Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 45 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Seiten 1 | 2
karin Offline



Beiträge: 175

28.04.2013 19:20
RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Liebe Drachenreiter,

ich nutze Dragon 12 Premium mit wachsender Begeisterung zur Übersetzung von Belletristik. Das Vokabular habe ich gleich zu Anfang um knapp 10.000 Wörter erweitert, indem ich einfach vier Romane eingepflegt habe. (Mehr erstmal lieber nicht, weil ich sehen wollte, ob und wie das Ganze funktioniert.)
Nun wäre es ein Leichtes, das literarische Dragon-Vokabular in kurzer Zeit gewaltig anschwellen zu lassen. Bekanntlich gibt es Tausende gemeinfreier E-Books, diese lassen sich (z. B. mit der Software Calibre) einfach und schnell ins txt-Format konvertieren, soweit sie nicht sowieso schon als txt-Datei vorliegen.

Bevor ich nun anfange, den Drachen mit Fontane und Heine (und vielem mehr) zu füttern, möchte ich aber erst einmal hier anfragen: Wie viele benutzerdefinierte Wörter kann das Vokabular eigentlich aufnehmen? Was passiert, wenn der Speicher voll ist - fallen dann vielleicht irgendwann wenig genutzte Wörter heraus, oder wie darf man sich das vorstellen? Und gibt es eventuell noch andere Bedenken gegen ein solches Vorgehen, die mir gerade nicht einfallen (abgesehen von der Tatsache, dass viele gemeinfreie Bücher zum Teil ein etwas altertümliches Vokabular mitbringen)?

Viele Grüße
Karin

DNS Professional Individual, Windows 10 Pro 64 Bit
Lenovo Notebook mit i7-4700M QuadCore mit 3,4 GHz, 6 MB L3-Cache, 8 GB RAM, SSD,
Plantronics Savi W445

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

28.04.2013 19:40
#2 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Zitat von karin
Wie viele benutzerdefinierte Wörter kann das Vokabular eigentlich aufnehmen?



Ungefähr 150.000. Also bestehen grundsätzlich keine technischen Bedenken dagegen.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

karin Offline



Beiträge: 175

29.04.2013 14:25
#3 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Hallo Andrea,

ich weiß nicht recht, ob deine Frage richtig verstehe. Es geht dir darum, wie man Dragon beibringt, Wörter im Kontext zu verstehen, oder?

Es gibt doch die Möglichkeit, Dokumente einzupflegen (Menü "Vokabular" -> "Von bestimmten Dokumenten lernen"). Dafür nimmt man dann rtf- oder txt-Dateien., und Dragon lernt den Kontext gleich mit. Vorteilhaft ist es natürlich , wenn man schon möglichst viele eigene Texte hat, z. B. Übersetzungen oder Lektorate möglichst aus dem gleichen Genre, in dem man zu diktieren beabsichtigt. Ansonsten gibt es ja wie gesagt jede Menge gemeinfreie e-Books, die entweder schon im txt-Format vorliegen oder sich schnell darin umwandeln lassen (Bibliothek Gutenberg, Amazon...). Kafka z. B. ist von unserem heutigen Wortschatz nicht so schrecklich weit entfernt. Das technische Vokabular hinkt natürlich um 100 Jahre hinterher, für solche Fälle nimmt man besser etwas Moderneres.

Was Du ansprichst (mehr Texte vorlesen) hilft meines Wissens nur, Dragon besser an die eigene Stimme und Diktierweise zu gewöhnen.

Ich finde übrigens, Dragon erkennt erstaunlich oft die richtige Schreibweise bei gleicher Aussprache (z. B. ihre/Ihre, ihnen/Ihnen) - leider nicht immer, aber die Trefferquote ist ganz schön hoch, vor allem, wenn man einigermaßen flüssig diktiert (also möglichst immer bis zum nächsten Satzzeichen). Da ist also offenbar schon einiges an Kontextwissen abgespeichert.

Viele Grüße
Karin

DNS Professional Individual, Windows 10 Pro 64 Bit
Lenovo Notebook mit i7-4700M QuadCore mit 3,4 GHz, 6 MB L3-Cache, 8 GB RAM, SSD,
Plantronics Savi W445

karin Offline



Beiträge: 175

29.04.2013 15:56
#4 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Prima! Noch etwas, ich würde die Wörter, bevor sie hinzugefügt werden, kurz durchgehen und bei manchen das Häkchen wegnehmen (z. B. bei Eigennamen, die man vermutlich nie benötigen wird und die sonst womöglich mit anderen Wörtern verwechselt werden).

Einen Namen habe ich übrigens , der für Dragon anscheinend eine richtig harte Nuss ist: "Malcolm" wird trotz wiederholten Trainings und Eingabe der gesprochenen Schreibweise von Dragon immer wieder falsch erkannt (meistens als merken oder Merkel). Da habe ich inzwischen aufgegeben und diktiere den Namen in deutscher Aussprache - leider brauche ich ihn im Moment ständig.

DNS Professional Individual, Windows 10 Pro 64 Bit
Lenovo Notebook mit i7-4700M QuadCore mit 3,4 GHz, 6 MB L3-Cache, 8 GB RAM, SSD,
Plantronics Savi W445

P.Roch Offline



Beiträge: 1.125

29.04.2013 16:21
#5 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

die Idee, Dragon bergeweise Schriftgut irgendwelcher Autoren einlesen zu lassen, ist zwar naheliegend, meiner Meinung nach aber kontraproduktiv. In mehrfacher Hinsicht:

- Je mehr Wörter das aktive Vokabular umfasst, desto größer ist die Verwechslungsgefahr aufgrund ähnlich klingender Wörter. Dragon generiert beim Einlesen der Wörter eine Aussprache anhand der Schreibweise, was zu weiteren überraschenden ungewollten Verwechslungen führen kann.
- Im Interesse einer hohen Erkennungsgenauigkeit werden oft störende und von mir unbenutzte Wörter aus dem Vokabular entfernt - warum sollte ich Wörter, die ich wahrscheinlich nie benutze, erst mal aufnehmen?
- Bei der Dokumentenanalyse werden Einzelwörter übernommen - viele Wörter treten aber meist in Form von Phrasen auf. Die Phrasen werden in der Regel hundertprozentig erkannt.
- Wird zusätzlich noch der Schreibstil der fremden Autoren analysiert, trägt das nicht unbedingt zur Verbesserung bei.

Nicht umsonst fallen die Funktionen "Wortlisten einlesen " und "Aus Dokumenten lernen" unter die Rubrik "Anpassung des Vokabulars an persönliche Gegebenheiten". Und die finden sich nicht unbedingt in fremdem Schriftgut.

Grüße, Pascal

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

29.04.2013 16:33
#6 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Zitat von karin
"Malcolm" wird trotz wiederholten Trainings und Eingabe der gesprochenen Schreibweise von Dragon immer wieder falsch erkannt (meistens als merken oder Merkel).



Ein "deutscher" Drachen kennt nur deutsche Phoneme, aber keine englischen. Wenn Sie also englische Wörter hinzufügen, deren Schreibung (mit deutschen Phonemen gelesen) deutlich von der englischen Aussprache abweicht, kann Dragon Sie nicht verstehen. Wenn Sie den Namen "Malcolm" also etwa wie "mel kömm" (lautmalerisch) aussprechen, sollte Sie "mel kömm" als gesprochene Form hinzufügen, trotz der Warnung, dass es diese Formen nicht gibt.

Übrigens, alle neuen Wörter mit einem "c" darin bereiten Schwierigkeiten, weil der Dragon-Phonetisierer nicht weiß, ob es wie "k" oder wie "z" ausgesprochen werden soll, so wie wir nicht wissen, ob "Zizero und Zäsar in den Zirkus gingen und eine Zigarre rauchten", oder ob "Kikero und Käsar in den Kirkus gingen und eine Kigarette rauchten".

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

P.Roch Offline



Beiträge: 1.125

29.04.2013 18:57
#7 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Zitat von anlubue
In dem Zusammenhang würde mich aber schon jetzt interessieren, was ein »Temporäres Wort« innerhalb des Vokabulars bedeutet.



"Temporäre Wörter" werden von Dragon automatisch aufgenommen, wenn in Outlook (evtl. auch in andere Mailprogramme) in beantwortete oder weitergeleitete E-Mails diktiert wird. Diese temporär aufgenommenen Wörter stehen nach Beendigung des Mailprogramms nicht mehr im Vokabular.
Gruß, Pascal

karin Offline



Beiträge: 175

29.04.2013 19:28
#8 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke

Zitat von karin
"Malcolm" wird trotz wiederholten Trainings und Eingabe der gesprochenen Schreibweise von Dragon immer wieder falsch erkannt (meistens als merken oder Merkel).



Ein "deutscher" Drachen kennt nur deutsche Phoneme, aber keine englischen. Wenn Sie also englische Wörter hinzufügen, deren Schreibung (mit deutschen Phonemen gelesen) deutlich von der englischen Aussprache abweicht, kann Dragon Sie nicht verstehen. Wenn Sie den Namen "Malcolm" also etwa wie "mel kömm" (lautmalerisch) aussprechen, sollte Sie "mel kömm" als gesprochene Form hinzufügen, trotz der Warnung, dass es diese Formen nicht gibt.

Gruß, RW




Wie schon geschrieben habe ich genau das getan, aber Dragon mag Malcolm trotzdem nicht. Ist aber nicht so schlimm, ich diktiere das dann eben mit deutscher Aussprache.

DNS Professional Individual, Windows 10 Pro 64 Bit
Lenovo Notebook mit i7-4700M QuadCore mit 3,4 GHz, 6 MB L3-Cache, 8 GB RAM, SSD,
Plantronics Savi W445

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

29.04.2013 21:32
#9 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Zitat von karin
Wie schon geschrieben habe ich genau das getan, aber Dragon mag Malcolm trotzdem nicht. Ist aber nicht so schlimm, ich diktiere das dann eben mit deutscher Aussprache.



Dann machen Sie vielleicht irgend etwas falsch. Das Wort "Malcolm" ist schon im Vokabular enthalten, wie ich gerade gesehen habe. Ich habe es noch einmal hinzugefügt, nun aber mit "mell kömm" als gesprochener Form.

Dann habe ich DragonPad gestartet und nacheinander "mal kolm" und "mell kömm" (lautmalerisch) diktiert, und in beiden Fällen hat Dragon "Malcolm" geschrieben.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

karin Offline



Beiträge: 175

29.04.2013 23:53
#10 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke

Zitat von karin
Wie schon geschrieben habe ich genau das getan, aber Dragon mag Malcolm trotzdem nicht. Ist aber nicht so schlimm, ich diktiere das dann eben mit deutscher Aussprache.



Dann machen Sie vielleicht irgend etwas falsch. Das Wort "Malcolm" ist schon im Vokabular enthalten, wie ich gerade gesehen habe. Ich habe es noch einmal hinzugefügt, nun aber mit "mell kömm" als gesprochener Form.

Dann habe ich DragonPad gestartet und nacheinander "mal kolm" und "mell kömm" (lautmalerisch) diktiert, und in beiden Fällen hat Dragon "Malcolm" geschrieben.

Gruß, RW




Ja, das muss wohl so sein, obwohl ich meine, es genau so gemacht zu haben, aber nach den vielen erfolglosen Versuchen habe ich dann mich mit dem deutschen Malcolm abgefunden. Vielleicht stört Dragon ja irgendetwas an meiner Aussprache?
Bei anderen englisch ausgesprochenen Namen funktionierte die Anpassung des Vokabulars dagegen mit einmaligem Aussprachetraining und ohne Eingabe der gesprochenen Form.

DNS Professional Individual, Windows 10 Pro 64 Bit
Lenovo Notebook mit i7-4700M QuadCore mit 3,4 GHz, 6 MB L3-Cache, 8 GB RAM, SSD,
Plantronics Savi W445

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

30.04.2013 00:07
#11 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Zitat von karin
Ja, das muss wohl so sein, obwohl ich meine, es genau so gemacht zu haben, aber nach den vielen erfolglosen Versuchen habe ich dann mich mit dem deutschen Malcolm abgefunden.



Man kann Dragon auch in die Irre führen, zum Beispiel mit zu viel Training/"Anpassung". Um zum Ausgangspunkt zurück zu kehren, löschen Sie den Eintrag "Malcolm", also das Original, und alle von Ihnen hinzugefügten Formen. Geben Sie dann "Malcolm" als geschriebenen Form mit "mell kömm" als gesprochener Form ein, trainieren aber nicht. Dann versuchen Sie es bitte noch einmal.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

karin Offline



Beiträge: 175

30.04.2013 20:18
#12 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke

Man kann Dragon auch in die Irre führen, zum Beispiel mit zu viel Training/"Anpassung". Um zum Ausgangspunkt zurück zu kehren, löschen Sie den Eintrag "Malcolm", also das Original, und alle von Ihnen hinzugefügten Formen. Geben Sie dann "Malcolm" als geschriebenen Form mit "mell kömm" als gesprochener Form ein, trainieren aber nicht. Dann versuchen Sie es bitte noch einmal.



Vielen Dank. Das habe ich jetzt gemacht, aber leider klappt es trotzdem nicht, jedenfalls nicht, wenn ich das Wort korrekt ausspreche. Vielleicht liegt es daran, dass Malcolm mit unseren Buchstaben schwer zu verlautschriftlichen ist? Wenn ich "Mell kömm" spreche, erkennt Dragon das Wort tatsächlich, aber Malcolm wird ja eigentlich doch etwas anders ausgesprochen, und anscheinend ist "mell kömm" nicht nah genug an meiner Aussprache dran. Ich habe auch schon andere Schreibweisen für die Aussprache ausprobiert, mit ebenso wenig Erfolg. Na ja, zum Glück ist das das einzige Wort, das sich als derart widerspenstig erweist

DNS Professional Individual, Windows 10 Pro 64 Bit
Lenovo Notebook mit i7-4700M QuadCore mit 3,4 GHz, 6 MB L3-Cache, 8 GB RAM, SSD,
Plantronics Savi W445

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

30.04.2013 20:44
#13 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Na ja, man muss sich halt für diejenige (umschreibende) Verschriftlichung der Aussprache entscheiden, die dem am nächsten kommt, wie man es spricht, wobei eine eindeutige Entsprechung zwischen englischen und deutschen Phonemen nur begrenzt möglich ist. Mit anderen Worten: es gibt immer mal Fälle, wo das nicht geht. In dem Fall ging es bei mir zumindest.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Jedlova Offline




Beiträge: 169

03.05.2013 14:46
#14 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

In solchen Fällen (bin Englisch-Übersetzer) schaffe ich dem Drachen eine Eselsbrücke, hier vielleicht als gesprochene Form: "nun Problemname" oder, zwecks leichteren Merkens, etwas wie "nun Vorname des Ritters" - das klappt prima, wenn man sich auf die im jeweiligen Text häufigsten Namen beschränkt, so dass dafür nicht extra ein "Wörterbuch" angelegt werden muss.
Aus Bequemlichkeit habe ich auch ganze "Textbausteine" geschaffen - die gesprochene Form "nun Anschrift komplett" bringt alles von der postalischen und der Mailadresse über Telefonnummern und weitere Angaben.

Windows 10, 64 Bit, Fujitsu Lifebook, Arbeitsspeicher 4GB, MS Office 2013, Dragon Home 15

karin Offline



Beiträge: 175

03.05.2013 15:09
#15 RE: Wie viele benutzerdefinierte Wörter im Vokabular? Zitat · Antworten

Hallo Jedlova,

diese Idee hatte ich auch schon, allerdings würde ich wohl statt einer länglichen Umschreibung eher einen Phantasienamen nehmen, weil es sich um eine Hauptfigur handelt, deren Name oft diktiert werden muss. Aber erstens reißt es mich immer ein bisschen aus Konzentration und Gedankenfluss heraus, wenn ich den Malcolm jedesmal zu Stupsi umtaufen muss, und zweitens bin ich auch ein bisschen dickköpfig und hoffe immer noch, den Drachen irgendwie dazu bringen zu können, dass er den richtigen Namen schreibt

Textbausteine sind sicher sehr praktisch, bisher bin ich allerdings noch nicht dazu gekommen, welche zu basteln. Zum Übersetzen brauche ich ja keine.

Viele Grüße
Karin

DNS Professional Individual, Windows 10 Pro 64 Bit
Lenovo Notebook mit i7-4700M QuadCore mit 3,4 GHz, 6 MB L3-Cache, 8 GB RAM, SSD,
Plantronics Savi W445

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
benutzerdefiniertes Vokabular von win nach mac
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
6 26.11.2017 14:19
von Meinhard • Zugriffe: 42
Benutzerdefinierte Wörter: ick bün all dor…
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
22 09.05.2013 18:24
von R.Wilke • Zugriffe: 46
Übernahme benutzerdefinierter Wörter
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 18.10.2012 09:37
von a.wagner • Zugriffe: 19
Übertragung von Profilverschleiß durch das Vokabular?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
23 12.11.2011 17:11
von R.Wilke • Zugriffe: 50
Vorsicht bei zu langen Phrasen in benutzerdefinierten Wörtern
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
35 19.03.2013 01:21
von R.Wilke • Zugriffe: 58
DNS Pro 11 - Wörter verschwinden aus dem selbsterstellten Vokabular
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
14 16.03.2011 10:12
von lx2 • Zugriffe: 34
8. Schritt: Verbessern der Erkennungsleistung - Vokabular anpassen
Erstellt im Forum Wie mache ich das: von
0 15.04.2010 18:18
von R.Wilke • Zugriffe: 152
Wie kann das Vokabular individuell optimal angepasst werden?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
46 10.05.2018 22:28
von Christiane • Zugriffe: 139
Obergrenze des benutzerdefinierten Vokabulars?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
5 17.02.2010 00:29
von R.Wilke • Zugriffe: 44
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz