1

Thema: Die Software stürzt offt ab wenn ich ein Leerzeichen eintippe

Hallo zusammen,
Die Software (Dragon NaturallySpeaking 11 Premium) stürzt offt ab wenn ich im DragonPad ein Leerzeichen eintippe.
Hat jemand ähnliche Erfahrung oder eventuell einen Tipp für die Lösung des Problems?
Danke im Voraus und schöne Feiertage!

2

Re: Die Software stürzt offt ab wenn ich ein Leerzeichen eintippe

Version 11 ist ja schon relativ alt und war auch nicht unbedingt der größte Hit, was Stabilität und Benutzerfreundlichkeit betrifft. Dennoch sollte so etwas natürlich nicht passieren. Aber, wie immer, haben wir zunächst noch ein paar Fragen:

Verwenden Sie die Software schon länger und wenn ja, war das von Anfang an so oder ist es erst kürzlich aufgetreten?

Eine andere Frage wäre, warum Sie überhaupt Leerzeichen eintippen wollen, in zweierlei Hinsicht: die Leerzeichen werden von Dragon automatisch und in aller Regel auch fehlerfrei eingesetzt, und wenn es denn trotzdem einmal sein muss, könnte man es auch genauso gut diktieren. Davon abgesehen vermeidet man auch noch Orthographiefehler, jedenfalls solange man diktiert und die Tastatur nicht einsetzt …

Und daran knüpft sich dann die letzte Frage für heute: Passiert es auch, wenn das Leerzeichen nicht getippt, sondern diktiert wird?

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

3

Re: Die Software stürzt offt ab wenn ich ein Leerzeichen eintippe

R.Wilke schrieb:

Version 11 ist ja schon relativ alt und war auch nicht unbedingt der größte Hit, was Stabilität und Benutzerfreundlichkeit betrifft. Dennoch sollte so etwas natürlich nicht passieren. Aber, wie immer, haben wir zunächst noch ein paar Fragen:

Verwenden Sie die Software schon länger und wenn ja, war das von Anfang an so oder ist es erst kürzlich aufgetreten?

Eine andere Frage wäre, warum Sie überhaupt Leerzeichen eintippen wollen, in zweierlei Hinsicht: die Leerzeichen werden von Dragon automatisch und in aller Regel auch fehlerfrei eingesetzt, und wenn es denn trotzdem einmal sein muss, könnte man es auch genauso gut diktieren. Davon abgesehen vermeidet man auch noch Orthographiefehler, jedenfalls solange man diktiert und die Tastatur nicht einsetzt …

Und daran knüpft sich dann die letzte Frage für heute: Passiert es auch, wenn das Leerzeichen nicht getippt, sondern diktiert wird?

1. Ja, es ist schon seit immer bzw. seit Jahren so (auf dem ersten Rechner war es auch so)

2. Es ist manchmal einfach mit der Tastatur ein Leerzeichen zu setzen, zum Beispiel ne Korrektur zu machen: 
"zusetzen"  -> "zu setzen"

3. Ich glaube das passiert nur wenn man das Leerzeichen per Tastatur eingibt, nicht per Spracheingabe

4

Re: Die Software stürzt offt ab wenn ich ein Leerzeichen eintippe

amadeus321 schrieb:

Es ist manchmal einfach mit der Tastatur ein Leerzeichen zu setzen, zum Beispiel ne Korrektur zu machen: 
"zusetzen"  -> "zu setzen"

Finde ich nicht, und ganz gewiss nicht im Hinblick auf den unerwünschten Nebeneffekt.

Ich weiß nicht mehr genau, wie das in Version 11 war, aber in der aktuellen Version würde man damit ohne Tastatur folgendermaßen umgehen:

korrigier/markier zusetzen

Und dann dürfte die gewünschte Schreibweise dort schon angeboten werden. Falls aber nicht, diktiert man über die bestehende Markierung wie folgt:

zu Leertaste setzen

Generell sollte man es nach Möglichkeit vermeiden, Diktat und Tastatureingaben miteinander zu vermischen.

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

5

Re: Die Software stürzt offt ab wenn ich ein Leerzeichen eintippe

Unabhängig davon ist es nicht "normal", dass bei einer Tastatureingabe in DragonPad ein Absturz erfolgt. Abgesehen von dem generellen Rat, sich schnellstens eine aktuelle Programmversion zu kaufen (Dragon Professional Individual 15), sollten Sie mal ein neues Benutzerprofil anlegen und als nächste Eskalationsstufe eine Neuinstallation vornehmen.

Dragon Legal Group 15.3, Win 10 Pro, Office 2016, SpeechMike Premium Air u Premium, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.13, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; MBP 2017 i5

6

Re: Die Software stürzt offt ab wenn ich ein Leerzeichen eintippe

Meinhard schrieb:

sollten Sie mal ein neues Benutzerprofil anlegen und als nächste Eskalationsstufe eine Neuinstallation vornehmen.

Den Vorschlag hätte ich auch als erstes gemacht, wenn nicht eine der Antworten in etwa geläutet hätte: das war schon immer so.

Aber selbstverständlich können solche Maßnahmen nie schaden, und sind auch noch recht preiswert.

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

7

Re: Die Software stürzt offt ab wenn ich ein Leerzeichen eintippe

R.Wilke schrieb:

wenn nicht eine der Antworten in etwa geläutet hätte: das war schon immer so

Nun ja, das letzte Quäntchen wissenschaftlicher Präzision fehlte aber - oder: Don't trust the user.

Merry Christmas!

Dragon Legal Group 15.3, Win 10 Pro, Office 2016, SpeechMike Premium Air u Premium, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.13, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; MBP 2017 i5