1 Zuletzt bearbeitet von Dioskur (17.01.2013 17:28:23)

Thema: Tipp für Dragon-Einsteiger: Diktat eines Übungsbriefes

Hallo,

eine Nachricht für alle Drachen-Einsteiger: Im Anhang finden Sie drei Dateien, die Ihnen helfen können, verschiedene Dragon-Befehle zum Korrigieren, Formatieren und Navigieren kennen zu lernen und gleich anzuwenden. Sie finden einen

  • Übungsbrief so wie er nach dem Diktat ohne Zuhilfenahme der Tastatur aussehen wird. Sie finden das

      Diktat zum Übungsbrief, mit dem sie ihn komplett erstellen können. Und Sie finden die

        Befehle, die im Übungsbrief Anwendung gefunden haben sowie weitere zentrale Befehle zum Korrigieren, Navigieren und Editieren.*]

      Die Idee zu diesem Übungsbrief habe ich aus dem Arbeitsbuch für Dragon-NaturallySpeaking-Version 11 "Spracherkennungssoftware-Dragon NaturallySpeaking-Schritt für Schritt zum Erfolg" aus dem Verlag Voelter EDV-Beratung (ISBN: 978 - 3 - 00 - 034130 - 4). Dieses ausgezeichnete Arbeitsbuch enthält ebenfalls einen Übungsbrief, mit dem weitere Befehle gelernt bzw. vertieft werden können.
      Die drei genannten Dokumente wurden in einer Windows Umgebung mit Dragon NaturallySpeaking Professional 11.5 und Word 2010 erstellt.
      Ob das Muster-Diktat auch mit anderen Versionen funktioniert, konnte nicht getestet werden.
      Möglicherweise enthält das „Diktat des Übungsbriefes“ den einen oder anderen Fehler. Dann bitte ich um Rückmeldung. Auch bin ich daran interessiert, mögliche Alternativen zu den von mir verwendeten Befehlen kennenzulernen.

      Ich wünsche allen, die mit dem „Diktat des Übungsbriefes“ ihre Dragon Kenntnisse vertiefen möchten, viel Spaß beim Diktieren und weiterhin viel Erfolg beim Einsatz von Dragon NaturallySpeaking.

      Freundliche Grüße und alle guten Wünsche für das neue Jahr!

      Hans Löhr

      PS: Ihre Teilnahme an der Umfrage würde mich freuen (dazu ist die Anmeldung erforderlich).

      Beitrags-Anhänge

      Diktat des Übungsbriefes 12.0.pdf 58.6 kb, 294 Downloads seit 2013-01-17 

      Im Übungsbrief verwendete und weitere Befehle.pdf 42.8 kb, 267 Downloads seit 2013-01-17 

      Übungsbrief.pdf 22.48 kb, 346 Downloads seit 2011-12-27 

      Sie haben nicht die Berechtigung, um diese Datei herunterzuladen.
      DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
      SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

      2

      Re: Tipp für Dragon-Einsteiger: Diktat eines Übungsbriefes

      Lieber Hans,

      vielen Dank für diese sehr nützliche Anleitung, wenn du gestattest, werde ich einen Dauer-Link dazu in der "Gebrauchsanweisungs-Ecke" einrichten.

      Grüße, Rüdiger

      DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
      SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
      Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

      3

      Re: Tipp für Dragon-Einsteiger: Diktat eines Übungsbriefes

      Hallo Hans,

      ganz herzlichen Dank für diesen tollen Übungskurs. Mir sind dadurch einige Lichter aufgegangen!

