1

Thema: HeardWord-Skript

Besten Dank, Rüdiger,

für den Hinweis. Jetzt kann auch ich mit DPI 15.3 arbeiten.
Bei dieser Gelegenheit mal nach längerer Zeit wieder eine Bitte:
Ich benötige täglich eine Vorlage in googlemail. Bisher behelfe ich mir mit einem Maus-Makro. Das geht naturgemäß entschleunigt vor sich, was ja an sich kein Schade ist. Trotzdem hätte ich dafür gern ein elegantes Skript, das zu erstellen ich selbst leider nicht in der Lage bin. Nun meine Frage: Kann man aus Klick-Befehlen ein Skript machen?
Die Befehle lauten:

[öffne googlemail]
klick schreiben
klick weitere Optionen
klick gespeicherte Antworten
klick Test
Cursor hinter Text Doppelpunkt
Leerzeichen

Befehlsname: Vorlage öffnen

Die genannten Klick-Befehle funktionieren, wenn man sie hintereinander diktiert. Im Skript würden sie dann nacheinander abgearbeitet wie das zu DOS-Zeiten in der autoexec.bat der Fall war.
Ich kann mir vorstellen, dass ein solches Skript auch für Leute mit Handicaps hilfreich wäre.

Südliche Grüße

Hans

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

2

Re: HeardWord-Skript

Gerne geschehen, Hans.

Was Deine Skript-Anfrage betrifft, hier mal ein Beispiel. Wenn ein Sprachbefehl etwa lautet:

klick weitere Optionen

Kann man daraus wie folgt eine Zeile in einem Advanced Scripting machen:

HeardWord "klick", "weitere", "Optionen"

Also, den Befehlstyp entsprechend einstellen und die Zeile zwischen Sub Main und End Sub einfügen. Dabei die Syntax beachten: jedes einzelne Wort in doppelte Anführungszeichen, und diese durch Kommata voneinander getrennt. Wichtig ist auch die genaue Schreibung (auch Groß- und Kleinschreibung), im Zweifelsfall in der Erkennungsansicht nachschauen, in welcher Schreibung die Sprachbefehle erkannt werden.

Und nun der Clou: beliebig viele solcher Zeilen können in einem Skript untereinander geschrieben werden. Wenn die jeweiligen Aktionen aufwändig sind und länger brauchen, muss man gegebenenfalls noch Wartezeiten einbauen, indem man etwa folgende Zeilen dazwischen fügt:

Wait 0.2
Wait 0.5

Was 0,2 bzw. 0,5 Sekunden entspricht, und das muss man austesten.

Wie der Name es schon andeutet, macht die Anweisung HeardWord praktisch nichts anderes, als Dragon das vorzuspielen, was man sonst diktieren würde, egal, ob Diktat oder Befehl.

Hoffe, das hilft, und LG
Rüdiger

DPI 15.3 (15.30.000.006) auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

3

Re: HeardWord-Skript

R.Wilke schrieb:

Gerne geschehen

Danke, Rüdiger, für die Instruktion. Jetzt klappt es natürlich. Da hätte ich auch selbst draufkommen müssen.

Gruß, Hans

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM