Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 33 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Lupus Beta Offline



Beiträge: 293

02.07.2013 07:33
RE: PRISM/Tempora-Überwachung durch Dragon? Zitat · Antworten

Da die nachfolgende spektakuläre These in einem Thread fast ohne Widerhall blieb, ruft Lupus sie hier noch einmal ins Sommerloch:

Zitat von P.Roch
Lupus sei daran erinnert, dass der Drache ständig im Hintergrund tätig ist und, ob vom Benutzer gewollt oder nicht, dessen Profil "personalisieren" will. Insbesondere werden die Texte im aktiven Fenster (auch die nicht diktierten) darauf untersucht, ob sie nicht etwa Wörter enthalten, die der Drache im Basisvokabular hat. Solche Wörter werden dann ins aktive Vokabular übernommen. Wann und in welchem Rhythmus das allerdings passiert, wird von verschiedenen, auch Hardware-Parametern abhängen. Jedenfalls kann man das Ergebnis dieser Aktionen in der Liste der Lexikon-Wörter überprüfen.



Wenn das stimmte, würde Dragon ja aktive Dokumente überwachen wie manch derzeit derzeit heiß diskutiertes Geheimdienstprogramm.....

Nein, keine neue Verschwörungstheorie:

Klar ist, dass Dragon sich vom Text in Fenstern mit „voller Textkontrolle“ eine interne Kopie in/auf den Speicher legt, um „im Kopf zu haben“, welche Wörter an welcher Stelle vorkommen, so dass sie per Sprache gesucht werden können, aber auch, um Diktat überhaupt an der richtigen Stelle und kontextgerecht einsetzen zu können (z.B. betreffend die Interpunktion und Leerzeichenausgleich). Das ist ja der Grund dafür, warum das Wechseln zwischen aktiven Fenstern mit langen Dokumenten manchmal ein wenig dauert. Diese Eigenschaft ist sehr wertvoll und unterscheidet Dragon NaturallySpeaking wohl tuend von dem Parallelprodukt DragonDictate für Mac, wo das (wohl betriebssystembedingt) nicht fortlaufend im Hintergrund funktioniert, jedenfalls nicht reibungslos, was die Effektivität der Benutzung ziemlich einschränkt.

Dass Dragon jedoch auch im Hintergrund nach unbekannten Wörtern bzw. solchen, die nur im Hintergrundvokabular vorhanden sind, nicht aber im aktiven Vokabular, hält Lupus für eine „urbane Legende“. Wäre das richtig, müssten ja solche Wörter gleich auf Anhieb fehlerfrei erkannt werden, jedenfalls dann, wenn entsprechend der Pascal-These nach einiger Zeit bei einem schnellen Rechner diese Hintergrundkontrolle durchgeführt wurde. Außerdem sollten sich doch in der Dragon-Log-Datei Spuren solche Aktivitäten finden, da in dieser Datei ja nun wirklich wie vom großen Bruder NSA alles aufgezeichnet wird, was auch nur entfernt an eine Drachen-Aktivität erinnert.
Lupus glaubt demgegenüber, dass eine Übernahme von Wörtern aus dem Hintergrundvokabular ins aktive Vokabular nur anlässlich der Dokumentanalyse („von einzelnen Dokumenten lernen“) sowie anlässlich der Korrektur von falsch erkannten – eben weil nicht im aktiven Vokabular enthaltenen – Wörtern erfolgt.

Eine aktive Kontrolle auf unbekannte Wörter findet, so Lupus' These, nur beim Beantworten von E-Mails in der Form statt, dass solche Wörter als temporäre Wörter ins Vokabular aufgenommen werden, aber, wie der Name schon sagt, nicht dauerhaft, und auch unabhängig davon, ob sie im Hintergrundvokabular enthalten sind.

Lupus.

Dragon NaturallySpeaking 13 Legal

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

02.07.2013 10:42
#2 RE: PRISM/Tempora-Überwachung durch Dragon? Zitat · Antworten

Ich habe auch gegrübelt, was Pascal wohl meinen könnte, und kann es mir nur so erklären, dass er dabei eine "Eigenschaft" aus der Drachen-Frühzeit im Sinn hat, die aber seit Version 9 oder 9.5 abgestellt ist. Vorher war es so (während 7 und 8, vielleicht auch früher), dass Dragon sich tatsächlich aus etwa Word-Dokumenten alle Wortformen, Abkürzungen, Fragmente o.ä., die so nicht im Vokabular vorhanden waren, reingezogen hat ohne nachzufragen. Oder wie mein Freund Lunis es gerne beschrieben hat: Dragon benimmt sich wie ein Kind auf einem Kindergeburtstag, was alles in sich hinein stopft, was es kriegen kann.

Dass so etwas auf Dauer natürlich unbrauchbar ist, auch wenn es vom Ansatz her gut gemeint war, hat der Hersteller irgendwann eingesehen, so dass nun nur noch Wörter ins Vokabular eingefügt werden, die der Anwender selbst eingibt.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

P.Roch Offline



Beiträge: 1.126

02.07.2013 17:25
#3 RE: PRISM/Tempora-Überwachung durch Dragon? Zitat · Antworten

Ach, ihr Ungläubigen! Statt langer, konjunktivgeschmückter (Un)glaubensbekenntnisse wäre ein zielgerichteter Test hilfreicher gewesen. So sei es denn, ich biete einen Test an. In der vergangenen Stunde brachte er dreimal dasselbe Ergebnis, also kann das Ergebnis so falsch nicht sein. Übrigens zur Klarstellung:

Zitat von Lupus Beta
Wenn das stimmte, würde Dragon ja aktive Dokumente überwachen wie manch derzeit derzeit heiß diskutiertes Geheimdienstprogramm.....

Das tut Dragon auch nicht (hoffe ich), das habe ich in meinem vorigen Beitrag auch nicht geschrieben (bitte aufmerksamer lesen!). Dragon analysiert den Text im sichtbaren Bereich des aktiven Fenstersund prüft, ob dort Wörter zu finden sind, die sich im Basisvokabular befinden. Programmtechnisch eine simple Angelegenheit. Das wird ja auch beim "Markier "-Befehl angewendet, der im sichtbaren Bereich des Fensters die Stelle markiert, unabhängig davon, wie dieser Text ins Fenster gekommen ist. (Diese Fähigkeit lässt sich übrigens sehr gut in Verbindung mit Text&Grafik-Befehlen verwenden, um variable Stellen im Textbaustein einzubauen.)
Insofern hat das auch nichts mit den Unarten der Version 9 zu tun und auch nichts mit den temporären Wörtern bei Outlook. Bei letzterem wird, wie in der dragon.log zu lesen ist, die voctool-Komponente aufgerufen.

Zum Test:
Wir könnten dazu schon Lupus' Beitrag verwenden, der enthält aber nur ein Lexikon-Wort, nämlich "Leerstellenausgleich". Ich liefere deshalb meinen Prüftext. Was brauchen wir außerdem? Dragon Legal 12.5, ein neues Benutzerprofil "Recht". (Das muss aber nicht unbedingt sein, man kann aber das Ergebnis leichter überprüfen.) Andere Vokabulare werden möglicherweise etwas abweichende Resultate bringen.
Bei geladenem Profil öffnen wir mit DragonPad meine Datei "Prüftext.rtf", kurze Zeit später sind die Wörter "Dragon-Leiste, Liebfrauenkirche, Goethe-Instituts, Olympiagelände, Phonemen, Pinakothek, Trainingstexte, Wittelsbacher, Theresienwiese, Zugriffstaste" in der Liste der aus dem Lexikon übernommenen Wörter zu finden. Analoges passiert, wenn man die "Prüftext.rtf" mit Word 2010 öffnet. Hier dauert es ein wenig länger. Und es kann sein, dass diese Übernahme erst nach Einschalten des Mikrofons oder der Aufnahme von Sprache (z.B. Sprachbefehl) stattfindet - aber das kann jeder selber nachempfinden.
Statt den Prüftext einzulesen, kann man die Sätze natürlich auch eintippen. Dadurch bin ich übrigens schon in Version 11 auf diesen Effekt aufmerksam geworden, als ich einen Namen in das aktive Fenster tippte, der im Basisvokabular steht. Er erschien dann überraschenderweise in der Liste der Lexikon-Wörter.

So weit, so gut. Nun bin ich auf die Reaktionen gespannt.

Gruß, Pascal

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
f1t1508p10464n265.rtf
R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

02.07.2013 17:32
#4 RE: PRISM/Tempora-Überwachung durch Dragon? Zitat · Antworten

Starker Tobak, Pascal, und alles noch dazu im Indikativ. Also wenn Du es sagst (und außerdem noch überprüft hast), können wir uns das sparen, und dann wird es wohl so sein. Überlesen hatte ich in der Tat im ersten Ansatz den Hinweis auf das "Basisvokabular" (bei mir: Hintergrundlexikon o.ä.), beim zweiten Lesen und nachdem ich mein Glaubensbekenntnis abgegeben habe fiel es mir auf, aber da war es schon zu spät abzuschwören.

So ist das eben mit dem Glauben, es geht nichts über Probieren.

Danke, Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Lupus Beta Offline



Beiträge: 293

02.07.2013 18:48
#5 RE: PRISM/Tempora-Überwachung durch Dragon? Zitat · Antworten

Pascal,

die Ermahnung zum genauen Lesen richtet sich gegen den Mahner selbst. In Ihrem ersten Statement war nicht davon die Rede, dass Dragon den Text im sichtbaren Bereich des aktiven Fensters prüfe, sondern vom Text im aktiven Fenster (also doch wohl insgesamt). Letzteres scheint aber doch nicht zu stimmen!

Ferner: Dass Dragon im sichtbaren Bereich des Fensters die Worte anhand der LTS-Regeln zuordnen kann, wenn man sie spricht, hat mit der Änderung des Vokabulars, welche eine Abfrage betreffend die Speicherung des Benutzerprofils auslösen könnte, nichts zu tun. Denn phonetisch „erkannt“ und auf Befehl markiert werden ja auch Wörter, die weder im aktiven noch im Hintergrundvokabular enthalten sind (Lupus hat es gerade mit "Burzi" ausprobiert).

Was den Prüftext angeht: Die Wörter Liebfrauenkirche, Goethe-Instituts, Olympiagelände, Phonemen, Pinakothek, Trainingstexte, Wittelsbacher, Theresienwiese sind bei Lupus von vornherein im aktiven (allgemeinen) Vokabular enthalten (ohne grünen Pfeil und ohne rotes Kreuz). Der Prüftext eignet sich daher nicht zum Beweis der These, wenn man das allgemeine Vokabular verwendet.

Bei aller Kritik im Einzelnen haben Sie im im Kern Recht: Das Wort "Zugriffstaste" (gehört nicht zum klassischen Prüftext) ist nach Öffnen des Textes und Diktat einer Äußerung (als einziges) aus dem Hintergrundvokabular übernommen worden. Im Dragon-Log lässt sich nichts Besonderes feststellen. Chapeau. Dragon ist also doch eine Mini-NSA....

Lupus

Dragon NaturallySpeaking 13 Legal

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gibt es eine russische Variante von Dragon?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von hwy2001
2 29.09.2020 19:52
von hwy2001 • Zugriffe: 98
Dragon 13 - Programmfehler - Taskleiste "Dragon-Leiste schließen"
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
19 09.10.2014 20:50
von Harald • Zugriffe: 122
Dragon.log - Dragon - Benutzerprofil speichern - Alois
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 01.03.2014 20:21
von R.Wilke • Zugriffe: 41
Dragon hängt - Häufige Fehlermeldung: RPC-Server ist nicht verfügbar
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
1 06.11.2012 08:12
von Lupus Beta • Zugriffe: 130
Dragon 12 Premium: die alten Fehler- - Spielzeug statt Werkzeug
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
55 22.03.2013 10:48
von WoPra • Zugriffe: 134
Dragon 11.5 Fehlerhäufigkeit
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
46 25.04.2013 18:12
von P.Roch • Zugriffe: 110
Dragon Medical 10.1 oder Dragon Premium 11
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
2 02.06.2012 14:11
von monkey8 • Zugriffe: 50
Von Dragon 7 (XP) zu Dragon 11 (7)
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 21.06.2011 15:04
von Marius Raabe • Zugriffe: 31
Dragon lässt sich nicht öffnen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
3 24.02.2011 14:04
von carstue • Zugriffe: 48
Erfahrungsbericht mit Dragon
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
5 27.04.2010 08:14
von Rolander • Zugriffe: 49
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz