Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 39 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
global-fish Offline



Beiträge: 4

24.08.2015 08:49
RE: Dragon Dictate für Mac in Kanzlei verwenden Zitat · Antworten

Hallo,

Ich spiele mit dem Gedanken, mir eine Spracherkennungssoftware - natürlich von Nuance - für die Verwendung in meiner Kanzlei zuzulegen.

Als Apple-Nutzer sind die Auswahlmöglichkeiten ja etwas beschränkt - da gibts ja nur "Dragon Dictate für Mac". Windows möchte ich auf meinem Mac nicht installieren müssen.

Meine Frage ist daher:

Ist das Dragon für Mac mit Dragon Naturally Speaking Premium vom Leistungsumfang vergleichbar? Kann man mit der Mac-Version "ordentlich arbeiten"? - also vernünftiges Diktieren und Formatieren beim Sprechen?

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

24.08.2015 18:23
#2 RE: Dragon Dictate für Mac in Kanzlei verwenden Zitat · Antworten

Das könnte wohl am besten jemand beantworten, der beides kennt, aber das ist eine ganz seltene Spezies. Gelegentlich streunt hier ein sogenannter Lupus Beta herum, der, wenn ich recht informiert bin, beruflich die PC-Version einsetzt und als Hobby mit der Mac-Version experimentiert.

Was sagt uns das?

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Lupus Beta Offline



Beiträge: 293

24.08.2015 19:39
#3 RE: Dragon Dictate für Mac in Kanzlei verwenden Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
Was sagt uns das?



Wuff! Jaul!
Die Gründe für mein (nicht ganz korrekt – ich nutze die Mac-Version auch für die Heimarbeit –) beschriebenes Verhalten liegen historisch nicht in Funktionsunterschieden bzw. Qualitätsunterschieden der beiden Versionen, sondern schlicht darin, dass unsere Kanzlei wie die allermeisten seit ewigen Zeiten Windows-Rechner einsetzt.

Doch Gebell beiseite:
Die meisten so genannten Experten vertreten die Auffassung, dass NaturallySpeaking besser sei als DragonDictate bisher war – angesichts des viel größeren Marktes mag es einleuchten, dass der Hersteller sich beim erstgenannten Programm mehr Mühe gibt. Außerdem erleichtert das Betriebssystem wohl die Integration der Spracherkennung in die Anwendungsprogramme.

Aber: Warten Sie noch ein bis zwei Monate, dann sollte "Dragon for Mac" (auch) in deutscher Version erschienen sein – das ist praktisch Version 5. Dann versuchen Sie es einfach mal. Jetzt Dictate zu kaufen, dürfte Geldverschwendung sein.

Um die Fragen zu beantworten:

Nach der Papierform ist der Leistungsumfang von DragonDictate sogar größer als der von NaturallySpeaking Premium, weil DragonDictate weitergehende Fähigkeiten bei der Transkription von Audioaufnahmen und bei der Erstellung benutzerdefinierter Befehle aufweist. Dafür fehlt DragonDictate jedenfalls bislang eine Funktion zur regelmäßigen akustischen Optimierung und Sprachmodelloptimierung – die Korrekturen werden nicht mit Audio im Profil gespeichert (was andererseits zu einer angenehmen geringen Größe der Profildateien führt).

Die Haupt-Themen sind aber andere:

1)
Möglicherweise bedingt durch das Sandbox-Konzept von OS X fällt es DragonDictate schwerer als seinem Gegenstück in der Windows-Welt, stets den aktuellen Stand in einem Textfenster von Word im internen Zwischenspeicher zu behalten. Das führt manchmal zu Problemen, wenn Diktat und Tastatureingaben munter im Wechsel erfolgen oder wenn in lange Texte gearbeitet wird.
Das Programm hat das von Version zu Version besser im Griff und Nuance verspricht auch für die kommende Version die problemlose Integration. Dazu habe ich neulich gerade den Link zu einem Werbevideo in einem anderen Thema hier gepostet. Wie viel das Versprechen wert ist, wenn es um komplizierte Dokumente geht, kann im Moment niemand hier sagen.

Andererseits hat das unterschiedliche Verhalten auch Vorteile. So kann man in DragonDictate relativ problemlos in PowerPoint für Mac diktieren, was in der Windows-Welt vergleichbar schlechter funktioniert.

2)
Historisch bedingt, hören die Befehle in DragonDictate auf eine andere Syntax als in NaturallySpeaking. Ein Umsteiger oder Benutzer beider Versionen muss sich also unterschiedliche Befehle merken. Beispiel: In NaturallySpeaking heißt ein Befehl „Cursor vor…“, in DragonDictate jedoch: „Einsetzen vor….“. Ob das in der neuen Version auch so bleibt, weiß ich nicht. Ich würde es vermuten. Man kann mit Bordmitteln (nämlich Skript-Befehlen) eingeschränkt Abhilfe schaffen, aber eben nur eingeschränkt.

3)
Schließlich ist die Benutzeroberfläche in DragonDictate bislang gewöhnungsbedürftig, insbesondere das Korrekturfenster (das natürlich in Wahrheit auch anders heißt). In der neuen Version soll das deutlich besser werden. Abwarten.

Dragon NaturallySpeaking 13 Legal

global-fish Offline



Beiträge: 4

25.08.2015 07:38
#4 RE: Dragon Dictate für Mac in Kanzlei verwenden Zitat · Antworten

Besten Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.

Ich denke, ich werde auf die neue Version warten, und die dann einfach mal testen...

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gibt es eine russische Variante von Dragon?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von hwy2001
2 29.09.2020 19:52
von hwy2001 • Zugriffe: 94
Dragon 13 Professional - gelegentlich Versatz zwischen Audio und Text
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
6 10.10.2018 22:31
von AxelW • Zugriffe: 50
Philips DPM 7000/7200 vs. 8000/8200...Was ist "besser" für Dragon?
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
7 02.05.2017 19:01
von Jedlova • Zugriffe: 127
Kann Prog nicht starten:"von Dragon geplante Aufgabe wird durchgeführt
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
4 20.12.2019 16:36
von karlheinz.lang • Zugriffe: 371
Dragon Dictate Deutsch schreibt ausschließlich klein
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
3 21.07.2012 09:25
von Manfred Hartmann • Zugriffe: 29
Dragon Dictate 2.5 für Mac und DNS für Windows
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
1 06.04.2012 15:00
von R.Wilke • Zugriffe: 39
Dragon verweigert die Speicherung von Benutzerdaten
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
6 14.02.2011 11:30
von a.wagner • Zugriffe: 17
Dragon Dictate 2.0 für MAC OS X - Mail Befehle funktionieren nicht
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
18 02.04.2011 09:35
von Marius Raabe • Zugriffe: 42
Dragon Dictation für iPad
Erstellt im Forum Dies und Das von
1 18.08.2010 07:31
von Marius Raabe • Zugriffe: 26
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz