Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 39 mal aufgerufen
 Skripte und Zusatzprogramme
Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

05.07.2011 12:52
RE: Drittanbieter-Programme für Dragon - Pro und Contra Zitat · Antworten

Hallo Jask,

eine direkte Antwort auf die Frage will mir offenbar niemand, auch du nicht, geben. Schade....

Bei allem Verständnis für die Begeisterung über ein neues Spielzeug – ich selbst bin „zu faul“ für Vocola.

Im Ernst: Ich werde angesichts der berüchtigten Empfindlichkeit des Drachen Zusatzsoftware nur einsetzen, wo es (nach meiner Einschätzung und Abwägung) nicht anders geht. Hier aber geht es ohne weiteres anders (durch zwei Sprachbefehle hintereinander oder ein Skript in Dragon), leider nur nicht ganz so komfortabel wie es nach meiner Erinnerung schon mal war.

Beste Grüße, Marius

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

jask Offline



Beiträge: 145

05.07.2011 16:49
#2 RE: Drittanbieter-Programme für Dragon - Pro und Contra Zitat · Antworten

Ich gab nur keine direkte Antwort weil ich keine habe ...

zu Deinem Beitrag:
Vocola hat den empfindlichen Drachen - zumindest bei mir - nicht aus der Ruhe gebracht. Und ich benutze es gerade *weil* ich faul bin. Die Zeitersparnis und Einfachheit beim Erstellen von Befehlen gegenüber dem Drachen ist so groß, das die Einarbeitungszeit sich schon jetzt amortisiert hat. Zudem bringt es funktionen mit, die ich dem Drachen bisher nicht entlocken konnte (allen voran die Fähigkeit Befehle ohne Pause auszuführen).

Fällt es sehr auf, dass ich mein neues Spielzeug ganz arg mag?

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

05.07.2011 23:08
#3 RE: Drittanbieter-Programme für Dragon - Pro und Contra Zitat · Antworten

Zitat von jask
Fällt es sehr auf, dass ich mein neues Spielzeug [Vocola] ganz arg mag?



Ja, den Eindruck kann man bekommen. Was genau macht Vocola denn, im Sinne von, wie "hakt" es sich denn in Dragon ein? (Auf die Gefahr hin, dass Du die Frage nicht beantworten kannst, aber das wäre auch nicht schlimm.)

Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

06.07.2011 07:40
#4 RE: Drittanbieter-Programme für Dragon - Pro und Contra Zitat · Antworten

Vielleicht darf ich zur Vermeidung von Missverständnissen erläutern, dass dieser Thread ursprünglich nicht so angelegt wurde, sondern aus dem Forum „Fragen und Antworten“, dort dem Thema „Office 2010 Ribbon“,

http://dragon-spracherkennung.forumprofi...010-ribbon.html

von einem Co-Moderator mit chirurgischen Instrumenten extrahiert wurde – die Grundsatzdiskussion wollte ich so gar nicht anstoßen.

Da sie nun einmal eröffnet ist, möchte ich zur Vermeidung etwaiger Missverständnisse oder gar Unterstellung böser Absichten erläutern, dass ich kein radikaler Vertreter der Dagegen-Haltung bin, was Zusatzsoftware angeht. Ich habe selbst schon manches ausprobiert (z.B. ShowNumbers Plus) und verwende streng genommen jeden Tag eine solche, nämlich das Philips Device Control Center PDCC, welches als "Wrapper" immer eine Instanz von NatSpeak.exe im Speicher hält, wenn es läuft. Letzteres führt immer mal wieder zu Schwierigkeiten, z.B. wenn der Drache mal abstürzt (was zum Glück seit Version 11 selten ist) – gleichwohl verwende ich es, weil nach meiner persönlichen Einschätzung und Abwägung die Vorteile die Nachteile überwiegen. Und so muss auch bei anderer Zusatzsoftware wie Vocola jeder für sich selbst eine solche Einschätzung vornehmen bzw. seine Erfahrungen machen. Die individuellen Nutzungszwecke unterscheiden sich nun mal. Ich kann mir vorstellen, dass für Programmierer – auf die Dragon nun einmal von Hause aus nicht ausgerichtet ist – der Nutzen ein anderer ist als für mich, der Fließtexte diktiert (und, mal mehr, mal weniger, ganz nach Lust und Laune, Anwendungsprogramme per Sprache steuert).

Ich jedenfalls möchte meine Drachen-Installation nicht allzu komplex werden lassen und bemühe mich, diejenigen Dinge, die man mit NatSpeak selbst erledigen kann (über das Vokabular oder das Befehlscenter) auch damit zu erledigen.

Aus der Ferne würde mich auch interessieren, ob Vocola ebenfalls ein „Wrapper“ ist (wie beispielsweise KnowBrainer oder dns.comfort).

Bestens, Marius Raabe

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

06.07.2011 13:51
#5 RE: Drittanbieter-Programme für Dragon - Pro und Contra Zitat · Antworten

Weil Marius den Begriff "Wrapper" ins Spiel gebracht hat, das hat nichts mit Tendenzen zeitgenössischer Musikrichtungen zu tun. Anbei eine Stelle, wo nach meiner Kenntnis der Begriff im hier gemeinten Sinn erstmalig aufgetaucht ist. O-Ton von Olive, Mitarbeiter von Nuance:

http://www.knowbrainer.com/pubforum/inde...0C28thread33995

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

06.07.2011 14:12
#6 RE: Drittanbieter-Programme für Dragon - Pro und Contra Zitat · Antworten

Naja, ich dachte, es handelt sich um einen allgemeinen Fachbegriff für Software-Umhüllungen, vgl hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wrapper_(Software)

N.N.

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

06.07.2011 15:26
#7 RE: Drittanbieter-Programme für Dragon - Pro und Contra Zitat · Antworten

Zitat von Marius Raabe
Naja, ich dachte, es handelt sich um einen allgemeinen Fachbegriff für Software-Umhüllungen



Keine Frage, aber ich sagte deshalb ja, "im hier gemeinten Sinn".

Olive

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

jask Offline



Beiträge: 145

11.07.2011 23:18
#8 RE: Drittanbieter-Programme für Dragon - Pro und Contra Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke

Zitat von jask
Fällt es sehr auf, dass ich mein neues Spielzeug [Vocola] ganz arg mag?



Ja, den Eindruck kann man bekommen. Was genau macht Vocola denn, im Sinne von, wie "hakt" es sich denn in Dragon ein? (Auf die Gefahr hin, dass Du die Frage nicht beantworten kannst, aber das wäre auch nicht schlimm.)

Rüdiger




wie das ganze genau funktioniert weiß ich natürlich nicht. Alles was ich herauslesen kann ist, dass Vocola auf der Skriptsprache Python basiert. Die Anwendung dieser an den Drachen geschieht wiederum mithilfe von NatLink, einer in C++ geschriebenen Erweiterung die sich (wie auch immer ) in den Drachen einklinkt.

Zitat von http://www.synapseadaptive.com/joel/IntroToNatSpeak.html

What is NatLink?

NatLink is a C++ program which extends the Python programming language so you can access and control Dragon NaturallySpeaking directly from Python. NatLink is also a Dragon NaturallySpeaking compatibility module. This means that users of NatLink can create speech macros written in Python in addition to the native (and limited) programming language which ships with Dragon NaturallySpeaking.

If you are a Python program then NatLink will allow you to add speech recognition to your Python programs. NatLink will also allow you to write scripts in Python to control Dragon NaturallySpeaking. Finally, NatLink will allow you to write speech macros for Dragon NaturallySpeaking in Python.

With NatLink, you can:

* Create grammars telling Dragon NaturallySpeaking what to listen for and get callbacks when speech matching your grammar is recognized.
* Access some of the functionality of Dragon NaturallySpeaking from Python including sending keystrokes to other applications, controlling the microphone, creating new NatSpeak users, cause Dragon NaturallySpeaking to recognize speech from a file or from text, etc.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Dragon schreibt das Wort "groß" nicht.
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von Philipp Bader
5 16.01.2020 18:15
von Nathalie • Zugriffe: 252
Problem beim Start von Dragon
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 13.07.2017 15:03
von P.Roch • Zugriffe: 37
Dragon NaturallySpeaking 12.5 auf mehreren Geräten benutzen?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
4 13.01.2017 14:53
von Pfeifenraucher • Zugriffe: 77
Problem mit Mikrofonerkennung/-einsatz beim Diktat (Dragon Anfänger)
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
10 07.09.2014 16:05
von abifiz • Zugriffe: 38
Texteingabe in "beliebiges Programm"
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 03.05.2014 10:44
von Meinhard • Zugriffe: 13
Dragon 12.50 – Diktierfenster für nicht unterstützte Anwendungen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
3 27.02.2014 23:03
von R.Wilke • Zugriffe: 55
Meine ersten Schritte mit Dragon 11.5
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
0 14.09.2013 08:12
von vultur • Zugriffe: 36
Dragon hängt - Häufige Fehlermeldung: RPC-Server ist nicht verfügbar
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
1 06.11.2012 08:12
von Lupus Beta • Zugriffe: 122
Installation von Dragon Naturally Speaking 10 unter Vista
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
5 23.07.2010 11:51
von grolman • Zugriffe: 30
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz