1

Thema: Was tun bei Neukauf?

Liebe Community,

ich habe gestern Dragon Professional Individual 15 installiert - mal abgesehen davon, dass ich es bodenlos finde, dass man sich bei einem 250 Euro teuren Programm zwischen zwei Geräten, auf denen man es dauerhaft nutzen kann, entscheiden soll, bin ich sehr zufrieden.

Aber ist es wirklich war - las ich in den Nutzerkommentaren bei Amazon - dass man das Programm, wenn man sich jetzt einen neuen PC kauft und den alten, auf dem man es erstmals dauerhaft installiert hat, über Bord kippt, auf einem neuen Gerät auch nicht mehr nutzen kann? Das wäre ja echt der Hammer, zumal ich wirklich gerade überlege, einen neine PC zu kaufen...

schöne Grüße

Sven

2

Re: Was tun bei Neukauf?

Guten Morgen, Herr Leunig, und willkommen im Forum.

Ich selber bin kein Anwalt. Aber mir persönlich scheint es so zu sein, daß man nicht "switchen" darf, das heißt, beim festen Wechseln lediglich ihn mitzuteilen braucht.

Herzlich
Abifiz

Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.

3

Re: Was tun bei Neukauf?

s.leunig schrieb:

Aber ist es wirklich war - las ich in den Nutzerkommentaren bei Amazon - dass man das Programm, wenn man sich jetzt einen neuen PC kauft und den alten, auf dem man es erstmals dauerhaft installiert hat, über Bord kippt, auf einem neuen Gerät auch nicht mehr nutzen kann?

Das ist natürlich nicht so. In den EULa der Version 14 findet sich folgende Passage:

1(b)    Lizenzgewährung – Für Nicht-Bildungseinrichtungen zur Nutzung der Software-Versionen Professional Individual, Professional Group, Legal Individual, Legal Group, und Dragon für Mac.

Mit dieser nicht ausschließlichen Lizenz ohne Berechtigung zur Vergabe von Unterlizenzen oder anderweitiger Übertragung gestattet Nuance dem Lizenznehmer (sowie dessen Mitarbeitern, die sich ebenfalls mit den Lizenzbestimmungen einverstanden erklären), die auf dem gelieferten Installationsmedium befindliche Software auf mehreren Computern mit ordnungsgemäß lizenzierten Betriebssystemen zu installieren und zu nutzen und im Zusammenhang mit der Software das übrige Softwarepaket zu benutzen.  Ein lizenzierter Sprecher ist im Rahmen dieser Lizenz berechtigt, mehrere Sprachprofile zu erstellen und zu benutzen.  Sprachprofile können auf einem oder mehreren Computern gespeichert werden oder aber auf einem Server, damit der Sprecher von verschiedenen Arbeitsplätzen aus gleiche Diktierergebnisse erzielen kann. Für jeden weiteren Sprecher, dessen Sprachprofil(e) von der Software benutzt wird bzw. werden, muss jedoch eine separate Lizenz erworben werden. Lizenznehmer der Versionen Professional Group und Legel Group dieser Software sind berechtigt, Dritten die Verwendung der Software im Zusammenhang mit ihren Sprachprofilen zu gestatten, dies jedoch ausschließlich zu Bearbeitungs- oder Korrekturzwecken im Auftrag des Lizenznehmers. Zur Erstellung eines eigenen Sprachprofils müssen Dritte eine eigene Lizenz erwerben. Diese Lizenz erlaubt dem Lizenznehmer, das Softwarepaket auf einem weiteren Gerät zu installieren, um die Software zur Transkription von Audiodateien von mehreren lizenzierten Benutzern zu verwenden, vorausgesetzt, der Lizenznehmer hat zu diesem Zweck eine Lizenz für das Softwarepaket erworben.  Diese Lizenz für das Softwarepaket erlaubt es dem Lizenznehmer nicht, die Software als Laufzeit-Engine zu verwenden.

Einer Installation auf dem neuen Gerät steht damit erst mal nichts im Wege. Allerdings gibt es Beschränkungen, wie oft die Software aktiviert werden kann.
Gruß, Pascal

Edit RW: Das Zitat ist nun lesbar gemacht, indem ich den den Tag "code" durch "quote" ersetzt habe. Hinweis an den Verfasser, sozusagen.