1

Thema: Parallels

Es gibt hier einige Threads, aber richtig schlau werde ich nicht.

Hier habe ich auf dem iMac Parallels mit Windows 10 laufen. Ich habe es so verstanden, dass Dragon naturally Speaking unter Parallels laufen würde.

Nun zu meiner Frage. Funktioniert dann Dragon systemübergreifend? Kann ich mit Naturally Speaking in MS Word für MAC diktieren?

2

Re: Parallels

olfreddy schrieb:

Nun zu meiner Frage. Funktioniert dann Dragon systemübergreifend? Kann ich mit Naturally Speaking in MS Word für MAC diktieren?

Nein, natürlich nicht. Programme, die Sie in der virtuellen Windows-Maschine laufen haben, können sich ja auch sonst nicht in Programme auf dem Mac einklinken – das ist aus Sicht der Windows-Maschine ein anderer Computer. Sie können auf der Windows-Maschine diktierte Texte über die Zwischenablage nach MS Word für Mac Kopieren (zumindest funktioniert das bei der Konkurrenz von vmware). Ferner können Sie MS Word für Windows wohl in einem Fenster so laufen lassen, dass es praktisch aussieht, als wäre es die MS Word für Mac-Variante. Sie brauchen aber eine gesonderte Lizenz für MS Word für Windows.

Ein direktes Diktat in Word für Mac ist nur mit Dragon für Mac unter macOS (OSX) möglich (wobei diese Programm-Version deutliche Eigenheiten aufweist, wie an anderer Stelle beschrieben).

Dragon Legal Group 15, Win 10 Pro, Office 2013/2016, SpeechMike Premium, i7-3770, 32 GB RAM, 240 GB SSD
Dragon für Mac 6.0.7, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K Late 2015 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD

3

Re: Parallels

Meinhard schrieb:
olfreddy schrieb:

Nun zu meiner Frage. Funktioniert dann Dragon systemübergreifend? Kann ich mit Naturally Speaking in MS Word für MAC diktieren?

Nein, natürlich nicht. Programme, die Sie in der virtuellen Windows-Maschine laufen haben, können sich ja auch sonst nicht in Programme auf dem Mac einklinken – das ist aus Sicht der Windows-Maschine ein anderer Computer. Sie können auf der Windows-Maschine diktierte Texte über die Zwischenablage nach MS Word für Mac Kopieren (zumindest funktioniert das bei der Konkurrenz von vmware). Ferner können Sie MS Word für Windows wohl in einem Fenster so laufen lassen, dass es praktisch aussieht, als wäre es die MS Word für Mac-Variante. Sie brauchen aber eine gesonderte Lizenz für MS Word für Windows.

Ein direktes Diktat in Word für Mac ist nur mit Dragon für Mac unter macOS (OSX) möglich (wobei diese Programm-Version deutliche Eigenheiten aufweist, wie an anderer Stelle beschrieben).

So ist es.

Ich mache es folgendermaßen:

Wenn ich Text in eine Mac-Anwendung (bei mir ein Praxis-Verwaltubgs-System - PVS) schreiben will diktiere ich in das Textfenster von DNS, übernehme dann den Text per "Klick Übernahme" in die Zwischenablage, wechsele per Befehl+Tab in meine Mac-Anwendung und paste die Zwischenablage per Befehl+v in das aktive Mac-Anwendung-Fenster.

Wenn ich in Word arbeite (z.B. für Gutachten) diktiere ich in Word auf Windows auf Paralleles DT. Die Word-Datei kann ich dann auf einem gemeinsamen Ordner Mac-Win ablegen.

Ich habe sowohl Word auf Mac als auch Word auf Win installiert, da ich die Lizenz für Word auf Mac schon länger habe. Erforderlich ist das bei mir inzwischen nicht mehr, da ich alle Word-Dateien auch gut auf der Win-Oberfläche bearbeiten kann.

Grüße
DKS

4

Re: Parallels

Danke für die Antworten.