1

Thema: Arbeiten mit Outlook und DPI 15

Erst während des Schreibens dieses Themas habe ich es nun endlich geschafft, meine E-Mails mit Sprachbefehl zu durchsuchen. Seit Outlook 2013 funktioniert das ja leider nicht mehr über die globale Windows Suche. Meine erste Frage hat sich also erledigt. In das Suchfeld gelangt man mit dem Sprachbefehl:

"Durchsuche Aktuelles Postfach“

(vorausgesetzt in der rechten Hälfte des Fensters steht „Aktuelles Postfach", ansonsten anpassen, zum Beispiel "Durchsuche Aktueller Ordner")

Was aber dann leider nicht funktioniert und den Workflow negativ beeinträchtigt, ist das unmittelbare Anhängen eines Suchbegriffs. Man muss erst das Suchfeld ansteuern, warten, und dann kann man den Suchbegriff diktieren. Geht das nicht möglicherweise einfacher, und idealerweise auch aus anderen Anwendungen?

Auch andere vermeintlich einfache Dinge kann ich in Outlook nicht ordentlich mit Sprachbefehl erledigen. „Erstelle Termin“ geht, „Erstelle Termin über/mit Betreff …“ erstellt eine Besprechung anstelle eines Termins. „Erstelle Termin am … um …“ funktioniert auch nicht.

Mit „Was kann ich sagen?“ und der Onlinehilfe komme ich nicht weiter.

Gibt es irgendwo eine ausführlichere Anleitung zu DPI 15 und Outlook?

Hat jemand ähnliche Probleme mit Outlook wie ich?

Ich habe übrigens Outlook 2016. NatSpeak Outlook AddIn ist installiert und „Natürliche E-Mail Befehle aktivieren“ aktiviert.

DANKE!

-------------------------------------
DPI (Dragon Professional Individual) 15.3
Telex M-560, Plantronics Savi 445
Windows 10 64 bit, Office 2016 64 bit

2

Re: Arbeiten mit Outlook und DPI 15

glombi schrieb:

In das Suchfeld gelangt man mit dem Sprachbefehl:

"Durchsuche Aktuelles Postfach“

Hallo glombi,
wo bzw. in welcher Befehlsgruppe im Befehlsscenter finde ich diesen Befehl? Ich finde nur "durchsuche E-Mails nach ...".
Gruß, Pascal

3

Re: Arbeiten mit Outlook und DPI 15

Die

P.Roch schrieb:

Hallo glombi,
wo bzw. in welcher Befehlsgruppe im Befehlsscenter finde ich diesen Befehl? Ich finde nur "durchsuche E-Mails nach ...".
Gruß, Pascal

Hallo Pascal,

den Befehl habe ich nicht im Befehlscenter gefunden, sondern durch Trial & Error herausgefunden.

Funktioniert denn der Befehl „durchsuche E-Mails nach …“ Bei Dir? Bei mir leider nicht. Bei mir öffnet sich dann ein Datei-Explorer-Fenster mit dem geöffneten Reiter „Suchen“ (Suchtools). Links ist „Schnellzugriff“ markiert und rechts im ansonsten leeren Fenster steht „Es wurden keine Suchergebnisse gefunden.“.

Grüße
glombi

-------------------------------------
DPI (Dragon Professional Individual) 15.3
Telex M-560, Plantronics Savi 445
Windows 10 64 bit, Office 2016 64 bit

4 Zuletzt bearbeitet von glombi (10.11.2018 10:50:01)

Re: Arbeiten mit Outlook und DPI 15

Edit: mit "durchsuche E-Mails nach ..." erscheint also das selbe Fenster wie bei "durchsuche Computer nach ...".

Die E-Mail-Suche sollte seit Outlook 2013 die Ergebnisse aber vermutlich intern durch die Outlook Anwendung anzeigen lassen.

-------------------------------------
DPI (Dragon Professional Individual) 15.3
Telex M-560, Plantronics Savi 445
Windows 10 64 bit, Office 2016 64 bit

5

Re: Arbeiten mit Outlook und DPI 15

Trotz gründlicher Suche im Befehlscenter lassen sich Befehle wie „durchsuche aktuelles Postfach“, „durchsuche Posteingang“ oder dergleichen nicht finden. Eigentlich erwartungsgemäß, und folgerichtig erkennt Dragon (bei mir) in Outlook diese Ausdrücke auch nicht als Befehle, sondern als Text. Andererseits schreibt glombi, dass dieser Befehl die Suchfunktion von Outlook startet. Wie das?

Die Lösung deutete sich an, als in einem meiner Test-Profile der Befehl „durchsuche aktuelles Postfach“ ebenfalls in der beschriebenen Weise funktionierte. Ein Blick in die Erkennungsansicht zeigte: Dragon hat den Befehl „Suche Ausdruck“ verstanden und ausgeführt. Und diesen Befehl gibt es in der Befehlsgruppe Outlook (in jeder Version), wie der Screenshot im Anhang zeigt. Dieser Befehl startet die Suchfunktion im aktuellen Ordner von Outlook. Die anderen Befehl , die im Screenshot zu sehen sind, funktionieren in identischer Weise. Also, glombi, wirf mal einen Blick in die Erkennungsansicht.

Selbstverständlich kann man für eine gezielte Suche in Outlook geeignete Schritt-für-Schritt-Befehle erstellen (Strg-E). Oder noch komfortabler, z.B. „durchsuche aktuelles Postfach nach <text>“, in Form eines Skriptes. Aber das steht auf einem anderen Blatt.

Der Befehl „durchsuche E-Mails nach …“ funktioniert auch bei mir nicht. Der Befehl startet eine Suche im Windows-Explorer.

Auch andere vermeintlich einfache Dinge … ch nicht. Bis auf das letzte Beispiel korrekt, dieser Befehl funktioniert (Gruppe Dragon E-Mail-Sprachbefehle). Generell muss man sich die Befehle im Befehlscenter sehr genau ansehen.

6

Re: Arbeiten mit Outlook und DPI 15

Trotz gründlicher Suche im Befehlscenter lassen sich Befehle wie „durchsuche aktuelles Postfach“, „durchsuche Posteingang“ oder dergleichen nicht finden. Eigentlich erwartungsgemäß, und folgerichtig erkennt Dragon (bei mir) in Outlook diese Ausdrücke auch nicht als Befehle, sondern als Text. Andererseits schreibt glombi, dass dieser Befehl die Suchfunktion von Outlook startet. Wie das?

Die Lösung deutete sich an, als in einem meiner Test-Profile der Befehl „durchsuche aktuelles Postfach“ ebenfalls in der beschriebenen Weise eine Aktion auslöste. Ein Blick in die Erkennungsansicht zeigte dann: Dragon hat  „Suche Ausdruck“ verstanden (als Befehle) und ausgeführt. Und diesen Befehl gibt es in der Befehlsgruppe Outlook (versionsunabhängig) wirklich, wie der Screenshot im Anhang zeigt. "Suche Ausdruck" startet die Suchfunktion im aktuellen Ordner des Outlook-Postfaches. Die anderen Befehl , die im Screenshot zu sehen sind, funktionieren in identischer Weise. Also, glombi, wirf mal einen Blick in die Erkennungsansicht.

Selbstverständlich kann man für eine gezielte Suche in Outlook geeignete Schritt-für-Schritt-Befehle erstellen (Strg-E). Oder noch komfortabler, z.B. „durchsuche aktuelles Postfach nach <text>“, in Form eines Skriptes. Aber das steht auf einem anderen Blatt.

Der Befehl „durchsuche E-Mails nach …“ funktioniert auch bei mir nicht. Der Befehl startet fälschlicherweise eine Suche im Windows-Explorer.

glombi schrieb:

Auch andere vermeintlich einfache Dinge kann ich in Outlook nicht ordentlich mit Sprachbefehl erledigen. „Erstelle Termin“ geht, „Erstelle Termin über/mit Betreff …“ erstellt eine Besprechung anstelle eines Termins. „Erstelle Termin am … um …“ funktioniert auch nicht.

Bis auf das letzte Befehlsbeispiel korrekt. Der nämlich funktioniert einwandfrei(Gruppe Dragon E-Mail-Sprachbefehle). Generell muss man sich die Befehle im Befehlscenter sehr genau ansehen.
Gruß, Pascal

Beitrags-Anhänge

Suche_Outlook.jpg 64.65 kb, Datei noch nie heruntergeladen. 

Sie haben nicht die Berechtigung, um diese Datei herunterzuladen.

7

Re: Arbeiten mit Outlook und DPI 15

P.Roch schrieb:

Die Lösung deutete sich an, als in einem meiner Test-Profile der Befehl „durchsuche aktuelles Postfach“ ebenfalls in der beschriebenen Weise eine Aktion auslöste. Ein Blick in die Erkennungsansicht zeigte dann: Dragon hat  „Suche Ausdruck“ verstanden (als Befehle)

Pascal,
bei mir wird derselbe Ausdruck schlicht als "durchsuchen" erkannt - und funktioniert.

Dragon Legal Group 15.3, Win 10 Pro 1809, Office 2016 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.14, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; MBP 2017 i5

8

Re: Arbeiten mit Outlook und DPI 15

Meinhard schrieb:

bei mir wird derselbe Ausdruck schlicht als "durchsuchen" erkannt - und funktioniert.

...was mich wundert, Meinhard. Bei mir funktioniert's nicht (Outlook 2013, Outlook2007). Und "Durchsuchen" steht bei Dir auch in der Erkennungsansicht, mit Kennzeichnung "Befehl", nehme ich an.

Im Befehlscenter habe ich an den einschlägigen Stellen keinen Befehl "Durchsuchen" gefunden. Wäre noch ein Outlook-Steuerelement diesen Namens denkbar (dann müsste aber die "Klick"-Option deaktiviert sein). Oder aber Du hast einen selber einen Befehl "Durchsuchen" kreiert.

Ein wenig rätselhaft ist die Angelegenheit. Jedenfalls bleibt der Hinweis aktuell, bei Hinweisen auf Befehle erstmal in die Erkennungsansicht zu schauen, was Dragon wirklich meint erkannt zu haben.
Gruß, Pascal

9

Re: Arbeiten mit Outlook und DPI 15

P.Roch schrieb:

Oder aber Du hast einen selber einen Befehl "Durchsuchen" kreiert.

Ich bitte um Entschuldigung. Ich muss in unvordenklicher Zeit genau das gemacht haben, es handelt sich tatsächlich um einen benutzerdefinierten Befehl, der "Strg+E" auslöst.

*schämt sich für angerichtete Verwirrung* sad

Dragon Legal Group 15.3, Win 10 Pro 1809, Office 2016 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.14, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; MBP 2017 i5