Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 55 mal aufgerufen
 Geräte und Hardware
Seiten 1 | 2
Lupus Beta Offline



Beiträge: 293

12.04.2013 15:08
RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

Vielleicht interessiert den einen oder anderen dieser Artikel auf FAZ.NET, in dem Michael Spehr einen Vergleich verschiedener Mikrofonarten unternimmt (einen Test würde Lupus es nicht nennen):

http://www.faz.net/aktuell/technik-motor...t-12140541.html

Die These allerdings, im angelsächsischen Sprachraum würde ein geradezu „skurriler Wettstreit“ um die Mikrofonqualität vor allem deshalb geführt, weil man beim Diktat auf Englisch einfacher eine höhere Genauigkeit erziele, möchte Lupus bezweifeln, der sich manchmal englisch diktierte Texte (von Muttersprachlern) durchliest.
Ein experimenteller Beweis dieser These dürfte auch kaum möglich sein und eine statistische Auswertung überaus aufwändig.

Wenn der Glaubenskrieg um das richtige Mikrofon im angelsächsischen Sprachraum tatsächlich intensiver toben sollte als hierzulande, dann vielleicht, weil es dort mehr Händler gibt, die sich durch „Tests“ hervortun möchten.

Trotzdem findet Lupus es natürlich mal wieder beruhigend, einen Verteidiger des SpeechMike in den Reihen der Qualitätspresse zu wissen. Diktiert per SpeechMike Premium von

Lupus.

Dragon NaturallySpeaking 13 Legal

Harald Offline



Beiträge: 357

12.04.2013 21:52
#2 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

Recht interessanter Artikel, wenngleich er für uns hier im Forum nicht wirklich neue Erkenntnisse vermittelt. Als Nutzer des Plantronics Savi 440 kann ich die Erkenntnisse des Artikels voll und ganz bestätigen, allerdings ist selbst noch die Laufzeit von 5 Stunden mit einer Akku-Ladung, von der der Journalist schreibt, reichlich optimistisch. Mein Headset jedenfalls gibt schon locker vor der Erreichung von 3 Stunden auf. Ich habe mir deshalb angewöhnt, auch wenn es etwas mühsam ist, in vorhersehbar längeren Sprechpausen das Headset ins Ladegerät zu stecken. Die Akustik des Lautsprechers ist bemerkenswert und besser als bei manchen teuren Kopfhörern, ein kräftiger und weicher Bass, der aber eigentlich verschwendet ist, wer hört schon mit einem Headset Musik.

DNS 15.3 Professional Individual auf Windows 10 Home (64-bit)
Plantronics PLT Savi W440
Intel (R) Core (TM) i7-7500 2,7 GHz 8 GB RAM 64 Bit

Lupus Beta Offline



Beiträge: 293

13.04.2013 10:46
#3 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

Zitat von Harald
Recht interessanter Artikel, wenngleich er für uns hier im Forum nicht wirklich neue Erkenntnisse vermittelt.



Wie Ihre Nachricht zeigt, Harald, kann Lupus immer noch etwas dazulernen.

Wichtiger ist aus der übergeordneten Perspektive, bei allen Ungenauigkeiten in Einzelheiten, dass eine angesehene deutsche Qualitätszeitung das Thema Spracherkennungssoftware immer wieder aufgreift. So trägt Herr Spehr hoffentlich sein Scherflein dazu bei, dass die Software und die dazugehörige Hardware weiter hinreichenden Absatz findet und uns damit erhalten bleibt.

Gerade in Zeiten, in denen überall vom Tod des PC geunkt wird, verdient das unser aller Wertschätzung, egal, welches Mikrofon wir benutzen, findet

Lupus

Dragon NaturallySpeaking 13 Legal

Harald Offline



Beiträge: 357

14.04.2013 00:13
#4 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

Zitat von Lupus Beta
Gerade in Zeiten, in denen überall vom Tod des PC geunkt wird, verdient das unser aller Wertschätzung, egal, welches Mikrofon wir benutzen, findet

Lupus

In der Tat, auch wenn Tablets immer mehr in Mode kommen, wenn ich nicht gerade falsch informiert bin, läuft wohl der Drachen auf einem Android-System vorerst noch nicht?

DNS 15.3 Professional Individual auf Windows 10 Home (64-bit)
Plantronics PLT Savi W440
Intel (R) Core (TM) i7-7500 2,7 GHz 8 GB RAM 64 Bit

Lupus Beta Offline



Beiträge: 293

16.04.2013 13:08
#5 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

Zitat von Harald
In der Tat, auch wenn Tablets immer mehr in Mode kommen, wenn ich nicht gerade falsch informiert bin, läuft wohl der Drachen auf einem Android-System vorerst noch nicht?




Dragon NaturallySpeaking läuft ausschließlich unter Windows (Vollversion – nicht unter RT). Soweit Lupus weiß, laufen auf echten Tablets nur benutzerunabhängige Back-End-Systeme (mit Umsetzung auf einem entfernten zentralen Server), die zwar schon erstaunlich gut sind, aber für ein professionelles Diktat langer Texte mit benutzerspezifischen Wörtern (noch) ungeeignet, von allen Bedenken wegen des Datenschutzes einmal abgesehen.

Noch lange auf PCs angewiesen bleibt daher

Lupus

Dragon NaturallySpeaking 13 Legal

Rossbach Offline



Beiträge: 174

16.04.2013 14:16
#6 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

Da stimme ich Lupus voll und ganz zu! – Im Übrigen ist für kurze (nicht vertrauliche) Diktate von E-Mails oder SMS – bzw. ähnlichen Benachrichtigungen auf dem iPhone oder dem iPad die App Dragon Dictation von Nuance zu empfehlen, die aus meiner Sicht noch immer etwas exakter ist als Diktate mit Hilfe von Siri. Für mich funktionieren derartige Diktate deutlich schneller als die Eingabe über die Tastatur der Geräte.

Mit freundlichem Gruß aus Hamburg
Malte Rossbach
Dragon legal individual 15.0 Windows 10 Prof. 64 bit, MS Office 2013, Intel Core i7 3770K, 16 GB RAM, Asus Xonar Soundkarte, Sennheiser MD 431 II; sowie Notebook, Core i5-6267U, 6 GB RAM, Windows 10 Home 64 bit, MS Office 2015, Sennheiser USB Headset PC 26.
http://www.rechtsanwalt-rossbach.de

Dioskur Offline



Beiträge: 511

16.04.2013 19:50
#7 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

iPhone? iPad? Da sollten Sie, werter Herr Rossbach, mal sehen, wie das Diktieren auf dem neuen HTC One mit Swype und der Dragon-Taste geht.

Mit besten Android-Grüßen

Hans Löhr

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

Lupus Beta Offline



Beiträge: 293

17.04.2013 08:36
#8 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

Zitat von Dioskur
iPhone? iPad?



Pastorale Kritik an allen, die am Apfel vom sündigen Baum der Erkenntnis geknabbert haben, nimmt nicht wunder. Aber dass jetzt Androiden erzieherisch tätig werden, verstößt gegen Asimovs Robotergesetze (sehr zu empfehlen in diesem Zusammenhang derzeit die Serie "Real Humans" auf arte).

Lupus indes lässt sich weder die Freude an seinem iPhone noch seinem iPad oder gar seinem MacBook Air (auf dem übrigens Dragon äußerst produktiv unter Windows/Bootcamp läuft) verderben. Außerdem sollte diese off-topic-Diskussion im Bedarfsfall anderswo weitergeführt werden, meint

Lupus

Dragon NaturallySpeaking 13 Legal

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.118

17.04.2013 09:44
#9 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

Zitat von Lupus Beta
Außerdem sollte diese off-topic-Diskussion im Bedarfsfall anderswo weitergeführt werden



Wer Feuilleton sät, wird Folklore ernten.

Buch RW, 3.13

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Lupus Beta Offline



Beiträge: 293

17.04.2013 10:31
#10 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
Wer Feuilleton sät, wird Folklore ernten



Guter Spruch, aber völlig unverdächtig ist in beiderlei Hinsicht

Lupus

Dragon NaturallySpeaking 13 Legal

Dioskur Offline



Beiträge: 511

17.04.2013 23:52
#11 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

Zitat von Lupus Beta
die Freude an seinem iPhone



Wenn dem Wolf, dem sein Personalpronomen abhanden gekommen ist, die silbernen Trauben zu hoch hängen, muss er sich eben die schwarzen Plastikäpfel schön reden.

Hans Löhr

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

Lupus Beta Offline



Beiträge: 293

18.04.2013 09:05
#12 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

Zitat von Dioskur
Plastikäpfel



Wer im Plastikhaus sitzt, sollte nicht nach Äpfeln werfen – die Apple-Produkte sind nämlich im Gegensatz zu Androiden aus feinem Material, welches Pfote und Auge des wölfischen Ästheten schmeichelt.

Er

Dragon NaturallySpeaking 13 Legal

Rossbach Offline



Beiträge: 174

18.04.2013 09:36
#13 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

Dioskur schreibt:

Zitat
Wenn dem Wolf, dem sein Personalpronomen abhanden gekommen ist, die silbernen Trauben zu hoch hängen, muss er sich eben die schwarzen Plastikäpfel schön reden.


Ich empfinde die Diskussion als wenig zielführend! Was soll ein Wolf mit silbernen Trauben? – Schwarze Plastikäpfel sind für den Wolf doch viel wertvoller, weil sie zumindest seiner Lieblingsspeise - leckeren Schafsaugen - ähneln.

Mit freundlichem Gruß aus Hamburg
Malte Rossbach
Dragon legal individual 15.0 Windows 10 Prof. 64 bit, MS Office 2013, Intel Core i7 3770K, 16 GB RAM, Asus Xonar Soundkarte, Sennheiser MD 431 II; sowie Notebook, Core i5-6267U, 6 GB RAM, Windows 10 Home 64 bit, MS Office 2015, Sennheiser USB Headset PC 26.
http://www.rechtsanwalt-rossbach.de

carstue Offline



Beiträge: 223

18.04.2013 10:07
#14 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

dem Apfel huldigende Zeitgenossen sind einer objektiver Bewertung der beapfelten Produkte i.d.R schon ohne wölfische Charakterzüge nicht zugetan. Wie anders sollte es zu erklären sein, dass man Androiden hand- und augenschmeichelnde Eigenschaften abspricht?

Man sollte die Apfel-Jünger daher im Glauben lassen, sie hätten für den unverschämt hohen Preis tatsächlich ein einmaliges Produkt erworben. Kreationisten glauben auch, dass die Menschen von Adam und Eva abstammen.

Man sollte die Apfeljünger einfach nicht weiter beachten und sich wie er (also ich, nicht Er) einfach darüber freuen, dass man für weniger als die Hälfte des Apfel-Preises ein gleichwertiges Android-Mobiltelefon erworben hat.

Dioskur Offline



Beiträge: 511

18.04.2013 12:46
#15 RE: FAZ.NET-Artikel Mikrofonarten Zitat · Antworten

Zitat von Lupus Beta
die Apple-Produkte sind nämlich im Gegensatz zu Androiden aus feinem Material, welches Pfote und Auge des wölfischen Ästheten schmeichelt



"Er" soll mal das oben genannte, silberne Produkt in der Hand halten. Dann wird Er, sofern Er Ästhet ist, was ich voraussetze, Buße tun.

Hans Löhr

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Philips SpeechMike Premium Air
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
14 25.09.2018 16:47
von Meinhard • Zugriffe: 175
Olympus Mikrophon Rec Mic II
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
5 29.08.2017 02:53
von abifiz • Zugriffe: 60
Rezension zu SpeechExec in der F.A.Z.
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
5 06.12.2017 15:31
von ash • Zugriffe: 76
F.A.Z.-Rezension zu DPI 15
Erstellt im Forum Dies und Das von
9 08.04.2017 22:28
von R.Wilke • Zugriffe: 35
Verspätet melde ich FAZ-Artikel
Erstellt im Forum Dies und Das von
0 27.08.2016 20:37
von abifiz • Zugriffe: 29
FAZ-Rezension zu NaturallySpeaking 13
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
19 14.09.2014 17:22
von R.Wilke • Zugriffe: 37
Speechmike Premium gegen Olympus DR 1200
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
3 22.02.2013 20:15
von R.Wilke • Zugriffe: 58
Olympus DS-7000 (DS-3500) Aufsteckmikrofon
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
7 05.11.2012 12:41
von Lupus Beta • Zugriffe: 15
FAZ über Dragon 11
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
4 25.09.2010 23:51
von R.Wilke • Zugriffe: 15
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz