Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 17 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Seiten 1 | 2
Brandtsprache Offline



Beiträge: 4

26.06.2010 10:15
RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Hallo allerseits!
ich bin neu auf diesem interessanten Forum. Was mich drückt:
ich kann meine Wörterliste nicht mehr vollständig importieren. Ich habe mir die große Mühe gemacht, meine benutzerdefinierte Wörterliste mit fast 20.000 Wörtern endlich einmal zu exportieren und zu bearbeiten (wie man sich denken kann eine Schweinearbeit). Dann habe ich meine benutzerdefinierten Wörter in Dragon gelöscht und dann meine sauber überarbeitete Wörterliste importiert. Von den rund 20.000 Wörtern hat Dragon aber nur 250 importiert. Alle Versuche, auch über ein neues Benutzerprofil, blieben bisher erfolglos. Hat jemand von Ihnen da Erfahrung und kann mir helfen?

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

26.06.2010 10:44
#2 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Hallo Brandtsprache, und willkommen im Forum!

Das birgt diverse Fehlerquellen in sich. Ich bin sicher, Sie haben von allem noch Kopien, dann können Sie folgendes ausprobieren, um heraus zu finden, wo der Fehler liegt:

1. Das gesamte Vokabular vor dem Export zählen, das geht so: gesamtes Vokabular anzeigen, in der Liste ganz nach oben scrollen (das "a" in der Liste markieren und "Pos1" drücken), Shift + Ende drücken, um alle Einträge zu markieren, und dann "Trainieren" drücken; dadurch wird eine Fehlermeldung generiert, da man zu viele Einträge markiert hat, zugleich aber auch angezeigt, wie viele es sind, dadurch kennt man den Gesamtbestand.

2. Die benutzerdefinierten Einträge zählen und exportieren, danach löschen und den Rest zählen.

3. Die Wörter in der Export-Liste zählen (jede Zeile = ein Wort).

4. Die Wörter wieder importieren und wieder alles zählen.


Wenn Sie die exportierte Liste bearbeiten, denken Sie daran, dass am Ende jedes Eintrags eine Enter-Taste (in Notepad neue Zeile) stehen muss, also jeder Eintrag auf einer eigenen Zeile. Auf jeden Fall können Sie mit den o.g. Methoden jeden einzelnen Schritt überwachen.

Grüße
Rüdiger Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Brandtsprache Offline



Beiträge: 4

26.06.2010 12:45
#3 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Hallo Rüdiger Wilke,
schon einmal vorab den herzlichsten Dank für die prompte Antwort.
Bin jetzt unterwegs und werde morgen entsprechend Ihrer Anleitung vorgehen und mich dann wieder melden.

Bis dann, Ihr
Brandtsprache

BorisK Offline



Beiträge: 22

29.06.2010 15:30
#4 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Hallo Rüdiger und Brandtsprache,

ich bin mal genau so vorgegangen wie es Rüdiger vorgeschlagen hat. Ich hatte so ungefähr 1500 benutzerdefinierte Wörter. Diese habe ich dann exportiert. Die Liste dann mit Word eingelesen und die F7 Korrektur drüber laufen lassen.
Die gereinigte Liste habe dann wieder versucht einzulesen. Das Resultat, der Drachen hat nur !?!? 8 Wörter übernommen. Nun ist es so, dass in der Liste Wörter sind, die der Drachen so ganz sicher nicht in seinem Vokabular hat.
Wo liegt der Fehler?


Ich habe die 10.1er Pref und zudem habe ich dns.comfort installiert. Letzteres nutze ich aber kaum, da ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob ich es wirklich brauche. Deshalb möchte ich meine Trialtime nicht unnötig aufzehren.

Ich erwähne es deshalb, weil es hier sicherlich Kundige gibt, die mitlesen und selbiges Tool ebenfalls nutzen. Vielleicht kann mir das tool helfen? Aber eigentlich sollte ich den Vorgang ja mit dem Drachen allein lösen können, nur wegen des beschriebenen Verhaltens, bin ich mir da grade unsicher.

Vielen Dank
Boris

DNS 12 pref dt/eng - VXI Parrot TalkPro USB 100
Windows 7 64bit 12GB AMD Phenom II 1055T @ 3500MHz
suche ein Forum zu OCR Abby&Omnipage

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

29.06.2010 15:40
#5 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Hallo Boris, und willkommen im Forum!

Zu dns.comfort kann ich keine verbindlichen Aussagen machen, aber meines Wissens werden Wörter, die in der Liste von dns.comfort enthalten sind, dabei nur dann wirklich aus dem Vokabular entfernt, wenn sie in der Liste von dns.comfort gelöscht werden, ansonsten werden sie immer wieder eingefügt, wenn das Profil über dns.comfort gestartet wird. Das würde zumindest erklären, warum nur 8 neue Wörter gefunden wurden, wahrscheinlich solche, die bei der externen Überarbeitung der exportierten Liste verändert wurden.

Zum Test: Nach dem Löschen der Wörter aus dem Vokabular überprüfen, ob sie nach dem nächsten Start des Profils auch wirklich gelöscht sind.

Gruß
Rüdiger Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Vincent Offline



Beiträge: 74

30.06.2010 10:03
#6 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

die von Brandtsprache eingangs beschriebene Art und Weise, das Vokabular zu bereinigen, klingt einleuchtend und ist logisch: benutzerdefinierte Wöter exportieren, dann löschen, Bestand überarbeiten und alles wieder importieren. Leider vermeldet Dragon, dass keine neuen Wörter - im Falle, dass nichts überabreitet wurde - bzw. wie beschrieben nur wenige neue Wörter gefunden und importiert wurden. Ich habe mit Dragon-Mitteln dagegen auch kein Workaround gefunden. Ein Verhalten nicht erst seit Version 10 - oder hat jemand gegenteilige Erfahrungen gemacht?
dns.comfort gestattet den Reimport solcherart gelöschter Wörter problemlos. Allerdings sollte man hinsichtlich der Vokabularverwaltung konsequent sein: wenn schon dns.comfort, dann immer, und nicht nur gelegentlich. Was außerhalb von dns.comfort passiert, kann dns.comfort natürlich nicht wissen bzw. verwalten. Und nicht vergessen: alternative Schreibweisen und Eigenschaften von Wörtern gehen beim Export verloren.

Grüße
Hermann Meltzer

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

30.06.2010 10:15
#7 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Das stimmt! Das habe ich noch nie getestet, aber soeben nachgeholt, mit einer Auswahl benutzerdefinierter Wörter. Aufgefallen war mir das zwar schon mal im Zusammenhang mit dem Data Distribution Tool, was ich darauf zurück führte, aber es verhält sich tatsächlich so, dass wenn die Wörter aus dem Vokabular gelöscht sind, sie nicht mehr mittels Import über die Liste eingefügt werden können. Allerdings lassen sie sich manuell eingeben, so dass man das Ganze auch mittels Makro ausführen lassen könnte, als Workaround. Etwas ähnliches habe ich mal zum Export der Wörter "mit dem grünen Stern" angefertigt.

Gruß
Rüdiger Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

30.06.2010 11:46
#8 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Jetzt weiß ich, wie es geht. Man muss den Wörtern in der Liste noch gesprochene Formen zuordnen, die mit der geschriebenen identisch sind, nach dem Muster:

WortWort

Dann werden sie als unbekannte Wörter importiert. Die Überarbeitung der Liste (das Hinzufügen der gesprochenen Formen) kann auch ein Skript übernehmen.

Gruß
Rüdiger Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Vincent Offline



Beiträge: 74

30.06.2010 14:03
#9 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Nun ja, damit wird Dragon sozusagen überlistet, denn das Programm identifiziert bekanntlich ein Wort anhand der geschriebenen UND gesprochenen Form.

Die Freude währt im gegebenen Fall allerdings auch nur kurz, denn erstens werden damit nur Wörter (scheinbar) reimportiert, die voher keine gesprochene Form hatten, damit bleiben bedauerlicherweise diejenigen Wörter unberücksichtigt, deren "Erschaffung" den meisten Aufwand erforderten und die zudem "diktat-orische" Spezialfälle abdeckten, und zweitens fällt "WortWort" in einer möglichen zweiten Überarbeitungsrunde auch wieder unter den Tisch, da "WortWort" in genau dieser Form nach dem Import im Vokabular steht. Und drittens haben wir unter Umständen infolge von Korrekturen, die während des Diktierens vorgenommen werden, sowohl "Wort" als auch "WortWort" im Vokabular. Ob das für das language model gut ist, wage ich hier nicht zu beurteilen.

Das Problem bleibt demnach bestehen.

Grüße
Hermann Meltzer

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

30.06.2010 14:35
#10 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Keine Frage, jede Menge Sonderfälle sind zu klären. Das war nur ein schneller Test, die Aufnahme von "WortWort" ist mir aber nicht aufgefallen. Im übrigen meine ich mich zu erinnern, zu diesem Zweck mal ein Makro auf Wunsch erstellt zu haben, aber, ich kann mich irren.

Als nächstes würde ich dann noch vorschlagen zu überprüfen, wie es sich bei GetWords/PutWords verhält, wozu ich noch nicht gekommen bin, aber möglicherweise ist das listiger als der Drachen.

Unterm Strich jedoch ist das alles kein Problem, wenn man die exportierte Liste in ein neues Profil importiert, wie ich es bislang stets gehalten habe, weshalb mir das Phänomen wohl unbekannt war bis dato. Ergänzt um eine aussagekräftige individuelle Dokumentanalyse (nur Schreibstil anpassen) erziele ich recht brauchbare Ergebnisse in kurzer Zeit. Der Verlust der Worteigenschaften dabei ist bekannt.

Gruß
Rüdiger Wilke

PS: Im übrigen, wie schon ausgeführt, manuell lassen sich die Einträge doch einfügen, so dass dieser Vorgang auch mittels Makro automatisiert werden kann. Eine schöne Aufgabe für einen Skript-Designer. Derzeit bin ich noch mit der Fertigstellung einer Anwendung zur wirklich stichhaltigen Performance-Messung (über die ActiveX Objekte) beschäftigt - wenn sie etwas nützt -, danach steht "VocTools" auf dem Programm. Mal sehen, was sich da machen lässt.

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

BorisK Offline



Beiträge: 22

01.07.2010 10:52
#11 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Hallo Forengemeinde,

Es beruhigt mich, dass ich nicht der einzige bin, der des öfteren Probleme mit dem Drachen hat, insbesondere Verständnisprobleme. Wenn ich jetzt eure Beiträge richtig verstanden habe, so kann ich mit den eigenen Mitteln des Drachen das Vokabular nicht bereinigen. Natürlich bleibt die Frage im Raum stehen, ob ein solches Vorhaben überhaupt signifikant messbare Vorteile bringt.
Dennoch vermute ich, wie es auch Herr Vincent bestätigt hat, dass es mittels DNS.comfort möglich ist. Herr Sander schrieb in seinem DNS.comfort Forum, dass der Drachen nie Wörter löschen würde, sondern nur deren Erkennung unterdrücken würde. Das würde nun wieder für mich bedeuten, dass nur Herr Wilkes Lösung mittels eines neuen Profils als Lösung anzusehen wäre.
Ich würde jedoch dennoch gern wissen, ob Herr Vincent, mit DNS.comfort Möglichkeiten gefunden hat, das Vokabular zu reinigen.

Vielen Dank
Boris

DNS 12 pref dt/eng - VXI Parrot TalkPro USB 100
Windows 7 64bit 12GB AMD Phenom II 1055T @ 3500MHz
suche ein Forum zu OCR Abby&Omnipage

Vincent Offline



Beiträge: 74

01.07.2010 14:14
#12 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Hallo Boris,

natürlich kann man auch mit Dragon-eigenen Mitteln das Vokabular bereinigen. Was heißen soll: entfernen von Schreibfehlern, von Wortruinen, usw. usw. . Die an sich logische Vorgehensweise ist im Thread beschrieben. Die Aussage muss aber korrekt lauten: Der REIMPORT mit Dragon-eigenen Mitteln geht nicht, die Wörter müssen neu angelegt werden, entweder durch Import in ein neues leeres Profil oder per Makrounterstützung.
Im Sander-Forum steht richtig beschrieben, dass das Löschen von Wörtern bedeutet, diese lediglich als gelöscht zu kennzeichnen. Das ist absolut logisch, denn da jedes Wort mehr oder weniger mit anderen Wörtern im language model verknüpft ist, wird das vollständige Entfernen eines Wortes aus dem Vokabular unter Umständen zu einer kritischen Angelegenheit. (Die Methode "Löschkennzeichnung" statt Löschen ist übrigens im Datenbankbereich gängige Methode.) Jedenfalls erklärt das auch den Umstand, dass Dragon die Wörter beim Reimport als schon vorhanden erkennt. Allerdings müßte Dragon dann korrekterweise den Löschvermerk löschen, das Wort also sozusagen wieder reaktivieren, was augenscheinlich nicht passiert.

Unter dsn.comfort muss man nicht extra nach Möglichkeiten suchen, der Weg ist einfach und logisch:
1. Export mit Dragons "Wörter exportieren"
2. Löschen der benutzerdefinierten Wörter im Vokabulareditor
3. Bereinigen des exportierten Bestandes
4. Einlesen der bereinigten Wortliste unter dsn.comfort Administration

Danach finden sich die Wörter als benutzerdefinierte in Dragon wieder - allerdings, wie schon bemerkt, ohne eventuelle spezielle Eigenschaften.

Grüße

Hermann Meltzer

Brandtsprache Offline



Beiträge: 4

09.07.2010 19:30
#13 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Hallo liebe Kollegen,
ganz herzlichen Dank für Ihre mühevolle Arbeit, mein Problem lösen zu helfen. Ich habe mehr oder weniger alle Vorschläge durchexerziert. Es ist und bleibt dabei, wie Boris und Hermann Meltzer richtig zusammenfassen: Man kann letztendlich ein Vokabular unter Dragon NaturallySpeaking nicht wirklich löschen. Die »Platzhalter« Platzhalter der gelöschten Wörter werden als reale Wörter behandelt, weshalb die extern bearbeitete Wörterliste nur diejenigen Wörter importiert, die sich signifikant von den »Platzhalter« unterscheiden und als neue Wörter akzeptiert werden - bei mir etwa 2 % meines benutzerdefinierten Vokabulars. Die Idee mit dem Wort/Wort (geschriebene und gesprochene Form) war mir auch gekommen, ich hatte das aber verworfen, weil, wie einige von Ihnen ja auch geschrieben haben, damit gerade die im Laufe der letzten Jahre so mühevolle bearbeiteten gesprochenen Formen verschiedener Wörter in die Tonne wanderten.
Schließlich blieb ihr mir nichts anderes übrig, als dem Vorschlag von Rüdiger Wilke zu folgen und ein neues Profil anzulegen. In das konnte ich natürlich die extern bereinigte Wörterliste ohne weiteres importieren. Das hatte allerdings einige andere Nachteile, wie den notwendigen Import zahlreicher eigener Befehle usw..
Meine Schlussfolgerung für die Vokabularbearbeitung ist folgende: Sobald ein Fehler auftaucht, der auf offensichtlichen Schrott in meinem Vokabular zurückzuführen ist, gehe ich vom Diktat in das Vokabular und schmeißt es raus und allen weiteren Vokabularschrott in dessen Umgebung. Das geht ziemlich schnell und ist eine Vokabularbearbeitung in der laufenden Praxis. Es lässt sich ganz gut an.
Nochmals vielen Dank für Ihre guten Beiträge, Hinweise und Hilfen - und bis bald, Ihr
Stephan Brandt

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

09.07.2010 19:55
#14 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Zitat
Das hatte allerdings einige andere Nachteile, wie den notwendigen Import zahlreicher eigener Befehle usw..



Hallo Herr Brandt,

vielen Dank für die Rückmeldung. Eine Anmerkung noch zum o.g. Zitat. Sie werden es sicher wissen, deshalb nur der Vollständigkeit halber, Befehle können - ohne Reibungsverluste - in den Pro-Versionen ex- und importiert werden, oder aber einfach dadurch mitgenommen werden (wohl auch in Preferred), indem die Datei "mycmds.dat" im current Ordner rüberkopiert wird (innerhalb derselben Version).

Im übrigen, seit der Version 10 ist die "Vermüllung" des Vokabulars ohnehin nicht mehr so ein arges Problem wie noch in 8 oder 9, und deshalb lege ich auf die manuelle Pflege auch nicht mehr so einen großen Wert. Schließlich ist Platz genug, und den einen oder anderen "krummen Hund" kann man sicherlich verkraften.

Grüße
Rüdiger Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Brandtsprache Offline



Beiträge: 4

09.07.2010 21:20
#15 RE: Wörterliste Zitat · Antworten

Lieber Herr Wilke

vielen Dank für den Tipp!
Werde es künftig mit "mycmds.dat" machen.

Bis auf weiteres beste Grüße!

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz