Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 19 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
bärbel Offline



Beiträge: 16

19.05.2012 08:28
RE: Erkennungsgenauigkeit beim Umsetzen von Diktaten Zitat · Antworten

Guten Tag,
beim Umsetzen von Diktaten stelle ich immer wieder fest, dass wesentlich mehr Fehler im Text sind als bei direkt diktierten Texten, bei denen ich eine recht gute Erkennungsgenauigkeit habe. Ich benutze grundig digta 420 und dragon legal 10. Kann man das Ergebnis umgesetzter Diktate verbessern?
Danke, Bärbel

Achim Offline



Beiträge: 4

19.05.2012 09:34
#2 RE: Erkennungsgenauigkeit beim Umsetzen von Diktaten Zitat · Antworten

Hallo Bärbel, wir haben sehr gute Offline-Ergebnisse erzielt mit dem Philips 96er Serie. Gruß, Achim

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

19.05.2012 10:46
#3 RE: Erkennungsgenauigkeit beim Umsetzen von Diktaten Zitat · Antworten

Willkommen im Forum!

Neulich konne ich eine interessante Beobachtung machen. Ich musste ein im Januar 2010 begonnenes und dann liegen gebliebenes Projekt wieder aufgreifen, und in dem Zusammenhang die damals abgespeicherten Aufnahmen nochmals umsetzen. Die alten Umsetzungen, zu der Zeit noch mit 10.1 erstellt, hatte ich auch noch. Kurz gesagt, im Unterschied dazu war die Anzahl der Fehler bei Umsetzung mit Version 11.5 deutlich geringer - bei identischem Input.

Frage: handelt es sich bei dem Profil, mit dem umgesetzt wird, um ein Rekorder- oder um ein Mikrofon-Profil? Und was würde die Gegenprobe ergeben?

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

bärbel Offline



Beiträge: 16

19.05.2012 22:30
#4 RE: Erkennungsgenauigkeit beim Umsetzen von Diktaten Zitat · Antworten

Hallo,

es handelt sich um das Profil, über welches ich auch direkt - ohne Diktiergerät- diktiere.

Vielen Dank und freundliche Grüße
Bärbel

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

20.05.2012 00:15
#5 RE: Erkennungsgenauigkeit beim Umsetzen von Diktaten Zitat · Antworten

Dann würde ich mal die Gegenprobe machen: mit einem Rekorder-Profil umsetzen, möglicherweise ist die Erkennung damit besser. Am einfachsten geht es, indem dem bestehenden Profil eine zweite Diktierquelle (als Rekorder) zugewiesen wird. In Version 10 geht es folgendermaßen.

Starten Sie Dragon, mit oder ohne Profil, und gehen Sie auf

NaturallySpeaking - Benutzer öffnen

und markieren Sie das bestehende Profil, gehen dann aber auf "Quelle - Neu". Im folgenden Fenster öffnen Sie das Listenfeld und wählen "Audiodateien ..." aus. Die neue Quelle wird danach im Dialog "Benutzer öffnen" gelistet, und wenn Sie sie zum ersten Mal öffnen, werden Sie aufgefordert, das Training auszuführen.

Zu dem Zweck müssen Sie einen Trainingstext auf den Rekorder sprechen, zum Beispiel "Hase und Igel", und in Version 10 sollte der Text mindestens 15 Minuten lang sein. Akzeptierte Audioformate in Version 10 sind: WAV, MP3, WMA, DSS

Wenn alles richtig eingerichtet ist, haben Sie zwei Diktierquellen in einem Profil, also zwei Quellen, die sich das Vokabular und die übrigen Einstellungen teilen. Möglich wäre dann etwa ein direkter Vergleich zwischen der Umsetzung ein und derselben Datei mit der Headset-Quelle gegenüber der Rekorder-Quelle.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

bärbel Offline



Beiträge: 16

20.05.2012 12:53
#6 RE: Erkennungsgenauigkeit beim Umsetzen von Diktaten Zitat · Antworten

Danke,
ich werde es ausprobieren und berichten.
Viele Grüße
Bärbel

bärbel Offline



Beiträge: 16

20.05.2012 23:30
#7 RE: Erkennungsgenauigkeit beim Umsetzen von Diktaten Zitat · Antworten

Danke, die Empfehlung war gut. Erfolgreich getestet!

Viele Grüße, Bärbel

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Diktat aus dra-Datei wiederherstellen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von Chaox
1 Gestern 10:42
von Chaox • Zugriffe: 20
DPI15: Geringere Erkennungsgenauigkeit bei der Audioumsetzung
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 20.12.2018 19:10
von AxelW • Zugriffe: 80
DS 15 eröffnet während des Diktats eigenständig neue Speicherdatei
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
3 18.11.2017 11:58
von P.Roch • Zugriffe: 20
Unterschiedliche Profile für Diktate im Büro und unterwegs verwenden?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
5 06.04.2016 13:47
von rc.otto • Zugriffe: 34
Beim Diktat in inaktiven Fenstern scrollen mit [AlwaysMouseWheel]
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
4 05.12.2014 16:45
von Sephibox • Zugriffe: 29
Diktat ohne Ton
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
5 20.11.2013 12:47
von P.Roch • Zugriffe: 62
Nur lückenhafte Umsetzung via Diktiergerät
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
15 16.12.2012 09:50
von ostsee_jur • Zugriffe: 21
Tipp für Dragon-Einsteiger: Diktat eines Übungsbriefes
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
13 14.01.2020 10:15
von P.Roch • Zugriffe: 298
Teil-Umsetzung einer Äußerung - "result code 4"
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 27.10.2010 15:16
von R.Wilke • Zugriffe: 23
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz