1

Thema: Profilimport von Dragon 11 auf Dragon 13

Hallo, vielleicht kann mir ja hier jemand helfen.

Ich hatte mit Dragon noch nicht sehr viele Berührungspunkte und versuche ein Profil von Dragon 11 auf Dragon 13 zu importieren.
Leider schlägt es fehl.

Szenario ist folgendermaßen:  Wir sind Firmenintern auf Windows 10 umgestiegen und dafür habe ich Dragon 13 für das neue BS gekauft. Habe auf der alten Maschine das die vorhanden Profile exportiert, über das Profilmenü.
Danach die Daten auf die neue Maschine kopiert und die Profile eingebunden.
Habe die Meldung bekommen dass das Profil von einer älteren version ist und es aktualisiert werden muss.
Soweit so gut. Doch leider schlägt dieser Vorgang fehl.

Die Benutzeraktualisierung begann am 25.07.2017 08:44:50 Uhr.

1 Benutzerprofil wird aktualisiert.

  Benutzerprofil "TBU deutsch-wiederhergestellt" wird aktualisiert.
    Die Vokabularversionen werden aktualisiert.
    Die akustischen Modellversionen werden aktualisiert.
    Das aktualisierte Benutzerprofil wird mit "TBU deutsch-wiederhergestellt (v13)" bezeichnet.
    Der Zielordner für die Aktualisierung ist 'C:\ProgramData\Nuance\NaturallySpeaking13\Users\TBU deutsch-wiederhergestellt (v13)'.
    FEHLER: Keines der Vokabulare kann aktualisiert werden.

0 von 1 Benutzerprofil(en) wurde(n) erfolgreich aktualisiert.
Die Aktualisierung wurde am 25.07.2017 08:45:04 Uhr beendet. 

Weiss jemand wie ich das hinbekomme? Konnte im Internet nichts zu diesem Fehler finden...

Schon mal Danke für die Hilfe!

2

Re: Profilimport von Dragon 11 auf Dragon 13

Nicht die Antwort, die Sie hören wollen, aber ...

Die Profil-Aktualisierung kann gelingen, muss aber nicht, was auch am Profil liegen kann. Warum haben Sie das Profil schon mal wiederhergestellt, gab es etwa Probleme damit?

Von der aktiven Verwendung eines aktualisierten Profils wird ohnehin abgeraten, man braucht es praktisch nur, um die relevanten Daten (benutzerdefinierte Wörter und Befehle) nach der Aktualisierung daraus zu exportieren und in ein neues Profil zu importieren, sofern es die Edition erlaubt. Welche Edition(en) Sie verwendet haben und jetzt verwenden, wissen wir aber nicht.

Letztlich, vielleicht als Trost oder um den Dorn noch tiefer einzutreiben, je nach Betrachtungsweise, wenn Sie noch nicht so viele Berührungspunkte mit Dragon hatten, dürfte es kein großer Verlust sein, wenn das alte Profil nicht übertragen werden kann.

Kurzum: starten Sie mit einem neuen Profil und schauen Sie mal, ob Sie damit in Windows 10 zurecht kommen. - Was bei DNS 13 nicht unbedingt verbrieft ist.

DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM