1 Zuletzt bearbeitet von Frank68 (24.10.2016 20:17:35)

Thema: Philips LFH 3500 SpeechMike Premium - worauf bei Inbetriebnahme achten

Guten Abend,
gerade habe ich gebraucht ein solches Gerät günstig erstanden, um bei der Arbeit mit Unterlage durch Ablegen des Mikrofones die automatische Stummschaltung zu nutzen. Das Mikro ist in der Post - komme aber erst nächste Woche zum installieren.

PDCC-Software sowie Handbuch habe ich mir schon heruntergeladen - noch nicht installiert. Das Mikro soll ja out of the box mit Dragon laufen, erst für die Änderung der Tastenbelegung soll PDCC erforderlich sein.

Gibt es aus Sicht der erfahrenen User Dinge, die ich bei der Inbetriebnahme besonders beachten soll?
DPI (siehe unten) läuft stabil mit dem bisherigen Headset - das Speechmike soll zusätzlich genutzt werden.

Ich habe 2 Rechner, beide Windows 10 Prof.
Hauptrechner: Office 2010, und DPI 14
Reiserechner: Office 2016 und DPI 15
(ich teste noch, und möchte auf dem Hauptrechner Office 2010 nutzen, deswegen bin ich hier unschlüssig)

DPI 14, WIN 10 Pro (64Bit), Office 2010 (32Bit), i7-5500U, 8GB RAM, SSD
DPI 15, WIN 10 Pro (64Bit), Office 2016 (32bit), I7-640LM, 8 GB RAM, SSD
Sennheiser PC26 USB-Mikro, Philips SpeechMike Premium LFH3500, Olympus DM 650,

2

Re: Philips LFH 3500 SpeechMike Premium - worauf bei Inbetriebnahme achten

Frank68 schrieb:

PDCC-Software sowie Handbuch habe ich mir schon heruntergeladen - noch nicht installiert. Das Mikro soll ja out of the box mit Dragon laufen, erst für die Änderung der Tastenbelegung soll PDCC erforderlich sein.

Kommt darauf an, was man darunter versteht. Als USB-Gerät wird es erkannt, aber ohne PDCC mehr auch nicht. Ansonsten gibt es nichts Besonderes zu beachten.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

3

Re: Philips LFH 3500 SpeechMike Premium - worauf bei Inbetriebnahme achten

Liebe Anwender,
Auch ich trage mich mit dem Gedanken, dieses spezielle Mikrofon (Philips LFH 3500) zu erwerben. Da es aber nicht ganz billig ist, würde ich gerne einige Erfahrungen damit einholen:
1. Kann man die Aufnahme mit Tastendruck starten bzw. stoppen?
2. Gibt es eine Mausfunktion, mit der man zu bestimmten Stellen im Text navigieren kann?
3. Kann man Tasten mit speziellen Funktionen belegen, etwa "Korrekturfenster anzeigen" oder "Absatz" usw.?
4. Ist eine einhändige Bedienung insgesamt möglich und auch sinnvoll?
5. Ist die Erkennungsrate vergleichbar gut wie bei einem Headset?
6. Muss ein neues Profil angelegt werden (habe Rechner mit DP13 und mit DPI 15)?
Ich würde mich sehr über Antworten freuen.
Viele Grüße

4

Re: Philips LFH 3500 SpeechMike Premium - worauf bei Inbetriebnahme achten

Gilby2000 schrieb:

1. Kann man die Aufnahme mit Tastendruck starten bzw. stoppen?

Was meinen Sie mit "Aufnahme"? - Der Vorteil dieses oder anderer Handmikrofone besteht darin, dass man das Mikrofon-Element mittels Tastendruck ein- und ausschalten kann, oder mittels Taste-Drücken und Taste-Loslassen, so dass es nur aktiv ist, solange die Taste gedrückt ist, wodurch vermieden wird, dass Dragon Nebengeräusche aufschnappt und versucht abzuarbeiten, während man nicht diktiert.

Gibt es eine Mausfunktion, mit der man zu bestimmten Stellen im Text navigieren kann?

Nein.

Kann man Tasten mit speziellen Funktionen belegen, etwa "Korrekturfenster anzeigen" oder "Absatz" usw.?

Ja, diverse Funktionen stehen zur Verfügung.

Ist eine einhändige Bedienung insgesamt möglich und auch sinnvoll?

Wie denn anders als einhändig? - Ich halte das SpeechMike in der linken Hand und bediene die Tasten auf dem SpeechMike selbstverständlich mit der linken Hand. Mit der rechten Hand bediene ich, parallel, die Maus, und bin damit so schnell, wie es nur geht.

Ist die Erkennungsrate vergleichbar gut wie bei einem Headset?

Ja, wenn man bedenkt, dass bei der Erkennungsrate das verwendete Gerät von nachrangiger Bedeutung ist.

Muss ein neues Profil angelegt werden (habe Rechner mit DP13 und mit DPI 15)?

Nein, für das neue Gerät wird eine zusätzliche Audioquelle im bestehenden Profil angelegt, so dass das Vokabular und die Befehle im Profil sofort zur Verfügung stehen.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

5

Re: Philips LFH 3500 SpeechMike Premium - worauf bei Inbetriebnahme achten

R.Wilke schrieb:

Nein

Doch - wenn ich die Frage richtig dahin verstehe, ob es überhaupt eine Mausfunktion gibt: Eine Mausfunktion gibt es in der Form des Trackball (wenn man nicht die Version mit Schiebeschalter verwendet). Ich glaube, in der neuesten Edel-Version ist der Trackball durch ein kleines Touchpad ersetzt. Wohin man mit dem Trackball navigiert, ist jedem selbst überlassen.
In der Praxis halte ich es allerdings fast so wie Rüdiger, weil der Trackball nicht so komfortabel ist wie das von mir verwendete externe Touchpad, welches ich mit der anderen Hand bedienen.

Dragon Legal Group 15, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.7, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD