1 Zuletzt bearbeitet von JKDuck (24.10.2016 10:18:31)

Thema: Anlegen eines Diktiergerätes im Benutzerprofil scheitert –wiederholbar

Produkt: Dragon Naturally Speaking 13.0 Legal

In meinem Benutzerprofil ist bislang nur ein BT-Headset eingerichtet. Nach Ihrer Hilfeseite ist es sinnvoll, ein Diktiergerät (DIGTA7 von Grundig) als weiteres Gerät "Rekorder" dem Profil hinzufügen. Ich bin den ganzen Prozess durchgegangen, habe den Text "Einführung in die Spracherkennung" diktiert, die Datei *.ds2-Datei auf den Laptop übertragen und die Datei in das "Training" geladen. Nach klick auf "Training starten" tut sich: nichts - über (gefühlte) Stunden. Die automatische Weiterleitung  "zur nächsten Seite" findet nicht statt., stattdessen wird die Meldung angezeigt: "Das Benutzerprofil ist für das Arbeiten mit Dragon Naturally Speaking noch nicht ausreichend vorbereitet. Führen Sie  als erstes das Training durch."  Nach click auf OK verschwindet die Meldung, und die Dragon Leiste wir komplett grau angezeigt. Wenn ich dann das Profil erneut lade, erscheint die Meldung: "Das Training für dieses Benutzerprofil wurde noch nicht erfolgreich abgeschlossen. Um fortzufahren, schließen Sie das Training für das Diktiergerät jetzt bitte ab." 
Diese Schleife bin ich jetzt viermal durchlaufen, immer mit dem gleichen Ergebnis einmal unterbrochen auch durch einen kompletten Neustart des Rechners, zweimal auch ohne irgendein parallel laufendes Programm.  Die Ressourcen meines High-End Laptop werden von dem Prozess bei weitem nicht ausgeschöpft:

Beitrags-Anhänge

natspeak.docx 220.46 kb, 8 Downloads seit 2016-10-23 

Sie haben nicht die Berechtigung, um diese Datei herunterzuladen.

2

Re: Anlegen eines Diktiergerätes im Benutzerprofil scheitert –wiederholbar

JKDuck schrieb:

Nach Ihrer Hilfeseite ist es sinnvoll

Welche Hilfeseite meinen Sie denn nun? - Vielleicht am falschen Ort registriert?!

Wenn der Arbeitsspeicher mit 72% belegt ist, wie im Screenshot zu sehen, bewegen Sie sich im oberen Drittel, was nicht gerade ökonomisch ist, also sind die Ressourcen vielleicht doch zu knapp. Und wenn Sie den Trainingsprozess selbst abbrechen, oder wenn er, wie Sie sagen, durch andere Prozesse abgebrochen wird, kann er nicht erfolgreich abgeschlossen werden.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

3 Zuletzt bearbeitet von JKDuck (24.10.2016 10:17:20)

Re: Anlegen eines Diktiergerätes im Benutzerprofil scheitert –wiederholbar

R.Wilke schrieb:

Welche Hilfeseite meinen Sie denn nun? - Vielleicht am falschen Ort registriert?!

Nein, diese http://dragon-spracherkennung.forumprof … enden.html meinte ich.

R.Wilke schrieb:

also sind die Ressourcen vielleicht doch zu knapp

72% von 20 GB  Arbeitsspeicher macht immer noch 5.6 GB freien Arbeitsspeicher aus - viel entscheidender ist aber doch wohl die freie CPU-Kapazität, die daas Programm scheinbar gar nicht nutzt.   

R.Wilke schrieb:

wenn Sie den Trainingsprozess selbst abbrechen, oder wenn er, wie Sie sagen, durch andere Prozesse abgebrochen wird

Weder ich noch andere Prozesse brechen ab, sondern Dragon Naturally Speaking höchst selbst bricht ab. Nach laden des Diktates tut sich buchsätnbich nichts, der Fortschrittsbalken beginnt nicht einmal zu laufen.
Also ein Bug.

Beitrags-Anhänge

dragon.JPG 153.04 kb, Datei noch nie heruntergeladen. 

Sie haben nicht die Berechtigung, um diese Datei herunterzuladen.

4

Re: Anlegen eines Diktiergerätes im Benutzerprofil scheitert –wiederholbar

Nur um sicherzugehen: Sie haben es selbstverständlich mal mit einer weiteren Aufnahme versucht um auszuschließen, dass das Problem an der "Sounddatei" liegt?

Noch ein kleiner Hinweis: Auch in Version 13 war es nicht stets nötig, für ein Diktiergerät eine eigene Quelle einzurichten (ich habe keine Vorteile bemerkt und Aufnahmen aus meinem Philips-Diktiergerät einfach mit der für das Philips SpeechMike angelegten Quelle umsetzen lassen). Aufnahmen aus einem Diktiergerät erreichen m.E. ohnehin nie Top-Qualität bei der Umsetzung. Aber bei einer primären BT-Quelle wird eine solche Einheitslösung wohl in Version 13 so nix. In Version 15 soll das alles ja ohnehin Geschichte sein, hört man.

Dragon Legal Group 14.00.000.277, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.6, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD

5

Re: Anlegen eines Diktiergerätes im Benutzerprofil scheitert –wiederholbar

JKDuck schrieb:

Also ein Bug.

Ein Bug wäre es, wenn es nie funktionieren würde. Ich alleine aber habe sicher schon Dutzende von Audioquellen auf genau diesem Weg angelegt, und ich bin nicht der Einzige.

Wie Meinhard schon vermutet hat, kann es auch sehr wohl an der Audio-Datei liegen. Wenn Sie sie einstellen, können wir es testen.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM