Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 20 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Fafnir Offline



Beiträge: 5

24.06.2012 13:08
RE: Einrücken Zitat · Antworten

Erst mal ein Grüß Gott von einem neuen, d.h. eigentlich, wenn man's genau bedenkt, uralten Drachen.

Mein Problem hat mit Formatieren zu tun. Beim Herumexperimentieren hab ich gelernt, das 'Rück das ein' funktioniert. Und nun kann ich nach Herzenslust Zeilen oder Absätze oder Listen einrücken und noch einmal einrücken, usw.

ABER wie krieg ich das Einrücken wieder los? Wie kann ich den Cursor wieder an den normalen linken Rand kriegen?

Die Hilfe hilft nicht, die Dragon Randliste erst recht nicht.

Vielleicht kann ein Mit-Drache helfen?

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.120

24.06.2012 13:18
#2 RE: Einrücken Zitat · Antworten

Ein Willkommen von mir!

Versuchen Sie es mal mit:

Einrückung rückgängig (machen)

Hinweis: ich habe es auch nicht gewusst, aber soeben im Befehlscenter nachgeschaut, unter den Word-Befehlen. Zugegeben, die Listen sind extrem unübersichtlich, aber der Such-Filter hilft; eigentlich zunächst mal die Stichwort-Liste darin, wo ich unter anderem das Stichwort "Einrückung" gefunden habe, und dann weiter gesucht.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Fafnir Offline



Beiträge: 5

24.06.2012 13:32
#3 RE: Einrücken Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
Ein Willkommen von mir!

Versuchen Sie es mal mit:

Einrückung rückgängig (machen)

Hinweis: ich habe es auch nicht gewusst, aber soeben im Befehlscenter nachgeschaut, unter den Word-Befehlen. Zugegeben, die Listen sind extrem unübersichtlich, aber der Such-Filter hilft; eigentlich zunächst mal die Stichwort-Liste darin, wo ich unter anderem das Stichwort "Einrückung" gefunden habe, und dann weiter gesucht.

Gruß, RW



Vielen Dank, Herr Wilke, funktioniert! Ich hatte alle möglichen Formulierungen versucht - die war allerdings nicht dabei.

Jetzt wollte ich gern nachvollziehen, wie Sie diesen Befehl gefunden haben - aber ich bin zu doof, die entsprechende Suchmöglichkeit im Befehlscenter zu finden. Vielleicht muß ich jetzt erst mal einen Tee trinken, um die Mittagsmüdigkeit zu überwinden.

Gruß, Fafnir

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.120

24.06.2012 16:39
#4 RE: Einrücken Zitat · Antworten

Zitat von Fafnir
Jetzt wollte ich gern nachvollziehen, wie Sie diesen Befehl gefunden haben



Zugegeben, es ist etwas unübersichtlich, was einfach mit der schieren Masse an verfügbaren Befehlen zusammenhängt. Weil es aber von allgemeinem Interesse sein dürfte, hier mal der Weg etwas ausführlicher.

Befehlscenter öffnen - den Modus Durchsuchen wählen.

Weil es sich hier aller Wahrscheinlichkeit nach um einen Word-Befehl handelt, als

Befehlsgruppe (in der Liste daneben) Microsoft Word 2010 (oder was dort jeweils steht) auswählen.

Den Haken bei

Globale Befehle kann man setzen oder rausnehmen, ich empfehle raus nehmen.

Dann die Schaltfläche

Filter drücken,

um eine geeignete Suchmaske einzurichten. Jetzt wird es aber spannend, weil im linken Fenster nun alle Einzelwörter gelistet werden, die in allen möglichen Befehlen auftauchen, und zwar alphabetisch. Wenn ich also weiß, was ich machen möchte, aber nicht weiß, ob es einen Befehl dafür gibt und, wenn ja, wie er heißt, muss ich an der Stelle mal kreativ werden. In dem Fall suche ich also mal nach dem Wort "Einrückung", indem ich in der Liste blättere, oder das Wort oben links in das Suchfeld eintipppe, und siehe da, das gibt es!

Also bestätige ich, dass nach Befehlen gesucht werden soll, die das Wort "Einrückung" enthalten, mittels "Hinzufügen", und mache weiter mit "Fertig". Vom anschließenden Resultat werde ich wieder erschlagen, aber ich kann die Suche noch verfeinern, indem ich in dem Fall nach "rückgängig" suche, es finde und ebenfalls hinzufüge. Dadurch wird die Liste schon besser, und ich kann noch weiter daran arbeiten, indem ich zusätzlich "machen" in die Suche einbinde, usw.

Anmerkung: in der komprimierten Listenanzeige sind alle Wörter in eckigen Klammern optional, können also auch weggelassen werden, Auslassungszeichen deuten darauf hin, dass sich dahinter noch weitere Alternativen verbergen.

Der Wort-Filter (die Liste) ist aber deshalb interessant, weil ich darin jedes potentiell als Befehl dienendes Wort finden kann, und mit etwas Mühe hat man die Liste schnell durchgesehen. Wenn ich mich also frage, ob ein Befehl für eine beabsichtigte Aktion zur Verfügung steht, kann ich es anhand der Liste relativ schnell heraus finden.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Fafnir Offline



Beiträge: 5

24.06.2012 17:04
#5 RE: Einrücken Zitat · Antworten

Noch während Sie Ihre neue Anweisung schrieben, Herr Wilke, hab ich herumexperimentiert mit dem Befehlscenter und einiges von dem, was Sie schreiben, tatsächlich herausgefunden. Beileibe aber nicht alles - da sieht man den Experten am Werk! Die Beschreibung Ihrer Vorgehensweise wird mir bei weiteren Suchgängen sehr helfen.

Inzwischen hat sich auch gezeigt, daß 'rück das ein' nur in WORD zu funktionieren scheint, nicht einmal im Diktierfenster! Auch nicht in Dragonpad. Das ist natürlich traurig - und irgendwie reichlich unlogisch.

Vielen Dank für Ihre Mühen.

Gruß,
Fafnir

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.120

24.06.2012 17:13
#6 RE: Einrücken Zitat · Antworten

Zitat von Fafnir
Inzwischen hat sich auch gezeigt, daß 'rück das ein' nur in WORD zu funktionieren scheint, nicht einmal im Diktierfenster! Auch nicht in Dragonpad. Das ist natürlich traurig - und irgendwie reichlich unlogisch.



Das finde ich nicht. Die Einrückung ist nun mal ein Absatzformat, und ob der jeweilige Editor das kann, hängt von dessen Ausstattung ab. Im Diktierfenster aber kann es per Definition kein Absatzformat geben, das dient jar nur der Übertragung des Textes an den Editor.

Schönen Sonntag noch!

R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Fafnir Offline



Beiträge: 5

24.06.2012 20:23
#7 RE: Einrücken Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke

Zitat von Fafnir
Inzwischen hat sich auch gezeigt, daß 'rück das ein' nur in WORD zu funktionieren scheint, nicht einmal im Diktierfenster! Auch nicht in Dragonpad. Das ist natürlich traurig - und irgendwie reichlich unlogisch.



Das finde ich nicht. Die Einrückung ist nun mal ein Absatzformat, und ob der jeweilige Editor das kann, hängt von dessen Ausstattung ab. Im Diktierfenster aber kann es per Definition kein Absatzformat geben, das dient jar nur der Übertragung des Textes an den Editor.

Schönen Sonntag noch!

R. Wilke




Ja, doch, das macht Sinn.

Schönen (Fußball?)Abend,
Fafnir

Dioskur Offline



Beiträge: 511

29.06.2012 14:18
#8 RE: Einrücken Zitat · Antworten

Zitat von Fafnir
ABER wie krieg ich das Einrücken wieder los?



Wie wär's mit dem Befehl „mach das rückgängig"?

Hans Löhr

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

P.Roch Offline



Beiträge: 1.126

29.06.2012 18:04
#9 RE: Einrücken Zitat · Antworten

Zitat von Dioskur

Wie wär's mit dem Befehl „mach das rückgängig"?
Hans Löhr



... und worauf bezieht sich "das"? Mit diesem Befehl gelingt's nur, wenn unmittelbar zuvor eingerückt wurde.

Die Recherche im Befehlscenter bringt "Einzug rückgängig machen" - verringert den Einzug um eine Tabulatorgröße. Nuance hat schlicht und einfach einen Befehl "Linken Einzug entfernen" vergessen. Für Prof-Benutzer ist es ein Kinderspiel, selber solch einen Befehl zu schreiben.

ein Workaround für den Rest der Welt: "mach linken Einzug null komma eins millimeter"

Gruß
Pascal
Pascal

Dioskur Offline



Beiträge: 511

01.07.2012 18:52
#10 RE: Einrücken Zitat · Antworten

Zitat von P.Roch
Mit diesem Befehl gelingt's nur, wenn unmittelbar zuvor eingerückt wurde.



Stimmt, Pascal, hab den Befehl auch nur so getestet. Danke für den Hinweis.
Der Befehl „Einzug verkleinern” ist noch ein bisschen schlanker und funktioniert auch (in Word), aber ebenfalls nur um eine Tabulatorgröße.

Hans Löhr

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

Rossbach Offline



Beiträge: 174

03.07.2012 13:29
#11 RE: Einrücken Zitat · Antworten

Ich habe mir für Word 2007 vor langer Zeit zwei Schritt-für-Schritt Befehle geschaffen, die bei mir seither immer funktioniert haben:

1. Befehl: "einrücken" = "&Strg + M" drücken
2. Befehl: "nicht mehr einrücken" = "&Strg + Umschalttaste + M" drücken.

Vielleicht hilft das ?

Mit freundlichem Gruß aus Hamburg
Malte Rossbach
Dragon legal individual 15.0 Windows 10 Prof. 64 bit, MS Office 2013, Intel Core i7 3770K, 16 GB RAM, Asus Xonar Soundkarte, Sennheiser MD 431 II; sowie Notebook, Core i5-6267U, 6 GB RAM, Windows 10 Home 64 bit, MS Office 2015, Sennheiser USB Headset PC 26.
http://www.rechtsanwalt-rossbach.de

P.Roch Offline



Beiträge: 1.126

03.07.2012 13:51
#12 RE: Einrücken Zitat · Antworten

Zitat von Rossbach

1. Befehl: "einrücken" = "&Strg + M" drücken
2. Befehl: "nicht mehr einrücken" = "&Strg + Umschalttaste + M" drücken.



... vergrößert / verringert den Einzug jeweils um eine Tabulatorposition und entspricht damit den vorhandenen Befehlen "Einzug vergrößern" und "Einzug verringern".

Gruß
Pascal

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz