1

Thema: Mikrofon ausstecken

Da mein Thinkpad nicht unendlich viele USB Anschlüsse hat, muss ich das Sennheiser SB 230 USB-Mikrofon manchmal vorübergehend ausstöpseln, solange ich nicht diktiere. Wenn ich es dann wieder einstecke, erkennt Dragon das Mikrofon nicht mehr und stürzt meistens ab. Ich kann nur mithilfe eines Neustarts von Dragon wieder diktieren, aber der dauert unendlich lange … Weiss jemand eine bessere Lösung?
Dragon Professional individuell 15, Office 2016, Windows 8.1 64 Bit

Dragon Professional Individual 15
Windows 8.1  64 bit
Office 2016

2

Re: Mikrofon ausstecken

matzewol schrieb:

Weiss jemand eine bessere Lösung?

Das ist doch kein Problem: Kaufen Sie sich einen USB-Hub (gibt es für unter 10 EUR), wo Sie 4 USB-Geräte anschließen können.
Gruß, Pascal

3

Re: Mikrofon ausstecken

P.Roch schrieb:

Kaufen Sie sich einen USB-Hub (gibt es für unter 10 EUR), wo Sie 4 USB-Geräte anschließen können.
Gruß, Pascal

Danke für die Antwort. Geht das auch anders, mit einem Software-Walkaround? Ich möchte keinen zusätzlichen Kabelsalat auf meinen Schreibtisch und muss die USB Kabel manchmal einfach deswegen ausstrecken, um den PC herumzudrehen oder den Raum zu wechseln. Wenn ich vorübergehend auf das im PC eingebaute Mikrofon umschalte, werden wieder neue Sprachdateien geladen, was unendlich dauert …

Dragon Professional Individual 15
Windows 8.1  64 bit
Office 2016

4

Re: Mikrofon ausstecken

hilft vielleicht: vor dem Ausstöpseln Dragon nicht ganz herunterfahren sondern nur Benutzerprofil schließen. Dann wieder Einstöpseln und Benutzerprofil öffnen- geht vielleicht schneller. Alternativ dazu Bluetooth Mikro mit langem Mikrofonbaum benutzen- gibt schon ganz ordentliche Geräte.

5

Re: Mikrofon ausstecken

Irgendetwas stimmt hier nicht, oder es ist falsch dargestellt. Im ersten Bericht ging es um das Ausstöpseln und Einstöpseln des Mikrofons im laufenden Dragon-Betrieb.

Mit meinem Notebook habe ich kein Problem, bei laufendem Dragon das USB-Mikrofon auszustöpseln und später wieder einzustöpseln und sofort weiter zu diktieren. Sogar, wenn ich den Deckel zuklappe und das Notebook in die Tasche stecke und am nächsten Tag wieder heraushole, alles ohne vorher Dragon zu beenden, wenngleich es dann auch etwas länger dauert, bis Windows und Dragon wieder in Gang kommen.

Selbstverständlich habe ich das USB-Mikrofon als Standard-Aufnahmegerät festgelegt und das eingebaute Mikrofon deaktiviert, damit erst gar keine Verwechslungen aufkommen.

Und dann wurde das hier nachgetragen:

Wenn ich vorübergehend auf das im PC eingebaute Mikrofon umschalte, werden wieder neue Sprachdateien geladen, was unendlich dauert …

Ja, das wundert natürlich nicht, wenn ein anderes Gerät zwischendurch verwendet wird, muss selbstverständlich eine neue Audioquelle geladen werden.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

6

Re: Mikrofon ausstecken

Ich darf Rüdigers Beobachtungen bestätigen: mein Dell Vostro und DPI 15 machen keine Probleme, wenn ich das Mikro bei gestartetem Dragon "ausstecke" (kuriose Wortschöpfung - muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Eigentlich ein Widerspruch in sich) und das Notebook schließe oder "herumdrehe".
Allerdings - das als Ergänzung - muss das Mikro ausgeschaltet werden, bevor es "ausgesteckt" wird. Andernfalls sind in der Tat Kräsch und Einfrieren zu erwarten, was sich auch relativ zuverlässig provozieren lässt. Vor allem auch, wenn in DragonPad diktiert wurde.
Gruß, Pascal

7

Re: Mikrofon ausstecken

P.Roch schrieb:

Allerdings - das als Ergänzung - muss das Mikro ausgeschaltet werden, bevor es "ausgesteckt" wird.

Danke, stimmt. Vergaß ich zu erwähnen, weil es, für mich wenigstens, selbstverständlich ist. Mein Mikro ist sowieso immer nur an, so lange ich diktiere, aber keine Sekunde länger.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM