1

Thema: Diktierquellen in DNS 13 löschen

Hallo,

unter:

http://dragon-spracherkennung.forumprof … schen.html

steht, wie man in DNS bis zur Version 12.5 auch die Diktierquellen löschen kann. In der neuen Version gibt es jetzt einen Extrapunkt „Diktierquellen verwalten“. Dort kann man aber nur vorhandene Diktierquellen auswählen und neue Diktierquellen hinzufügen.

Bei meiner Spielerei mit der Ablage des Benutzerprofils auf einem „OneDrive“ sind mehr oder weniger versehentlich viele Diktierquellen entstanden und ich möchte nun die eine oder andere löschen. Jetzt habe ich gesucht und keinen Menüpunkt gefunden. Hat jemand eine Idee oder einen Hinweis? Oder warte ich einfach bis 13.5?

Gruß

A. Wagner

DNS 15.0 Individual mit SpeechMike LFH 3510, Intel(R) Core(TM)M-571 CPU, 8 GB RAM, Windows 10 Pro. 64 Bit

2

Re: Diktierquellen in DNS 13 löschen

a.wagner schrieb:

ich möchte nun die eine oder andere löschen

Das möchte ich auch. Und es geht mir wie Ihnen, Herr Wagner: Nirgends ein Hinweis oder eine Möglichkeit, Diktierquellen zu löschen. Ob unsere Profis hier fündig werden?

Hans Löhr

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

3

Re: Diktierquellen in DNS 13 löschen

Das geht schon, manuell mittels Eingriff in den Benutzer-Ordner, und die folgende Beschreibung ist ausdrücklich als auf eigenes Risiko zu verwenden gekennzeichnet.

Als bekannt setze ich voraus, was ein Benutzer-Ordner ist und wie man ihn findet, und beschreibe einen konkreten Fall, den ich bei mir erprobt habe.

Dragon vergibt für jeden Typ von Diktierquelle eine bestimmte Kennziffer, so z.B. "2" für USB-Geräte, oder "8" für digitale Rekorder (besser gesagt: Audio-Dateien von der Festplatte). Die erste hinzugefügte USB-Quelle erhält dann die laufende Nummer: 2 1, die zweite: 2 2, usw.

Damit einhergehend werden im Profilordner Unterordner angelegt namens:

2_1
2_1_container

und:

2_2
2_2_container

Für den Fall, dass man bislang zwei USB-Quellen hinzugefügt hat. Weil die Zahlenfolgen an sich nichtssagend sind, außer dass sie anzeigen, was in welcher Reihenfolge hinzugefügt wurde, kann man mittels Blick in die Datei "aoptions.ini" nachschauen, um welches Gerät es sich dabei handelt, denn dort ist der sog. "FriendlyName" (wie er aus der Erkennung der Geräteinstanz hervorgeholt wurde, aber das geht jetzt ganz klar zu weit) wieder zu finden.

In Übereinstimmung dazu findet man in der Datei "acoustic.ini"  damit korrespondierende Einträge der folgenden Form:

[Base Acoustic]
2 1=Deutsch | BestMatch V
8 1=Deutsch | BestMatch V
2 2=Deutsch | BestMatch V

usw.

Also um es zu vereinfachen, in dem Fall ging es darum, die zweite hinzugefügte USB-Quelle zu entfernen, was damit bewerkstelligt wurde, dass folgende Elemente aus dem current Ordner gelöscht wurden:

2_2 (Ordner)
2_2_container (Ordner)

Alle Zeilen in "acoustic.ini", die mit "2 2=..." beginnen.

Beim nächsten Laden des Profils wird die betreffende Quelle nicht mehr gelistet.

Aber Kinder, bitte nicht zu Hause nachmachen, wenn ihr nicht wisst, was ihr tut, und bitte nicht eure Probleme damit berichten.

