Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 207 mal aufgerufen
 Geräte und Hardware
max.flinter Offline



Beiträge: 20

30.10.2020 10:47
Probleme bei den aktuellen DECT-Headsets Zitat · Antworten

Ich diktiere seit einigen Jahren mit dem Jabra Pro 9470 und bin damit im Großen und Ganzen auch sehr zufrieden. Ich brauche ein kabelloses DECT-Headset zum Telefonieren, Diktieren und Musik hören. Mein altes Jabra gibt langsam den Geist auf, deshalb bin ich auf der verzweifelten Suche nach etwas Neuem, das qualitativ zumindest ebenbürtig ist, wobei ich eigentlich der Auffassung bin, dass der Markt mittlerweile sogar Besseres anbieten können müsste.
Das scheint aber nicht so zu sein, denn alle von mir getesteten Modelle weisen die gleichen Probleme auf.

Ich habe mittlerweile die aktuellen Flaggschiffe von Jabra und Plantronics getestet, nämlich das Jabra Engage 75 sowie das Plantronics Savvi 8220. Von Plantronics habe ich mir sogar 2 Ersatzgeräte schicken lassen ohne Besserung. Nur die Sennheiser SDW 5000-Serie habe ich noch nicht ausprobiert, gehe aber nach den bisherigen Erfahrungen davon aus, dass es sich dort ähnlich verhält.

Was aber ist das Problem? Das Problem ist folgendes: das Headset überhört bei jedem zweiten, dritten Satz die ersten paar Silben und übergibt nur den Rest (übrigens mit sehr guter Spracherkennung) an Dragon, das dann natürlich auch nur das Erkannte auf den Bildschirm bringt. Gefühlt nach jeder kleineren Sprechpause tritt das Problem auf. So aber kann ich nicht arbeiten.

Mit meinem uralten Jabra existiert dieses Problem aber nicht! Ich habe den Eindruck, dass die neuen Headsets sich automatisch in eine Art Standby-Modus schalten, womöglich um Akku zu sparen und sich erst dann wieder reaktivieren, wenn man wieder spricht; dabei wird dann der Anfang regelmäßig verschluckt. Offensichtlich tritt dieses Problem auch bei Bluetooth-Headsets auf, wie ein User in einem anderen Thread schildert:

Zitat von wortmetz im Beitrag Audio-Eingabegeräte für die Spracherkennung - OffTopicFree
*Name: Jabra Evolve 65 UC Duo
*eigene Erfahrungen: Überhört bei jedem zweiten, dritten Satz die ersten paar Silben und übergibt den Rest an den Drachen (Version 15 DNS), der dann natürlich machtlos ist und nur das Erkannte auf den Bildschirm bringt.


Weder der Support von Jabra noch von Plantronics haben eine Lösung für dieses Problem; wir Diktierende sind wohl auch nicht die Zielgruppe der Hersteller, sondern eher die Call-Center-Mitarbeiter. Und das Telefonieren funktioniert einwandfrei ohne dieses Problem. Die sogenannte PowerNap-Option von Jabra habe ich auf 30 Minuten gestellt, daran kann es also auch nicht liegen.

Meine Frage: hat irgendjemand der Forum-User eine Lösung für dieses offensichtlich häufige Problem oder noch einen Lösungsansatz hierfür? Es ist wirklich zum Verzweifeln.

Ansonsten werde ich wohl in den sauren Apfel beißen und auf ein reines Mikrofon zum diktieren umstellen und eines der Headsets zum Telefonieren und Musikhören verwenden müssen. Das aber fände ich wirklich schade, zumal ich auch da unsicher bin, ob bei diesen Mikrofonen das Problem nicht ebenfalls auftritt?

DPI 15, Win 7 Professional 64 bit
Jabra Pro 9470 Wireless Headset
i5-4590 @ 3.30GHz
16 GB RAM

Meinhard Offline



Beiträge: 1.146

30.10.2020 12:26
#2 RE: Probleme bei den aktuellen DECT-Headsets Zitat · Antworten

Zum konkreten Problem kann ich wenig beitragen, da ich seit Jahr und Tag sehr gern mit dem (inzwischen kabellosen) Philips SpeechMike Premium Air diktiere. Das Problem gibt es da nicht, trotz (proprietärer) Bluetooth-Anbindung. Wenn Sie ein Headset fürs Diktieren wollen, warum nicht mal das Philips SpeechOne testen - quasi das Schwestergerät des SpeechMike? (Disclaimer: Probiert habe ich es nicht und es ist mit knapp 400 € auch kein Schnäppchen.)

__________________________________________________
Dragon Legal Group 15.6, Win 10 Pro 20H2, Microsoft 365 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD;
+ DLG 15.5, Win 10, unter Parallels Pro auf iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; + DLG 15.5, Win 10, Bootcamp auf MBP 2017 i5

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.132

30.10.2020 20:00
#3 RE: Probleme bei den aktuellen DECT-Headsets Zitat · Antworten

Ich kenne mich mit der Technik ehrlich gesagt nicht so gut aus, aber sind das vielleicht die Geräte, die bei Telefonverbindungen verwendet werden, bei denen ich zwischendurch den Eindruck habe, dass mein Gegenüber aufgelegt hat, und ich immer wieder frage: "Sind Sie noch da?"

Wenn ja, ist das für Dragon tödlich. Ich denke nicht, dass es mit Energiespareinstellungen zu tun hat, sondern mit Filtern wie "noise reduction" oder eher noch "noise gate".

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

max.flinter Offline



Beiträge: 20

02.11.2020 11:22
#4 RE: Probleme bei den aktuellen DECT-Headsets Zitat · Antworten

Danke für den Input und die Empfehlung. Das Philips-Headset ist leider für meinen Einsatzbereich nur bedingt geeignet. Es scheint nicht kompatibel zu dem Tischtelefon und es gibt leider auch keine Stereo-Variante (zum Musikhören). Generell habe ich mit Philips-Hardware schlechte Erfahrungen gemacht (Stichwort geplante Obsoleszenz).
Bei den Headsets von Jabra und Plantronics lässt sich das Noise Cancelling abschalten; das ändert aber an dem geschilderten Problem leider nichts.

DPI 15, Win 7 Professional 64 bit
Jabra Pro 9470 Wireless Headset
i5-4590 @ 3.30GHz
16 GB RAM

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nuance Dragon Prof. Vers.15.0 - Probleme mit MS O 365
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von Martin Wolfgang Schneider
1 18.01.2021 12:33
von Meinhard • Zugriffe: 82
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz