Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 37 mal aufgerufen
 Geräte und Hardware
Seiten 1 | 2 | 3
R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

14.01.2011 21:40
#16 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

In der Anlage beigefügt die beiden oben erwähnten Programme, die man auf eine Taste beim SpeechMike legen kann, so dass mittels Drücken der Taste in den Buchstabiermodus geschaltet wird, und beim Loslassen der Taste wieder der Standardmodus aktiviert ist.

Im angehängten ZIP-Ordner sind zwei Windows-Installer-Pakete namens:

SpellModeOnSetup
NormalModeOnSetup

Nach Ausführung der installer sind im Programmordner die folgenden Ordner eingefügt (in Windows 7 64-bit):

C:Program Files (x86)RW ProgramsDragon NormalMode On
C:Program Files (x86)RW ProgramsDragon SpellMode On

In beiden Ordner befindet sich jeweils eine ausführbare Datei, sie lauten:

SpellModeOn
NormalModeOn

Die erstgenante legt man auf das key pressed event im SpeechMike, die zweite auf das key released event, jeweils über die Funktion "Start Application" im PDCC, dann unter "Executable - Browse" danach suchen und auswählen. Als "Start Mode", der leider eingegeben werden muss, kann man "Minimized Window" wählen, aber es ist egal, das zu Grunde liegende Fenster ist versteckt und ohnehin viel zu schnell verschwunden, als dass man es sehen könnte.

Grundsätzliches: Die Programme sind in .NET geschrieben, .NET Framework 3.1 muss also auf dem System vorhanden sein, was oft schon der Fall ist, ansonsten macht der installer darauf aufmerksam und leitet automatisch zum Download (kosten- und gefahrenlos).

Wer die Programme nicht mehr haben will, kann sie einfach wie üblich über die Systemsteuerung entfernen.

Bei mir laufen sie problemlos und ruckelfrei, aber viel habe ich damit in der kurzen Zeit noch nicht gemacht. Wie es sich auf anderen Systemen verhält, kann ich noch nicht sagen. Aber ich denke nicht, dass irgendetwas dagegen spricht, die Steuerung geht nicht über die Dragon-Menüs, sondern über die ActiveX-Objekte in der SDK.

Bin gespannt, wie es sich auf Dauer in der Praxis bewährt.

Rüdiger Wilke

PS: Ach ja, die Mikrofon-Schalte habe ich außen vorgelassen, obwohl es kein Problem wäre, das auch programmatisch zu machen, aber das kann jeder selbst noch zusätzlich im PDCC je nach Belieben einrichten.

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

15.01.2011 09:58
#17 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Klappt auch bei mir bislang anstandslos!
Ich würde mal sagen: Das ist ein echter Fortschritt in der Geschichte der kleinen, aber feinen NatSpeak-SpeechMike-Community. Dank dem Programmierer Rüdiger, aber auch dem Anstoß-Geber Herrn Groth!

Grundsätzlich finde ich zwar, dass man auch mit dem "schreib ...xyz"-Befehl ganz gut buchstabieren kann, aber der Buchstabiermodus hat doch seine Vorteile, wenn man ihn so schnell aufrufen kann (insbesondere muss man dann nicht darauf achten, keine Pausen zu machen).
Übrigens habe ich mal getestet, ob bei dem schnellen Aufruf des Buchstabiermodus das Buchstabieren im Korrekturfenster (Buchstabierfenster) schneller geht, da zweifle ich noch, vielleicht hat jemand anders eine dezidierte und dedizierte Meinung dazu.


Beste Grüße und Danke nochmal, Marius Raabe

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

Rainer Groth Offline



Beiträge: 26

15.01.2011 09:59
#18 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Hallo Herr Wilke,

ich bin total begeistert! Ich habe die beiden Programme installiert und die Tastenbelegung im Philips Device Control Center entsprechend geändert. Das Ergebnis ist perfekt! Genau so hatte ich mir das Starten und Beenden des Buchstabiermodus gewünscht.

Nochmals vielen Dank!
Rainer Groth

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

15.01.2011 10:22
#19 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von Marius Raabe
Übrigens habe ich mal getestet, ob bei dem schnellen Aufruf des Buchstabiermodus das Buchstabieren im Korrekturfenster (Buchstabierfenster) schneller geht, da zweifle ich noch, vielleicht hat jemand anders eine dezidierte und dedizierte Meinung dazu.



Vielen Dank, meine Herren, für die Blumen. Die Begeisterung teile ich, was nicht nach Eigenlob riechen soll, und mein Dank geht auch insbesondere an Herrn Groth, ohne den ich selbst nicht auf die Idee gekommen wäre. Da stecken ja noch unzählige weitere Möglichkeiten drin ... (Philips bitte mal weghören )

Aber, Marius, ich verstehe nicht recht, was Du da oben meinst. Wenn man im Buchstabierfenster ist, ist man dann nicht sowieso schon im Buchstabiermodus? -

Ich muss mal meinen Drachen behutsam aufwecken - er hat noch einen dicken Kopf von gestern -, und ihn selbst fragen...

Gruß, Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

15.01.2011 10:45
#20 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat
Wenn man im Buchstabierfenster ist, ist man dann nicht sowieso schon im Buchstabiermodus?



Das ist schon so, Herr Oberdrachenstudiendirektor [SCNR ].

Täuscht mich aber mein Eindruck, dass das Buchstabieren im Buchstabierfenster länger dauert als in einem normalen Text? Ich hatte die vage Hoffnung, dass der über die Tastenkombination erzwungene Buchstabiermodus diesen Unterschied verwischt, scheint aber eher nicht so zu sein, vielleicht hat die höhere Latenz denn doch mehr mit dem Nachschlagen möglicher Vokabulareinträge im Hintergrund zu tun.
Naja, war halt nur mal so 'ne Idee eines vorwitzigen Drachen-Schülers.

Marius

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

15.01.2011 10:52
#21 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von Marius Raabe
... scheint aber eher nicht so zu sein, vielleicht hat die höhere Latenz denn doch mehr mit dem Nachschlagen möglicher Vokabulareinträge im Hintergrund zu tun.
Naja, war halt nur mal so 'ne Idee eines vorwitzigen Drachen-Schülers.

Marius



Marius, mein vorwitziger Musterschüler! (Konnte ich auch nicht von lassen.)

Ich nehme an, es ist, wie Du sagst. Wie ich aber schon mal (so etwas 100 Mal) gesagt habe, kann man die Latenz ausbremsen, oder rechts liegen lassen, indem man voll aufs Gas geht: will sagen, einfach losdiktieren und die (den?) cue an sich reißen, ein bisschen Timing bei den Lenkbewegungen ist aber erforderlich, sonst reißt es Dich aus der Kurve.

Gruß, Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Rainer Groth Offline



Beiträge: 26

21.08.2011 07:21
#22 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Hallo Her Wilke,

Sie hatten vor einiger Zeit die beiden Programmdateien zum Download bereigestellt. Nochmals vielen Dank dafür. Ich habe mittels der Programme fast täglich zahllose Namen und Geschäftsnummern diktiert. Unter DNS 11 Legal funktionierte das hervorragend. Nun bin ich auf die Version 11.5 umgestiegen und es gibt Probleme:

1) Das Umschalten in den Buchstabiermodus (beim Drücken der Funktionstaste) erfolgt nicht mehr so schnell und zuverlässig wie zuvor, manchmal klappt es auch gar nicht.

2) Im Buchstabiermodus erfolgt die Spracherkennung (bekanntermaßen) leider verzögert. Unter 11.0 konnte ich Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen einfach weiterdiktieren. Das - korrekte - Ergebnis erschien dann einige Sekunden später auf dem Bildschirm. Nach dem Update schneidet mir Dragon (oder wer/was auch immer) häufiger die zuletzt diktierten Zeichen ab.

Deshalb meine Fragen: Muss ich (um Ihre Programme auch unter DNS 11.5 nutzen zu können) etwas ändern (beispielsweise die von Ihnen geschriebenen Programme in einem anderen Ordner ablegen)? Oder sind die Programme für DNS 11.5 einfach nicht geeignet (sodass ich zu 11.0 zurückkehren sollte). Oder ist beim Updaten von Dragon etwas schief gegangen ...

Viele Grüße
Rainer Groth

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

21.08.2011 10:59
#23 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Hallo Herr Groth,

das war mir noch nicht aufgefallen, weil ich die Hilfsprogramme selbst nur kurz verwendet habe, und noch nicht in 11.5.

Es könnte sein, dass es reichen würde, wenn Sie die Programme über die Systemsteuerung deinstallieren und nochmal neu installieren. In dem Fall wäre es einfach ein Problem mit Objekt-Referenzen, die vom Dragon-Update herrühren.

Testen Sie es und berichten Sie bitte.

Gruß, R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

carstue Offline



Beiträge: 223

23.08.2011 14:45
#24 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von dsk
Na, mit AutoHotkey kann das ja jeder

-dsk



Ich nicht! Mir reicht die Anleitung nicht aus, um die Abläufezu begreifen. Wie hat z.B. die ahk-Datei auszusehen, wenn ich durch STRG F die Taste NUM* drücken lassen will, um den Menüpunkt Profil in der Drachenleiste zu aktivieren, dann dreimal nach rechts gehe zum Menüpunkt Modi und dann noch den Buchstabiermodus aktiveiren will?

Rainer Groth Offline



Beiträge: 26

23.08.2011 19:26
#25 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
Hallo Herr Groth,

das war mir noch nicht aufgefallen, weil ich die Hilfsprogramme selbst nur kurz verwendet habe, und noch nicht in 11.5.

Es könnte sein, dass es reichen würde, wenn Sie die Programme über die Systemsteuerung deinstallieren und nochmal neu installieren. In dem Fall wäre es einfach ein Problem mit Objekt-Referenzen, die vom Dragon-Update herrühren.

Testen Sie es und berichten Sie bitte.

Gruß, R. Wilke




Hallo Herr Wilke,

ich habe die Programme über die Systemsteuerung deinstalliert und nochmal neu installiert. Beides klappte reibungslos. Leider blieb der erhoffte Erfolg aus. Nach wie vor reagiert die Mikrofonsteuerung verzögert und Dragon verschluckt mitunter die zweite Hälfte der diktierten Zeichen.

Mit freundlichen Grüßen
Rainer Groth

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

23.08.2011 21:20
#26 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Hallo Herr Groth,

ggf. könnte ich es noch einmal damit versuchen, die Programme "neu" zu schreiben, in 11.5, vielleicht liegt es daran. Welche Versionen von Windows und PDCC verwenden Sie?

Gruß, R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Dioskur Offline



Beiträge: 511

13.01.2012 22:38
#27 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
noch einmal damit versuchen, die Programme "neu" zu schreiben, in 11.5



Hallo Rüdiger,

nach meinen Beobachtungen ist das nicht nötig. Die beiden Programme funktionieren auch in 11.5 problemlos.
Und es trifft auch zu, dass man beim Buchstabieren „richtig Gas geben“ soll, dann werden die diktierten Buchstaben verhältnismäßig schnell in Schrift umgesetzt.
Diese Methode hat auch den Vorteil, dass die so buchstabierten Wörter nicht ins Vokabular aufgenommen werden, anders als wenn man den Schreib-Befehl von Dragon benutzt.

Gruß, Hans

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

13.01.2012 23:15
#28 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Hallo Hans,

na, da bin ich aber beruhigt. Ich habe ohnehin keine Zeit oder Lust, mich mit dem alten Kram zu befassen, weil ich noch so viel vor habe.

Danke für die Rückmeldung.

Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Dioskur Offline



Beiträge: 511

14.01.2012 11:43
#29 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
keine Zeit oder Lust, mich mit dem alten Kram zu befassen



Also Rüdiger, Du solltest nicht selber schlecht von deinen früheren Beiträgen sprechen, zumal deine beiden Programme zum Buchstabiermodus, den man mit den SpeechMike-Tasten aufrufen kann, nach wie vor gut und hilfreich sind.

Ein schönes Wochenende!

Hans

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

glombi Offline



Beiträge: 158

18.01.2012 18:24
#30 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

1. Funktion der INS-Taste bei Löschung der Funktion "Korrektur" der Zugriffstaste Num "-"
2. Aufnahmetaste nicht gedrückt halten müssen

Liebe Anwender,

seit heute diktiere ich mit einem SpeechMike LFH3200 – oder genauer gesagt: ich versuche es. Probleme bereiten mir vor allem folgende zwei Punkte:

1.
Den Nummernblock der Tastatur möchte ich für die manuelle Eingabe nicht missen. Ich habe daher die Dragon-Funktionen gelöscht, insbesondere die Funktion "Korrektur", mit der die Minus-Taste standardmäßig belegt ist.

Leider hat das die Nebenwirkung, dass die "INS"-Taste meines SpeechMike dann auch nicht mehr das Korrekturmenü öffnet, sondern lediglich ein "-" ausspuckt. Offensichtlich steuert das Device Control Center nicht unmittelbar den Dragon-Befehl an, sondern lediglich die "-"-Taste des Nummernblocks.

Kennt jemand dazu vielleicht eine Lösung?


2.
Ich möchte zum Diktieren nicht immer die Aufnahmetaste gedrückt halten müssen. Ich dachte mir, ich kann das vielleicht lösen, indem ich die Funktion beim Loslassen der Taste lösche und auf die Wiedergabetaste die Funktion "Microphone off" lege. Das funktioniert zwar grundsätzlich, leider ist die Verzögerung beim An- und Ausschalten dann jedoch unakzeptabel groß.

Kann auch hier jemand helfen?

Für alle Anregungen schon jetzt ganz herzlichen Dank.
glombi

-------------------------------------
DPI (Dragon Professional Individual) 15.3
Telex M-560, Plantronics Savi 445
Windows 10 64 bit, Office 2016 64 bit

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
SpeechMike Air Probleme
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
0 28.05.2014 21:07
von R.Wilke • Zugriffe: 33
Neue Firmware (2.18) für das SpeechMike Premium!
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
1 17.03.2014 19:33
von Meinhard • Zugriffe: 26
Speechmike LED geht nicht mehr
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
7 09.09.2013 17:38
von karin • Zugriffe: 48
Neue SpeechMike-Software und Firmware
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
19 09.09.2013 17:27
von karin • Zugriffe: 70
SpeechMike Premium
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
6 19.01.2013 19:00
von R.Wilke • Zugriffe: 25
Erfahrung Philips SpeechMike Pro 5274 und Dragon 11.5 premium
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
2 14.07.2012 19:56
von peter007 • Zugriffe: 38
Philips Speechmike und Dragon Medical unter Parallels Desktop 7
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
2 04.05.2012 22:22
von R.Wilke • Zugriffe: 53
Mit SpeechMike aus MS Notepad eine Thunderbird-Vorlage aufrufen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
3 09.12.2010 20:45
von R.Wilke • Zugriffe: 17
Modellwechsel beim SpeechMike Ende des Jahres?
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
7 13.10.2010 08:18
von oguh • Zugriffe: 30
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz