1

Thema: Nuance Zubehör

Liebes Forum,
Die besten Ergebnisse erzielt man mit Headsets mit USB-Anschluss. Ich habe mehrere Lizenzen, bei denen jeweils das "offizielle" Headset von Dragon dabei ist. Leider habe ich nur einem Paket einen Adapter für den Anschluss eines "Klinkensteckers" an die USB-Schnittstelle gefunden. Frage: Kann man dieses Teil nachbestellen? Dadurch hätte ich für meine vielen verschiedenen Arbeitsplätze jeweils das gleiche Headset.

2

Re: Nuance Zubehör

Nicht, dass das von Bedeutung wäre, aber warum haben Sie mehrere Lizenzen? -

Wenn Sie lediglich in einem Paket einen USB-Adapter gefunden haben, war das wohl die Professional Edition. So etwas bei Nuance "nachzubestellen" ist sicherlich illusorisch.

Aber es handelt sich dabei um handelsübliche Andrea USB-Adapter, die man ganz bestimmt irgendwo finden dürfte.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

3

Re: Nuance Zubehör

Nur mal so Neugier halber Kann mich jemand aufklären, wozu man einen solchen Adapter braucht? Geht es um einen analogen Kopfhörer und die Umwandlung von dessen Input in ein digitales Signal? Da wäre es doch viel schlauer, sich einen digitalen Kopfhörer zuzulegen.

Dragon Legal Group 14.00.000.277, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.4, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD

4

Re: Nuance Zubehör

Meinhard schrieb:

Geht es um einen analogen Kopfhörer und die Umwandlung von dessen Input in ein digitales Signal?

Ja.

Da wäre es doch viel schlauer, sich einen digitalen Kopfhörer zuzulegen.

Ja.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

5

Re: Nuance Zubehör

Danke für die Beiträge. Es ist nicht so einfach wie gedacht. Ich habe mehrere Lizenzen, weil ich auch auf mehreren Rechnern arbeite, bei denen aber möglichst nur ein Profil verwendet werden soll. Wie gestern geklärt, ist die Diktierquelle im Profil gespeichert. Dieses halte ich auf einer Netzwerkfestplatte mit Synchronisierungstools immer auf dem neuesten Stand. An einem anderen Standort habe ich aber ein anderes Headset. Das mitgelieferte erschien mir immer als etwas "minderwertig", was aber neuerdings nicht der Fall ist. Ich habe, wie gestern geschrieben. in einem der "DNS Premium" Pakete den erwähnten Adapter gefunden, mit dem das Headset tatsächlich besser funktioniert als mit dem Klinkenstecker. Außerdem kann man es leichter anschließen. Im Laufe der Jahre habe ich festgestellt, dass viele USB-Headsets überhaupt nicht mit Dragon funktionieren, da sie eine viel zu geringe Grundlautstärke haben, die man leider nicht über Windows verändern kann. Da ist manchmal ein ganz einfaches Mikrofon einer 10 Euro-Einheit besser als ein teures Headset, da Dragon beim ersten Test immer sagt "Die Lautstärke ist zu gering". Wenn, wie hier geschrieben, das Teil (der USB-Klinkenadapter) nicht besonders "exotisch" ist, kann ich ja versuchen, es im Zubehörhandel zu erwerben. Ich arbeite auch viel mit mobilen Diktiergeräten, das "Umsetzen" geht aber nur, wenn ein Headset eingesteckt ist und auch gut funktioniert. Zu den Lizenzen: Als ehrlicher Anwender "aktiviere" ich jede Lizenz genau dreimal, wie es (nach Auskunft der Kundenbetreuung schon vor Jahren) gerade noch erlaubt ist. Insgesamt habe ich an drei Wohnorten neun Rechner. Ich arbeite seit fast einem Jahrzehnt mit der Spracherkennung und habe bei der Version 13 einen erheblichen Fortschritt gespürt, man kann auch literarische Texte recht problemlos diktieren, besonders erstaunlich ist die Fähigkeit von Dragon, Komposita, auch fremde, auf Anhieb zu erkennen. Dennoch wäre halt mein Ziel, das Profil so zu verfeinern, dass es wirklich fast alles erkennt. Gibt es da eine "Maximalgröße"? Mein Profil liegt derzeit etwa bei 700 MB, ich hätte gerne gewusst, ob dies viel oder wenig ist und wie sich diese Datei weiterentwickelt. Zu meiner Schande muss ich allerdings einräumen, dass ich in all den Jahren die Korrekturfunktion viel zu wenig verwende, was ich aber nun mit DNS Premium 13 ändern möchte. Daher die kürzlich gestellte Frage nach einer einfachen gedruckten "Befehlsliste", was aber als unmöglich deklariert wurde. Die Befehle muss man aber auswendig lernen, wenn man das Korrekturfenster und weitere Funktionen tastaturlos durchführen möchte. Daher wäre eine ganz einfache Liste mit wenigstens den 100 gebräuchlichsten Befehlen ein Desiderat.
Nochmals: Ich finde dieses Forum wirklich sehr gut, weil man viele Dinge nur durch Ausprobieren oder durch erfahrenere Verwender in den Griff bekommt. Manche vergebliche Aktion lässt sich so vermeiden. Daher werde ich auch hier immer wieder fleißig hineinschauen und posten.
Viele Grüße und allen viel Erfolg mit dem Programm!

6

Re: Nuance Zubehör

Wenn die Anmerkung gestattet ist: Auch literarischen Texten schadet es nicht, ab und an einen Absatz einzufügen und die zu transportierenden Gedanken etwas zu sortieren… Der Bewusstseinsstrom mag schon für einen Literaturnobelpreis gut gewesen sein, aber das ist lange her.

Nur damit sich hier nichts Falsches festsetzt: Die Auskunft der Kundenbetreuung entspricht nicht dem Text der Lizenzvereinbarungen zu den bisherigen Versionen (vor Version 14), da die Lizenzierung pro Sprecher erfolgte (jetzt ist das angeblich nur noch bei den Group-Editionen so).
Die Auskunft, drei Aktivierungen seien „gerade noch erlaubt“, ist daher unrichtig – wie so vieles, was von der „Kundenbetreuung“ kommt –, abgesehen davon, dass das Konzept eines „gerade noch Erlaubtseins“ juristisch und normtheoretisch fragwürdig ist, um das Mindeste zu sagen. Nach glaubhaften Aussagen soll die automatische Aktivierung erst nach dem zehnten Rechner gestreikt haben.

Mein deutsches Benutzerprofil ist ein gutes Jahr alt und etwa 2,2 GB groß (Windows-Version).

Zur Nutzung der Korrekturfunktion benötigt man nicht 100 Befehle, sondern eigentlich nur ein bis zwei, nämlich "korrigier das" und "korrigier XYZ". Der Rest geht per Maus oder mittels der angezeigten "Nimm"-Befehle. Diese Liste geriete also tatsächlich eher übersichtlich. Abgesehen davon wurde Ihnen der Link zu einer Übersicht der gängigsten Befehle schon gewiesen, lesen müssen Sie schon selbst.

Dragon Legal Group 14.00.000.277, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.4, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD

7

Re: Nuance Zubehör

Danke für die schnelle Antwort,

1. Absätze sind tatsächlich eine gute Erfindung, sorry, dass ich sie zu wenig genutzt habe....

2. 2,2 GB ist schon eine ganze Menge, danke für die Information.

3. Ich werde jetzt einmal eine "4. Aktivierung" versuchen, mehr als streiken kann das System nicht, eine Lizenz habe ich schon noch in Reserve.

4. Die einfachen Korrektur-Befehle kann ich schon nutzen, aber es geht halt nicht nur ums reine Korrigieren, sondern auch um tägliche Befehle, z. B. auch Formatieren usw. Den Link zu der Befehlsliste werde ich nutzen.

5. Nur noch eine kleine Anmerkung: Nach meiner Erfahrung ist die Größe des Arbeitsspeichers bei DNS 13 sogar noch entscheidender als die Prozessorgeschwindigkeit, wenn ich bei einem "schwächeren" Rechner über eine Seite diktiere, kommt die Fehlermeldung "Dragon kann keinen Text mehr aufnehmen/umsetzen" oder so ähnlich. Ich habe einen (sogar extwas älteren) Rechner mit 32 GB, der geht mit Spracherkennung am besten.

6. Nochmals Entschuldigung für die geringe Übersichtlichkeit des letzten Textes. Ich bleibe dennoch hier im Forum am Ball, einen "Befehlskurs" gibt es im Forum auch, habe ich gestern noch gesehen, das werde ich ebenfalls nutzen.

Viele Grüße an alle!

8

Re: Nuance Zubehör

Gilby2000 schrieb:

wenn ich bei einem "schwächeren" Rechner über eine Seite diktiere, kommt die Fehlermeldung "Dragon kann keinen Text mehr aufnehmen/umsetzen" oder so ähnlich.

Das hat vermutlich eine andere Ursache als einen zu geringen Arbeitsspeicher. Wie Sie den Signaturen entnehmen können, gibt es hier richtige Profis, die mit 4 oder 6 GB auskommen.
Um Näheres zu sagen, müsste man den genauen Wortlaut der Fehlermeldung und die Situation kennen (direktes Diktat oder Umsetzung einer Aufnahme, Diktat als einziger Ausdruck ohne jede Pause etc.) und natürlich auch die exakte Hardware-Konfiguration. Interessant wäre ferner, ob Sie – so vorhanden – unter Optionen > Daten die Option zum Speichern des Diktats mit dem Dokument verwendet haben. Schließlich wäre die Frage, welche Zahl hinter der Option „Für die Wiedergabe reservierter Speicherplatz“ an selbiger Stelle steht. Ggf. mal auf 300 MB erhöhen.

Dragon Legal Group 14.00.000.277, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.4, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD

9

Re: Nuance Zubehör

Nur eine einzige Ergänzung möchte ich dazu machen:

Ich arbeite auch viel mit mobilen Diktiergeräten, das "Umsetzen" geht aber nur, wenn ein Headset eingesteckt ist und auch gut funktioniert.

Ist nicht korrekt. Wenn man dem Profil eine Diktierquelle für digitale Rekorder hinzufügt, kann man das Profil mit dieser Quelle auch öffnen, ohne dass ein Mikrofon angeschlossen ist.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

10

Re: Nuance Zubehör

Danke für die beiden Beiträge,

Ich werde beides einmal ausprobieren. Nochmals Entschuldigung, wenn ich hier so "banale" Fragen stelle, aber es ist einfach manchmal viel schneller und bequemer, ein Problem hier zu veröffentlichen, als in der Softwaredokumentation nachzuschauen. Vielleicht haben auch andere Anwender dadurch etwas davon, das ist ja der Sinn eines Forums.

Viele Grüße

Gilby2000

11

Re: Nuance Zubehör

Gilby2000 schrieb:

Nochmals Entschuldigung, wenn ich hier so "banale" Fragen stelle

So banal finde ich die Fragen gar nicht. Es zeigt sich eben immer wieder, dass man auch nach jahrelanger Verwendung des Programms nicht unbedingt mit allen darin versteckten Feinheiten zwangsläufig vertraut ist. Und richtig, für die Allgemeinheit hier ist die Erörterung konkreter Fragestellungen bestimmt ein großer Gewinn.

Ich begrüße es jedenfalls.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

12

Re: Nuance Zubehör

Da muss ich beipflichten und bedanke mich auch hiermit bei den Moderatoren. Durch das "Mitlesen" der Probleme anderer und die entsprechenden Antworten konnte ich bisher sehr viel lernen.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende an alle.

Dragon Professional Individual 15 seit 27.09.2016 (Dragon seit NaturallySpeaking 10 Preferred)
Mikrofon: Wireless Headset Jabra Pro 9470 für Telefon u. Diktat (stationär)
Mikrofon: Bluetooth Headset PLANTRONICS VOYAGER LEGEND UC (für unterwegs)
Notebook 17,3 Zoll mit Core i7-3630QM, 2,4GHz, 8GB RAM, 2x SSD-Festplatten - Win 7 Prof. 64 bit

13

Re: Nuance Zubehör

Liebes Forum,
Bezüglich der Frage der Aktivierungen der Software: Ich habe es das fünfte Mal probiert, dann war Schluss. Ist nicht so schlimm, aber es sollte hier bekannt gemacht werden. Ich bleibe am Ball, Umsetzung mit mobilen Diktiergeräten soll in Zukkunft mein Hauptthema sein.
Viele Grüße

14

Re: Nuance Zubehör

Liebes Forum,
Wie bekannt, arbeite ich mit verschiedenen Rechnern, aber dem gleichen Benutzerprofil, das natürlich im Laufe der Zeit immer größer wird. Kleiner Tipp: Mit einem Datensynchronisierungstool kann man das Profil vor dem Start (bei Speicherung auf einem Datenträger, z. B. Netzwerkfestplatte, USB-Stick) auf dem neuesten Stand halten.

Dennoch eine Frage: "Genauigkeitsoptimierung": Wie oft durchführen? Wird bei mir recht oft vorgeschlagen, dauert auch ziemlich lange. Ist der Effekt spürbar?

Viele Grüße