      Trifft es aber (bei Dir) tatsächlich zu, dass ein vorangestelltes "klein" das folgende Wort klein schreibt, also spiegelbildlich zu "groß"? Bei mir funktioniert das leider nicht. Ebenso andere Befehle, die ich mit der bei mir funktionierenden Alternative nachfolgend aufführe:

      - anstatt klein: Kleinschreibung
      - anstatt Speichern / Speichern unter: Dokument speichern / Dokument speichern unter
      - anstatt Formatierung Standard: formatier das normal (Alt.: drück Strg Leertaste)
      - anstatt rechtsbündig / zentriert …: rechts ausrichten / richte das zentriert aus

      Umgekehrt funktioniert bei mir:

      anstatt zum Dokumentanfang / ~ende: zum Anfang / zum Ende

      Ob das alles an meiner Microsoft Office Version liegt (2007)? Um Frust zu vermeiden, wäre dann für Dragon-Benutzer wohl immer die neueste Office-Version Pflicht.

      Viele Grüße
      glombi

      -------------------------------------
      Dragon Professional 15
      Telex M-560, Plantronics Savi 445
      Windows 10 64 bit

      4 Zuletzt bearbeitet von Dioskur (06.02.2012 22:11:12)

      Re: Tipp für Dragon-Einsteiger: Diktat eines Übungsbriefes

      glombi schrieb:

      Ob das alles an meiner Microsoft Office Version liegt (2007)?

      Hallo glombi,

      woran es liegt, dass bei Ihnen manche Befehle nicht so funktionieren wie bei mir, weiß ich nicht genau. Vielleicht hängt das mit den unterschiedlichen Dragon-Versionen zusammen. Rüdiger Wilke oder Pascal wissen diesbezüglich mehr.
      Ein vorangestelltes „klein“ macht nicht das Wort klein, sondern nur den Buchstaben. Um ein zunächst mit einem Großbuchstaben beginnendes Wort in Kleinschreibung darzustellen, sage ich: „Mach das klein“

      Noch einen schönen Abend

      Hans Löhr

      DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
      SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

      5

      Re: Tipp für Dragon-Einsteiger: Diktat eines Übungsbriefes

      Hallo Hans,

      das Übungsdiktat hat mir durchaus einige Alternativen zu meinen bisherigen Gewohnheiten aufgezeigt. Ich denke, man kann sowohl als Anfänger wie auch als routinemäßige Benutzer davon lernen. Übrigens: rechtsbündig hatte bei mir stets nur als Text geschrieben und nicht als Befehl ausgeführt. Man kann halt nicht alles haben…

      vielen Dank und Grüße
      Gerhard

      6

      Re: Tipp für Dragon-Einsteiger: Diktat eines Übungsbriefes

      Dioskur schrieb:

      Hallo,

      eine Nachricht für alle Drachen-Einsteiger: Im Anhang finden Sie drei Dateien, die Ihnen helfen können, verschiedene Dragon-Befehle zum Korrigieren, Formatieren und Navigieren kennen zu lernen und gleich anzuwenden. Sie finden einen

      • Übungsbrief so wie er nach dem Diktat ohne Zuhilfenahme der Tastatur aussehen wird. Sie finden das

          Diktat zum Übungsbrief, mit dem sie ihn komplett erstellen können. Und Sie finden eine

            Zusammenfassung aller Befehle, die im Übungsbrief Anwendung gefunden haben und noch ein paar zusätzliche Befehle, die mit den genannten korrespondieren.

          Die Idee zu diesem Übungsbrief habe ich aus dem Arbeitsbuch für Dragon-NaturallySpeaking-Version 11 "Spracherkennungssoftware-Dragon NaturallySpeaking-Schritt für Schritt zum Erfolg" aus dem Verlag Voelter EDV-Beratung (ISBN: 978 - 3 - 00 - 034130 - 4). Dieses ausgezeichnete Arbeitsbuch enthält ebenfalls einen Übungsbrief, mit dem weitere Befehle gelernt bzw. vertieft werden können.
          Die drei genannten Dokumente wurden in einer Windows Umgebung mit Dragon NaturallySpeaking Professional 11.5 und Word 2010 erstellt.
          Ob das Muster-Diktat auch mit anderen Versionen funktioniert, konnte nicht getestet werden.
          Möglicherweise enthält das „Diktat des Übungsbriefes“ den einen oder anderen Fehler. Dann bitte ich um Rückmeldung. Auch bin ich daran interessiert, mögliche Alternativen zu den von mir verwendeten Befehlen kennenzulernen.

          Ich wünsche allen, die mit dem „Diktat des Übungsbriefes“ ihre Dragon Kenntnisse vertiefen möchten, viel Spaß beim Diktieren und weiterhin viel Erfolg beim Einsatz von Dragon NaturallySpeaking.

          Freundliche Grüße und alle guten Wünsche für das neue Jahr!

          Hans Löhr
          PS: Ihre Teilnahme an der Umfrage würde mich freuen (dazu ist
          die Anmeldung erforderlich).


          Hallo an die Experten,

          ich bin gerade von Dragon 11.5 auf 12 umgestiegen.
          Ich hatte heute eine telf. Rückfrage an den Support wegen geringen Kleinigkeiten.
          Dabei wurde mir auch der Befehl (groß) genannt um den Anfangsbuchstaben eines Wortet als Großbuchstaben zu bekommen. (funktioniert in DragonPad und Windowws 7 64 bit einwandfrei)

          Meine Frqage an die Experten:
          Gibt es eine Liste von Befehlen die nicht in der Dragon Anleitung stehen???

          Für eine Info wäre ich dankbar.

          Viele Grüße,

          heinzsto

          7

          Re: Tipp für Dragon-Einsteiger: Diktat eines Übungsbriefes

          heinzsto schrieb:

          Gibt es eine Liste von Befehlen die nicht in der Dragon Anleitung stehen???

          Nicht dass ich wüsste. Die gesamte Befehl-Struktur von Dragon ist relativ komplex, lassen Sie sich Zeit damit.

          Gruß, RW

          DPI 15 (15.00.000.076) auf Windows 8.1 (64-bit)
          SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.0)
          Intel i7 2600 QuadCore - 3.4 GHz - 8 MB L3-Cache - 6 GB RAM

          8

          Re: Tipp für Dragon-Einsteiger: Diktat eines Übungsbriefes

          glombi schrieb:

          Hallo Hans,

          ganz herzlichen Dank für diesen tollen Übungskurs. Mir sind dadurch einige Lichter aufgegangen!

          Trifft es aber (bei Dir) tatsächlich zu, dass ein vorangestelltes "klein" das folgende Wort klein schreibt, also spiegelbildlich zu "groß"? Bei mir funktioniert das leider nicht. Ebenso andere Befehle, die ich mit der bei mir funktionierenden Alternative nachfolgend aufführe:

          - anstatt klein: Kleinschreibung
          - anstatt Speichern / Speichern unter: Dokument speichern / Dokument speichern unter
          - anstatt Formatierung Standard: formatier das normal (Alt.: drück Strg Leertaste)
          - anstatt rechtsbündig / zentriert …: rechts ausrichten / richte das zentriert aus

          Umgekehrt funktioniert bei mir:

          anstatt zum Dokumentanfang / ~ende: zum Anfang / zum Ende

          Ob das alles an meiner Microsoft Office Version liegt (2007)? Um Frust zu vermeiden, wäre dann für Dragon-Benutzer wohl immer die neueste Office-Version Pflicht.

          Viele Grüße
          glombi

          Hallo glombi. Ich habe einen Vorschlag gehen sie unter automatisch formatieren. ganz unten unter diktiere Befehle Groß und  Kleinschreibung setzen sie dort einen Haken. Vielleicht klappt das. bei mir hat es geholfen.

          9

          Re: Tipp für Dragon-Einsteiger: Diktat eines Übungsbriefes

          heinzsto schrieb:
          Dioskur schrieb:

          Hallo,

          eine Nachricht für alle Drachen-Einsteiger: Im Anhang finden Sie drei Dateien, die Ihnen helfen können, verschiedene Dragon-Befehle zum Korrigieren, Formatieren und Navigieren kennen zu lernen und gleich anzuwenden. Sie finden einen

          • Übungsbrief so wie er nach dem Diktat ohne Zuhilfenahme der Tastatur aussehen wird. Sie finden das

              Diktat zum Übungsbrief, mit dem sie ihn komplett erstellen können. Und Sie finden eine

                Zusammenfassung aller Befehle, die im Übungsbrief Anwendung gefunden haben und noch ein paar zusätzliche Befehle, die mit den genannten korrespondieren.

              Die Idee zu diesem Übungsbrief habe ich aus dem Arbeitsbuch für Dragon-NaturallySpeaking-Version 11 "Spracherkennungssoftware-Dragon NaturallySpeaking-Schritt für Schritt zum Erfolg" aus dem Verlag Voelter EDV-Beratung (ISBN: 978 - 3 - 00 - 034130 - 4). Dieses ausgezeichnete Arbeitsbuch enthält ebenfalls einen Übungsbrief, mit dem weitere Befehle gelernt bzw. vertieft werden können.
              Die drei genannten Dokumente wurden in einer Windows Umgebung mit Dragon NaturallySpeaking Professional 11.5 und Word 2010 erstellt.
              Ob das Muster-Diktat auch mit anderen Versionen funktioniert, konnte nicht getestet werden.
              Möglicherweise enthält das „Diktat des Übungsbriefes“ den einen oder anderen Fehler. Dann bitte ich um Rückmeldung. Auch bin ich daran interessiert, mögliche Alternativen zu den von mir verwendeten Befehlen kennenzulernen.

              Ich wünsche allen, die mit dem „Diktat des Übungsbriefes“ ihre Dragon Kenntnisse vertiefen möchten, viel Spaß beim Diktieren und weiterhin viel Erfolg beim Einsatz von Dragon NaturallySpeaking.

              Freundliche Grüße und alle guten Wünsche für das neue Jahr!

              Hans Löhr
              PS: Ihre Teilnahme an der Umfrage würde mich freuen (dazu ist
              die Anmeldung erforderlich).


              Hallo an die Experten,

              ich bin gerade von Dragon 11.5 auf 12 umgestiegen.
              Ich hatte heute eine telf. Rückfrage an den Support wegen geringen Kleinigkeiten.
              Dabei wurde mir auch der Befehl (groß) genannt um den Anfangsbuchstaben eines Wortet als Großbuchstaben zu bekommen. (funktioniert in DragonPad und Windowws 7 64 bit einwandfrei)

              Meine Frqage an die Experten:
              Gibt es eine Liste von Befehlen die nicht in der Dragon Anleitung stehen???

              Für eine Info wäre ich dankbar.

              Viele Grüße,

              heinzsto

              DPI 15
              Win10 Home 64bit
              Core i5-4210U 2.7Ghz 8GB RAM SSD 256GB
              System Mikro

              10 Zuletzt bearbeitet von hwy2001 (13.05.2013 15:12:34)

              Re: Tipp für Dragon-Einsteiger: Diktat eines Übungsbriefes

              Seit Januar soll es das Buch "Dragon NaturallySpeaking 12 - Schritt für Schritt zum Erfolg" unter http://www.voelter-online.de/ bzw. info(at)voelter-online.de geben. Der stolze Preis beträgt € 27,90 zzgl. Versandgebühr.

              Wer Erfahrung damit hat, möge sie hier posten, ich bin sehr interessiert daran

              Auf dieser Homepage gibt es weiteres Material und Informationen für DNS 12. (Leider kriege ich (noch wink ) keine Provision).

              Noch ein Tipp: ein recht brauchbares Demo-Video von Nuance findet sich hier:

              http://www.nuance.com/videoplayer/video … oPage=true

              Liebe Grüße

              hwy2001

              PS: kennt jemand noch andere Bücher zur Einführung in DNS? Bitte melden! Danke!

              DPI 15
              Win10 Home 64bit
              Core i5-4210U 2.7Ghz 8GB RAM SSD 256GB
              System Mikro

              11

              Re: Tipp für Dragon-Einsteiger: Diktat eines Übungsbriefes

              hwy2001 schrieb:

              Seit Januar soll es das Buch "Dragon NaturallySpeaking 12 - Schritt für Schritt zum Erfolg" unter http://www.voelter-online.de/ bzw. info(at)voelter-online.de geben ... Wer Erfahrung damit hat, möge sie hier posten

              In diesem Thread http://dragon-spracherkennung.forumprof … ehlen.html steht alles, was zum Übungsbuch "Schritt für Schritt ..." zu sagen ist. Stolz ist weniger der Preis als die Leistung, die in diesem Buch steckt.

              Hans Löhr

              DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
              SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

              12

              Re: Tipp für Dragon-Einsteiger: Diktat eines Übungsbriefes

              Vielen Dank, edler Dioskur!

              Nachdem Lupus von berufener Seite heute schon das Zeug zum Testfahrer attestiert wurde (made his day!), hat er als Exerzitien in Sachen Demut die Übung durchgeführt und dabei auch nach über zehnjähriger Praxis noch etwas gelernt, was die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Sprachbefehle angeht. Dies betrifft etwa die Funktion „mach das zum Befehl“ oder das Diktat der Randeinstellung (Lupus ruft normalerweise Word-Formatvorlagen per Sprachbefehl auf). Auch der nachträgliche Ersatz des „…“ durch weiteren Text mit dem Markierbefehl findet sicher vielfältige Einsatzmöglichkeiten beim lateralen Denken. Auch zeigt die Übung, was alles „mit dem Munde“ möglich ist, wenn man sich selbst diszipliniert.

              In einem Punkt allerdings stimmt die Erläuterung der in dem Übungsbrief verwendeten Befehle nach Lupus' Auffassung nicht: Nach dem Buchstabieren von „Zwackl“ und „Blackjack“ erschienen diese erwartungsgemäß zunächst nicht richtig erkannten Wörter als neue Wörter im Vokabular, obwohl Lupus ganz bewusst und entsprechend der Anleitung nicht etwa die Korrekturfunktion verwendet und auch keine Pause nach dem gelassen hat.

              Nach Lupus Auffassung unterscheidet Dragon danach, ob der pausenlose „schreib“-Befehl eingesetzt wird, um bestehenden Text zu ersetzen oder einfach so auf das weiße Blatt Papier buchstabiert wird. Im letzteren Fall wird die diktierte Zeichenfolge nicht ins Vokabular aufgenommen, im Ersteren schon. Damit ist das „Drüberbuchstabieren“ eine weitere Möglichkeit der Korrektur.
              Diese hat aber ihre eigenen Risiken und Nebenwirkungen, weil Fehlerkennungen beim „Drüberbuchstabieren“ zu fehlerhaften Einträgen von Wörtern im Vokabular führen.
              Als Lupus soeben das Wort „pausenlose“ diktiert hat, erschien zunächst „kostenlose“. Beim Drüberbuchstabieren wurde jedoch das erste „e“ im Wort fehlerhaft für ein „i“ gehalten, so dass „pausinlose“ erschien. Dieses Wort fand sich dann auch gleich im Vokabular – wo es nun wirklich nicht hingehört.

              Wie auch immer – tolle Arbeit, Dioskur!

              Vielleicht sollte man überlegen, das Diktat des Übungsbriefs zu einer Art Aufnahmeprüfung für das Forum zu machen – dies ist natürlich nicht ernst gemeint von

              Lupus

              Dragon NaturallySpeaking 13 Legal