Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 10 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
zottel Offline



Beiträge: 2

04.04.2012 21:37
RE: DNS zum aufschreiben von Telefongesprächen? Zitat · Antworten

Hallo,

ich bin am überlegen, mir DNS anzuschaffen, bin mir jedoch nicht sicher, wie weit es mir helfen kann. In erster Linie würde ich es haben wollen, um Telefonate zwischen mir und einer anderen Person schriftlich zu erfassen. Bislang habe ich die Telefonate mitgeschnitten und (da das direkte Überspielen der Aufnahme vom Telefon zum Rechner nicht funktioniert) laut abgespielt und mit Mikro aufgenommen (als mp3). Einige dieser Aufnahmen hab ich selbst abgetippt, einige jedoch nicht, die würde ich eben gerne in Schrift umsetzen. Ausserdem kommen immer wieder neue Aufnahmen hinzu.

Fragen:
1. Geht das überhaupt, wenn man Sprache von anderen Personen aufnehmen will, die das Programm aber nicht durch sprechen vordefinierter Sätze trainieren können? (es ist aber i.d.R. immer diesselbe Person) (Ich kann natürlich selbst die unerkannten Worte der anderen Person eingeben, aber reicht das denn?)
2. Geht das, die alten Bestände damit aufzuarbeiten oder kann ich mir das mit meiner Aufnahmetechnik eher abschminken?

Danke und viele Grüße

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

04.04.2012 21:53
#2 RE: DNS zum aufschreiben von Telefongesprächen? Zitat · Antworten

Zitat von zottel
Geht das, die alten Bestände damit aufzuarbeiten oder kann ich mir das mit meiner Aufnahmetechnik eher abschminken?



Willkommen im Forum!

Sie werden keine Erfolge damit erzielen. Znächst benötigt Dragon die Anpassung an einen bestimmten Sprecher oder eine Sprecherin, weiterhin benötigt Dragon "strukturierte Eingabe", was bedeutet, wohl geformte Sätze insbesondere mit Satzzeichen usw.

Wenn Sie versuchen würden, das umzusetzen, was auf den Aufnahmen ist, würde dabei nur Wortsalat herauskommen.

Was Sie aber machen können, um die Transkription zu vereinfachen, wäre die Aufnahmen nach zu diktieren.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

zottel Offline



Beiträge: 2

04.04.2012 22:32
#3 RE: DNS zum aufschreiben von Telefongesprächen? Zitat · Antworten

Hallo,

danke für den Willkomensgruß und auch vielen Dank für die superschnelle Antwort!
Ja, das ist natürlich auch eine Idee, darauf bin ich gar nicht gekommen...
Warum klappt es denn nicht so, wie ursprünglich gedacht?
- weil die andere Person DNS nicht trainieren kann?
- Oder weil nicht 2 Leute gleichzeitig möglich sind?
- Oder weil die Aufnahmetechnik (Telefonaufnahme -> abspielen -> Mikroaufnahme) zu schlecht ist?

Mir bleiben folgende Fragen offen:
* Die Stellen, an denen ich sowieso zu hören bin, muss ich die (im Fall des nachdiktierens) dann auch nachsprechen? Oder nur die andere Person? Muss man da explizit Satzzeichen sagen?
* Und strukturierte Eingabe/wohl geformte Sätze: wenn das ein grammatikalisch unsinniger satz ist, z.B. man fängt den Satz an, bricht ab, wiederholt die letzten Worte und macht den Satz dann weiter - geht das nicht? (denn das ist die meiste Zeit des Telefonats so) Oder was heißt wohlgeformt?
* Und mit Verbesserung der Aufnahmetechnik (z.B. doch irgendwie direkt überspielen der Aufnahme auf den PC, oder telefonieren über PC) kann man es so dann doch direkt mit DNS bearbeiten (ohne nachdiktieren)?

Danke nochmal und viele Grüße

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

04.04.2012 22:37
#4 RE: DNS zum aufschreiben von Telefongesprächen? Zitat · Antworten

Zitat von zottel
- weil die andere Person DNS nicht trainieren kann?
- Oder weil nicht 2 Leute gleichzeitig möglich sind?
- Oder weil die Aufnahmetechnik (Telefonaufnahme -> abspielen -> Mikroaufnahme) zu schlecht ist?



Aus allen drei genannten Gründen.

Zitat
Oder was heißt wohlgeformt?



"Wohlgeformt" heißt, so, wie man schreiben würde, mit allen Satzzeichen, Absätzen usw. Gespräche am Telefon, oder überhaupt konversationelle Diktion ergibt in der Transkription nur Wortsalat, bestenfalls würden die Wörter zu maximal 60 % überhaupt erkannt und so in einer endlosen Kette aneinander gereiht, wie sie aufgenommen sind.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz