1

Thema: Einsatz von Dragon in Anwaltskanzleien

Ich berate Anwaltskanzleien in Organisationsfragen. Informationen hierzu finden sie unter ...

[Anmerkung des Moderators: Name und Inhalt des "Beitrags" geändert, Werbung für sich müssen Sie schon woanders machen, das ist ein Anwenderforum!]

2

Re: Einsatz von Dragon in Anwaltskanzleien

Weil der Urheber des Themas es nicht lassen konnte, bei mir per E-Mail nachzuhaken, hier die abschließenden Stellungnahmen dazu:

"Hallo Herr Wilke,
sorry, daran hatte ich nicht gedacht. Das war auch nicht als Werbung gedacht, sondern nur als Hinweis auf meine Tätigkeit, damit die Kanzleien überhaupt sich an einer Diskussion beteiligen.
Evtl. kann man den Eingangssatz ja einfach löschen.

Besten Gruß
..."

"Nein, das werden wir nicht machen. Das Forum wird von privaten Anwendern veranstaltet, ausschließlich für private Anwender. Die Verbreitung wirtschaftlicher Interessen, generell und vor allem indem sie an die Popularität des Forums angehängt wird, wird hier nicht toleriert.

Die Diskussionen ergeben sich aus dem effektiven Bedarf der Anwender, nicht aber aus dem irgendwelcher Anbieter.

Und damit ist das Thema für mich erledigt.

Ihre Rückmeldung werde ich (anonymisiert) noch ins Forum stellen, und meine Antwort darauf – als abschreckendes Beispiel.

Leben Sie wohl

Rüdiger Wilke"

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM