Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 46 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
ralf Offline



Beiträge: 5

13.06.2011 10:29
RE: Wechsel auf USB-Headset, neues Benutzerprofil? Zitat · Antworten

Meine Systemumgebung:
Im Büro: DNS 9 preferred, Windows XP (SP-2 oder -3?), analoges Headset Andrea NC-181, Desktop-PC, 3GB RAM, 2? GHz
Zuhause: DNS 9.5 preferred, Windows Vista 32 Bit (SP-1), analoges Headset Philips SHM2000, Notebook Dell Inspiron 1720, 4GB RAM, Intel DualCore 2,4 GHz

Zuhause funktioniert die Spracherkennung relativ gut.

Im Büro (mit insgesamt drei Personen in einem Raum und Türen zu den Nachbarn Offen) funktionierte die Spracherkennung bis vor einigen Wochen auch ganz gut. Die Störgeräusche durch die Umgebung waren und sind nicht das Problem. Ich selbst bemühe mich jedoch stets darum, möglichst leise mit dem Drachen zu sprechen, um meine Umgebung möglichst wenig zu stören. (Ich benutze dort als einziger Spracherkennung, aus gesundheitlichen Gründen: Verdacht auf RSI.)
Inzwischen ist das Problem, dass der Drachen des Öfteren einzelne oder mehrere aufeinander folgende Worte scheinbar gar nicht hört. Oft wird auch der Beginn eines Satzes nicht gehört. Wenn ich meine Stimme dann deutlich erhebe, funktioniert es besser.
Beim letzten Test der Audioeinstellungen habe ich nur noch einen Wert von 10 erreicht, mit der Kommentierung "nicht akzeptabel". Früher habe ich wenigstens 14 erreicht, aber auch mit der Kommentierung "nicht akzeptabel".
Erschwerend kommt jetzt hinzu, dass der Drachen im Büro relativ langsam reagiert. Auch dies war meiner Meinung nach früher besser.

Um diesen Problemen abzuhelfen, erwäge ich nun die Anschaffung eines besseren Headsets, zum Beispiel das "Sennheiser PC 26 USB".
Nach dem, was ich hier im Forum darüber gelesen habe, sollte sich ein USB-Headset einfach an den Rechner anstecken lassen. Dann wäre im Drachen-Benutzerprofil noch die Quelle auf USB zu ändern oder eine neue Quelle anzulegen - welche der beiden Alternativen ist besser?
Anschließend sollte es mit dem neuen Headset funktionieren, oder?

Ist es aufgrund der beschriebenen Probleme oder mit dem Wechsel der Mikrophontechnik sinnvoll, mit einem ganz neuen Benutzerprofil zu starten, um eine Beschleunigung/Leistungsverbesserung zu erreichen?
In das neue Benutzerprofil würde ich dann natürlich gerne wenigstens meine benutzerdefinierte Wörter importieren, damit diese bekannt sind.

Im Büro: DNS 9 preferred, Windows XP (SP-2 oder -3?), digitales Sennheiser "PC 26 USB" Headset, Desktop-PC, 3GB RAM, 2? GHz
Zuhause: DNS 9.5 preferred, Windows Vista 32 Bit (SP-1), digitales Sennheiser "PC 26 Call Control" USB Headset, Notebook Dell Inspiron 1720, 4GB RAM, Intel DualCore 2,4 GHz

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

13.06.2011 12:50
#2 RE: Wechsel auf USB-Headset, neues Benutzerprofil? Zitat · Antworten

Willkommen im Forum!

Zitat
Inzwischen ist das Problem, dass der Drachen des Öfteren einzelne oder mehrere aufeinander folgende Worte scheinbar gar nicht hört. Oft wird auch der Beginn eines Satzes nicht gehört. Wenn ich meine Stimme dann deutlich erhebe, funktioniert es besser.
Beim letzten Test der Audioeinstellungen habe ich nur noch einen Wert von 10 erreicht, mit der Kommentierung "nicht akzeptabel". Früher habe ich wenigstens 14 erreicht, aber auch mit der Kommentierung "nicht akzeptabel".
Erschwerend kommt jetzt hinzu, dass der Drachen im Büro relativ langsam reagiert. Auch dies war meiner Meinung nach früher besser.



Ich denke, da haben Sie die Antwort schon selbst gegeben, im von mir fett markierten Satz. Beim Audiotest wird der Rauschabstand (signal to noise ratio) in DB gemessen, als Differenz zwischen dem als Sprache verwertbaren Anteil und dem Gesamt des Eingangspegels, die sich in der Grafik als Differenz zwischen den gelben Balken und den grünen Balken darstellt. Je höher die Differenz, desto höher der Wert (oft auch desto klarer das Signal, aber nicht notwendig). Anders betrachtet, je lauter Sie sprechen, desto mehr werden die Hintergrundgeräusche ausgeblendet, allerdings auch umgekehrt, und irgendwo nach unten hin stoßen Sie auf die Grenze, wo Sprache und Hintergrundgeräusche nicht mehr zu unterscheiden sind.

Wahrscheinlich macht das in Ihrem Fall den Hauptunterschied zwischen dem Diktat zu Hause und im Büro aus. Dass sich an der Technik etwas verändert hat, ist demgegenüber eher unwahrscheinlich. Um sicher zu sein, diktieren Sie mal im Büro ein paar Sätze unter anderen Bedingungen, falls möglich, also ohne Stimmen im Hintergrund usw.

Auch die Reaktionszeit der Spracherkennung hängt damit unmittelbar zusammen, je klarer und deutlicher (und eindeutiger) der Input, desto schneller die Umsetzung. Mangelhafte Soundqualität, Störgeräusche, Flüstern und Ein-Wort-Diktate (etwa wenn jemand die Aussprachen einzelner Wörter überprüft) führen dazu, dass der Erkenner um die Resultate ringt, und nicht selten gar nichts zu Stande bringt.

Mir ist klar, dass Sie die Situation im Büro nicht grundsätzlich ändern können, aber ein Handicap ist das Diktat im "offenen Raum" schon, so etwa wie wenn man telefonieren muss, wenn andere im Hintergrund reden usw.

Möglicherweise jedoch würde ein anderes Headset mit ggf. besserer Geräuschreduzierung schon dabei helfen, aber den Input müssen Sie selbst liefern.

Zitat
Nach dem, was ich hier im Forum darüber gelesen habe, sollte sich ein USB-Headset einfach an den Rechner anstecken lassen. Dann wäre im Drachen-Benutzerprofil noch die Quelle auf USB zu ändern oder eine neue Quelle anzulegen - welche der beiden Alternativen ist besser?



Die zu Beginn gewählte Quelle kann man nicht umstellen, aber (ab Preferred und aufwärts) bei einem bestehenden Profil eine zusätzliche (andersartige) Quelle anlegen, so dass der ganze Aufwand mit dem Umzug der Wörter usw. entfällt.

Eine kurze und knappe Erklärung finden Sie hier:

http://dragon-spracherkennung.forumprofi...-verwenden.html

Grundsätzlich rate ich auch dazu, in beiden Fällen zumindest mit der Version 9.5 zu arbeiten, und weise noch vorsorglich darauf hin, dass Benutzerprofile zwischen den Versionen 9 und 9.5 nicht abwärtskompatibel waren.


Grüße, R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Stecknadel Offline



Beiträge: 78

14.06.2011 20:32
#3 RE: Wechsel auf USB-Headset, neues Benutzerprofil? Zitat · Antworten

die Anschaffung eines neuen Headsets wird bestimmt sehr viel bringen! Mch bin vor kurzem auch auf das Sennheiser PC 26 USB umgestiegen und seitdem ist die Erkennungsgenauigkeit viel besser. Außerdem ist das Mikrofon sehr angenehm zu tragen. Das Problem, dass Dragon teilweise ganze Satzteile verschluckt, kenne ich auch. Allerdings tritt das Problem nur bei mir zuhause auf, wo ich ein vergleichsweise schlechten Rechner nutze (viel zu wenig L2-Cache). Mittlerweile habe ich das aber ganz gut im Griff. Die Anschaffung des Sennheiser-Mikrofons hat einiges gebracht, außerdem habe ich mich inzwischen daran gewöhnt, etwas langsamer und deutlicher zu sprechen. Seitdem klappt es eigentlich ganz gut. Ich bin auch noch Neuling in der Spracherkennungssoftware, man muss da etwas Geduld haben. Aber es wird von Tag zu Tag besser. Der Drache ist außerdem auch lernfähig und wird jeden Tag besser. Ich leide übrigens auch an RSI und bin total froh, dass ich in der Arbeit Dragon bekommen habe.

ralf Offline



Beiträge: 5

17.06.2011 21:23
#4 RE: Wechsel auf USB-Headset, neues Benutzerprofil? Zitat · Antworten

Vielen Dank für Ihre umfassenden Ausführungen.

Zitat
Grundsätzlich rate ich auch dazu, in beiden Fällen zumindest mit der Version 9.5 zu arbeiten, und weise noch vorsorglich darauf hin, dass Benutzerprofile zwischen den Versionen 9 und 9.5 nicht abwärtskompatibel waren.



Ist denn die Version 9.5 unter Windows XP lauffähig? Ich habe sie speziell für Windows Vista bekommen.

Habe ich Sie richtig verstanden: Das Benutzerprofil kann von Version 9 preferred nach Version 9.5 preferred übernommen werden aber nicht umgekehrt?

Nochmals vielen Dank und viele Grüße.

Im Büro: DNS 9 preferred, Windows XP (SP-2 oder -3?), digitales Sennheiser "PC 26 USB" Headset, Desktop-PC, 3GB RAM, 2? GHz
Zuhause: DNS 9.5 preferred, Windows Vista 32 Bit (SP-1), digitales Sennheiser "PC 26 Call Control" USB Headset, Notebook Dell Inspiron 1720, 4GB RAM, Intel DualCore 2,4 GHz

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

17.06.2011 21:43
#5 RE: Wechsel auf USB-Headset, neues Benutzerprofil? Zitat · Antworten

Zitat von ralf
Ist denn die Version 9.5 unter Windows XP lauffähig? Ich habe sie speziell für Windows Vista bekommen.



Ja, nur nicht umgekehrt, 9.5 war die erste Version, die unter Vista lief (alles 32-Bit).

Zitat
Habe ich Sie richtig verstanden: Das Benutzerprofil kann von Version 9 preferred nach Version 9.5 preferred übernommen werden aber nicht umgekehrt?



Ja, ein Benutzerprofil, wenn es von 9 oder 9.1 nach 9.5 migriert wurde, läuft nicht mehr unter den älteren Versionen.

Gruß, R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

pantagruel Offline



Beiträge: 10

08.07.2011 19:40
#6 RE: Wechsel auf USB-Headset, neues Benutzerprofil? Zitat · Antworten

Die zu Beginn gewählte Quelle kann man nicht umstellen, aber (ab Preferred und aufwärts) bei einem bestehenden Profil eine zusätzliche (andersartige) Quelle anlegen, so dass der ganze Aufwand mit dem Umzug der Wörter usw. entfällt.

Eine kurze und knappe Erklärung finden Sie hier:

http://dragon-spracherkennung.forumprofi...-verwenden.html


Grüße, R.

Hallo,

ich habe zu der Änderung der Quelle noch folgende Frage:
Ich benutze zur Zeit ein Bluetooth Headset von Plantronics,Plantronics® Calisto™-Headset
mit Bluetooth®-USB-Adapter. Ich möchte nun eine anderes Headset verwenden, ein kabelgebundenes USB Headset von Plantronics. Empfehlen sie mir, eine neue Quelle anzulegen oder soll ich nur den Audiotest erneut duchrführen? Mit anderen Worten, liegt derselbe Typ von Headset vor oder ein anderer?

Vielen Dank.

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

08.07.2011 20:12
#7 RE: Wechsel auf USB-Headset, neues Benutzerprofil? Zitat · Antworten

Zitat von pantagruel
Ich benutze zur Zeit ein Bluetooth Headset von Plantronics,Plantronics® Calisto™-Headset
mit Bluetooth®-USB-Adapter. Ich möchte nun eine anderes Headset verwenden, ein kabelgebundenes USB Headset von Plantronics. Empfehlen sie mir, eine neue Quelle anzulegen oder soll ich nur den Audiotest erneut duchrführen? Mit anderen Worten, liegt derselbe Typ von Headset vor oder ein anderer?



Willkommen im Forum!

Sie müssen auf jeden Fall eine neue Quelle dafür anlegen, "Bluetooth" und "USB" sind ganz verschiedene Typen von Eingabegeräten, und dafür sind unterschiedliche akustische Modelle vorgesehen.

Gruß, R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

pantagruel Offline



Beiträge: 10

12.07.2011 22:20
#8 RE: Wechsel auf USB-Headset, neues Benutzerprofil? Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke

Zitat von pantagruel
Ich benutze zur Zeit ein Bluetooth Headset von Plantronics,Plantronics® Calisto™-Headset
mit Bluetooth®-USB-Adapter. Ich möchte nun eine anderes Headset verwenden, ein kabelgebundenes USB Headset von Plantronics. Empfehlen sie mir, eine neue Quelle anzulegen oder soll ich nur den Audiotest erneut duchrführen? Mit anderen Worten, liegt derselbe Typ von Headset vor oder ein anderer?



Willkommen im Forum!

Sie müssen auf jeden Fall eine neue Quelle dafür anlegen, "Bluetooth" und "USB" sind ganz verschiedene Typen von Eingabegeräten, und dafür sind unterschiedliche akustische Modelle vorgesehen.

Gruß, R. Wilke




vielen Dank Herr Wilke, ich habe die neue Quelle gerade angeschlossen und ausprobiert. Es funktioniert ganz hervorragend. Einen schönen Abend noch.

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

12.07.2011 22:23
#9 RE: Wechsel auf USB-Headset, neues Benutzerprofil? Zitat · Antworten

Gerne geschehen!

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Empfehlung für kabelloses DECT-Headset
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von karin
1 26.09.2020 22:55
von Bruno • Zugriffe: 114
Benutzerprofil kann nicht gespeichert werden DNS 15
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
25 26.03.2017 18:22
von R.Wilke • Zugriffe: 171
Anlegen eines Diktiergerätes im Benutzerprofil scheitert –wiederholbar
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
4 24.10.2016 18:47
von R.Wilke • Zugriffe: 33
Neues Eingabegerät (Sennheiser PC 26) - keine Umsetzung in Text
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
16 08.06.2016 16:26
von Bernhard • Zugriffe: 57
Sicherung Benutzerprofil
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
19 10.10.2013 21:53
von R.Wilke • Zugriffe: 31
Benutzerprofil kaputt - neues erstellen geht auch nicht
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
4 07.10.2012 15:01
von R.Wilke • Zugriffe: 130
Kaufentscheidung Mikrofon/Headset
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
10 13.07.2012 21:49
von eragon • Zugriffe: 57
Test von drei kabelgebundenen Headsets
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
3 08.01.2012 18:34
von Hannes • Zugriffe: 38
Zwei USB-Mikrofone an einem Benutzerprofil funktionieren nicht richtig
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
17 22.01.2011 11:25
von R.Wilke • Zugriffe: 60
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz