Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 4 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Hugo R Offline



Beiträge: 59

24.02.2015 19:59
RE: Zahlenformate Zitat · Antworten

Bei uns in der Schweiz tickt in der Sprache einiges anders - so auch die Zahlenformate. Wir benützen als Tausendertrennzeichen das Apostroph (anstelle des Leerzeichens in Deutschland). Beim Dezimaltrenner ist es nicht ganz so einheitlich, es wird das Dezimalkomma oder auch der Dezimalpunkt verwendet - je nach Kanton wird an der Schule das eine oder das andere unterrichtet. Seltsamerweise wird in der gesprochenen Sprache immer "Komma" gesagt, also "Zwei Komma Acht", auch wenn "2.8" geschrieben wird. Ich schreibe oft für einen Kunden (ich bin freier Übersetzer), der ausdrücklich den Dezimalpunkt wünscht, weil er das Dezimalkomma für "unschweizerisch" hält.

Wie kann ich nun dem freundlichen Drachen im Profil "Deutsch (Schweiz)" beibringen, "1'200" beim Diktat von "Tausendzweihundert" zu schreiben, anstatt "1200", und bei Zwei Komma Acht "2.8" (mit Punkt!) anstatt "2,8"?

Für Ihre Hinweise bin ich wie immer sehr dankbar.

DPI 14

anton.meinhart Offline



Beiträge: 23

24.02.2015 20:26
#2 RE: Zahlenformate Zitat · Antworten

Ich würde mit alternativer Schreibweise "vor Ziffern" im Vokabular den Apostroph mit "Strich" eingeben und dann versuchen zu diktieren: "einsstrichzweihundert". Und für 2.8 würde ich im Vokabular für das Wort "Komma" als alternative Schreibweise mit der Einstellung "vor Ziffern" eingeben: "."

Zitat von Hugo R
Bei uns in der Schweiz tickt in der Sprache einiges anders - so auch die Zahlenformate. Wir benützen als Tausendertrennzeichen das Apostroph (anstelle des Leerzeichens in Deutschland). Beim Dezimaltrenner ist es nicht ganz so einheitlich, es wird das Dezimalkomma oder auch der Dezimalpunkt verwendet - je nach Kanton wird an der Schule das eine oder das andere unterrichtet. Seltsamerweise wird in der gesprochenen Sprache immer "Komma" gesagt, also "Zwei Komma Acht", auch wenn "2.8" geschrieben wird. Ich schreibe oft für einen Kunden (ich bin freier Übersetzer), der ausdrücklich den Dezimalpunkt wünscht, weil er das Dezimalkomma für "unschweizerisch" hält.

Wie kann ich nun dem freundlichen Drachen im Profil "Deutsch (Schweiz)" beibringen, "1'200" beim Diktat von "Tausendzweihundert" zu schreiben, anstatt "1200", und bei Zwei Komma Acht "2.8" (mit Punkt!) anstatt "2,8"?

Für Ihre Hinweise bin ich wie immer sehr dankbar.

DNS 12 (12.50.000.080) auf Windows 7 Professional (32-bit)
Plantronics Headset
Thinkcentre ACPIx86 basierter PC-Intranet

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

24.02.2015 21:50
#3 RE: Zahlenformate Zitat · Antworten

Dem Vorschlag von Anton Meinhart würde ich folgen, aber ergänzen, dass ich abweichende gesprochene Formen für die "Sonderzeichen" empfehle, z.B. "Dezimaltrenner", oder "Tausendertrenner" um Verwechselungen mit "Strich" und "Komma" zu vermeiden, auch wenn die Verwechselung durch Aktivieren der Bedingung "zwischen Ziffern" vermieden werden sollte.

Zu beachten dabei ist u.a. auch die Einstellung unter "Pausen in formatierten Ausdrücken".

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz