1

Thema: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Für diejenigen, die – wie ich – das semi-transparente Diktierfenster aus der Dragon Medical kennen und schätzen, habe ich in einer Zeitschrift ein kleines Windows Tool gefunden (vitrite, Freeware), mit dem sich jedes oben liegende Windows Fenster (auch das Dragon Diktierfenster) stufenweise transparent schalten lässt.

Damit lassen sich Informationen aus einem teilweise überdeckten Fenster, z.B. aus einem Fachsystem oder einem anderen Dokument während des Diktates verwenden.

Das Tool kann auf einem Stick installiert werden und erscheint nach dem Start als Symbol von 2 Fenstern im Systray.

Probleme mit dem Drachen sind bislang bei mir nicht aufgetreten.

Viele Grüße
Wolfgang Prahl

2

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Danke für den Hinweis. Hier noch der Link dazu:

http://www.chip.de/downloads/Vitrite_19004848.html

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

3 Zuletzt bearbeitet von Alois (27.02.2014 21:11:30)

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Ein herzliches Hallo in die Runde,

Welche Vorteile hat ein semi transparentes Fenster? Wenn es in der Medical Version standardmäßig vorhanden ist, sollte es einen – mir nicht erkennbaren – Vorteil mit sich bringen :-)

Bei dieser Gelegenheit noch eine Frage: es gibt Fenster, die sind auf topmost (immer im Vordergrund) gesetzt. Bei der Korrektur (Buchstabierfenster) setzt sich das Buchstabierfenster jedoch in den Hintergrund, also genau hinter das topmost Fenster.

Kennen Sie hierfür eine Lösung?Welche Vorteile hat ein semi transparentes Fenster? Wenn es in der Medical Version standardmäßig vorhanden ist, sollte es einen – mir nicht erkennbaren – Vorteil mit sich bringen :-)

Mit freundlichen Grüßen

Alois Schaffner

(DPI 14, Windows 8 / 64)

4

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Alois schrieb:

Bei der Korrektur (Buchstabierfenster) setzt sich das Buchstabierfenster jedoch in den Hintergrund, also genau hinter das topmost Fenster.

Ich kann mich nicht erinnern, das mal gesehen zu haben. Würde das Sinn machen?

Gruß, RW

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

5

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Alois schrieb:

Kennen Sie hierfür eine Lösung?Welche Vorteile hat ein semi transparentes Fenster? Wenn es in der Medical Version standardmäßig vorhanden ist, sollte es einen – mir nicht erkennbaren – Vorteil mit sich bringen :-)

Der Vorteil besteht darin, dass man die Informationen eines Fensters lesen kann, dabei auch den Fensterinhalt wechseln, scrollen usw. und gleichzeitig in das transparente Diktierfenster diktieren kann.
Gruß, Pascal

6 Zuletzt bearbeitet von Alois (01.03.2014 11:21:46)

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Ein herzliches Hallo in die Runde,

vielen Dank Herr Roch für Ihre Zeilen.

R.Wilke schrieb:
Alois schrieb:

Bei der Korrektur (Buchstabierfenster) setzt sich das Buchstabierfenster jedoch in den Hintergrund, also genau hinter das topmost Fenster.

Ich kann mich nicht erinnern, das mal gesehen zu haben. Würde das Sinn machen?

Gruß, RW

Leider verstehe ich Ihrer Antwort nicht. Ich versuche, mein Anliegen anders zu formulieren.

Mein Ziel ist es, dass das Korrekturfenster von Dragon (Buchstabierfenster) immer als oberstes Fenster gesetzt wird. Das ist bisher nicht der Fall, wenn das Fenster, in dem der zu korrigierenden Text steht, bereits die Eigenschaft topmost (oberstes Fenster) besitzt.

Derzeit ist es so, dass das Korrekturfenster von Dragon *hinter* das Fenster mit dem zu korrigierenden Text gesetzt wird, und somit nicht sichtbar ist. Ich kann also nichts korrigieren.

Das passiert natürlich nur, wenn ich in Fenster diktiere, die die Eigenschaft topmost besitzen.


Mit freundlichen Grüßen

Alois Schaffner

(DPI 14, Windows 8 / 64)

7

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Hallo Alois,

"topmost" wäre nicht topmost, wenn sich ein anderes Fenster (Buchstabierfenster) noch darüber setzen könnte. Man müsste die Eigenschaft "topmoster" oder "most topmost" einführen.

Abhilfe eventuell: Das "topmost"-Fenster nicht in Vollbildmodus einstellen, sondern noch Platz lassen für das Buchstabierfenster.

Gruß, Pascal

8

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Hallo Pascal,

ein flinker Nachtrag zu diesem Thema – es reicht nicht aus, Platz zu lassen, da sich das Dragon-Korrekturfenster zentriert genau an die Stelle setzt, wo sich das topmost Fenster befindet.

Ist es in Version 13 so, dass man die Position des Korrekturfensters (Buchstabierfensters) festlegen kann, so dass dieses zum Beispiel immer auf dem Bildschirm unten rechts erscheint?

Mit freundlichen Grüßen

Alois Schaffner

(DPI 14, Windows 8 / 64)

9

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Wenn ich ein Fenster unabhängig von dem, was geschieht, im Vordergrund lassen will, dann nutze ich "Deskpins", und wenn ich ein Fenster im Hintergrund bewegen möchte, es dabei aber im Hintergrund bleiben soll, dann nutze ich „MoveInactiveWin".

DNS 15.3 Professional Individual auf Windows 10 Home (64-bit)
Plantronics PLT Savi W440
Intel (R) Core (TM) i7-7500 2,7 GHz 8 GB  RAM 64 Bit

10

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Irgendwelche Links zur Verfügung?

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

11

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

R.Wilke schrieb:

Irgendwelche Links zur Verfügung?

Gerne:

http://deskpins.software.informer.com/1.3/

http://www.donationcoder.com/Software/S … nactiveWin

DNS 15.3 Professional Individual auf Windows 10 Home (64-bit)
Plantronics PLT Savi W440
Intel (R) Core (TM) i7-7500 2,7 GHz 8 GB  RAM 64 Bit

12

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

"MoveInactiveWindow" habe ich mir nun besorgt. Was genau macht es, und wie wird es verwendet?

Gruß, RW

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

13 Zuletzt bearbeitet von Harald (30.11.2014 21:17:55)

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Wenn man Alt drückt und gleichzeitig mit der Maus auf die Titelleiste eines Fensters klickt, das sich im Hintergrund befindet und das man verschieben möchte, dann kann man es verschieben, ohne dass es aktiviert wird. Das ist dann sehr hilfreich, wenn man sich durch separat aufpoppende Untermenüs (oder Fenster) klicken musste und dann nicht mehr so recht weiß, wo man eigentlich ist und dies nur herausfinden könnte, wenn man ein bereits einmal angeklicktes Menü (oder Fenster) noch einmal anklickt (das dann wieder aktiviert wird). Ist es aber einmal aktiviert, muss man sich in der Regel erneut bis zu dem Punkt durchhangeln, wo man schon einmal war. Mit MoveInactiveWin bleibt man hingegen auf der Aktivitätenebene, auf der man aktuell ist. (das war mal ein Tipp der PC Welt)

DNS 15.3 Professional Individual auf Windows 10 Home (64-bit)
Plantronics PLT Savi W440
Intel (R) Core (TM) i7-7500 2,7 GHz 8 GB  RAM 64 Bit

14

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Danke für die Erläuterung. Das mit der Alt-Taste hatte ich übersehen. - Auch das ist je nach Umgebung, wie von Dir beschrieben, ein nützliches Tool.

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

15

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Alois schrieb:

Ist es in Version 13 so, dass man die Position des Korrekturfensters (Buchstabierfensters) festlegen kann, so dass dieses zum Beispiel immer auf dem Bildschirm unten rechts erscheint?

Da bisher keiner auf diese Frage eingegangen ist, versuche ich's mal:
Das Korrekturmenü kann man an eine beliebige Stelle verschieben, an der es zukünftig auch bleibt. In den Optionen, Registerkarte Korrektur, gibt es dafür die Option "verankert". Die Einstellung wird beim Schließen des Profils in der options.ini abgespeichert.
Das Buchstabierfenster wird von Dragon immer mittig zu dem Fenster platziert, in das diktiert wird. Etwaiges Verschieben hat für den nächsten Aufruf des Fensters keine Wirkung. Die horizontale Ausdehnung des Buchstabierfensters kann verändert werden. Diese Änderung wird ebenfalls in der options.ini abgespeichert (Eintrag "Spell Dialog Position=").

Gruß, Pascal

16 Zuletzt bearbeitet von Alois (02.12.2014 15:21:55)

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Hallo Pascal,

vielen Dank für den sehr informativen Beitrag.

Ich muss häufig bei einer Korrektur etwas per Hand reinschreiben - daher nutze ich standardmäßig das Buchstabierfenster.

Bevor wir uns an eine Lösung herantasten, müsste es nicht grundsätzlich per Script-Befehl möglich sein, einen Befehl zu schreiben,

+ der das Buchstabierfenster öffnet
HeardWord "Buchstabierfenster" (das geht nicht)
+ der die markierten Worte im Text ins Buchstabierfenster setzt
+ der das Buchstabierfenster an Bildschirm-Position x,y verschiebt
+ der die Einfügemarke ans Ende der Zeile im Buchstabierfenster setzt?

Dazu reichen zwar meine Script-Kenntnisse nicht aus und ich weiß nicht, wie kompliziert das ist.

Aber wäre es grundsätzlich möglich?

(neues Thread hierfür erstellen?)

Viele Grüße
Alois

PS: Welche Möglichkeit gibt es, alls Scripte per Volltextsuche zu durchsuchen?

...

(DPI 14, Windows 8 / 64)

17

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Hallo Alois,

grundsätzlich ist es möglich, einen Sprachbefehl mit den genannten Funktionen zu schreiben.

Ich muss häufig bei einer Korrektur etwas per Hand reinschreiben - daher nutze ich standardmäßig das Buchstabierfenster.

+ der die Einfügemarke ans Ende der Zeile im Buchstabierfenster setzt?

Den Vorgang versteh ich nicht ganz. Heißt das, Sie ändern mit Hilfe des Buchstabierfensters den Text so, dass er mit dem Diktierten nicht mehr übereinstimmt? Warum schreiben Sie nicht gleich per Hand in den Text? Warum soll die Einfügemarke ans Ende der Zeile? Um da noch zusätzlich etwas hineinzuschreiben? Das geht doch am Zweck des Buchstabierfensters glatt vorbei. Wie gesagt - ich versteh's nicht.

PS: Welche Möglichkeit gibt es, alls Scripte per Volltextsuche zu durchsuchen?

Mit welchem Ziel? Im Befehlscenter durchsucht man alle Sprachbefehle anwendungsbezogen (+global) nach bestimmten Wörtern. Das müßte doch reichen.

Viele Grüße, Pascal

18

Re: semi transparentes Diktatfenster für alle Drachen Versionen

Alois schrieb:

einen Befehl zu schreiben,

+ der das Buchstabierfenster öffnet
HeardWord "Buchstabierfenster" (das geht nicht)


Das muss z.B. lauten:
HeardWord "schreib", "das"

Merke: HeardWord hat als Argumente genau diejenigen Wörter, die auch im Sprachbefehl verwendet werden.

+ der die markierten Worte im Text ins Buchstabierfenster setzt

Das wird automatisch und immer so gemacht.

+ der das Buchstabierfenster an Bildschirm-Position x,y verschiebt

Geht nur mit erheblichem Zusatzaufwand - und ist komplett überflüssig.

+ der die Einfügemarke ans Ende der Zeile im Buchstabierfenster setzt?

Das geht so:
SendKeys "{End}"

Also im Ganzen:

HeardWord "schreib", "das"
SendKeys "{End}"

Das ist alles. - Und wenn man drüber nachdenkt, bringt es keinen (kaum) Gewinn an Automatisierung.

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM