1

Thema: Dragon lernt von E-Mail-Adressen (soll es aber nicht)

Wenn ich es richtig sehe, lernt der Drache (DLG 15.1 unter W10) von meinen E-Mails, ohne dass ich das will. Es passiert mir immer wieder, dass ich, nachdem ich eine E-Mail-Adresse eines Mailempfängers in einer Mail verwende, im nächsten Dokument den selben Namen verwende. In der E-Mail-Adresse wird der Name natürlich klein geschrieben (petra.musterfrau@musterfirma.com). Wenn ich anschließend den Namen "Musterfrau" diktiere, schreibt Dragon diesen klein. Sehe ich dann im Vokabular nach, so sehe ich, dass dort der Eintrag "musterfrau" zu finden ist, obwohl ich diesen niemals hinzugefügt habe. Kann es sein, dass Dragon automatisch von meinen E-Mail-Adressen lernt?

Ich finde leider keinen Weg, das abzustellen. Gibt es vielleicht eine Option von Dragon, um das zu deaktivieren? "Von gesendeten E-Mails lernen" habe ich jedenfalls nicht ausgeführt.

Wenn es keine Option in Dragon geben sollte, um das zu deaktivieren, hätte ich noch einen anderen Verdacht. Wir verwenden noch ein Zusatzprogramm. Wenn Dragon diese Daten nicht selbst hinzufügt, müssten wir wohl beim Hersteller des Zusatzprogramms fragen, ob das Zusatzprogramm solches automatisch macht.

2

Re: Dragon lernt von E-Mail-Adressen (soll es aber nicht)

1. Vorweg: Ich habe in meinem Vokabular auch schon ungewollte E-Mail-Schreibweisen von Namen gefunden, die sich dort über die Jahre mal eingeschlichen hatten. Das kann natürlich auch mal bei einer nicht sorgfältigen Dokumentanalyse durch Dragon („„von bestimmten Dokumenten lernen“) passiert sein.

2. Wenn man Outlook als E-Mail-Programm verwendet, aktiviert Dragon die sogenannten temporären Wörter, um die Beantwortung von E-Mails zu erleichtern. D. h., Dragon analysiert die geöffnete E-Mail im Hintergrund und fügt unbekannte Wörter ins Vokabular ein, sollte diese dann aber auch wieder löschen, wenn die Mail geschlossen wird. Man kann den Effekt leicht beobachten, in dem man sich im Vokabular die temporären Wörter anzeigen lässt. Zumindest in der Vergangenheit hatte ich ab und an den Verdacht, dass das Programm beim Löschen ab und an mal etwas übersieht. Abschalten lässt sich diese Funktion nicht, soweit ich weiß (außer durch Verwendung eines nicht unterstützen E-Mail-Programms). Sie könnten einmal prüfen, ob die fragwürdigen Schreibweisen unter den temporären Wörtern erscheinen und testen, ob der Effekt auch auftritt, wenn das E-Mail-Programm schon ganz geschlossen wurde.

3. Ob das „Zusatzprogramm“ der Schuldige ist, lässt sich ohne Nennung von Ross und Reiter natürlich nicht sagen. Falls es sich um ein Programm handeln sollte, welches in die Vokabularverwaltung eingreift, kann hier natürlich der Fehler liegen.

Dragon Legal Group 15.3, Win 10 Pro, Office 2016, SpeechMike Premium Air u Premium, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.13, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; MBP 2017 i5

3

Re: Dragon lernt von E-Mail-Adressen (soll es aber nicht)

Haben Sie herzlichen Dank für die Antwort! Sobald das Problem erneut auftritt, werde ich das Verhalten beobachten und mir die temporären Wörter ansehen und eine Rückmeldung geben.