1

Thema: Stand-by

Hallo Community,

Wenn ich meine Arbeit mit dem Computer unterbreche, schalte ich meistens in den Energiesparmodus. Wenn ich später die Maus bewege, startet der Computer sofort wieder – Dragon macht allerdings Probleme und reagiert nicht mehr auf Eingaben. Woran kann das liegen?

Bisher habe ich mich damit geholfen, das Programm zu schließen und danach neu zu starten – mit dem Ergebnis dass ich mir manchmal sogar schon mein Profil beschädigt habe oder plötzlich 2 Prozesse (laut Task Manager) gestartet waren.

Dragon NaturallySpeaking 15, Windows 10, Intel I5 mit 3,9 MHz

2

Re: Stand-by

Hallo Eisvogel,

das ist ein schon lange diskutiertes Problem (für manche) der Windows-Edition von Dragon (im Mac ist dies kein Problem). Obwohl es bei mir immer gut gegangen ist, ist es standardmäßige Best Practice-Empfehlung, Dragon vor dem Wechsel in den Standbymodus immer zu beenden. Eine andere Abhilfe kenne ich nicht.

Dragon Legal Group 15, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.7, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD

3

Re: Stand-by

Hallo Meinhard,

danke für den Tipp! Die Spracherkennung war bisher immer das Hauptargument gegen einen Mac, da ich gelesen habe das NaturallySpeaking in punkto Zuverlässigkeit und Umfang der Sprachbefehle immer noch die Nase vorn hat. Umso mehr freut es mich zu sehen, dass du Erfahrungen mit beiden Welten und mir sicher sagen kannst ob die Unterschiede wirklich so gravierend sind?

Schönen Abend

Dragon NaturallySpeaking 15, Windows 10, Intel I5 mit 3,9 MHz

4

Re: Stand-by

Ja, die Unterschiede sind erheblich. An anderen Stellen dieses Forums habe ich mich dazu schon detaillierter geäußert, das will ich nicht alles wiederholen.

Der Windows-Drachen ist generell stabiler und arbeitet besser mit den typischen Zielanwendungen. Der Mac-Drachen hat die Nase meines Erachtens bei der Geschwindigkeit vorn sowie bei den Möglichkeiten zur Erstellung von Befehlen, aber das ist es auch schon.
Teilweise sind die Unterschiede systembedingt, weil OS X aus Sicherheitsgründen Programmen nicht so leicht den Zugriff auf andere Programme bzw. deren Fenster erlaubt. Teilweise sind die Unterschiede auch historisch bedingt oder beruhen auf schlampiger Programmierung, die die Mac-Version weniger stabil machen.

Man sollte sich sicher keinen Mac kaufen, um endlich Dragon für Mac benutzen zu können, es ist eher umgekehrt: Wenn man aus anderen Gründen einen Mac hat oder unbedingt haben will/wollte (wie ich), ist Dragon für Mac eine Möglichkeit, um auch damit leidlich per Spracherkennung arbeiten zu können. Eine andere Möglichkeit ist natürlich, auf dem Mac Windows laufen lassen (virtuell oder nativ) und damit auch Dragon für Windows. Aber das ist schon recht speziell (und bringt Ihr Ausgangsproblem mit dem Standby wieder zurück)...

Dragon Legal Group 15, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.7, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD

5

Re: Stand-by

danke für die Antwort! Ich glaube, ich werde die Sache mit dem Mac doch noch etwas herausschieben und hoffen das DragonDictate noch etwas zuverlässiger wird.

Dragon NaturallySpeaking 15, Windows 10, Intel I5 mit 3,9 MHz

6 Zuletzt bearbeitet von Eisvogel (19.09.2016 00:40:10)

Re: Stand-by

Hallo nochmal,

Gibt es mittlerweile eine Lösung für das Problem, dass der Drachen nach dem aufwachen aus dem Energiesparmodus nicht mehr funktioniert?

Dragon NaturallySpeaking 15, Windows 10, Intel I5 mit 3,9 MHz

7

Re: Stand-by

Ich wüsste nicht, dass jemals nach einer Lösung dafür gesucht wurde. Entweder man vermeidet den Stand-by-Modus, oder man schließt Dragon vorher.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

8

Re: Stand-by

… und das ist nicht nur ein Problem vom Drachen, sondern wohl eher ein Problem von Microsoft mit ihrem Ruhezustand. Es führt bei vielen Programmen nach dem Aufwachen zu Merkwürdigkeiten… Ich vermeide den Ruhezustand daher konsequent.

Gruß, Angelika

Intel Core 2 Duo P8700 (2,53 GHz, 3 MB L2 Cache), 4 GB RAM, Windows 7 32-Bit, Dragon NaturallySpeaking 13 Prof, MS Office 2007

9 Zuletzt bearbeitet von antonbokaj (20.09.2016 12:45:52)

Re: Stand-by

Komme gerade auf der Suche nach einer Problemlösung hier vorbei muss sagen: bei mir hat keines meiner zahlreichen installierten Programme irgendwelche Probleme mit dem Ruhezustand – nur Dragon ...

Und da ich das ansonsten wunderbare Programm intensiv nutze, fäinde ich es prima, wenn es wie auch immer zu einer Lösung kommt. Und die "Vermeidung des Ruhezustands" ist meines Erachtens keine sinnvolle ...

Eigentlich wäre der Hersteller dran, oder?