Vielleicht machen wir mal ein Programm, womit das automatisiert wird - schließlich steht Weihnachten vor der Tür.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

4 Zuletzt bearbeitet von Dioskur (12.12.2014 22:42:04)

Re: Diktierquellen in DNS 13 löschen

a.wagner schrieb:

Oder warte ich einfach bis 13.5

Werden wir wohl müssen, falls Rüdiger den genialen Upgradern von Nuance nicht zuvorkommt.

HL

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

5

Re: Diktierquellen in DNS 13 löschen

Na das sieht wirklich so aus, wie besser abwarten. Wenn ich dran denke, dass ich da noch mit einem Serverprofil arbeite, könnte es gefährlich werden. Aber mal sehen, vielleicht habe ich ja im neuen Jahr Mut dazu.

Gruß

A. Wagner

DNS 15.0 Individual mit SpeechMike LFH 3510, Intel(R) Core(TM)M-571 CPU, 8 GB RAM, Windows 10 Pro. 64 Bit

6

Re: Diktierquellen in DNS 13 löschen

Dioskur schrieb:
a.wagner schrieb:

Oder warte ich einfach bis 13.5

Werden wir wohl müssen, falls Rüdiger den genialen Upgradern von Nuance nicht zuvorkommt.

HL

Erledigt:

http://dragon-spracherkennung.forumprof … kript.html

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

7

Re: Diktierquellen in DNS 13 löschen

Nachdem dem Upgrade meines Androids auf Lollipop geht das Remote-Mikro nicht mehr.
Jetzt wollte ich es neu installieren - aber siehe oben, man kann offenbar keine angelegte Diktierquelle (leicht) löschen.
Auch ein zweites Remote-Mikro kann man offenbar nicht hinzufügen, oder? (Was ich auch seltsam finde.) Jedenfalls ist mir das nicht gelungen.
Recht unbefriedigende Situation...

8

Re: Diktierquellen in DNS 13 löschen

Mir erschließt sich nicht die Notwendigkeit, weder die genannte Diktierquelle "Dragon-Remote-Mikrofon" zu löschen noch dafür eine eine zweite anzulegen. Mikrofon (Smartphone) und Gerät (PC,  ...) kommunizieren per WLAN über eine IP-gestützte Verbindung und Portfreigabe, wobei beide Geräte im selben Subnetz angemeldet sein müssen. Die Smartphone App "Dragon Remote Mikrofon"(=Mikrofon) braucht als Parameter das Dragon-Profil, IP-Adresse des PC etc. und eine Portfreigabe (standardmäßig 51001). Falls sich daran etwas ändert, kann man in der App  eine weitere Verbindung (=zweites Mikrofon) definieren. Was Sie sicherlich getan haben. Ich würde vermuten, dass die Dragon-App mit Lollipop (noch) Probleme hat.   
Gruß, Pascal

9

Re: Diktierquellen in DNS 13 löschen

Hallo,

da es auch in der aktuellen Version DNS 15 keinen Knopf zum Löschen einer Diktierquelle gibt und der hier im Thread verlinkten Beitrag auch kein Skript mehr enthält, frage ich an, ob es für DNS 15 einen Weg gibt, Diktierquellen zu löschen.

Wenn das einen neuen Thread wert ist, bitte ich Herrn Wilke um Verschiebung dieses Beitrages hier.
Ich wollte jetzt nicht einfach die ganze Problembeschreibung noch einmal wiederholen, hier hat sich eigentlich keine grundlegende Veränderung des Programms ergeben.

Jedenfalls wäre ich über Hinweise dankbar, da ich mal wieder eine Diktierquelle löschen möchte.

Gruß

A. Wagner

DNS 15.0 Individual mit SpeechMike LFH 3510, Intel(R) Core(TM)M-571 CPU, 8 GB RAM, Windows 10 Pro. 64 Bit

10

Re: Diktierquellen in DNS 13 löschen

Siehe meine Antwort per Mail ...

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM