1

Thema: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

Ich weiß, dass die Mac-Variante von Dragon hier ein Nischen-Thema ist..., gleichwohl:
Seit ein paar Tagen ist die neue Betriebsversion macOS 10.14 Mojave veröffentlicht, und Apple tut diesmal einiges um für ihre Verbreitung zu sorgen (z.B., wenn man es nicht deaktiviert, wird sie im Hintergrund geladen, ein iPad mit iOS 12 lässt sich nicht mehr voll mit dem Mac verbinden etc).

Andererseits warnt Nuance die Dragon für Mac 6-Nutzer vor dem Upgrade, Zitat:

Dragon Professional Individual for Mac 6 support with Mojave
Answer ID 27676   |    Published 09/10/2018 05:50 PM   |    Updated 09/13/2018 01:04 PM
Dragon Professional Individual for Mac 6 support with Mojave
Information:
Apple has recently announced the plan to release an update to the macOS, Mojave, on September 24, 2018
Dragon Professional Individual for Mac 6 has not been fully tested on Mojave. It is not recommended that customers upgrade to Mojave at this time.

Die Warnung erscheint auch plausibel, weil Apple angeblich in Mojave die Abschirmung von Anwendungen (Sandboxing) neu und schärfer geregelt hat, während Dragon naturgemäß auf einen Zugriff auf Zielanwendungen wie z.B. Word angewiesen ist (altes Dauerthema).

Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen mit den Folgen eines OS-Upgrades auf Mojave?

Dragon Legal Group 15.3, Win 10 Pro 1809, Office 2016 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.14, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; MBP 2017 i5

2

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

Hallo Herr Meinhard, Hab gestern auf meinem neuen MacBook (12 Zoll) macOS 10.14 Mojave, ausgestattet mit dem langsamsten Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher 256 GB-Festplatte Dragon für Mac 6.0 installiert. Installation problemlos, Funktion problemlos und schnell, arbeite aber nicht mit Word/Windows Office Anwendungen, sondern mit DragonPad, TextEdit und Pages. Diese Anwendungen werde ich vielleicht später verwenden. Zur Windows Variante von Dragon professional/Group kein Unterschied feststellbar. Das im MacBook eingebaute Mikrofon ist hervorragend, dem Philips SpeechMike zumindest gleichwertig(Nur dann wenn man besonders leise diktieren muss, Beispiel in einer Bibliothek, hat das SpeechMike Vorteile) das einzige was mich stört ist dass es keine Bluetooth Anbindung für Mikrofone gibt. Aber dafür ist die Stapelverarbeitung von Diktatdateien (MP3 MP4 etc.) beeindruckend und vor allem leicht und ohne große Vorkenntnisse zu bedienen.
Liebe Grüße
Nick

3

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

Hallo, Nick, ich habe Mojave noch nicht installiert, weil ich weitere Probleme befürchtete. Nach dem letzten Haupt-Update von Dragon auf 6.0 funktionierte Dragon bei Pages nur noch eingeschränkt. Insbesondere reagierte er auf die Befehle "streich das!" oder "Lösch das!" und "Korrigiere ..." nicht mehr. Habe dann mühsam über textedit gearbeitet und kopiert. Nun lese ich bei Dir zu meiner Freude, dass es jetzt bei pages läuft. Kannst Du mir vielleicht etwas über das Funktionieren der o.g. Befehle sagen. Das wäre super! Danke!

4

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

Hallo Dietmar, habe gerade mit DragonDictate 6.0 in Pages diktiert und die Befehle"streich das!" oder "Lösch das!"Bzw „.Korrigier “ ausgeführt und es hat funktioniert. Der Befehl lautet übrigens "korrigier" und nicht korrigiere und im Korrekturmenü die entsprechende Zahl anwählen mit dem Befehl: editieren -wenn das betreffende Wort im Korrekturmenü umändern will.(zum Beispiel editieren 1)
LG NICK

5

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

Zunächst einmal Dank an NICK für das Feedback auch von mir.

Betreffend Pages, Dietmar, auch wenn es off topic ist: Ich habe es gerade mal unter Mac OS 10.13 und Dragon 6.0.8 ausprobiert: Bei mir funktioniert der Befehl "Korrigier …" ohne weiteres, nicht aber der Befehl "streich das". Der letztgenannte Befehl setzt bei mir bloß den Cursor vor die zuletzt diktierte Äußerung, ohne sie zu entfernen.

Auch funktioniert "Markier XYZ" mit anschließendem Diktat "ABC" nicht, es wird dann "ABCXYZ" draus.

In MS Word für Mac funktionieren die Befehle - jedenfalls, solange nicht die Synchronisation mit dem Dragon-Speicher gestört ist - was wiederum ein anderes Thema wäre, wobei ich eben befürchte, dass diese unter Mojave vielleicht schlechter/gar nicht laufen könnte.

Dragon Legal Group 15.3, Win 10 Pro 1809, Office 2016 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.14, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; MBP 2017 i5

6

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

Lieber Nick, lieber Meinhard, vielen herzlichen Dank. Danke für den Hinweis wegen "korrigier!" Ansonsten habe ich die gleichen Erfahrungen gemacht wie Du, Meinhard. Werde jetzt vielleicht noch ein paar Tage warten, weil ja auch andere Programme (Fax, etc.) erst auf den neuesten Stand gebracht werden müssen und dann einmal den Sprung zu Mojave wohl wagen. Noch einmal : Vielen herzlichen Dank!

7

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

Hallo, ich habe nun Mojave auch auf meine iMac 27' installiert. Leider läuft es nicht so gut, wie von Nick beschrieben. Vielleicht habe ich aber auch irgendetwas Wichtiges vergessen. In Pages kann ich jetzt gar nicht mehr diktieren und in textedit werden Befehle wie "Neuer Absatz" völlig ignoriert. Wahrscheinlich habe ich irgendetwas übersehen. Bitte um Nachsicht, weil ich kein Computerprofi bin, und bitte um Hilfe. Danke schon einmal, Leute.

8

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

http://dragon-spracherkennung.forumprof … tellt.html

Dragon Legal Group 15.3, Win 10 Pro 1809, Office 2016 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.14, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; MBP 2017 i5

9

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

Dietmar Stocker schrieb:

Hallo, ich habe nun Mojave auch auf meine iMac 27' installiert. Leider läuft es nicht so gut, wie von Nick beschrieben. Vielleicht habe ich aber auch irgendetwas Wichtiges vergessen. In Pages kann ich jetzt gar nicht mehr diktieren und in textedit werden Befehle wie "Neuer Absatz" völlig ignoriert. Wahrscheinlich habe ich irgendetwas übersehen. Bitte um Nachsicht, weil ich kein Computerprofi bin, und bitte um Hilfe. Danke schon einmal, Leute.


In Pages habe ich noch nie diktiert, weder vorher noch nachher. In TextEdit habe ich diese Probleme nicht, auch nicht in Word. Wobei ich in beiden Fällen bisher jeweils nur kurze Test-Texte diktiert habe.

Wenn alles richtig installiert ist, müssten Sie schon beim ersten Start von Dragon unter Mac OS 10.14 mehrere Sicherheitswarnung wenn bzw. Prompts erhalten haben, um zu erlauben, dass „der Computer“ durch Dragon gesteuert wird. Ich hoffe, diese haben Sie alle positiv bestätigt.

Sie können auch in den Einstellungen von Mac OS unter > Sicherheit > Datenschutz > Bedienungshilfen nachschauen, ob dort „Dragon Deutsch“ entsprechend aktiviert ist (notfalls händisch hinzufügen).

Was teilweise nicht funktioniert, sind Befehle, die Tastaturanschläge simulieren, weil Mac OS 10.14 hierfür eine gesonderte Freigabe verlangt. Mal geht es, mal nicht. In selbstgebauten Skripten nach meiner Erfahrung nicht. Das ist ein allgemeines Problem von Mac OS 10.14.
Es ist nach dem gegenwärtigen Stand leider nicht damit zu rechnen, dass es von Dragon noch eine Version geben wird, in welche die erforderlichen Berechtigungen eingebaut sind. Denn glaubhaften Gerüchten zufolge wird Dragon für den Mac nicht mehr entwickelt oder unterstützt.

Dragon Legal Group 15.3, Win 10 Pro 1809, Office 2016 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.14, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; MBP 2017 i5

10

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

Herzlichen Dank. Ich habe alle Fragen entsprechend beantwortet und auch bei den Bedienhilfen Dragon Deutsch gefunden. Warum die Befehle "Neuer Absatz", "Neue Zeile" auch in textedit nicht funktionieren, weiß ich nicht. Vielleicht finde ich es ja noch heraus. Wie gesagt "Pages" reagiert jetzt gar nicht mehr. Aber, das mal etwas geht und mal nicht, habe ich in der Vergangenheit auch schon erlebt. Manchmal hat das offenbar etwas damit zu tun, in welcher Reihenfolge man Programme öffnet. Einstweilen herzlichen Dank noch einmal.

P.S.: Ich habe auch schon gelesen, dass Nuance die Unterstützung von Mac einstellt. Das ist sehr bedauerlich. Vielleicht findet sich ja ein anderer Anbieter mit einem guten Diktierprogramm in der Zukunft oder es wird Mac Standardsoftware.

11

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

Hallo, ich musste noch das Programm "DPL_fuer_Mac_6_herunterladen" in den Sicherheitseinstellungen >Bedienungshilfen händisch aktivieren. Jetzt scheint es zu funktionieren. Mit "Dragon deutsch.app." reichte es nicht. Jetzt funktioniert es, nach ersten Stichproben auch mit pages. Einstweilen schöne Grüße.

12

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

Meinhard schrieb:

Ich weiß, dass die Mac-Variante von Dragon hier ein Nischen-Thema ist..., gleichwohl:
Seit ein paar Tagen ist die neue Betriebsversion macOS 10.14 Mojave veröffentlicht, und Apple tut diesmal einiges um für ihre Verbreitung zu sorgen (z.B., wenn man es nicht deaktiviert, wird sie im Hintergrund geladen, ein iPad mit iOS 12 lässt sich nicht mehr voll mit dem Mac verbinden etc).

Andererseits warnt Nuance die Dragon für Mac 6-Nutzer vor dem Upgrade, Zitat:



Dragon Professional Individual for Mac 6 support with Mojave
Answer ID 27676   |    Published 09/10/2018 05:50 PM   |    Updated 09/13/2018 01:04 PM
Dragon Professional Individual for Mac 6 support with Mojave
Information:
Apple has recently announced the plan to release an update to the macOS, Mojave, on September 24, 2018
Dragon Professional Individual for Mac 6 has not been fully tested on Mojave. It is not recommended that customers upgrade to Mojave at this time.

Die Warnung erscheint auch plausibel, weil Apple angeblich in Mojave die Abschirmung von Anwendungen (Sandboxing) neu und schärfer geregelt hat, während Dragon naturgemäß auf einen Zugriff auf Zielanwendungen wie z.B. Word angewiesen ist (altes Dauerthema).

Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen mit den Folgen eines OS-Upgrades auf Mojave?

Ja. Ich hatte die Warnung nicht mitbekommen und Mojave installiert. Seither sind die Probleme mit dem Mac book pro und dem von Apple gelieferten  LG Bildschirm behoben. Doch muss ich Dragon laufend neu installieren Hinweis: This installation is flawed. Please reinstall the software,,,

13

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

kag schrieb:

Doch muss ich Dragon laufend neu installieren Hinweis: This installation is flawed. Please reinstall the software,,,

Sind Sie sicher, dass Sie Dragon 6.0.8 verwenden? Sonst bitte den Patch besorgen (Link hier im Forum).

Bei mir jedenfalls gibt es dieses Problem nicht. Ich habe aber Mojave über die bestehende Dragon-Installation (6.0.8) installiert, läuft wie zuvor, mindestens.

Dragon Legal Group 15.3, Win 10 Pro 1809, Office 2016 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.14, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; MBP 2017 i5

14

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

Herzlichen Dank für den Tipp! Und erst noch so prompt!

Die letzten beiden Male hatte ich das UpDate nicht gemacht. Vorher glaube ich, bin mir aber nicht sicher, ob das nur bei der Windows Version 15 war.
Jedenfalls konnte ich das Programm jetzt zumindest ein zweites Mal starten, was vorher nicht der Fall war.

15

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

kag schrieb:
Meinhard schrieb:

Ich weiß, dass die Mac-Variante von Dragon hier ein Nischen-Thema ist..., gleichwohl:
Seit ein paar Tagen ist die neue Betriebsversion macOS 10.14 Mojave veröffentlicht, und Apple tut diesmal einiges um für ihre Verbreitung zu sorgen (z.B., wenn man es nicht deaktiviert, wird sie im Hintergrund geladen, ein iPad mit iOS 12 lässt sich nicht mehr voll mit dem Mac verbinden etc)...

Eigentich wollte ich Dragon einem Bekannten (Mac User) empfehlen. Bei der Vorbereitung las ich eben: "Spracherkennung: Aus für Dragon für den Mac", https://www.macwelt.de/a/spracherkennun … c,3439818.

Ist das eine Ente? oder geht es da nur um irrelevante Apple-Systeme?

Ulrich

DPI 15.3

16

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave

http://dragon-spracherkennung.forumprof … tml#p20157

Dragon Legal Group 15.3, Win 10 Pro 1809, Office 2016 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD
Dragon für Mac 6.0.8, macOS 10.14, Office für Mac 2016, iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; MBP 2017 i5

17

Re: Dragon für Mac 6.0.8 und macOS 10.14 Mojave


Danke, Ulrich

DPI 15.3