1

Thema: Schreibweise dauerhaft ändern

Hallo,

ich bin Neuling auf dem Thema Spracherkennung, teste gerade Dragon MPE und bin bisher sehr angetan...

Zur Benutzung habe ich eine Frage: Ich bevorzuge bei dem Wort "Angiographie" die alte und noch zulässige Schreibweise mit "ph" und nicht die von Duden empfohlene Angiografie. Dragon erkennt das Wort immer korrekt. Aber auch nach mehrfachen Korrekturen - mir wird dann bei der Korrektur stets als 1. Vorschlag die Schreibweise mit "ph" angeboten - bekomme ich immer die neue Schreibweise. Gibt es einen Weg, dies dauerhaft zu ändern?

Vielen Dank
HiB

DMPE 3.2. Tablemike 6in1. Win7pro. i7-4790, SSD, 8GB.

2

Re: Schreibweise dauerhaft ändern

HiB schrieb:

Gibt es einen Weg, dies dauerhaft zu ändern?

Mehrere!

Erst einmal: Mit der Version MPE kenne ich mich nicht so genau aus, insbesondere bin ich mir unsicher, ob die schon die aktuelle Menüführung auf dem Niveau der allgemeinen Version 15 von Dragon hat.

Wenn Sie in den Optionen das Kästchen "SmartFormat-Regeln anzeigen" aktiviert haben, müssten Sie jedenfalls in meiner Version von Dragon eigentlich bei der ersten Korrektur des Wortes den Vorschlag erhalten haben „immer die alternative Schreibweise Angiographie verwenden".

Ansonsten öffnen Sie einfach den Vokabulareditor ("Vokabular bearbeiten"), geben das gewünschte Wort (mit "f") ein und klicken unter "Gedruckte Form" auf die dort schon hinterlegte alte Schreibweise. Falls Ihre Version diese Funktion noch nicht kennt, können Sie weiter unten im Dialog eine alternative Schreibweise definieren.

P.S.: Mit einem ordentlichen Mikrofon, welches man in Mundnähe hält, wären Sie bestimmt noch viel angetaner :-)

Dragon Legal Group 15, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.13, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD

3

Re: Schreibweise dauerhaft ändern

Hinter "MPE" (bzw. DMPE) verbirgt sich die Medical-Edition: (Dragon) Medical Practice Edition. In der Version 3.x ist die im wesentlichen mit der Dragon NaturallySpeaking-Version 13.
Die DMPE beinhaltet mehrere Vokabulare, deshalb  kann die Standard-Schreibweise von Vokabular zu Vokabular differieren. Im Vokabular "Allgemein" finde ich nur das Wort "Angiographie", also in neuer Schreibweise, diese Schreibweise ist auch bei Zusammensetzungen ("Angiographiebefund") beibehalten. Im Gegensatz dazu ist im Vokabular "Radiologie" die neue Schreibweise als Standard implementiert.
Wie das geändert werden kann, hat Meinhard schon skizziert:

1. Menü: Vokabular / Vokabular bearbeiten
2. "Angiografie" in Feld "Suchen" eingeben, Wort in der Auflistung markieren
3. Schaltfläche "Eigenschaften"
4. Im Listenfeld "gedruckte Form" die Variante "Angiographie" auswählen.
5. OK bestätigen

Das Ganze selbstverständlich auch für die Ableitungen und Zusammensetzungen des Wortes. Viel Vergnügen! Aber danach ist das Problem für alle Zeiten vom Tisch.
Die Einrichtung "SmartFormat-Regeln" gibt es in der DMPE nicht.
Gruß, Pascal

4

Re: Schreibweise dauerhaft ändern

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Es funktioniert jetzt, wie gewünscht.

Hinsichtlich des Tischmikrofons bin ich hin und hergerissen, da die Freiheit an den Händen schön ist und die Bedienung (Ein-/Ausschalten) gut über die Maustasten funktioniert. Das Einhalten eines korrekten Abstands ist manchmal ein Problem...

Ein Handmikrofon werde ich in jedem Falle noch ausprobieren, wie gut sind hier die drahtlosen SpeeckMikes?

Viele Grüße
HiB

DMPE 3.2. Tablemike 6in1. Win7pro. i7-4790, SSD, 8GB.

5

Re: Schreibweise dauerhaft ändern

P.Roch schrieb:

Die DMPE beinhaltet mehrere Vokabulare, deshalb  kann die Standard-Schreibweise von Vokabular zu Vokabular differieren.

Au weia! Wie schlecht ist das denn? Nun ja, auch in der Juristen-Version gibt es sinnlose Unterschiede zwischen den Vokabularen.

P.Roch schrieb:

Die Einrichtung "SmartFormat-Regeln" gibt es in der DMPE nicht.

So was habe ich schon befürchtet.

[rant] Wieso wird den armen Medizinern eigentlich eine fast drei Jahre alte 13er-Version für maßlos überteuertes Geld aufgeschwatzt?
Kein Wunder, dass viele sich lieber die Standard-Version (DPI 15) kaufen und aufs Diktat in "Patientenverwaltungsprogramme" verzichten. [/rant]

Was Mikrofone angeht, war meine Bemerkung natürlich etwas maligne, weil dies ein schier endloses Thema ist. M.E. steht jedenfalls fest, dass Tischmikrofone bauartbedingt nie genauso gut sein können wie mundnahe Mikrofone (und erst recht nicht mit Dragon 13).
WENN Sie ein Handmikro ausprobieren, lassen Sie sich kein kabelloses SpeechMike Air aufschwatzen, sondern nehmen ein kabelgebundenes SpeechMike Premium, welches einen komfortablen Bewegungssensor zum Schalten des Mikrofons besitzt und genauere und schnellere Umsetzung ermöglicht.

Dragon Legal Group 15, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.13, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD

6

Re: Schreibweise dauerhaft ändern

@Mikrofon: Vielen Dank für die Empfehlung!

@DMPE3: Nach Informationen des Forums bei Knownbrainer soll DMPE4, wohl basierend auf Dragon 15, ziemlich fertig sein. Wird aber vom Hersteller zurückgehalten um Dragon medical one (cloudbasiert) zu pushen.
Insofern stellt sich in der Tat für mich die Frage, ob ich Dragon Medical oder das deutlich günstigere Dragon 15 erwerben soll. Das Diktat in Patientenakten ist für mich nebensächlich, hier könnte ich alternativ über einen Editor auch mit copy und paste arbeiten. Letztlich geht es um das Fachvokabular, das bei DMPE schon enthalten ist.

Viele Grüße
HiB

DMPE 3.2. Tablemike 6in1. Win7pro. i7-4790, SSD, 8GB.

7

Re: Schreibweise dauerhaft ändern

HiB schrieb:

Insofern stellt sich in der Tat für mich die Frage, ob ich Dragon Medical oder das deutlich günstigere Dragon 15 erwerben soll

Vielleicht gibt es ein günstiges Upgrade-Angebot - muss man abwarten. Bezüglich der Verträglichkeit der nicht-medizinischen Dragon-Editionen mit Patientenverwaltungsprogrammen (EMR) wäre noch zu eruieren, ob das Diktat gesperrt wird, a) solange in das EMR diktiert wird, b) wenn das EMR gestartet ist, aber in ein anderes Programm diktiert wird (in der Regel ist so, z.B. Aufruf von Word wegen Arztbrief) oder c) wenn ein EMR überhaupt auf dem Rechner installiert ist, also nicht mal "läuft".
Gruß, Pascal