1 Zuletzt bearbeitet von markus.hass (24.03.2018 23:06:52)

Thema: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

In unser in der Kanzlei werden einheitlich die 1.000er Zahlen mit „.“ formatiert. In der automatischen Formatierung habe ich eigentlich alles angeklickt, was geht.
Komischerweise erfolgt beim Drachen die Formatierung allerdings erst ab 10.000 richtig (also mit Punkt).
Lässt es sich noch ändern, dass z.B. 3466,99auch mit Tausender-Trennpunkt formatiert wird?

Dann noch eine weitere Frage:
Weiß jemand, wo ich die Lizenzbedingungen der 15er legal group Version finde? Bei der Installation habe ich natürlich mal wieder einfach den Akzeptieren-Haken gesetzt, ohne die Bedingungen genauer zu lesen.
Hier im Forum habe ich gelesen, dass man mit ein und derselben Lizenz sowohl den Diktanten-Arbeitsplatz als auch den Schreib-Arbeitsplatz mit der gleichen Lizenz bestücken kann, wenn der Schreibarbeitsplatz als reiner Korrekturplatz ausgestaltet ist.
Dem gegenüber meine ich hier gelesen zu haben, daß daß man nicht unbegrenzt viele Profile mit einer Lizenz anlegen darf. Bislang habe ich für meine Tests mit unterschiedlichen Mikrofonen und unterschiedlichen Arbeitsumgebungen jeweils eigene Profile angelegt.
Ich möchte vermeiden, dass ich irgendwann einmal keine Profile mehr anlegen kann. Oder gibt ein Löschen eines Profils wieder die Möglichkeit, ein weiteres Profil anzulegen?

(Hintergrund: unsere Lizenzen sind bereits ca. 15 Jahre alt und die monatlichen Programmpflegeentgelte bei unserem Hersteller (Dictanet) beinhalten die Updates, sodass ich immer mit aktueller Version arbeiten kann. Damals benötigten wir wirklich für jeden Arbeitsplatz eine eigene Lizenz. Möglicherweise ist das aber ja jetzt anders und wir bräuchten nicht mehr so viele Lizenzen)

Herzlichen Dank schon jetzt!

Beitrags-Anhänge

Screenshot 2018-03-24 21.46.04.png 32.98 kb, Datei noch nie heruntergeladen. 

Sie haben nicht die Berechtigung, um diese Datei herunterzuladen.
Dragon Legal Group 15.30.100.011 auf Windows 10 Home 64
Mikrofon: Plantronics Blackwire C710 M.
Laptop (Hauptrechner): Lenovo Yoga 910 Intel Core i7-7500U Processor ( 2,70GHz 4MB )
RAM: 16.0GB PC4-17000 DDR4 Soldered 2133MHz , 1TB SSD PCIe

2

Re: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

Herr Hass,

erst einmal nichts für ungut, aber Sie könnten vielleicht etwas sorgfältiger Korrektur lesen, obwohl wir schon an anderer Stelle erfahren haben, dass das bei Ihnen überwiegend delegiert wird. :-)

Zur eigentlichen Kernfrage: die Anzahl der Profile war noch nie begrenzt, und würde das irgendwann eingeführt werden, würde ich den Drachen zum Teufel jagen. Darüber hinaus denke ich nicht, dass Sie den Text der Lizenzbedingungen wirklich benötigen, und leider trifft es zu, dass man ihn nirgendwo findet, außer zum Zeitpunkt der Installation.

Und dann: die Formatierung des Tausendertrennzeichens lässt sich, leider, nicht ändern.

Was mich erschreckt: Dritt-Anbieter, Wegelagerer und Knebelverträge.

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

3

Re: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

Hallo Herr Hass,

die Frage nach dem Tausendertrennzeichen ist Dauerthema im Forum. Suchen Sie mal nach "Trennzeichen" oder "Tausendertrennzeichen". Oder in der Dragon-Hilfe unter der Rubrik "Zahlendarstellung".

Zur Lizenz kann bzw. muss Ihnen Dictanet Auskunft geben. Außredem: Welchen Wert haben Lizentbedingungen, wenn Sie nicht jederzeit zugänglich sind?

Gruß, Pascal

4

Re: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

Vielen Dank für die Hilfestellungen. Das anderweitig aufgeführte Skript habe ich übernommen und werde mich fortan trainieren, das Trennzeichen gesondert zu diktieren. Da ich bei Zahlen im Tausenderbereich ohnehin fast ausschließlich Beträge diktiere, bin ich zuversichtlich, mit dem Workaround klar zu kommen.

Dragon Legal Group 15.30.100.011 auf Windows 10 Home 64
Mikrofon: Plantronics Blackwire C710 M.
Laptop (Hauptrechner): Lenovo Yoga 910 Intel Core i7-7500U Processor ( 2,70GHz 4MB )
RAM: 16.0GB PC4-17000 DDR4 Soldered 2133MHz , 1TB SSD PCIe

5

Re: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

R.Wilke schrieb:

erst einmal nichts für ungut, aber Sie könnten vielleicht etwas sorgfältiger Korrektur lesen,

Sind Sie aber streng!

DNS 14 Professional Individual, billiges Standmikro
Lenovo Yoga i5 , Windows 10

6

Re: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

mbmz schrieb:
R.Wilke schrieb:

erst einmal nichts für ungut, aber Sie könnten vielleicht etwas sorgfältiger Korrektur lesen,

Sind Sie aber streng!

Ja, ich wollte mal Deutschpauker werden, aber die Bemerkung zielte auch auf einen Kontext hin. :-)

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

7 Zuletzt bearbeitet von markus.hass (27.03.2018 23:08:42)

Re: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

Vielen Dank für die Hilfe von dritter Seite. Obwohl ich die kleine Spitze in Form des erwähnten Kontexts (Korrektur wird entgegen der Empfehlung des Herrn Wilke auf die Mitarbeiterin delegiert) verstanden habe, musste ich beim ersten Lesen der Antwort auch schlucken. Manchmal tut es mir allerdings auch gut, mich darin zu üben, weniger eitel zu sein – schließlich bin ich froh um jede Hilfe, die mir hier zu Teil wird.
Insofern bleibt bei mir die Dankbarkeit und das erforderliche Bemühen um Besserung …

Dragon Legal Group 15.30.100.011 auf Windows 10 Home 64
Mikrofon: Plantronics Blackwire C710 M.
Laptop (Hauptrechner): Lenovo Yoga 910 Intel Core i7-7500U Processor ( 2,70GHz 4MB )
RAM: 16.0GB PC4-17000 DDR4 Soldered 2133MHz , 1TB SSD PCIe

8 Zuletzt bearbeitet von mbmz (28.03.2018 16:36:14)

Re: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

R.Wilke schrieb:

Ja, ich wollte mal Deutschpauker werden, aber die Bemerkung zielte auch auf einen Kontext hin. :-)

Und ich bin als Oberlehrer verschrien. Deswegen an Sie gerichtet:
Großschreibung nach Doppelpunkt, wenn ein vollständiger Satz folgt.

Zur Mühsal des Korrigierens und des Korrekturlesens mag ich anmerken, dass ich immer noch überrascht bin, unangenehm überrascht werde, was ich alles übersehe, seit ich in halbem Ruhestand nicht mehr über Mitarbeiterinnen verfüge, die mir das abnehmen. In den Jahrzehnten zuvor war ich darauf trainiert, die mir vorgelegten Briefe und Schriftsätze vorwiegend nur auf Orthographiefehler überprüfen zu müssen. Die macht Dragon äußerst selten, sinnentstellende Fehler aber leider doch, und genau die überlese ich gerne.

DNS 14 Professional Individual, billiges Standmikro
Lenovo Yoga i5 , Windows 10

9

Re: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

mbmz schrieb:

Und ich bin als Oberlehrer verschrien. Deswegen an Sie gerichtet:
Großschreibung nach Doppelpunkt, wenn ein vollständiger Satz folgt.

Vollkommen richtig, aber auch nur dann. - Jahrelang hat mich das gestört, und zumeist habe ich es korrigiert, bis es mir irgendwann nicht mehr der Mühe wert erschien. Aber es freut mich, dass es doch noch Menschen gibt, die denen das auffällt. smile

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

10

Re: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

Ich habe mir ein Wordmakro 3 Zeichen nach rechts (bei € 5 Zeichen nach rechts) Punkt und dann zum Ende gemacht und einer Zeichenfolge Alt+1 zugeordnet. Nach Eingabe des Betrages sage ich "tippe alt1" und schon ist der Punkt da. Alt+2 bei €.
das ist glaube ich, am einfachsten

11

Re: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

Für alle Tausenderpunktfetischisten - zu denen ich schon deshalb nicht gehöre, weil die Schreibung nicht den Konventionen in der EU-Filterblase entspricht, hier noch eine Skriptvariante, bei der man sich um die Frage, ob noch Nachkommastellen und/oder ein Betragszeichen inkludiert ist oder nicht, nicht zu scheren braucht. Das Skript stammt in der Ausgangsfassung nicht von mir, sondern (ich weiß es nicht mehr) von Rüdiger oder Pascal oder von monkey8 oder, oder, ich hab es bloß verallgemeinert:

Sub Main
   'HeardWord "markier", "das"
   SendKeys "^c",True
   strZ=Trim$(Clipboard())
   SendKeys Left$(Clipboard(),1) & "." & Mid$(Clipboard(),2,Len(Clipboard)),True
End Sub

Wenn man die Auskommentierung vor HeardWord herausnimmt (also den Apostroph), markiert das Skript auch den zuletzt diktierten Ausdruck - aber eben auch den ganzen Ausdruck! -, braucht aber deutlich länger. Ich würde lieber händisch markieren wollen (im wahrsten Sinne des Wortes, nämlich mit der Korrekturtaste am SpeechMike).

Dragon Legal Group 15.3, Win 10 Pro, Office 2016, SpeechMike Premium Air u Premium, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.13, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; MBP 2017 i5

12

Re: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

Danke für die Verfeinerung. Könnten Sie bitte noch erklären, was das Skript im Vergleich zum bisherigen (wohl auch von Ihnen eingestellten Skript) anders bzw. besser machen soll und in welchen Fällen es angewendet werden kann? Ich hab es ausprobiert und fand es weniger zuverlässig als das alte. Vielleicht habe ich es aber im falschen Kontext oder falsch angewendet. Ich habes ("auskommentiert") einfach anstelle des bisherigen Skripts unter dem Befehl "Trennzeichen" eingefügt und ausprobiert.

Dragon Legal Group 15.30.100.011 auf Windows 10 Home 64
Mikrofon: Plantronics Blackwire C710 M.
Laptop (Hauptrechner): Lenovo Yoga 910 Intel Core i7-7500U Processor ( 2,70GHz 4MB )
RAM: 16.0GB PC4-17000 DDR4 Soldered 2133MHz , 1TB SSD PCIe

13

Re: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

Leider weiß ich nicht, welche der vielen Varianten Sie mit dem „bisherigen Skript“ meinen. Ich habe die Links nicht nachverfolgt. Jedenfalls hatte ich nach der Diskussion den Eindruck, dass die verwendeten Skripte unterschiedliche Befehle benötigen, je nachdem, ob danach eine Währungseinheit steht oder Dezimalstellen (Nachkommastellen) vorhanden sind. Genau darum muss man sich, wie schon geschrieben, bei meiner zuletzt genannten Variante nicht kümmern. Aber jeder, wie er mag. Ich bekenne, dass ich mich ohnehin nicht darum kümmere, weil es jedenfalls nicht falsch ist, auf ein solches Trennzeichen ganz zu verzichten.

Dragon Legal Group 15.3, Win 10 Pro, Office 2016, SpeechMike Premium Air u Premium, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.13, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; MBP 2017 i5

14

Re: 1000er Trennzeichen und Frage nach den Lizenzbedingungen

Für den Fall, dass noch jemand Interesse an einem weiteren Lösungsansatz zum Thema Tausendertrennzeichen haben sollte:

Auch in unserem Büro ist es, allen sonstigen Konventionen zum Trotz üblich, bei Beträgen auch bei vierstelligen Tausenderzahlen ein Tausendertrennzeichen zu verwenden. Ich habe mir hier irgendwann mal einen Sprachbefehl mit einem eigenen Skript „gebastelt“, das allerdings weitaus sperriger ist, als die elegante kleine Lösung von Meinhard. Dafür ist es – meiner Faulheit geschuldet – allerdings auch noch etwas komfortabler, weil nicht erst Text markiert werden muss. Da wir, wie wohl die meisten, fast nur in Word arbeiten (bei uns Word 2013), funktioniert das Skript auch nur in Word. Für Word 2013 habe ich es getestet. Es müsste aber eigentlich auch mit 2010 und 2016 funktionieren, vorausgesetzt die erforderliche Referenzbibliothek, hier also die Microsoft Word Object Library zur passenden Word-Version, ist im Sprachbefehl eingebunden. Das Ganze bezieht sich auf Beträge mit dem €-Zeichen, egal ob mit oder ohne Nachkommastellen. Eine Anpassung auf andere Währungssymbole oder Währungsbezeichnungen wäre im Prinzip einfach möglich. Ich habe dazu im Skript ein paar Hinweise ergänzt.

Hier mein Code mit Hinweisen:

Sub Main
'
'Tausendertrennzeichen einfügen bei vierstelligen Tausenderzahlen MIT und OHNE Kommastellen
'und MIT Währungszeichen; 'funktioniert also bei 2000,00 € und 2000 € NICHT bei 2000 EUR oder 2000!
'Bei Bedarf könnte man auch bei Beträgen mit EUR dieses Skript verwenden, indem man die If Then
'Bedingungen von "€" auf "EUR" abwandelt oder - um "€" und „EUR" beide verwenden zu können, noch weiter
'verschachtelt.
'In gleicher Weise könnten andere oder weitere Währungssymbole und/oder Währungszeichen ergänzt werden.
'Die Prüfungshierarchie wird dann aber recht komplex.
'
'Für vierstellige Tausenderzahlen OHNE Währungsbezeichnung habe ich keine Lösung gefunden, da z.B.
'vierstellige Jahreszahlen ja kein Tausendertrennzeichen brauchen können.
'
'Bei Skriptbeginn muss der Cursor sich HINTER der zu bearbeitenden vierstelligen Tausenderzahl befinden.
'Es ist nicht erforderlich, dass er sich direkt dahinter befindet. Es können ohne weiteres einige Wörter
'oder sogar Sätze dazwischen liegen, solange kein Text enthalten ist, der den Suchkriterien der IF Then Prüfung
'im Skript entspricht, also speziell keine weiteren Beträge. Man kann also i.d.R. seinen Satz - oder wenigstens
'eine Phrase - fertig diktieren und dann das Skript per Sprachbefehl starten, ohne erst den Cursor neu
'positionieren oder Text markieren zu müssen.
'
'Variablendeklarationen
'
Dim Prfg1 As Variant
Dim Prfg2 As Variant
'
'Aktuelle Cursorposition (bei Skriptstart) kennzeichnen
Selection.TypeText Text:="CURSORPOSITION"
'
'Prüfung 1: €-Zeichen suchen
'
    Selection.Find.ClearFormatting
    With Selection.Find
        .Text = "€"
        .Replacement.Text = ""
        .Forward = False
        .Wrap = wdFindStop
        .Format = False
        .MatchCase = False
        .MatchWholeWord = False
        .MatchWildcards = False
        .MatchSoundsLike = False
        .MatchAllWordForms = False
    End With
    Selection.Find.Execute
    '
    'Ergebnis von Prüfung 1 in Variable Prfg1
    Prfg1 = Selection.Find.Found
    '
    'Bedingungen abarbeiten, je nach Ergebnis von Prüfung 1; wenn "€" gefunden wurde, schließt sich Prüfung 2 an,
    'sonst wird eine Fehlermeldung ausgegeben und das Skript endet.
'
    If Prfg1 = True Then
    'Markierung um fünf Zeichen nach links erweitern
    Selection.MoveLeft Unit:=wdCharacter, Count:=5, Extend:=wdExtend
    'Prüfung 2 einleiten (innerhalb des jetzt markierten Textbereichs)
    Selection.Find.ClearFormatting
    With Selection.Find
        .Text = ","
        .Replacement.Text = ""
        .Forward = False
        .Wrap = wdFindStop 'wdFindStop statt wdFindAsk beendet die Suche auf jeden Fall nach Durchsuchen
        'der Auswahl.
        .Format = False
        .MatchCase = False
        .MatchWholeWord = False
        .MatchWildcards = False
        .MatchSoundsLike = False
        .MatchAllWordForms = False
    End With
    Selection.Find.Execute
    '
    'Ergebnis von Prüfung 2 in Variable Prfg2
    '
    Prfg2 = Selection.Find.Found
    '
    'Bedingungen abarbeiten, je nach dem Ergebnis von Prüfung 2 (Prüfung 1 hat dann bereits "€" gefunden,
    'sonst wäre Prüfung 2 nicht erfolgt!)
    '
    If Prfg2 = False Then
    Selection.MoveLeft Unit:=wdWord, Count:=1
    Selection.MoveRight Unit:=wdCharacter, Count:=1
    Selection.TypeText Text:="."
    Else
    Selection.MoveLeft Unit:=wdWord, Count:=2
    Selection.MoveRight Unit:=wdCharacter, Count:=1
    Selection.TypeText Text:="."
    End If
Else
    MsgBox "€-Zeichen nicht gefunden" 'Wird diese Messagebox angezeigt, MUSS nach dem Bestätigen der
        'Messagebox eine nur dann erfolgende Abfrage nach Fortsetzung der Suche mit "Ja" beantwortet werden,
        'sonst bleibt die Zeichenfolge CURSORPOSITION am Ende stehen.
'
End If
'Cursor wieder an die Ausgangsposition bringen.
    Selection.Find.ClearFormatting
    With Selection.Find
        .Text = "CURSORPOSITION"
        .Replacement.Text = ""
        .Forward = True
        .Wrap = wdFindAsk
        .Format = False
        .MatchCase = False
        .MatchWholeWord = False
        .MatchWildcards = False
        .MatchSoundsLike = False
        .MatchAllWordForms = False
    End With
    Selection.Find.Execute
    '
    'Die im Text eingefügte Zeichenfolge CURSORPOSITION wieder entfernen
    '
    Selection.Delete Unit:=wdCharacter, Count:=1
    '
End Sub

Die elegantere Lösung von Meinhard, um das eigentliche Trennzeichen einzufügen könnte man sicherlich mit einbauen, etwa indem man die in meinem Skript verwendeten Prüfungen und die Suchfunktion von Word dazu verwendet die entsprechenden Beträge zu finden und zu markieren. Dazu würde ich aber sehr lange brauchen, weil ich leider beim Skripting nicht so furchtbar fit bin, weshalb ich vorläufig aus Zeitgründen lieber bei meiner Version bleibe. Falls jemand anders Zeit und Lust hat das Ganze weiterzuentwickeln wäre es schön, wenn das Ergebnis dann hier gepostet würde.

Herzliche Grüße

Kai Sulzmann

DNS 15 legal group - Windows 10 Professional 64 Bit - Office 2013  32 Bit
Core i7 6700, 3,4 Ghz, 32 GB RAM - Handmikrofon Philips LFH 3000/00 (Speechmike Air Pro)
Philips Device Control Center (Version 3.7.370.7)