Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 39 mal aufgerufen
 Berichte und Tipps
Seiten 1 | 2
jask Offline



Beiträge: 145

17.02.2011 01:55
#16 RE: Fußschalter? Zitat · Antworten

Hallo Boris,

kurze Frage zu Deinem Fußpedal: lässt sich der Auslösedruck verstellen (Hintergrund: ich möchte gerne den Fuß auf dem Fußpedal liegen lassen können) und wie ist es mit der Lautstärke (mein jetziges Fußpedal ist mir zu laut)?

Danke

bk82 Offline



Beiträge: 43

20.02.2011 20:33
#17 RE: Fußschalter? Zitat · Antworten

Hallo!

Der Auslösedruck lässt sich nicht verstellen, jedoch reicht es, den Fuss auf dem Pedal zu lassen, um es gedrückt zu halten. Ich habe den Eindruck, dass dies ohne grössere Anstrengung funktioniert.

Ich finde das Fusspedal leise genug. Es gibt kein lautes Knacken, wenn man darauf klickt. Es ist ein eher dezentes metallisches Geräusch.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter. Wir versenden immer wieder X-Keys Produkte nach Deutschland, schau Dich mal auf unserer Webseite http://www.me-first.ch um.

Gruss,
Boris

Boris Krsti?, in2comp - Spracherkennung und Textbausteine (http://www.in2comp.ch)
Dragon Medical Practice Edition 2, Dragon Pro 13, Diverse Betriebssysteme und Computer; Mikrofone: Jabra BIZ 2400 USB

frankwesel Offline



Beiträge: 21

26.04.2011 08:33
#18 RE: Fußschalter? Zitat · Antworten

Guten Morgen,

Nach langer Zeit melde ich mich wieder mit einem Erfahrungsbericht und neu aufgetretenen Fragen. Ich habe mich mittlerweile von der Speechmike- Lösung verabschiedet. Denn es ist wahr, die Hände bei längerem Diktieren frei zu haben ist eine gute Sache. Stattdessen habe ich mir eine Gaming-Maus zugelegt und eine Taste für die Funktion" zum sprechen drücken" belegt. Dies ist für mich momentan die hoffnungsvollste Variante.

Doch leider, wie so oft im Leben, gibt es Beeinträchtigungen und Rückschläge.So fällt auf, dass diese Funktion viel weniger gut anspricht,als beim Einschalten des Mikrofons über die plus-Taste. Wenn ich meine selbst erstellten Befehle diktiere zum Beispiel: da muss ich dann die Taste danach erstmal wieder loslassen und ein zwei drei Sekunden warten bis ich weiterschreiben kann. Oft auch erst nach zweimaliger Betätigung der Taste. Und auch generell habe ich den Eindruck, dass ich mit der Plustaste viel flüssiger und schneller diktieren kann.

Gibt es hier Erkenntnisse und Lösungsvorschläge? Die Plustaste auf der Maus zu belegen scheint übrigens nicht zu funktionieren, so nahe liegend diese Möglichkeit erscheint.

Allen Dragon-Fans eine schöne Frühlingswoche!

Frank Wesel

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.122

26.04.2011 11:01
#19 RE: Fußschalter? Zitat · Antworten

Hallo Herr Wesel,

haben Sie die Verzögerungen auch, wenn Sie die Funktion "zum Sprechen drücken" auf eine Keyboard-Taste legen?

Welche Versionen von DNS und Windows benutzen Sie?

Gruß, R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

frankwesel Offline



Beiträge: 21

26.04.2011 14:58
#20 RE: Fußschalter? Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
Hallo Herr Wesel,

haben Sie die Verzögerungen auch, wenn Sie die Funktion "zum Sprechen drücken" auf eine Keyboard-Taste legen?

Welche Versionen von DNS und Windows benutzen Sie?

Gruß, R. Wilke



Lieber Herr Wilke,

ja leider ist dem so! Ich benutze DNS 11 Premium unter Windows XP.

Bin gespannt
Frank Wesel

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.122

26.04.2011 15:14
#21 RE: Fußschalter? Zitat · Antworten

Zitat von frankwesel
ja leider ist dem so! Ich benutze DNS 11 Premium unter Windows XP.




Hallo Herr Wesel,

das ist wohl ein Problem, mit dem ich zur Zeit auch kämpfe, wenn auch in anderer Konstellation. Die Frage zielte nur darauf ab, die Maus als Ursache auszuschließen, wovon man ausgehen kann. Eine Lösung habe ich momentan leider auch nicht.

Also wäre es bis auf weiteres zu empfehlen, die Plus-Taste zu verwenden, und das Mikro komplett ein- und auszuschalten, was bekanntlich immer recht zuverlässig ist.

Gruß, R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

carstue Offline



Beiträge: 223

28.04.2011 15:28
#22 RE: Fußschalter? Zitat · Antworten

Zumindest in Word, DragonPad oder dem Diktierfenster habe ich entgegen Euren Erfahrungen keine Probleme. Man muss nur ein wenig rumprobieren, bis man die richtigen Tasten gefunden hat, mit denen man die Befehle zu steuern hat.

Ich kann zwei der frei belegbaren Tasten meiner Logitech Maus zumindest ohne die geringsten Probleme zum einen mit Wechselschalter zum Ein- und Ausschalten des Mikrofons und zum anderen mit der Funktion "Drücken zum Sprechen" belegen.

Das große Ganze läuft nicht nur zuverlässig, sondern auch ohne die geringste Verzögerung.

Gruß, Carsten Stückmann

frankwesel Offline



Beiträge: 21

15.05.2011 08:41
#23 RE: Fußschalter? Zitat · Antworten

Guten Morgen,
nun möchte ich doch dem Forum nicht vorenthalten dass ich eine Lösung für das ganze Thema gefunden habe, die mich voll beglückt. Ich habe in mein Headset-Kabel einen Schalter einbauen lassen, genauer gesagt: einen "Taster". Wenn ich draufdrücke, kann ich diktieren, wenn ich loslasse, nicht. Dadurch kann ich nun endlich nur diktieren, wenn ich "was zu sagen habe" (nach wie vor tolle Formulierung). Und zwar ohne Verzögerung, ohne Hakler, ohne Aussetzer. Natürlich muss ich vorher per Plus-Taste das Mikrofon eingeschaltet haben.
Übrigens habe ich auf der Konsole, auf der der Taster angebracht ist, dann doch noch einen Schalter eingebaut, sodass ich, wenn ich will, auch ohne Tastendruck permanent drauflosdiktieren kann. Dies erlaubt es bspw. auch, das Headset für Telefonate zu benutzen usw. Das Ganze hat mich 90 € gekostet, die ich als gute Investition empfinde. Wer löten kann, schafft es deutlich billiger; die Teile (Konsole, Taster, Schalter) kosten zusammen nur 5-6 €.
In der letzten Zeit gab es übrigens mal eine merkwürdige Meldung, die besagte, die Installation sei beschädigt. Doch lief nach Neustart alles wieder bestens. Kann ich/ soll ich Dragon jetzt neu installieren? Geht das überhaupt - so einfach drüber? Habe das Gefühl, der Drache reagiert ein bisschen langsamer, als anfangs, doch ist mein Benutzprofil ziemlich umfangreich, wegen zahlreicher selbsterstellter Befehle und Vokabeln.
Gruß und Danke an das Forum für die ausführliche Beratung und Betreuung.
Frank Wesel

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.122

15.05.2011 10:29
#24 RE: Fußschalter? Zitat · Antworten

Zitat von frankwesel
In der letzten Zeit gab es übrigens mal eine merkwürdige Meldung, die besagte, die Installation sei beschädigt. Doch lief nach Neustart alles wieder bestens. Kann ich/ soll ich Dragon jetzt neu installieren? Geht das überhaupt - so einfach drüber?



Diese Meldung kann immer mal vorkommen, ohne dass ernsthafte Konsequenzen daraus folgen. Wenn es nur ein einmal auftritt, würde ich nichts unternehmen. Bevor ich neu installiere, versuche ich zuerst eine Programm-Reparatur, über "Systemsteuerung - Software" (in XP) oder "Programme und Funktionen" (in Windows 7), mit der man in aller Regel nichts falsch machen kann.

Die "Verlangsamung" hängt ohnehin nicht mit der Installation zusammen, um das zu testen, falls erforderlich, ist es sinnvoller, ein neues Profil anzulegen und damit zu vergleichen.

Danke für die positive Rückmeldung, das tut auch mal gut!

Rüdiger Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz