Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 35 mal aufgerufen
 Geräte und Hardware
Seiten 1 | 2
R.Wilke Offline



Beiträge: 6.122

29.10.2010 13:28
#16 RE: Hardware-Voraussetzungen Version 11 Zitat · Antworten

Zitat
Vor allen Dingen für die mit Fahrzeugen ohne 20 Zoll-Räder, die sicherlich in Zürich überproportional häufig anzutreffen sind



Nicht nur da, Carsten. Ich weiß nicht mehr genau, ob es letztes oder vorletztes Jahr war, als Matthias Bongard morgens auf WDR2 erzählte: "Meine Güte, heute morgen in der Stadt habe ich mich gewundert, wo denn plötzlich all die Geländewagen und offenen Cabrios her kommen, bis mir klar wurde, es ist erster Schultag, und die Mütter bringen das Kind zur Schule."

Meiner Einschätzung nach braucht man für einen Desktop momentan nicht mehr als etwa 500 € auszulegen, wenn man damit komfortabel Dragon betreiben möchte, aber bei den Preisen bin ich nicht so auf dem Laufenden, weil ich immer nur nach den Notebooks schaue und darauf warte, dass die i7-Prozessoren endlich in den Keller gehen.

Darf man fragen, welches System genau Du denn nun seit neuestem Dein eigen nennst, und welche Erfahrungen Du damit gemachst hast?

Gruß
Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

carstue Offline



Beiträge: 223

29.10.2010 15:47
#17 RE: Hardware-Voraussetzungen Version 11 Zitat · Antworten

Hallo Rüdiger,

die Konfiguration sieht wie folgt aus:

Motherboard Gigabyte GA-H55 UD3H

CPU Intel i5 760

CPU- Kühler Scythe Ninja 3

Graphikkarte Radeon Asus 5570 Silent 1 GB

Netzteil BeQuite Straight Power E7 550W

Gehäuse Lancool K 62

RAM Kingston DDR-3 1333 8 GB ValueRAM

Laufwerk LG BH10LS30 Super Multi Blue

Festplatte WD Caviar Black 1TB

Erfahrungen habe ich noch keine machen können, da der Professor ganz neu ist und nach letztem Stand erst am 2.11 rausgeschickt werden kann.

Klar, man bekommt auch für 500 EUR schon einen Desktop. Der ist dann aber hässlicher, langsamer und vor allen Dingen lauter. Ich habe darauf geachtet innerhalb des für mich verträglichen Budgets (800 EUR für den Rechner ohne Betriebssystem) die Komponenten mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis zu bekommen und vor allem einer möglichst geringen Geräuschentwicklung.

Meine bisherige Dell Workstation (theoretisch transportabel) war vor drei Jahren ziemlich highendig und tuts heute noch ganz ordentlich. Mit dem neuen System habe ich dann sicherlich auch wieder drei Jahre keine Leistungsprobleme. Ich benötige den Rechner allerdings nicht nur für Spracherkennung sondern auch wirklich rechenintensive Vorgänge wie z.B. die Vorwärtsrechnung bei Kollisionsanalysen.

Gruß, Carsten

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.122

29.10.2010 15:57
#18 RE: Hardware-Voraussetzungen Version 11 Zitat · Antworten

Zitat
Erfahrungen habe ich noch keine machen können, da der Professor ganz neu ist und nach letztem Stand erst am 2.11 rausgeschickt werden kann.



Das kann ich verstehen. Danke für die Info.

Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Rossbach Offline



Beiträge: 174

29.10.2010 16:27
#19 RE: Hardware-Voraussetzungen Version 11 Zitat · Antworten

Hallo Herr Reto,
aus meiner Sicht sollten beide von Ihnen angegebenen Notebooks vernünftig mit Dragon 11.0 funktionieren. Probleme können allenfalls die in Notebooks regelmäßig eingebauten nicht so optimalen Soundkarten bzw. Soundchips bereiten, was sich aber leicht umgehen lässt, wenn Sie ein vernünftiges USB-Mikrofon verwenden. Mehr als 4 GB RAM macht nur dann Sinn, wenn Sie ein 64 Bit Betriebssystem verwenden, da bei 32 Bit Betriebssystemen von ganz bestimmten Ausnahmekonfigurationen abgesehen nicht mehr als 4 GB RAM (genauer gesagt ist es noch weniger) angesprochen werden.

Wenn Sie sich für Mobilität entscheiden und deswegen ein Notebook und keinen stationären PC ins Auge fassen würde ich ein möglichst kleines und leichtes Notebook (13-Zoll Display o.ä.) empfehlen, da man dieses tatsächlich ohne große Mühe mit sich herumtragen kann. Ich persönlich arbeite überwiegend stationär im Büro am PC und habe mir für unterwegs ein kleines Notebook (Sony Vaio VPCZ11X9E) zugelegt mit 4 GB RAM, Intel Core i 5, Windows 7 Prof. 64 bit, schnelles SSD Laufwerk etc.. Das Notebook ist sehr leicht und ausreichend schnell und man kann im stationären Betrieb zuhause einen größeren externen Bildschirm anschließen. Ich bin mit dem Notebooks sehr zufrieden. Da der Prozessor ein ganzes Stück langsamer ist als die beiden von Ihnen erwähnten Prozessoren müsste Dragon auf den beiden von Ihnen genannten Notebooks vernünftig laufen. Wichtig ist allerdings, dass diese nicht zu hohe Lüftergeräusche produzieren, was nicht nur nervt sondern auch die Arbeit mit Dragon beeinträchtigen kann.

Mit freundlichem Gruß aus Hamburg
Malte Rossbach
Dragon legal individual 15.0 Windows 10 Prof. 64 bit, MS Office 2013, Intel Core i7 3770K, 16 GB RAM, Asus Xonar Soundkarte, Sennheiser MD 431 II; sowie Notebook, Core i5-6267U, 6 GB RAM, Windows 10 Home 64 bit, MS Office 2015, Sennheiser USB Headset PC 26.
http://www.rechtsanwalt-rossbach.de

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

29.10.2010 17:19
#20 RE: Hardware-Voraussetzungen Version 11 Zitat · Antworten

Lieber Kollege Rossbach,

jetzt werde ich neugierig: wie empfinden Sie denn bei ihrem Sony Vaio den Geräuschpegel? Laut einem Test soll es unter Last ein richtiger Schreihals sein
http://www.notebookcheck.com/Test-Sony-V...ok.28202.0.html

Ich frage, weil ich ab und an mal damit liebäugele, mein Lenovo X 300 „einzutauschen“, um dem mobilen Drachen etwas fixere Beine zu machen, aber unter anderem deswegen zaudere, weil ich mein Lenovo mit einer kleinen Zusatzsoftware (die es für Sony aber nicht gibt) komplett stumm schalten kann (eine SSD-Platte macht halt keine Geräusche).

Laut rauschende Computer sind mir ein Ärgernis, aus den gleichen Gründen wie von Ihnen beschrieben.

Lieber Herr Stückmann (oder heißt es Carsten...),

in dem Zusammenhang: Es geht auch stationär noch deutlich leiser, nämlich lüfterlos! Bei mir daheim schweigt (nahezu) ein solcher PC, was ich nicht genug loben kann! Allerdings ist das dann auch ein echtes Schwergewicht mit gusseisernen Kühlrippen und ehrlich gestanden auch ein sehr teurer Spaß, den ich allerdings nicht mehr missen möchte (wenn SSD-Platten mal groß genug werden für die heimische Musik- und Fotosammlung und den Flugsimulator, kommt auch noch die „mechanische“ Festplatte raus). Auf die öffentliche Nennung des Herstellers / Vertreibers verzichte ich, um den Admin nicht zu verärgern.


Ich gebe zu: Das mag neurotisch von mir sein (uppsala, das gibt nun doch Ärger mit dem Administrator), aber heißt es nicht schon in der Bibel: der PC schweige in der Gemeinde? - vor allem, wenn ich ihm was sagen will


Beste Grüße, Marius Raabe

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.122

29.10.2010 19:24
#21 RE: Hardware-Voraussetzungen Version 11 Zitat · Antworten

Zitat
Auf die öffentliche Nennung des Herstellers / Vertreibers verzichte ich, um den Admin nicht zu verärgern.



Zur Vorbeugung gegen weitere Sanktionen denkt der Admin derzeit über eine neue Regel nach, sinngemäß wie folgt:


Mit Ausnahme des Admin, seiner Verwandten und alle ihm näher stehenden Personen darf hier jeder auf Produkte hinweisen, oder sie unerwähnt lassen, sofern sie in irgendeinem Zusammenhang mit dem aktuellen Tagesgeschehen, der globalen Wetterlage oder der Verbesserung des Weltalls im allgemeinen stehen.


Marius, Du als mein juristischer Berater-Freund, was hältst Du davon, oder kann man das noch verfeinern?

Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Rossbach Offline



Beiträge: 174

29.10.2010 19:35
#22 RE: Hardware-Voraussetzungen Version 11 Zitat · Antworten

Hallo Herr Raabe,

ich habe mir eben den von Ihnen verlinkten Test angesehen. Ich habe das Sony Vaio seit Anfang Mai 2010 und benutze es auschließlich für meine Arbeit (zuhause, unterwegs oder z.T. auch im Urlaub). Dementsprechend habe ich keinen Schnickschnack installiert sondern nur die für mich wichtige Software (DNS, MS Office, Adobe Reader, Mozilla Firefox, Norton Antivirus - das ist alles). Ich empfinde mein Notebook als angenehm leise. Aufgrund des SSD-Laufwerks gibt es auch keine Laufwerksgeräusche, wie ich sie von meinem ca. 5 Jahre alten Toshiba Notebook P10 kannte.

Wenn im Test von einem "Schreihals unter Volllast" die Rede ist, dann kann es bei mir bisher noch nie eine Volllast erreicht haben. Bei gleichzeitigem Betrieb von DNS und MS Word oder MS Outlook bleibt es völlig leise und erreicht offensichtlich keine Vollast. Bei der Bild- oder Videobearbeitung mag das etwas anderes sein, aber dafür nutze ich das Notebook nicht.

Kriterien für den Kauf waren für mich: Hinreichend schneller Prozessor für DNS, gutes Display mit Anschlussmöglichkeit an externen Bildschirm, sehr geringes Gewicht und geringe Größe für hinreichende Mobilität, eingebautes WLAN + UMTS und das Windows 7 64bit-Betriebssystem.

Ich finde das Notebook auch nach einem halben Jahr noch genauso gut und schnell wie am ersten Tag und habe den Kauf nicht ein einziges Mal bereut, kann es also für ähnliche Nutzungszwecke uneingeschränkt empfehlen! Als mobiles Mikrofon benutze ich mit dem Notebook ein lediglich 50,00 € teures USB-Headset von Sennheiser - nicht besonders bequem aber mit excellenten Soundeigenschaften.

Mit freundlichem Gruß aus Hamburg
Malte Rossbach
Dragon legal individual 15.0 Windows 10 Prof. 64 bit, MS Office 2013, Intel Core i7 3770K, 16 GB RAM, Asus Xonar Soundkarte, Sennheiser MD 431 II; sowie Notebook, Core i5-6267U, 6 GB RAM, Windows 10 Home 64 bit, MS Office 2015, Sennheiser USB Headset PC 26.
http://www.rechtsanwalt-rossbach.de

carstue Offline



Beiträge: 223

29.10.2010 20:44
#23 RE: Hardware-Voraussetzungen Version 11 Zitat · Antworten

Zitat von Marius Raabe

Lieber Herr Stückmann (oder heißt es Carsten...),



Beides richtig! Im echten Leben würde ich aber jeden duzen, mit dem ich schon solange zu tun habe wie mit einigen hier im Forum. Für mich wäre daher Du passend. Zumal ich eigentlich nicht wirklich lieb bin....

Zitat

in dem Zusammenhang: Es geht auch stationär noch deutlich leiser, nämlich lüfterlos! Bei mir daheim schweigt (nahezu) ein solcher PC, was ich nicht genug loben kann!



Das ist wirklich eine lobenswerte Sache. Aber ein passiver Lüfter kann, zumindest mit den Hochleistungsprozessoren unter voller Last ins Auge gehen. Selbst die besten und fettesten CPU-Kühler wie Megahalems, Noktua oder auch die Scythe (meiner wiegt ohne Ventilator ca. 800g, obwohl er neben den Heatpipes nur aus dünnen Alublechen besteht) sollten nicht ohne Lüfter betrieben werden. Der wird über die Prozessortemperatur geregelt und die Regelung ist bei meinem zudem noch einstellbar. Darüber hinaus: der Lüfter der Netzteile ist i.d.R lauter als der der wirklich guten CPU-Kühler.

Die Lüfter hört man selbst unter Vollast kaum und im Teillastbetrieb sind sie absolut still. Aber mit Lüfter weiß man wenigstens sicher, dass definitiv kein temperaturbedingtes Abrauchen zu befürchten ist.

Und wenn ich ein wirklich leises Desktop-System unter Vollast mit einem Laptop unter gleichen Bedingungen vergleiche, muss ich bei letzterem unwillkürlich an den Flughafen in Düsseldorf zu Beginn der Ferienzeit denken...

Gruß, Carsten

Erhard Kausch Offline



Beiträge: 13

25.12.2010 21:15
#24 RE: Hardware-Voraussetzungen Version 11 Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
Hallo Herr Reto,

vorsichtig formuliert, Sie lassen sich verunsichern - und sind nicht der erste, dem es dort so ergeht, wenn Leute "mit ganz viel Ahnung" erst mal richtig ausholen. Bleiben Sie bei den ersten Empfehlungen, die Se hier erhalten haben, und Sie fahren richtig. Mit einem der von Ihnen ins Auge gefassten i7 Prozessoren machen Sie keinen Fehler, anders sieht es aus im Falle von i3 und auch noch i5. Schon ab einem Prozessor der Güte meines Systems, siehe Signatur, können Sie Dragon in der Version 11 ganz komfortabel bedienen, und dann reicht es auch für andere Anwendungen.

Der Hersteller wird und kann Ihnen nicht helfen. Wenn Sie dieser Aussage nicht trauen, schlage ich vor, dass Sie dort eine Anfrage stellen, und es würde mich dann interessieren, was dabei heraus kommt.

Grüße
Rüdiger Wilke




Hallo Drachenfreunde,
ich erwäge, mir den neuesten Aldi 3-Medion Desktop Computer zuzulegen, da ich mit den Ergebnissen meiner Pentium-4-Geräte immer unzufriedener werde. Jetzt hat mich in der hier wiedergegebenen Diskussion eine Äußerung von Herrn Wilke, auf dessen Urteil ich viel gebe, doch etwas verunsichert, wenn er schreibt: „Mit einem der von Ihnen ins Auge gefassten i7 Prozessoren machen Sie keinen Fehler, anders sieht es aus im Falle von i3 und auch noch i5.“
Hier die technischen Daten des von mir ins Auge gefassten Desktops:
„Intel® Core™ i3-550 Prozessor
(3,2 GHz, 4 MB Intel® Smart Cache, Intel® Hyper-Threading-Technik1)
• Brillante Grafik - ATI Radeon™ HD 5670 DirectX®11 Grafik mit 512 MB DDR5
Grafikspeicher, DVI-I-, HDMI- (HDCP-Unterstützung) und D-Sub VGA-Anschluss
• Großer 4 GB DDR3 SDRAM Arbeitsspeicher2
Öffnen Sie gleichzeitig mehrere Anwendungen
• Riesige 1,5 TB (1.500 GB) S-ATA Festplatte ...“
Reicht dieser Prozessor für Dragon 11 nicht aus? Würde ich mir diesem Gerät etwas falsch machen?
Für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar, da der ins Auge gefasste Computer am 27. 12. angeboten wird.
Erhard Kausch
Windows XP SP 3, Pentium (R) D, 3,0 GHz, 3,0 GB RAM, bzw. Windows XP SP 3, Pentium 4, 2,0 GHz, 1,0 GB RAM, Tarrot Talk Pro VXI USB

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.122

25.12.2010 21:30
#25 RE: Hardware-Voraussetzungen Version 11 Zitat · Antworten

Hallo Herr Kausch, und willkommen im Forum!

Das von Ihnen ins Auge gefasste Gerät, wenngleich schon um Klassen besser als Ihr bisheriges, würde ich persönlich nicht anschaffen. Hier ein Auszug aus einer Beschreibung des Prozessors:

Zitat
Der Intel®-Prozessor Core™ i3-550 ist eine CPU auf Basis der "Nehalem"-Architektur für den Sockel 1156. Der Prozessor mit dem in 32-nm-Technologie gefertigten "Clarkdale"-Kern ist eine Dual-Core-CPU mit 256 KB L2-Cache je Kern und einem gemeinsamen L3-Cache von 4 MB.



Kurz gesagt, ein Doppelkern-Prozessor mit relativ wenig L2 und L3 Cache, noch dazu "nur" 4 GB Arbeitsspeicher gemäß Ihren Angaben ist eine Ausstattung, die derzeit eher am unteren Rand des Mittelfelds angesiedelt ist. Über Medion-Geräte will ich nichts Schlechtes sagen, außer dass ich selbst mit einem schon sehr schlechte Erfahrungen hatte.

Also offen gesagt, schauen Sie besser woanders nach, und legen Sie noch etwas drauf, wenn Sie vernünftig mit Dragon Version 11 arbeiten wollen.

Gruße, R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Erhard Kausch Offline



Beiträge: 13

26.12.2010 20:19
#26 RE: Hardware-Voraussetzungen Version 11 Zitat · Antworten

Hallo Herr Wilke,
herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde also den Computerkauf erst einmal zurückstellen. Ich muss mir offenbar erst Klarheit darüber verschaffen, welche Konfiguration für meine Bedürfnisse am zweckmäßigsten ist: Es geht mir in erster Linie darum, unterschiedliche Textsorten, oft auch nur die Aneinanderreihung einzelner Stichworte, möglichst fehlerfrei zu diktieren, überwiegend in Deutsch, oft aber auch in Französisch und Englisch (daher warte ich noch auf DNS 11 NL). Daneben noch das übliche: Fotos und Videos bearbeiten, TV empfangen und aufzeichnen, DVDs kopieren usw.
Meine Erfahrung mit Medion-Computern sind positiv: Ich habe seit dem Jahr 2000 drei Desktops und ein Notebook bei Aldi/Medion erworben, alle sind noch in Betrieb (ein Gerät mit Windows 98 jedenfalls gelegentlich) und es ist nie ein Hardwareproblem aufgetaucht. Ein Desktop-Gerät (Windows XP) läuft seit 2002 täglich mehrere Stunden und zeigt noch keine Ermüdungserscheinungen. Weniger gut sind meine Erfahrungen mit einem DVD-Recorder und einem Radiorecorder.
Also nochmals vielen Dank für die schnelle Hilfe und ein gutes Jahr 2011
Erhard Kausch

DNS 10 Pro Windows XP SP 3, Pentium (R) D, 3,0 GHz, 3,0 GB RAM, bzw. Windows XP SP 3, Pentium 4, 2,0 GHz, 1,0 GB RAM, Tarrot Talk Pro VXI USB und gelegentlich Windows 7/4 GB RAM/Pentium(R) Dual-Core 2.20GHz,



Zitat von R.Wilke
Hallo Herr Kausch, und willkommen im Forum!

Das von Ihnen ins Auge gefasste Gerät, wenngleich schon um Klassen besser als Ihr bisheriges, würde ich persönlich nicht anschaffen. Hier ein Auszug aus einer Beschreibung des Prozessors:

Zitat
Der Intel®-Prozessor Core™ i3-550 ist eine CPU auf Basis der "Nehalem"-Architektur für den Sockel 1156. Der Prozessor mit dem in 32-nm-Technologie gefertigten "Clarkdale"-Kern ist eine Dual-Core-CPU mit 256 KB L2-Cache je Kern und einem gemeinsamen L3-Cache von 4 MB.



Kurz gesagt, ein Doppelkern-Prozessor mit relativ wenig L2 und L3 Cache, noch dazu "nur" 4 GB Arbeitsspeicher gemäß Ihren Angaben ist eine Ausstattung, die derzeit eher am unteren Rand des Mittelfelds angesiedelt ist. Über Medion-Geräte will ich nichts Schlechtes sagen, außer dass ich selbst mit einem schon sehr schlechte Erfahrungen hatte.

Also offen gesagt, schauen Sie besser woanders nach, und legen Sie noch etwas drauf, wenn Sie vernünftig mit Dragon Version 11 arbeiten wollen.

Gruße, R. Wilke


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Version Home: Brauchbarkeit
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von Jedlova
3 16.10.2020 11:25
von Jedlova • Zugriffe: 128
Installationsproblem Version 15
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 31.07.2017 15:43
von noizy • Zugriffe: 48
schnellerer Hardware
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
5 28.11.2016 16:36
von c.bayerlein • Zugriffe: 39
Hinreichend leistungsstarke Hardware (Notebook oder Laptop)
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
10 27.07.2016 08:43
von Spanienliebhaber • Zugriffe: 41
Alte Hardware ausreichend für DNS 12?
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
5 10.02.2013 19:22
von Marcel Kappel • Zugriffe: 43
Wie viel Hardware braucht der Mensch – mit DNS 12?
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
0 10.10.2012 22:41
von R.Wilke • Zugriffe: 24
Hardware Wireless Headsets
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
5 21.09.2012 11:17
von R.Wilke • Zugriffe: 20
Umfrage: Erfahrungen mit DNS 11 auf schwacher Hardware
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
4 07.08.2011 13:39
von bk82 • Zugriffe: 41
Premium oder Professional Version 11?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
8 23.10.2010 22:55
von R.Wilke • Zugriffe: 27
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz