1

Thema: Dragon 6 für Mac und Word 2016

Die Steuerung von Word 2016 mit Dragon soll neuerdings ja auf dem Mac angeblich funktionieren. (Unter Windows funktioniert sie nicht.) Der erste Versuch brachte keine besonders aufregenden Ergebnisse, die meisten Befehle, die in der Hilfedatei stehen, und die Word steuern sollen, werden zuverlässig in den Text geschrieben, aber das liegt ja vielleicht nur daran, dass diese Angaben falsch sind (wie gewohnt).

Aber zwei Fragen habe ich doch:

1. Wenn man Word mit Dragon steuern kann, mit welchen Befehlen kann man das Menüband verwenden? Also von einer Registerkarte auf die andere umschalten und dann einzelne Tasten dort drücken? Die Hilfedatei weiß gar nichts über das Menüband.

2. Wenn Dragon ein Wort getrennt geschrieben hat, und ich es zusammengeschrieben haben möchte, was muss ich tun? Unter Windows markiere ich die beiden Wörter und sage »schreib das zusammen«. In der Mac-Version funktioniert das nicht. Die Hilfedatei kennt das Problem nicht.

Kann mir da jemand helfen?

P.S.: Das sind zwei Fragen, die mir gerade wieder augestoßen sind, es sind nicht die wichtigsten. Aber die anderen kommen später. (Zum Beispiel wie ich eine Textpassage kursiv setzen kann. Beim Diktieren geht es anscheinend gar nicht, und wenn ich sie markiere und dann sage »mach das kursiv«, wird das letzte Wort vor dieser Passage kursiv gesetzt, was ich sehr witzig finde. Aber alles der Reihe nach...)

2 Zuletzt bearbeitet von Meinhard (16.08.2017 05:29:36)

Re: Dragon 6 für Mac und Word 2016

Auerhahn2017 schrieb:

(Unter Windows funktioniert sie nicht.)

Doch.

Zur ersten Frage: Ich glaube nicht, dass man in der Mac-Version das "Menüband" (Word Ribbon) ansprechen kann (außer natürlich mit dem Mausraster).
[Edit: Zur Ehrenrettung des Mac-Drachens sollte ich vielleicht noch ergänzen, dass es (natürlich) möglich ist, die Einträge des normalen Word-Menüs, also der Apple-Menüleiste, per Sprachbefehl aufzurufen, nach dem Muster: "Klick Menü XYZ".]

Zur zweiten Frage: Sie müssen leider erst die beiden Worte markieren, also z.B. "Markier Menü Band" und dann "verbinde das" sagen. Den direkten Weg gibt es in der Mac-Version nicht (übrigens unabhängig davon, ob Sie Word oder - was besser funktioniert - TextEdit als Diktiereditor benutzen.

Zu Ihren im P.S. genannten Problemen: Solche Effekte treten auf, wenn der interne Speicher von Dragon mit dem Word-Dokument nicht synchron ist (was oft vorkommt, wenn auch händisch getippt wurde oder wenn, was unbedingt zu vermeiden ist, das Dokument eine Tabelle enthält).
Da hilft (außer bei Tabellen im Text) manchmal der Befehl "Dokument zwischenspeichern" (hat nichts mit dem Speichern auf die Festplatte zu tun). Am besten ist es aber wie gesagt, in TextEdit zu diktieren und anschließend das Resultat in Word zu kopieren.

Das alles ist hier schon erörtert worden. Bitte schauen Sie das Forum aufmerksam durch (vielleicht unter Zuhilfenahme der Suche), bevor Sie weitere Fragen stellen. Dragon für Mac-Fragen werden hier nur gelegentlich beantwortet, wenn überhaupt.

Dragon Legal Group 15, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.13, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD