Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 36 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Palzki Offline



Beiträge: 6

20.09.2014 21:27
RE: Can't create directory Zitat · Antworten

Hallo,

ich habe seit ein paar Tagen Probleme mit Dragon 13 Premium.
Wenn ich das Programm beenden möchte, fragt es, ob ich das Benutzerprofil speichern möchte. Wenn ich auf 'ja' klicke, kommt die Meldung 'can't create directory'. Das Profil kann dann nicht gespeichert werden. Ich kann das Programm nur ohne zu speichern verlassen, was ziemlich blöd ist.

Eine ungesicherte Vermutung habe ich: Es könnte sein, dass der Fehler nicht in der ersten Sitzung auftritt, sondern nur in Folgesitzungen. Das heißt, wenn ich meinen PC starte und Dragon erstmalig nutze, kann ich das Profil speichern. Wenn ich Dragon, ohne den PC in der Zwischenzeit neu zu starten, nochmal aufrufe, kann ich das Profil nicht mehr speichern.
Kann das jemand nachvollziehen? Gibt es dagegen eine Abhilfe?

Viele Grüße
Harald

Harald Schneider
www.palzki.de

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.115

21.09.2014 11:45
#2 RE: Can't create directory Zitat · Antworten

Diese Meldung habe ich in der letzten Zeit auch einige Male gesehen, meiner Erinnerung nach konnte ich mir damit behelfen, dass ich den Vorgang nach einer kurzen Wartezeit noch mal wiederholt habe, wobei die Meldung nicht mehr aufgetaucht ist. Ist es nicht auch so, dass bei der Meldung auch das entsprechende Verzeichnis benannt wird? Wenn ja, und wenn die Meldung bei Ihnen wieder auftaucht, geben Sie uns doch bitte noch das Verzeichnis an.

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Palzki Offline



Beiträge: 6

21.09.2014 14:44
#3 RE: Can't create directory Zitat · Antworten

Hallo,

eben hatte ich die Meldung wieder, bereits beim ersten Start des Drachens.
Hier die Meldung:

Beim Kopieren oder Speichern der Sprachdateien ist ein Fehler
aufgetreten. Das Verzeichnis
‚C:ProgramDataNuanceNaturallySpeaking13UsersHaraldcurrent (Rest nicht lesbar)
konnte nicht in
‚C:ProgramDataNuanceNaturallySpeaking13UsersHaraldcurrent2 (Rest nicht lesbar)
umbenannt werden. Versuchen Sie, Ihren Computer neu zu starten oder
NaturallySpeaking neu zu installieren.
Hinweise zum Fehler: Zugriff verweigert

Nachtrag:
Ich habe in der Sitzung mit Word und mit Google-Drive-Docs gearbeitet.
Nachdem ich Google-Drive und Word geschlossen habe, konnte ich Dragon beenden und das Profil speichern.

Viele Grüße

Harald Schneider
www.palzki.de

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.115

21.09.2014 16:03
#4 RE: Can't create directory Zitat · Antworten

Also ist das Problem damit gelöst?

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Palzki Offline



Beiträge: 6

26.09.2014 13:49
#5 RE: Can't create directory Zitat · Antworten

Problem gelöst.
Wenn die Fehlermeldung kommt, schließe ich die Anwendungen wie Word und Google-Drive, warte ein paar Sekunden und dann kann ich ohne Probleme speichern.

Harald Schneider
www.palzki.de

capi261257 Offline



Beiträge: 3

20.12.2014 16:17
#6 RE: Can't create directory Zitat · Antworten

Hallo

ich habe das gleiche Problem mit meinem DNS Premium Version 13 und Win 8.1.

Gleiche Fehlermeldung beim speichern vom Benutzerprofil bzw. beim Schließen vom Programm. Hatt schon die Rechte für das angegebene Verzeichnis geändert. Keine Verbesserung.

Habe aber auch beobachtet, dass der Fehler nicht sofort, sondern erst nach einiger Zeit auftritt.

Aber das Schließen von Word und auch Outlook hat bei mir nicht geholfen.

Hatte bei meinen vorherigen Versionen - Version 12 auf dem gleichen Rechner - diese Problem nicht.

Grüße

Meinhard Offline



Beiträge: 1.139

20.12.2014 16:50
#7 RE: Can't create directory Zitat · Antworten

Welches Verzeichnis genau? Bitte benennen Sie (anders als Herr Schneider) einmal den vollständigen Pfad.

Abgesehen davon: Haben Sie beim Wechsel der Versionen eine saubere Neuinstallation durchgeführt (also die alte Version 12 komplett gelöscht und dann die neue 13 aufgespielt) oder ein Upgrade?

Haben Sie schon einmal die Anlage eines neuen Benutzerprofils versucht? Tritt der Effekt auch mit einem neuen Profil auf (ggf. nach einigen Sitzungen)?

Meinhard

__________________________________________________
Dragon Legal Group 15.6, Win 10 Pro 2004, Microsoft 365 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD;
+ DLG 15.5, Win 10, unter Parallels Pro auf iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; + DLG 15.5, Win 10, Bootcamp auf MBP 2017 i5

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.115

20.12.2014 18:02
#8 RE: Can't create directory Zitat · Antworten

Wie schon einmal anderenorts beiläufig erwähnt, tritt bei mir dieser Fehler, in dieser und ähnlicher Gestalt, seit einiger Zeit auch auf. Das genaue Szenario sieht bei mir so aus.

Wenn ich beim Schließen von Dragon gefragt werde, ob die Benutzerprofilwartung ausgeführt werden soll, und ich es bestätige, kann es vorkommen, dass kurz nach Initialisierung des Vorgangs eine dieser Meldungen erscheint, die dann auch mittels Bestätigung nicht zu beseitigen ist.

Ursache dafür ist aber ein Datenkonflikt im Benutzerprofil. Aus früheren Versionen könnte man das aus einer sehr langen Fehlermeldung, worin immer von einer Datei namens „aco.ini“ die Rede war, die angeblich nicht umbenannt werden konnte.

Damals, wie auch jetzt, sind dann zum Zeitpunkt des Speicherns noch temporäre Daten im Umlauf, die den Zugriff auf Ordner verhindern, das Anlegen eines Ordners verhindern, dass Speichern eines Profils verhindern, usw.

Abhilfe schafft es, wenn man sich die Fehlermeldungen einmal genau anschaut, und insbesondere auf die dabei angegebenen Pfade achtet. Bei mir zum Beispiel ist es momentan typischerweise ein Ordner namens „ta“, an dem es hakt, weil sich darin noch Daten befinden. Wenn ich diese Daten aus dem Ordner lösche, den Explorer wieder verlasse und dann noch einmal Dragon schließe, kann ich den Vorgang meistens problemlos beenden.

Sinnvoll kann es auch sein, sich diesen Ordner einmal im „Ruhezustand“, also wenn das Profil nicht geladen ist, anzuschauen und zu überprüfen, ob er auch leer ist.

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

capi261257 Offline



Beiträge: 3

23.12.2014 16:45
#9 RE: Can't create directory Zitat · Antworten

Hallo,

anbei meine Antworten:

Der genaue Pfad heißt:

C:ProgramDataNuanceNaturallySpeaking13UsersUsername{v13}currentta‘

bzw.

C:ProgramDataNuanceNaturallySpeaking13UsersUsername{v13}currentvoice‘

Der Text der Fehlermeldung:
Beim Kopieren oder speichern der Sprachdateien ist ein Fehler aufgetreten. Das Verzeichnis C:ProgramDataNuanceNaturallySpeaking13UsersUsername{v13}currentta‘ konnte nicht in C:ProgramDataNuanceNaturallySpeaking13UsersUsername{v13}currentvoice‘ umbenannt werden. Versuchen Sie, Ihren Computer neu zu starten oder NaturallySpeaking neu zu installieren.
Hinweis zum Fehler: Zugriff verweigert

Bei der Erstinstallation hatte ich DNS 13 über die Vorversion 12.5 installiert. Jedoch nach der ersten Fehlermeldung habe ich DNS 13 deinstalliert und anschließend neu installiert. Jedoch ohne Verbesserung.

Komischerweise bekomme ich die Fehlermeldung erst nach einer längeren Benutzung oder bei einem zweiten Start von DNS. In der ersten Zeit - nach dem Hochfahren von Win - ist die Speicherung vom Benutzerprofil kein Problem. Erst nach einer längeren Nutzung gibt es die Fehlermeldung, bzw. beim Beenden vom Programm. Das Programm kann ich dann oft nur noch mit dem Taskmanager beenden.

Gruß

Meinhard Offline



Beiträge: 1.139

23.12.2014 16:58
#10 RE: Can't create directory Zitat · Antworten

Na, wenn das so ist, versuchen Sie es mal wie Rüdiger Wilke:

Zitat von R.Wilke
Wie schon einmal anderenorts beiläufig erwähnt, tritt bei mir dieser Fehler, in dieser und ähnlicher Gestalt, seit einiger Zeit auch auf. Das genaue Szenario sieht bei mir so aus.

Wenn ich beim Schließen von Dragon gefragt werde, ob die Benutzerprofilwartung ausgeführt werden soll, und ich es bestätige, kann es vorkommen, dass kurz nach Initialisierung des Vorgangs eine dieser Meldungen erscheint, die dann auch mittels Bestätigung nicht zu beseitigen ist.

Ursache dafür ist aber ein Datenkonflikt im Benutzerprofil. Aus früheren Versionen könnte man das aus einer sehr langen Fehlermeldung, worin immer von einer Datei namens „aco.ini“ die Rede war, die angeblich nicht umbenannt werden konnte.

Damals, wie auch jetzt, sind dann zum Zeitpunkt des Speicherns noch temporäre Daten im Umlauf, die den Zugriff auf Ordner verhindern, das Anlegen eines Ordners verhindern, dass Speichern eines Profils verhindern, usw.

Abhilfe schafft es, wenn man sich die Fehlermeldungen einmal genau anschaut, und insbesondere auf die dabei angegebenen Pfade achtet. Bei mir zum Beispiel ist es momentan typischerweise ein Ordner namens „ta“, an dem es hakt, weil sich darin noch Daten befinden. Wenn ich diese Daten aus dem Ordner lösche, den Explorer wieder verlasse und dann noch einmal Dragon schließe, kann ich den Vorgang meistens problemlos beenden.

Sinnvoll kann es auch sein, sich diesen Ordner einmal im „Ruhezustand“, also wenn das Profil nicht geladen ist, anzuschauen und zu überprüfen, ob er auch leer ist.

__________________________________________________
Dragon Legal Group 15.6, Win 10 Pro 2004, Microsoft 365 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD;
+ DLG 15.5, Win 10, unter Parallels Pro auf iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; + DLG 15.5, Win 10, Bootcamp auf MBP 2017 i5

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.115

23.12.2014 17:02
#11 RE: Can't create directory Zitat · Antworten

Davon abgesehen, wenn Sie einen Ordner namens "voice" haben und wenn am Profilnamen "(v13)" angehängt ist, verwenden Sie ein Upgrade-Profil, und davon ist abzuraten. Und zusätzlich, wenn Sie Dragon mehrmals über den Taskmanager beendet haben, ist das Profil mit hoher Wahrscheinlichkeit beschädigt.

Ich würde daher ein neues Profil anlegen und die verwertbaren Daten (Wörter und ggf. Befehle, je nach Edition) dort hinein importieren.

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

hansgutbrod Offline



Beiträge: 8

28.12.2014 15:38
#12 RE: Can't create directory Zitat · Antworten

also, ich wollte nur bestätigen, dass sich neues Profil + Import von Wörtern und Befehlen lohnen.

Für die Professional Version geht beides schnell (unter Vocabulary und Tools werden die Exportoptionen direkt angeboten), es lohnt sich die Wörter kurz durchzusehen. Auch ohne Training wurden die meisten der versuchten Wörter erkannt. Einige fremdländische Namen mußte ich neu trainieren. Das Ganze geht überraschend einfach und schnell.

------------------
DNS 13 Pro, Windows 7,

-------------------------------------
Dragon 15, Windows 10 (64 Bit)
Intel Core i7 - i7-7500U @ 2.70 GHz 2.90 GHz, 16 GB RAM
Sennheiser CC510

capi261257 Offline



Beiträge: 3

30.12.2014 15:40
#13 RE: Can't create directory Zitat · Antworten

Hallo,

ich hatte das Benutzerprofil seit dem Dragon NaturallySpeaking 9 immer wieder in die nächste Version übernommen, um das Gelernte nicht zu verlieren.

Ich hatte schon mal vor über zehn Jahren mit dem Programm ViaVoice von IBM meine Erfahrungen gesammelt. Nach dem Rechnerwechsel waren alle gelernten Informationen weg. Dies ist ja zum Glück bei DNS anders. Die Benutzerprofile können exportiert und importiert werden und bisher hatte es immer gut geklappt.

Ich habe jetzt ein neues Benutzerprofil angelegt, die Vokabeln aus dem alten Benutzerprofil in eine .txt Datei exportiert und in dem neuen Benutzerprofil neu eingepflegt.

Die Ordnergröße vom neuen Benutzerprofil beträgt jetzt nur noch 361 MB. Das alte Profil hatte mittlerweile eine Ordnergröße von 2,89 GB. Stellt sich nur die Frage welches in der Vergangenheit gelernte ist jetzt in dem neuen Profil nicht mehr vorhanden?

Bei einem Testdiktat mit meinen Fachwörtern konnte ich jedenfalls noch nichts Negatives feststellen.

Vielen Dank für die Unterstützung und den guten Vorschlag ein neues Benutzerprofil anzulegen. Bisher ist mein altes Problem nicht mehr aufgetaucht.

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.115

31.12.2014 13:33
#14 RE: Can't create directory Zitat · Antworten

Zitat von capi261257
ich hatte das Benutzerprofil seit dem Dragon NaturallySpeaking 9 immer wieder in die nächste Version übernommen, um das Gelernte nicht zu verlieren.



Was „das Gelernte“ eigentlich ist, wäre gelegentlich einmal zu klären, und nehmen Sie es bitte nicht persönlich, aber der aktuelle Beitrag ist typisch für diverse Mythen, die darüber schon seit Jahren im Umlauf sind.

Zitat
Ich hatte schon mal vor über zehn Jahren mit dem Programm ViaVoice von IBM meine Erfahrungen gesammelt. Nach dem Rechnerwechsel waren alle gelernten Informationen weg. Dies ist ja zum Glück bei DNS anders. Die Benutzerprofile können exportiert und importiert werden und bisher hatte es immer gut geklappt.



Dragon bietet in der Tat diverse Möglichkeiten, gesammelte Anwenderdaten zu bewahren und zu übertragen. Bei der von Ihnen geschilderten Variante werden die Benutzerprofile über Versionen hinweg konvertiert und die dabei gesammelten Daten weitgehend in die neue Version übertragen.

Der Haken dabei ist aber, dass seit Version 9 erhebliche Unterschiede in den ab Werk zur Verfügung gestellten Sprachmodellen bestehen, worauf letztendlich die Verbesserung, insbesondere der Erkennungsgenauigkeit, zwischen den verschiedenen Versionen beruht. Das in Version 9 zur Verfügung stehende Sprachmodell wurde BestMatch III genannt, in Version 13 (schon ab Version 12) waren wir aber bereits bei BestMatch V angelangt, und die jeweiligen Unterschiede, was die Leistungsfähigkeit betrifft, sind nicht nur vom Hersteller behauptet, sondern wurden hier schon gelegentlich anhand reproduzierbarer Testverfahren belegt.

Was wir nicht wissen, weil es hintergründig geschieht, ist inwieweit bei einer Konversion der Profile die bestehenden Daten an die neuen Gegebenheiten angepasst werden, also ob ein konvertiertes Profil einem neu geschaffenen gegenüber ebenbürtig ist, hinsichtlich der Erkennungsgenauigkeit. Ein darauf ausgerichtetes Testverfahren habe ich in Planung, und die Ergebnisse werden hoffentlich bald veröffentlicht werden.

Genauso wenig können wir wissen, inwieweit Mängel und Fehlverhalten, die insbesondere bei den älteren Versionen immer wieder an der Tagesordnung waren, mit dem exportierten Profil sogleich in das neue Profil übertragen werden, falls sie nicht stillschweigend ausgemerzt werden.

Um ein anderes Beispiel zu nennen, und da können versierte Word-Anwender sicherlich mehr zu sagen, ist ein konvertiertes Wort-Dokument genauso leistungsfähig und mit voller Funktionalität ausgestattet wie ein neu angelegtes?

Um jeglichem Risiko in dieser Hinsicht aus dem Weg zu gehen, war, zumindest in der „Anwenderfront“, die goldene Empfehlung immer die, bei jedem Versionswechsel auch ein neues Profil anzulegen und lediglich die vom Nutzer gesammelten „effektiven“ Anwenderdaten, also benutzerdefinierte Wörter und Befehle, in das neue Profil zu importieren, so wie von Ihnen hier beschrieben:

Zitat
Ich habe jetzt ein neues Benutzerprofil angelegt, die Vokabeln aus dem alten Benutzerprofil in eine .txt Datei exportiert und in dem neuen Benutzerprofil neu eingepflegt.



Zitat
Die Ordnergröße vom neuen Benutzerprofil beträgt jetzt nur noch 361 MB. Das alte Profil hatte mittlerweile eine Ordnergröße von 2,89 GB. Stellt sich nur die Frage welches in der Vergangenheit gelernte ist jetzt in dem neuen Profil nicht mehr vorhanden?



Das „Gelernte“ drückt sich jedenfalls nicht in Megabyte aus. Die von Ihnen erwähnten Größenunterschiede beruhen im Wesentlichen auf zwei Faktoren: bei der Anlage eines neuen Profils existieren die aktuellen Nutzerdaten lediglich in einem Ordner namens „current“, spätestens nach der ersten automatischen Sicherung, per Voreinstellung beim fünften Speichern, wird eine komplette Kopie davon in einem Ordner namens „backup“ abgelegt, wodurch die Datenmenge sich schlagartig verdoppelt.

Im wesentlichen aber hängt der Umfang der Benutzerdaten von den im Laufe im Laufe der Verwendung angesammelten Audiodateien ab, die ebenfalls im Nutzerprofil abgelegt werden, und die sind naturgemäß recht groß. Die Audiodateien werden in der Regel im Zuge der Profiloptimierungen reduziert, ein übermäßig angeschwollener Profilordner aber kann darauf hindeuten, dass bei den Optimierungen oder gegebenenfalls auch beim Speichern der Profile, wovon Sie hier berichtet haben, etwas schief gegangen ist, was möglicherweise nicht mehr zu korrigieren ist – außer indem man einfach ein neues Profil anlegt.

Zitat
Bei einem Testdiktat mit meinen Fachwörtern konnte ich jedenfalls noch nichts Negatives feststellen.



Damit bestätigen Sie, was die meisten Anwender berichten, nämlich dass ein in Version 13 neu angelegtes Profil vom Start weg deutlich leistungsfähiger ist gegenüber den Vorversionen, womit bewiesen wäre, dass Dragon nun schon ab Werk eine wesentlich effektivere „Grundausbildung“ erfährt, was den nachträglichen „Lernprozess“ erheblich reduziert.

Mit anderen Worten haben Sie genau den richtigen Zeitpunkt getroffen, um Ihre Benutzerdaten einmal von Grund auf neu zu ordnen, zumal Großreinemachen aktuell ja eine beliebte Beschäftigung ist.

Guten Rutsch!

RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Dragon Profil lässt sich nicht anlegen
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
7 18.10.2018 22:52
von Ger KS • Zugriffe: 73
Fehlermeldung 10092: Server cannot create object
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
4 25.06.2017 17:45
von rc.otto • Zugriffe: 66
Directory-Wechsel in Firma
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 07.01.2016 09:40
von JanBob • Zugriffe: 15
New release of NatLink/Vocola/Unimacro
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
0 02.11.2015 20:46
von quintijn • Zugriffe: 44
Natlink Problem mit Threading
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
3 12.05.2014 18:24
von R.Wilke • Zugriffe: 24
Hi everyone! I'm Max Roth and I created Freesr Speech Recognition.
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 13.08.2012 01:37
von R.Wilke • Zugriffe: 46
DNS11: Verwaltung von "Roaming User Profiles"
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 22.12.2010 07:05
von Dragon-User • Zugriffe: 15
Mouse positioning scripts
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
20 03.11.2016 18:05
von Meinhard • Zugriffe: 68
Creating Voice Commands (PDF 140 S., Dragon Systems 1998)
Erstellt im Forum Downloads/Links von
0 21.02.2010 18:37
von R.Wilke • Zugriffe: 88
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz