Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 599 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
karlheinz.lang Offline



Beiträge: 15

27.11.2019 07:08
Dragon und Herunterfahren von Win 10 Zitat · Antworten

Meine verehrten Dragon-Experten,

seit ich Dragon auf neuem Rechner nutze, wo ich mir ein wenig mehr Automatisierung eingerichtet habe, treibt mich eine Frage um:

Wie machen Sie das, schließen Sie je Dragon manuell vor dem Herunterfahren von Windows, oder hat Dragon da eine Routine, sodass hierfür kein manueller Eingriff nötig ist, man darauf vertrauen darf, dass Programm und Windows hier sinnvoll zusammenwirken beim bzw. vor dem Herunterfahren.

Starten lasse ich Dragon grundsätzlich zum Systemstart von der Windows-Aufgabenplanung, was sich sehr bewährt hat. Aber funktioniert auch das "Ende" automatisch oder gehen da Daten verloren, etwa die paar neuen oder trainierten Wörter im Vokabular oder was immer, weil Windows vielleicht nicht lange genug wartet, bis Dragon seine Aufgaben des Speicherns und Beendens erledigt hat?

Sachdienliche Hinweise würden mich sehr freuen.

Falls relevant: Ich verwende nach wie vor DPI 14.

Ich sage vielen Dank und wünsche allseits noch einen guten Tag!

DPI 15 auf Windows 10 Pro (64-bit), Intel Core i7-8565U, 16 GB RAM,
Logitech H555 Nackenbügel-USB-Headset bzw. Dragon Anywhere auf iPhone
Mit Dragon seit V. 8 oder 9 unterwegs.

P.Roch Offline



Beiträge: 1.152

27.11.2019 10:02
#2 RE: Dragon und Herunterfahren von Win 10 Zitat · Antworten

Dragon speichert beim Beenden automatisch das Benutzerprofil, was etwas Zeit braucht. Zumal in Ihrem Fall, wo noch eine Synchronisation mit Dragon Anywhere sttfinden könnte.
Es ist auf jeden Fall sicherer, das Benutzerprofil vor Beenden der Arbeit entweder manuell zu speichern oder Dragon explizit zu beenden. Warum sollte man sich der Gefahr aussetzen, dass wegen unbegründeter Hektik das Profil zerschossen wird?

Im Fall von MS Word beispielsweise kommt ja auch kein vernünftiger Mensch auf die Idee, Windows herunterzufahren, ohne das Dokument vorher zu speichern.

Gruß, Pascal

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.164

27.11.2019 18:18
#3 RE: Dragon und Herunterfahren von Win 10 Zitat · Antworten

Einige Teile des Benutzerprofils werden im laufenden Betrieb aktualisiert und gespeichert, etwa (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): Einstellungen, benutzerdefinierte Befehle und DRA-Dateien, je nach Einstellung. Andere werden während der Sitzung temporär gespeichert und erst beim Speichern des Profils permanent übertragen, hier insbesondere alles, was mit dem Vokabular zusammenhängt.

Nur um das zu überprüfen habe ich das heute mal ausprobiert, Windows 10 beendet, während Dragon noch lief. Gemeckert wurde zwar nicht, Windows 10 ist ja auch ziemlich robust beim Beenden von laufenden Prozessen vor dem Herunterfahren, aber ein Wort, was ich dem Vokabular hinzugefügt hatte, war nach dem Neustart nicht mehr vorhanden. Glücklicherweise konnte ich das Profil noch öffnen, es könnte dabei nämlich auch beschädigt werden oder lästige Fehlermeldungen nach sich ziehen.

Unterm Strich also: Bloß nicht machen!

_______________________________________

DPG 15.61 auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500)
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

mbmz Offline



Beiträge: 63

01.12.2019 00:10
#4 RE: Dragon und Herunterfahren von Win 10 Zitat · Antworten

Wieso gibt es dann den eingebauten Befehl „Computer herunterfahren“?

DPI 15.3, billiges Standmikro Labtec
Lenovo Yoga i5 , Windows 10

karlheinz.lang Offline



Beiträge: 15

01.12.2019 08:22
#5 RE: Dragon und Herunterfahren von Win 10 Zitat · Antworten

Meinen herzlichen Dank, Pascal und Herr Wilke. Insbesondere der Word-Vergleich und selbstverständlich Ihr explizites Erforschen, was das automatische Herunterfahren mit dem Vokabular anstellt oder auch nicht, haben mir die Augen geöffnet. Dann ist der Fall ganz klar und ich werde danach handeln.

Gleichzeitig ist mir durch Ihre Ausführungen auch das Licht aufgegangen, warum neulich nach einem Windowsabsturz gelernte Wörter fehlten (mir fiel das erst ein paar Tage später auf, daher brachte ich das nicht gleich in Zusammenhang, aber der erscheint mir nun sicher) und dann auch sogar die Verbindung zu Dragon Anywhere plötzlich ganz gekappt war (was ich freilich zufällig entdecken musste, eine Fehlermeldung dazu wurde nicht angezeigt), was dann durch Neueingabe des Login wenigstens einfach kuriert werden konnte.

Beste Grüße zum Sonntag Ihnen.

DPI 15 auf Windows 10 Pro (64-bit), Intel Core i7-8565U, 16 GB RAM,
Logitech H555 Nackenbügel-USB-Headset bzw. Dragon Anywhere auf iPhone
Mit Dragon seit V. 8 oder 9 unterwegs.

P.Roch Offline



Beiträge: 1.152

01.12.2019 11:41
#6 RE: Dragon und Herunterfahren von Win 10 Zitat · Antworten

… und den Befehl „Windows sofort herunterfahren“ gibt es und noch ein Dutzend ähnlicher Befehle. Diese zu verwenden besteht doch kein Zwang.
Aber: Die Folge „Benutzerprofil speichern“ und „Computer herunterfahren“ (mit entsprechender Pause) wird ohne negative Folgen für das Benutzerprofil funktionieren und ist z.B. für Menschen, die den Computer nur per Stimme bedienen können, alternativlos.
Einen besinnlichen 1. Advent wünscht
Pascal

mbmz Offline



Beiträge: 63

01.12.2019 16:47
#7 RE: Dragon und Herunterfahren von Win 10 Zitat · Antworten

Zitat von P.Roch im Beitrag #6
… Die Folge „Benutzerprofil speichern“ und „Computer herunterfahren“ (mit entsprechender Pause) wird ohne negative Folgen für das Benutzerprofil funktionieren und ist z.B. für Menschen, die den Computer nur per Stimme bedienen können, alternativlos.
Einen besinnlichen 1. Advent wünscht
Pascal

Das ist doch dann genau die Lösung für die Ausgangsfrage.Danke

DPI 15.3, billiges Standmikro Labtec
Lenovo Yoga i5 , Windows 10

Meinhard Offline



Beiträge: 1.153

02.12.2019 12:44
#8 RE: Dragon und Herunterfahren von Win 10 Zitat · Antworten

Zitat von P.Roch im Beitrag #2
Im Fall von MS Word beispielsweise kommt ja auch kein vernünftiger Mensch auf die Idee, Windows herunterzufahren, ohne das Dokument vorher zu speichern.



Mit einem kleinen Unterschied: In so einem Fall würde Windows/Word immer eine Warnung ausgeben, dass nicht gespeicherte Änderungen/Dateien verloren gehen.

Ob/warum Dragon allerdings keine automatische Speicherung des Benutzerprofils durchführt, wenn man den Sprachbefehl „Computer herunterfahren“ (ohne „sofort“), wie es beim normalen Beenden des Programms ja auch erfolgt, erschließt sich mir nicht. Aber ja, sicher ist sicher, mit zwei Sprachbefehlen ließe sich der gewünschte Effekt erreichen. Bei mir allerdings verpufft der Sprachbefehl „Computer herunterfahren“ häufig ohne Effekt.

__________________________________________________
Dragon Legal Group 15.6, Win 10 Pro 20H2, Microsoft 365 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD;
+ DLG 15.5, Win 10, unter Parallels Pro auf iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; + DLG 15.5, Win 10, Bootcamp auf MBP 2017 i5

P.Roch Offline



Beiträge: 1.152

02.12.2019 18:04
#9 RE: Dragon und Herunterfahren von Win 10 Zitat · Antworten

Also, Meinhard, zumindest kommt bei "Computer herunterfahren" noch die Rückfrage "Möchten Sie Windows herunterfahren?" Wenn ja, wird der Befehl "Windows sofort herunterfahren" ausgelöst mit Speichern des Profils. So jedenfalls bei mir.
Beste Grüße, Pascal

glombi Offline



Beiträge: 176

26.11.2020 14:21
#10 RE: Dragon und Herunterfahren von Win 10 Zitat · Antworten

Nachdem ich mich gewundert habe, dass meine neu benutzerdefinierten Vokabeln immer wieder verschwinden, möchte ich das Thema gerne noch mal aufgreifen. Für mich ist es doch recht überraschend, dass neu angelegte Vokabeln beim Herunterfahren von Windows verloren gehen, da das Benutzerprofil dann nicht automatisch von Dragon gespeichert wird. Aus User-Sicht würde ich da ganz klar zumindest einen Hinweis erwarten. Selbst der einfache TXT-Editor von Windows erinnert ans Speichern.

Für mich ist Dragon keine gewöhnliche Anwendung, sondern ein - ja: anspruchsvolles - Helferlein, das zuverlässig, aber möglichst unauffällig und im Hintergrund seinen Dienst verrichten soll. Es läuft bei mir daher auch "Nur in Task-leiste".

In der letzten halben Stunde vor dem Herunterfahren des Computers verwende ich Dragon häufig auch gar nicht, und denke auch nicht mehr daran, dass ich vormittags Vokabulareinträge angelegt habe.

Aus der Sicht des (beschränkten) Users wird das Fehlen von angelegten Vokabeln ja wie ein Programmfehler wahrgenommen, und das kann daher eigentlich nicht im Sinne des Herstellers sein. Wenn das automatische Speichern beim Herunterfahren von Windows (also ohne vorheriges aktives Speichern des Benutzerprofils) nicht umsetzbar sein sollte, dann vielleicht ja wenigstens ein Warnhinweis. Als letztes dann zumindest eine Aufklärung darüber in der Programmhilfe, aus der das aktuell nicht hervorgeht. Nein, da das Vokabular so herausragend wichtig ist: auch ein Hinweis in den Programmeinstellungen.

-------------------------------------
DPI 15.61
Plantronics Savi 445
Windows 10 64 bit, Office 2019 64 bit

glombi Offline



Beiträge: 176

30.11.2020 22:53
#11 RE: Dragon und Herunterfahren von Win 10 Zitat · Antworten

Ich habe möglicherweise eine Lösung gefunden. Ursprünglich habe ich nach einem Weg gesucht, über die Windows Aufgabenplanung die Speicherung des Benutzerprofils beim Herunterfahren des PCs ausführen zu lassen kann. Dabei bin ich darauf gestoßen, dass man in den Gruppenrichtlinien von Windows einstellen, dass bei Herunterfahren ein Skript ausgeführt wird (https://itler.net/windows-script-beim-he...fahren-starten/).

Jetzt müsste ich nur noch wissen, wie der richtige Befehl lautet, um die Speicherung des Benutzerprofils anzustoßen. Kann mir möglicherweise jemand weiterhelfen?

-------------------------------------
DPI 15.61
Plantronics Savi 445
Windows 10 64 bit, Office 2019 64 bit

glombi Offline



Beiträge: 176

07.12.2020 17:08
#12 RE: Dragon und Herunterfahren von Win 10 Zitat · Antworten

Ich war gefühlt schon mal ganz nah dran, den Befehl zu finden. Es gibt zumindest ähnliche Befehle, die in die richtige Richtung gehen, zum Beispiel

natspeak/SaveandShutDown
natspeak/ShutDown

Diese Befehle funktionieren anscheinend aber nur mit anderen Versionen von Dragon, nicht der Standard-Einzelplatzversion wie ich sie habe. "natspeak/Save" wäre wohl genau das was ich brauche, funktioniert aber leider nicht.

-------------------------------------
DPI 15.61
Plantronics Savi 445
Windows 10 64 bit, Office 2019 64 bit

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wie sage ich Dragon, dass es "vier Stunden" und nicht "4 Stunden" heißen soll?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von rc.otto
2 11.04.2021 16:41
von rc.otto • Zugriffe: 192
Update auf 15.61.200.010 Interner Fehler
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von Hofrie
11 09.04.2021 21:37
von Hofrie • Zugriffe: 211
Erkennt Dragon (englische) Fachausdrücke aus der Luftfahrt?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von ryma
2 25.03.2021 17:28
von ryma • Zugriffe: 253
Dragon von Win 7 nach Win 10 umziehen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von Joschka
2 02.03.2021 12:56
von Joschka • Zugriffe: 86
Dragon in Task-Leiste
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von glombi
4 11.02.2021 21:28
von glombi • Zugriffe: 313
Apple M1 Prozessor und Dragon
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von karin
5 12.04.2021 12:19
von Meinhard • Zugriffe: 208
Dragon 15.61
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von docachim
8 12.04.2021 17:14
von hwy2001 • Zugriffe: 427
Nuance Dragon Prof. Vers.15.0 - Probleme mit MS O 365
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von Martin Wolfgang Schneider
1 18.01.2021 12:33
von Meinhard • Zugriffe: 203
Vokabular – Speichern von temporären Wörtern verbieten
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von Kasjan
2 05.02.2021 17:26
von Kasjan • Zugriffe: 168
"Mikrofon prüfen" - Empfindlichkeit nachträglich erhöhen
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von Udo Weik
1 15.12.2020 16:14
von R.Wilke • Zugriffe: 230
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz