Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 15 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
cagalj Offline



Beiträge: 3

19.04.2011 16:33
RE: Sprachbehinderter Zitat · Antworten

Hallo,

kann man mit DNS als Sprachbehinderter erreichen, dass man einfach nur "O" sagt und es wird "O" geschrieben oder muss man z.B. "OTTO" im Buchstabierfenster sagen, damit "O" geschrieben wird ?

Ich habe noch kein DNS und möchte es evtl. kaufen für meinen taubstummen Sohn zum Sprechen lernen.
Er ist gerade beim Logopäden und kann "O" sagen, aber er sieht das gesagte "O" nicht und hören kann er es auch nicht.

Mit DNS soll er das gesprochene "O" sehen und damit eine Erfolgsmeldung hinsichtlich seiner Aussprache erhalten.

Vielleicht hat jemand schon erfolgreich so was gemacht?

Cagalj

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

19.04.2011 16:55
#2 RE: Sprachbehinderter Zitat · Antworten

Willkommen im Forum!

Das wird leider schwierig werden, gerade die Unterscheidung einzelner "Buchstaben" - also besser: der Laute, mit denen wir uns darauf beziehen - gehört mit zum Kompliziertesten für die Spracherkennung. Die Situation ist vergleichbar mit der Kommunikation am Telefon, oder beim Funken, weswegen das Funk-Alphabet ja gerade verwendet wird.

Ich will Sie nicht entmutigen, aber allzu viele Hoffnungen kann ich Ihnen leider nicht machen.

Gruß, R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

cagalj Offline



Beiträge: 3

19.04.2011 17:36
#3 RE: Sprachbehinderter Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
... weswegen Funk-Alphabet ja gerade verwendet wird ...


Danke für die gute Information.

Frage: Wenn Sohn Adrian sagen würde "Hmmm aba lo ...", kann man das in DNS den Worten zuordnen "Adrian München fahren ...". Dann würde DNS erstmal als "Übersetzer" funktionieren und Adrian könnte sich "ausdrücken"!

Adrian kann z.B. "aba" oder länger wie "abam" sagen, aber es macht ihm keinen "Sinn", weil er es nicht hört oder sieht !

Würde DNS das "aba" bzw. "abam" erkennen und dem Wort "München" in DNS - und damit in Word - zuordnen dann hätte er schon ein unglaubliches Erfolgserlebnis !

Auf das kommt es mir - im Moment - nur an !!!

Wäre froh für Info, ob z.B. "abam" im Dictionary von DNS dem Wort "München" zuordnenbar ist ?

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

19.04.2011 17:48
#4 RE: Sprachbehinderter Zitat · Antworten

Zitat von cagalj
Wäre froh für Info, ob z.B. "abam" im Dictionary von DNS dem Wort "München" zuordnenbar ist ?



Im Prinzip schon. Vom System her sieht es so aus.

Im Vokabular verfügt jeder Eintrag zunächst über eine geschriebene Form (das, was geschrieben wird), aber jeder geschriebenen Form kann eine auch davon abweichende gesprochene Form (das, was "gehört", also erkannt wird) zugeordnet werden. Erkannt werden also immer im Prinzip die gesprochenen Formen, die mit den geschriebenen identisch sind, wenn es keine explizite gesprochene Form gibt. In dem Fall würde man also einfach folgendes machen:

München (als geschriebene Form) : abam (als gesprochene Form); und zusätzlich
München (als geschriebene Form) : aba (als gesprochene Form)

Man sieht also, man kann auch dieselbe geschriebene Form mehrmals unterschiedlichen gesprochenen Formen zuordnen. Die Erkennung wird auch einigermaßen zuverlässig sein, so lange die gesprochenen Formen individuell genug sind und untereinander keine Ambiguitäten erzeugen.

In dem Fall etwa könnte "aba" (als gesprochene Form) mit "Abba" konkurrieren, aber das muss man testen.

Also prinzipiell geht es, es ist ein bisschen Kunst, und die ist schön, macht aber viel Arbeit bekanntlich. - Ich würde es wagen an Ihrer Stelle.

Gruß, R. Wilke

PS: noch wichtig, in dem Fall würde natürlich noch "aba" sehr heftig mit "aber" konkurrieren, aber das muss man heraus finden.

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

cagalj Offline



Beiträge: 3

19.04.2011 18:06
#5 RE: Sprachbehinderter Zitat · Antworten

Man kann doch sicher z.B. "Abba" im Wörterbuch löschen ?!
Damit es keine "Konflikte" gibt.

Überhaupt benötigt Adrian am Anfang nur ca. 20 Wörter wie Brot, Milch, essen, kaufen, etc.
Also total reduziertes Wörterbuch - geht das ?!

Allerdings kann Adrian das umfangreiche Vokabular von DNS auch "nutzen", um zu sehen, welches Wort herauskommt bei welchem Ton bzw. welchen Silben von ihm.

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

19.04.2011 21:14
#6 RE: Sprachbehinderter Zitat · Antworten

Zitat
Also total reduziertes Wörterbuch - geht das ?!



Ja, man kann auch mit einem "leeren" Vokabular anfangen, was in dem Fall wahrscheinlich zu empfehlen wäre.

Gruß, R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Drachenfee Offline



Beiträge: 213

26.04.2011 18:38
#7 RE: Sprachbehinderter Zitat · Antworten

Ich könnte mir vorstellen, dass bei einer Sprachbehinderung die Aussprache eines Wortes unterschiedlich ist bzw. sein kann. Ist das hier so?

Besten Dank
Anja

Dragon NaturallySpeaking 11.5; Windows 8 / 64

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz