1

Thema: Per Tastendruck in den Buchstabiermodus?

Guten Tag, nun traue ich mich einfach auch mal ran ans Fragen, es wird mich schon keiner beißen, oder?

Ich bin relativ neu im Forum und habe schon viel mit großem Interesse gelesen. Besonders freut mich, wie nett und hilfsbereit Ihr hier alle zum ganz großen Teil miteinander umgeht.

Ich bin seit Kurzem ausgebildete Schriftdolmetscherin - die übertragen in Echtzeit gesprochene Sprache in Schrift für hörgeschädigte Menschen - und arbeite zu diesem Zweck mit Dragon. Zusätzlich bin ich blind, was auch ein paar Besonderheiten mit sich bringt. Das aber eigentlich nur so generell zu meinem Hintergrund, mit meiner Frage hat das ganz direkt nichts zu tun, wäre nur evtl. wichtig zu wissen fürs Antworten, da ich mit Hinweisen à la "links oben auf die grüne Schaltfläche klicken" nicht so viel anfangen kann...

Beim Schriftdolmetschen kommt es darauf an, so schnell wie möglich und ohne viele Ressourcen zum Entscheiden verwenden zu müssen einen relativ einwandfreien Text zu erzeugen. Korrigieren bei der Arbeit ist eher nicht möglich, da zu schnell zu viel nachkommt und ist für mich mit Screenreader ohnehin nochmal schwieriger. Ich habe schon versucht, Wörter, bei denen ich davon ausgehe, dass Dragon sie nicht kennt, schnell zwischendurch in den Text zu tippen, dabei geht aber ziemlich häufig was schief und dieses Wechseln zwischen 2 Arbeitsmethoden stresst mich auch ziemlich. Nun habe ich gelesen, dass es bei den Speechmikes die Möglichkeit gibt, per gedrückter Taste den Buchstabiermodus zu aktivieren. Ist das so und wenn ja, wäre es vielleicht auch möglich, eine Taste auf der regulären PC-Tastatur so zu programmieren, dass sie den gleichen Zweck erfüllt?

Weiterhin würde es, glaube ich, meine Arbeit auch sehr erleichtern, wenn man anschließend ein so buchstabiertes Wort unmittelbar ins zumindest temporäre Lexikon übernehmen könnte, denn wenn es einmal verwendet wird, ist es ziemlich wahrscheinlich, dass derselbe Sprecher zum gleichen Thema es noch einmal benutzen wird und dann könnte man sich den Aufwand zumindest für wiederholte Vorkommnisse des gleichen Wortes sparen.

Ich hoffe, Ihr konntet meinen Ausführungen folgen und vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen?

Ich danke Euch schon im Voraus!

Viele Grüße Agnes

2

Re: Per Tastendruck in den Buchstabiermodus?

Liebe Agnes,

vielen Dank für die warmen Worte und die hervorragend erläuterten Fragen. Niemand hat die Absicht, jemanden zu beißen. Ich denke, was Sie tun, genießt unser aller Respekt.

Ich kann nur Folgendes beitragen:

1) Ja, beim SpeechMike kann man über die mitgelieferte Software PDCC eine beliebige Taste mit einem Dragon-Befehl zum Wechseln in den Buchstabiermodus (und wieder zurück) belegen.

2) Dragon selbst sieht einen solchen Tastatur-Shortcut nicht explizit vor (sondern nur für den Befehlsmodus).

Allerdings ist es möglich, das, was die Programmierer für das SpeechMike gebaut haben, auch für die Tastatur nachzubauen. Es gibt hier jemanden im Forum, der das könnte (ich nicht). Warten Sie mal, ob er sich meldet.

3) Ein im Buchstabiermodus buchstabiertes Wort wird von Dragon nicht automatisch ins Vokabular übernommen. Ein temporäres Vokabular existiert ohnehin nur für die Beantwortung von E-Mails in entsprechend unterstützten Programmen.

Eine automatische Übernahme von buchstabierten Wörtern erreicht man, indem man diese in das Buchstabierfenster von Dragon buchstabiert. Das geht je nach individuellen Einstellungen des Programms jedenfalls, indem man das Wort „schreib“ mit einer kurzen Pause danach sagt und dann wartet, bis das Buchstabierfenster sich öffnet. Anschließend muss man das Ergebnis mit OK bestätigen. Diese Vorgehensweise ist natürlich alles andere als schnell.

Wir dürfen davon ausgehen, dass der Hersteller das bewusst so angelegt hat, damit man über den Buchstabiermodus auch Wörter, die man definitiv nur einmal braucht, oder Zeichenfolgen, die keine Wörter sind, diktieren kann, ohne das Vokabular damit zu verhunzen.

Beste Grüße, M.

Dragon Legal Group 15, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.7, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD

3

Re: Per Tastendruck in den Buchstabiermodus?

Meinhard schrieb:

Allerdings ist es möglich, das, was die Programmierer für das SpeechMike gebaut haben, auch für die Tastatur nachzubauen. Es gibt hier jemanden im Forum, der das könnte (ich nicht).

Ja, den gibt es. Wenn ich mal etwas weniger angespannt bin, könnte ich mich damit beschäftigen. Welche Taste hätten Sie denn gerne?

Aber zunächst auch von mir ein Kompliment ob Ihrer Leistungen und Fähigkeiten.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

4

Re: Per Tastendruck in den Buchstabiermodus?

Hallo und vielen Dank für die Antworten!

Das ist toll, dass Sie das machen könnten, Herr Wilke! Herzlichen Dank schon im Voraus!
Ich hab inzwischen schon viel drüber nachgegrübelt, welche Taste ich nie für irgendwas verwende und wo es vermutlich auch nicht zu irgendwelchen Konflikten kommen kann. Am besten fände ich es, wenn man sie Drücken, buchstabieren und dann wieder loslassen könnte. Geht das überhaupt? Wenn ja, dann würde ich die AltGR-Taste gut finden. Oder kann die dann nicht mehr ihre normale Funktion erfüllen, wie z. B. für das @-Zeichen? Im Prinzip wäre es ja wahrscheinlich nicht so schlimm, wenn dann bei laufendem Dragon kurz in den Buchstabiermodus umgeschaltet werden würde. Ansonsten wäre die F4-Taste noch gut, da ist mir bis jetzt auch noch nichts hinderliches aufgefallen.
Capslock und Einfügen stehen leider wegen häufiger Verwendung durch den Screenreader nicht zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Agnes

5

Re: Per Tastendruck in den Buchstabiermodus?

Agnes schrieb:

Das ist toll, dass Sie das machen könnten, Herr Wilke! Herzlichen Dank schon im Voraus!

Hallo Agnes,

entschuldigen Sie bitte meine verspätete Reaktion. Das Forum und alles um den Drachen herum mache ich nur im Nebenamt sozusagen. Beruflich und privat bin ich momentan sehr beschäftigt.

Ich denke schon, dass sich die von Ihnen gewünschte Funktionalität und Tastenbelegung realisieren lassen, aber das müsste ich erst noch ausprobieren.

In der Zwischenzeit aber würde ich Ihnen gerne etwas zeigen, was Sie wahrscheinlich auch interessieren wird, nämlich ein Zusatzprogramm für blinde Anwender von Dragon, welches ich im vergangenen Jahr entwickelt habe.

Alles weitere möchte ich mit Ihnen per E-Mail kommunizieren und werde Sie deshalb über die E-Mail-Adresse kontaktieren, unter der Sie sich hier im Forum registriert haben.

Beste Grüße, RW

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

6

Re: Per Tastendruck in den Buchstabiermodus?

... just for the record: finally got it made! Trapping non-character key strokes is such an awful mess really ...

Aber Ehre wem Ehre gebührt: https://blog.molecular-matters.com/2011 … mment-3183, und der Kerl hat mir buchstäblich das Leben gerettet.

Umgang mit Quellen und Vermeidung von Plagiaten beherrscht indes nicht jeder, wovon ich selbst ein Lied singen kann, etwa bei KnowBrainer, z.B. im Zusammenhang mit Chuck R., MikeJ oder insbesondere Stephan Kipper, um nur einige zu nennen.

Aber da bin ich in guter Gesellschaft, wie ich fand, als ich gerade diese Woche das hier gelesen habe:

https://blogs.msdn.microsoft.com/oldnew … 0/?p=93465

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM