1

Thema: Neu installiertes Dragon 15 nicht benutzbar. Wo liegt der Fehler?

Hallo! Muss vorausschicken, dass ich von PCs nicht viel Ahnung habe, aber eigentlich kann man bei der Installation von Dragon doch nicht viel falsch machen, oder? Dachte ich zumindest.

Mein PC läuft mit Win10 und Office2016. Installation (über Link von Nuance) funktionierte einwandfrei. Da ich schon früher mit einer älteren Version gearbeitet hatte und auch schon mit der funktionierenden Testversion von Dragon 15 auf meinem PC (allerdings von einer DVD runtergeladen), habe ich naiverweise gleich 2000 Vokabeln von alten Dokumenten eingegeben. Als ich danach versuchte, die Vokalen in Word zu testen, kam die Meldung: "Diktieren eingeschränkt od. nicht möglich, weil Dragon-Add-In für MS Word nicht geladen ist."

Im Hilfe-Programm wurde mir gesagt, dass ich das Anwendungskompatibilitätsmodul manuell registrieren müsse. Dafür sollte ich alle Programme einschl. Dragon schließen. Dragon ließ sich aber nicht schließen. Folgende Meldung kam: "Beim Kopieren od. Speichern der Sprachdateien ist ein Fehler aufgetreten. Das Verzeichnis ... konnte nicht in ... umbenannt werden. Versuchen Sie, Ihren Computer neu zu starten od, Dragon neu zu installieren. Hinweise zum Fehler: Zugriff verweigert."

Als ich neu starten wollte, kam die Nachricht, dass das Programm jetzt noch über 1 Std. Zeit brauche, um zu speichern. Ich solle in dem dafür vorgesehenen Fenster auf "Start" klicken. Ging aber nicht, der Start-Button war blass und ließ sich nicht anklicken. Draufhin habe ich den PC einfach so neu gestartet, um das Anwendungsmodul zu registrieren. Ich dachte, das ist vielleicht des Rätsels Lösung.

Dann habe ich genau nach Anweisung den Pfad für das Anwendungsmodul eingegeben: regsvr32 "C:\Programme (x86)\NuanceNaturallySpeaking14\Program\dgnword.dll" . Wurde nicht akzeptiert. Nachricht: "Fehler beim Laden des Moduls "C:\Programme (x86) ...". Stellen Sie sicher, dass die Binärdatei am angegebenen Pfad gespeichert ist, oder debuggen Sie die Datei, um Probleme mit der binären Datei oder abhängigen DLL-Dateien auszuschließen. Das angegebene Modul wurde nicht gefunden."

Ich muss dazuschreiben, dass ich Dragon wegen dieser Meldungen schon zum zweiten Mal installiert hatte, weil ich dachte, dass ich bei der Installation einen Fehler gemacht habe.

Bitte Hilfe, möglichst in Laiensprache! Ich brauche das Dragon ganz dringend.
Danke Euch allen schon im Voraus.

2

Re: Neu installiertes Dragon 15 nicht benutzbar. Wo liegt der Fehler?

Paulina2016 schrieb:

"C:\Programme (x86)\NuanceNaturallySpeaking14\Program\dgnword.dll

Unabhängig von allem anderen (z.B. von der Frage, ob eine solche Registrierung überhaupt nötig ist): Die Pfadangabe ist gleich doppelt falsch (ein fehlender Backslash nach "Nuance" und - vor allem - die falsche Versionsnummer (14), wenn Sie doch angeblich 15 benutzen....

Dragon Legal Group 14.00.000.277, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.4, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD

3

Re: Neu installiertes Dragon 15 nicht benutzbar. Wo liegt der Fehler?

Hallo Meinhard, herzlichen Dank für die Antwort. Der Backslash ist nur hier unter den Tisch gefallen. Der Pfad wurde mir ansonsten genau so vom Programm vorgegeben, mit der 14.

Habe gestern Abend versucht, das Programm neu zu installieren. Gescheitert! Nach über einer Std. kam der Hinweis: "HTTP-Anforderung fehlgeschlagen". Was mache ich falsch? Wenigstens die Installation hatte ja früher schon mal funktioniert.

4

Re: Neu installiertes Dragon 15 nicht benutzbar. Wo liegt der Fehler?

Paulina2016 schrieb:

Der Pfad wurde mir ansonsten genau so vom Programm vorgegeben, mit der 14.

Und? Dann haben Sie entweder Version 14 oder die Fehlermeldung ist falsch (was immer wieder mal vorkommt). Ich kann jedenfalls nicht glauben, dass die Dateien für die Version 15 in einem Pfad für die Version 14 liegen.

Die genannte Fehlermeldung zur HTTP-Anforderung habe ich noch nicht gesehen, aber ich installiere Dragon auch von einem Datenträger. Haben Sie einen erneuten Download versucht? Dann ist der vermutlich einfach fehlschlagen.

Dragon Legal Group 14.00.000.277, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.4, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD

5 Zuletzt bearbeitet von Harald (25.11.2016 22:44:44)

Re: Neu installiertes Dragon 15 nicht benutzbar. Wo liegt der Fehler?

Meinhard schrieb:

Und? Dann haben Sie entweder Version 14 oder die Fehlermeldung ist falsch (was immer wieder mal vorkommt). Ich kann jedenfalls nicht glauben, dass die Dateien für die Version 15 in einem Pfad für die Version 14 liegen.

Stimmt, als mir Amazon die Version 14 als Version 15 untergejubelt hatte (und dann die Version 14 auch anstandslos gegen die volle Erstattung des Geldes plus Porto zurück nahm), war die falsche Version 14 unter anderem im Verzeichnis eben auch daran zu erkennen, dass sie mit der Nummer 14 versehen war, erst die Installation der richtigen Version 15 ergab folgenden Pfad:
c:\Program Files (x86)\Nuance\NaturallySpeaking15\Program\dgnword.dll

DNS 15 Professional Individual auf Windows 7 Home Premium (64-bit)
Plantronics PLT Savi W440
Intel (R) Core i3-2350M 2,4 GHz 3MB Intel Smart Cache 4 GB DDR3 RAM 64 Bit

6

Re: Neu installiertes Dragon 15 nicht benutzbar. Wo liegt der Fehler?

Hallo allerseits!

Die am 24. Nov. beschriebenen Probleme mit dem Download waren lt. Hersteller auf ein Problem mit dem Downloadserver zurückzuführen. Download wurde anstandslos zurückgenommen, und ich habe eine DVD erhalten.

Nun gehen die Probleme gleich schon wieder los. Habe das Programm installiert. Als ich die ersten Diktierversuche mit Word starten wollte, kam schon wieder der Hinweis: "Diktieren eingeschränkt od. nicht möglich, weil Dragon-Add-In für MS Word nicht geladen ist."

Und wieder soll ich das Anwendungskompatibilitätsmodul manuell registrieren und den bereits oben beschriebenen Pfad (wieder mit der 14, nicht mit der 15) eingeben (mein Programm scheint aber tatsächlich Dragon 15 zu sein). Dragon lässt sich aber wieder nicht schließen (was für die Registrierung notwendig wäre) und ein inzwischen geöffnet Fenster zur akustischen Sprachoptimierung ebenfalls nicht. Die Sprachoptimierung war übrigens auch nicht möglich, der Start-Button ließ sich gar nicht aktivieren.

Gruß und danke an alle, die Rat wissen.

Ist denn dieses Dragon 15 totaler Murks? Es gibt doch Leute, die damit arbeiten und zufrieden sind?

7

Re: Neu installiertes Dragon 15 nicht benutzbar. Wo liegt der Fehler?

Paulina2016 schrieb:

Ist denn dieses Dragon 15 totaler Murks?

Nein, ist es nicht, ganz im Gegenteil. Aber bei Ihnen läuft etwas falsch.

Haben Sie Dragon schon vorher verwendet, oder ist das Ihr erster Versuch damit?

den bereits oben beschriebenen Pfad (wieder mit der 14, nicht mit der 15) eingeben (mein Programm scheint aber tatsächlich Dragon 15 zu sein).

Eine Methode (von vielen) um herauszufinden, welche Version man hat, geht so:

Dragon starten (wenn es noch geht), auf der Dragon-Leiste klicken in "Hilfe - Info". Dann öffnet sich ein Fenster, wo rechts oben die Versions-Nummer steht. Das Fenster schließt man übrigens wieder mit der Escape-Taste, oder man klickt auf das Fenster.

Dragon lässt sich aber wieder nicht schließen (was für die Registrierung notwendig wäre)

Was? Was meinen Sie mit "Registrierung"? Die Registrierung, falls Sie tatsächlich meinen, ist nicht erforderlich, und nicht ratsam, wenn Sie nicht permanent Werbung empfangen wollen, aber jedenfalls nicht nötig, um das Programm zu bedienen.

Wenn alles nicht weiter führt, fahren Sie den Computer herunter, starten ihn neu, starten Dragon neu, öffnen DragonPad (!) diktieren ein paar Sätze, schließen es und schließen Dragon.

Geht das?

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

8

Re: Neu installiertes Dragon 15 nicht benutzbar. Wo liegt der Fehler?

Hallo, Herr Wilke,

danke für Ihre Antwort. - Ich habe schon vor ein paar Jahren längere Zeit mit Dragon gearbeitet und auch schon auf diesem PC mit Dragon 15 (es IST die Version 15), zunächst in einer Testversion und dann mit einer Vollversion, die zunächst gut funktionierte, bis ich aus Dokumenten 2000 Fachbegriffe zum Lernen eingegeben habe. Danach ging gar nichts mehr.

Mit "registrieren" meinte ich das, was mir im Hilfe-Programm geraten wurde, nach dem ich mit Dragon zusammen mit Word nicht arbeiten konnte und die Meldung kam: "Diktieren eingeschränkt od. nicht möglich, weil Dragon-Add-In für MS Word nicht geladen ist." Im Hilfe-Programm wurde mir gesagt, dass ich das Anwendungskompatibilitätsmodul manuell REGISTRIEREN müsse. Das funktioniert aber leider nicht, möglicherweise, weil der dafür angegebene Pfad falsch ist.

Ich habe, wie Sie mir empfohlen haben, etwas in DragonPad diktiert, und Dragon ließ sich daraufhin auch schließen.

Als ich nach erneutem Öffnen noch einmal versuchte, etwas in Word zu diktieren, kam, wie die letzten Male auch, ein kleines Fenster, in das erst mal die diktierten Wörter hineingeschrieben wurden. Als ich anklickte, dass das kleine Fenster nicht mehr geöffnet werden solle, konnte ich plötzlich normal in Word diktieren. Aber ich habe kein Vertrauen dazu, denn trotzdem erschien gleich wieder das Fenster mit dem Hinweis "Diktieren eingeschränkt od. nicht möglich, weil Dragon-Add-In für MS Word nicht geladen ist."

Was soll ich jetzt tun? Ich bin schon etwas verzweifelt, denn ich habe schon Stunden mit dem Installieren und Deinstallieren von Dragon 15 verbracht. Zunächst war mir anstatt der angeforderten Vollversion (für den Vollversionspreis) die Update-Version geliefert worden, was aber äußerlich nicht zu erkennen war. Dann erhielt ich den defekten Download und jetzt hakt es schon wieder.

Es wäre so schön, wenn Sie eine Lösung wüssten.
Paulina2016

9

Re: Neu installiertes Dragon 15 nicht benutzbar. Wo liegt der Fehler?

Versuchen Sie mal folgendes:

Word als Administrator öffnen.

In den Word-Optionen, unter Add-Ins, kontrollieren, ob das NatSpeak Add-In für Word aktiviert ist, Ihrer Schilderung nach wohl eher nicht.

Wenn es demnach unter den deaktivierten Elementen gelistet ist, von dort aus aktivieren, also nicht die manuelle Registrierung mittels regsvr32 ...

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

10 Zuletzt bearbeitet von Paulina2016 (09.12.2016 14:33:04)

Re: Neu installiertes Dragon 15 nicht benutzbar. Wo liegt der Fehler?

Lieber Herr (liebe Frau?) Wilke,

danke für den Tipp! Das hat geklappt. :-) :-)

Der von Nuance angegebene Pfad für die manuelle Registrierung ist definitiv falsch. Man müsste Nuance das mitteilen, denn andere haben sicher dasselbe Problem. Außerdem ist die von Ihnen beschriebene Änderungsweise für Laien doch viel einfacher. Sind Sie Beauftragter von Nuance und könnten denen das mal stecken?

Noch eine Frage. Ich benötige für meine Texte viele neue Fachbegriffe und möchte, dass DNS diese von Dokumenten lernt. Ich habe das schon mal bei einem anderen installierten DNS15-Programm probiert und es gleich 2000 Vokabeln lernen lassen, aber da war es wohl überfordert, jedenfalls waren sie über Nacht alle weg, obwohl ich m.E. alles richtig gemacht habe. Als ich es dann mit viel Mühe ein zweites Mal probiert habe, lief gar nichts mehr.

Wie viele Vokabeln auf einmal kann es von Dokumenten lernen, und wie stelle ich es am besten an?

Viele Grüße aus Berlin!
Paulina2016

11

Re: Neu installiertes Dragon 15 nicht benutzbar. Wo liegt der Fehler?

Paulina2016 schrieb:

Lieber Herr (liebe Frau?) Wilke

- Herr Wilke -

Der von Nuance angegebene Pfad für die manuelle Registrierung ist definitiv falsch.

Ich würde vermuten, dass die Meldung in Version 14 eingefügt wurde, und man vergessen hat, den Pfad im Meldungstext bei Version 15 zu aktualisieren, solche Kopierfehler sind beim Programmieren leider allzu häufig. Also in Version 15 muss man einfach 14 durch 15 ersetzen, alles andere ist gleich.

Außerdem ist die von Ihnen beschriebene Änderungsweise für Laien doch viel einfacher.

Vielleicht, allerdings führen viele Wege zum Ziel, und überall lauern Fallen.

Sind Sie Beauftragter von Nuance und könnten denen das mal stecken?

Nein, niemand hier ist Beauftragter von Nuance oder hat irgendetwas damit zu tun.

Ich habe das schon mal bei einem anderen installierten DNS15-Programm probiert und es gleich 2000 Vokabeln lernen lassen, aber da war es wohl überfordert, jedenfalls waren sie über Nacht alle weg, obwohl ich m.E. alles richtig gemacht habe.

Nach dem Hinzufügen neuer Wörter, manuell oder mittels Dokument-Analyse, muss das Profil gespeichert werden, damit die Änderungen von Dauer sind.

Wie viele Vokabeln auf einmal kann es von Dokumenten lernen, und wie stelle ich es am besten an?

Eine ganze Menge (neuer Wörter) kann man auf einmal hinzufügen, so circa 150.000. Allerdings ist die Textmenge, aus der man suchen lassen kann, irgendwo begrenzt, meiner Kenntnis nach auf 10 Millionen Wörter per Voreinstellung, die man aber auf 100 Millionen anheben kann.

Also dürfte es daran wohl eher nicht gelegen haben, dass es nicht geklappt hat, falls es nicht geklappt hat - was wir nicht genau wissen.

Wirklich problematisch kann dagegen die Textanalyse hinsichtlich Anpassung des Schreibstils sein, je nach Textformat der Eingabe-Dateien, das kann leicht ins Auge gehen, gerade bei Word-Dateien, am sichersten sind TXT-Dateien.

Die "beste" Methode ist immer noch die übersichtliche: einen Text nach dem anderen füttern, die dabei neu gefundenen Wörter zunächst daraufhin überprüfen, ob man sie wirklich haben will, die ausgewählten hinzufügen, und dann gegebenenfalls die Anpassung des Schreibstils ausführen. Sodann Profil speichern, entladen, neu laden und schauen, ob alles so ist wie es sein soll, und gegebenenfalls noch Sicherungskopien anlegen, für den Fall der Fälle.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM