Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 31 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Seiten 1 | 2
Dioskur Offline



Beiträge: 511

08.12.2010 22:14
#16 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Zitat von Marius Raabe
der Befehl „zum Dokumentende“ tut in Dragon 11 heraus genau das, was der Name sagt, er springt in den Haupttext an das Ende des Dokuments – damit führt er nur dann zur Fußnotenmarke, wenn diese zufällig am Dokumentende steht



Lieber Herr Raabe,

Shift + F5 ist, wie Sie schreiben eleganter und präziser, wenn ich mitten im Text Fußnoten anlegen möchte und dann an dieselbe Stelle wieder zurückspringen muss (warum eigentlich, wenn doch die Fußnote dann bereits angelegt ist?). Ich lege die Fußnote in den meisten Fällen zu dem zuletzt diktierten Wort an und dann komme ich mit dem bekannten Dragon Befehl "zum Dokumentende" auch dahin wieder zurück. Vorteil: Ich muss mir nicht noch einen weiteren Befehl merken.
Oder sollte ich irgendetwas falsch verstanden haben?


Noch einen schönen Abend!

Hans Löhr

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

09.12.2010 07:17
#17 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Lieber Herr Löhr,

stimmt, wenn Sie wirklich nach dem Diktat des Fußnotentextes zum Ende des Hauptdokuments möchten, ist Ihre Methode gut und richtig.
Besonders intuitiv ist die Bezeichnung, wie ich mir anzumerken erlaube, allerdings nicht, weil man in der Fußnote eher das Gefühl hat, am Ende des Dokuments zu sein und eigentlich zum Ende des Haupttextes möchte – je nach Geschmack könnte man sich natürlich auch so einen Befehl „zum Ende des Haupttextes“ basteln.

Nach meinem subjektiven Geschmacksurteil ist die in der Praxis beste Variante die mit dem Skriptbefehl, der das Word-Kommando „Strg+Leertaste“ simuliert, gefolgt von der mutmaßlich programmatisch saubersten Lösung, ohne Umweg über den Aufruf von Tasten direkt das Word-Makro in NaturallySpeaking einzubinden (siehe mein letztes Posting).
Beide Varianten funktionieren nämlich unabhängig davon, ob der Cursor am Ende des Haupttextes steht oder nicht – vorausgesetzt, man will wirklich hinter das Fußnotenzeichen.
Sie haben sicher Recht mit der Anmerkung, dass man nach dem Einfügen einer Fußnote mitten im Text häufig nicht danach weiterschreiben möchte, sondern am Ende des Textes (wo man zuvor bemerkt hatte, dass an einer früheren Stelle noch eine Fußnote fehlte). Dann ist es sicherlich intuitiv gut und richtig, den Befehl „zum Dokumentende“ zu sagen. Zwingend ist diese Anwendungssituation aber nicht, so wird man beispielsweise, wenn man einen Text im Nachhinein wissenschaftlich „anreichern“ möchte und ihn Stück für Stück durchgeht, auch dann hinter die Fußnote zurück wollen, wenn danach der Text weitergeht.
Das führt mich zu meinem Punkt: Ich finde es gut, wenn der Name eines Befehls möglichst intuitiv ist, man also sagen kann, was man „wirklich“ tun möchte, also „raus aus der Fußnote“ (so könnte man den Befehl ja auch nennen) oder „weiter im Text“, ohne noch zu überlegen, dass man einen anderen Befehl, der etwas anderes bewirken sollte, mit dem gleichen Effekt einsetzen könnte. Selbst verständlich gilt das auch, wenn man eben nicht gerade zurück zu der Fußnotenmarke möchte, sondern eben „zum Dokumentende“. Ich neige in meiner Skript-Praxis übrigens auch dazu, den selben Befehl unter mehreren Bezeichnungen anzulegen bzw. mit Variablen-Listen, damit es möglichst intuitiv läuft. Bei den eingebauten Befehlen geht der Hersteller ja ebenso vor.

Einen guten Tag wünscht

Marius Raabe

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

Dioskur Offline



Beiträge: 511

09.12.2010 15:03
#18 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Zitat von Marius Raabe
Um aus einer Fußnote in den Text hinter das Fußnotenzeichen zu gelangen, empfiehlt sich für die Benutzer der Professional Edition oder höher ein kleines Skript beispielsweise wie folgt:
Sub Main
    SendSystemKeys "{Strg+Leertaste}"
    SendDragonKeys "{NachRechts}"
End Sub



Lieber Herr Raabe,

ich gebe es zu, ich bin bekehrt und bekenne mich fürderhin zu Ihren Argumenten – zunächst nur, was den Umgang mit Fußnoten betrifft. Aber in Sachen Skripte bin ich ein Novize und hoffe immer noch darauf, dass es genügen würde, einen Skriptvorschlag wie den Ihren einfach zu kopieren und als neuen Befehl aufzunehmen. Leider klappt das nicht. Vielleicht mögen Sie mir nochmal auf die Sprünge helfen.

Mit besten Grüßen

Hans Löhr

PS: Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass Rüdiger meine Kopier-Methode irgendwann mal dem Standard des Forums nicht angemessen fand. Rüdiger, vergib mir.

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

09.12.2010 15:48
#19 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Hans, te absolvo.

Aber, vielleicht werde ich auch falsch zitiert, im Grunde jedoch macht es nichts.

Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

09.12.2010 20:32
#20 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Rüdiger, im Falle L. wäre wohl "sola fide" angemessener, oder??

Lieber Herr Löhr,

Bekehrungen sind nicht mein Geschäft...

was genau funktioniert denn nicht?

Wenn Sie einen neuen Befehl anlegen im Befehlscenter und als Befehlstyp „Skripterstellung“ wählen, müssten Sie eigentlich nur die beiden Zeilen, die im Zitat zwischen "Sub Main" und "End Sub" stehen, ins Befehls-Editor-Textfeld hineinkopieren. Wenn Sie die oben dargestellte Variante wählen, welche keine Tastenbefehle sendet, sondern direkt die Word-Visual Basic-Befehle ausführt, müssen Sie wie gesagt noch mit Alt+Enter (oder mit der rechten Maustaste ins Befehls-Editor-Fenster und im Kontextmenü auf „Referenzen“ klicken) die entsprechende Word-Objekt-Bibliothek einbinden.

Ein Befehlsname und eine Verfügbarkeit (in diesem Fall für Word) ist ebenfalls noch zu vergeben (wie wusste schon Schiller: Der Siege göttlichster ist das Vergeben).

Gruß, Marius Raabe

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

09.12.2010 20:43
#21 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Zitat
im Falle L. wäre wohl "sola fide" angemessener, oder??



Per gratiam, aber ich bleibe lieber bei der Hausmarke.

R.

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Dioskur Offline



Beiträge: 511

10.12.2010 16:59
#22 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Zitat von Marius Raabe
was genau funktioniert denn nicht?



Lieber Herr Raabe,

es ist der Befehl Strg+Leertaste, der nicht funktioniert (gibt es eine Erklärung dafür?). Ich habe ihn durch Shift + F5 ersetzt. Jetzt funktioniert das Skript.

Vielen Dank und ebenso viele Grüße!

Hans Löhr

PS: Sola Fide - ob man das am Niederrhein kennt?

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

Dioskur Offline



Beiträge: 511

10.12.2010 17:32
#23 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Zitat von Marius Raabe
Für Fußnotenprofis hier noch ein Tipp, wie man Word dazu zwingt, die Fußnote ordentlich (mit nicht hochgestelltem Zeichen im Fußnotenabschnitt und einem Tabulator dahinter) anzulegen



Lieber Herr Raabe,

Ihr Fußnoten-Skript funktioniert, nachdem ich "Sub FußnoteTab()" durch "Main Sub" ersetzt habe (sonst kommen ständig Fehlermeldungen). Allerdings ist jetzt der Tabulator nach der Fußnote reichlich groß bemessen. Leider funktioniert dann auch Ihr anderes Skript, mit dem man wieder in den Text hinter die Fußnote zurückkommt, nicht mehr (welches nach dem Befehl: "Fußnote einfügen" ohne weiteres funktioniert).
Für ein Skript-Greenhorn wie mich gibt es offenbar doch immer wieder neue Stolpersteine, die ich als solche noch nicht erkenne. Vielleicht mögen Sie mir darüber hinweg helfen.

Beharrlich grüßt

Hans Löhr

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

11.12.2010 10:45
#24 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Lieber Herr Löhr,

vielen Dank für die Korrektur. Der erste von Ihnen genannte Befehl "Sub FußnoteTab ()" war in der Tat falsch, das ist die Bezeichnung aus Word, richtig ist aber auch nicht "Main Sub", sondern "Sub Main"....

Die Größe des Tabulator-Schrittes hängt davon ab, was in Ihrer Word-Vorlage eingestellt ist, sie ist in dem Sprachbefehl nicht hinterlegt, ich verwende einen Tabulatorschritt von 1 cm. Ich würde empfehlen, dies in der Absatzformatvorlage „Fußnotentext“ wie gewünscht einzustellen (denkbar wäre natürlich auch eine Hinterlegung im Skript, aber dann für das zu Problemen, wenn man eine Fußnote händisch einfügt).

Welche von den diversen Möglichkeiten, wieder in den Text zurückzukommen, funktioniert denn nicht?
Bei mir funktionieren sowohl die oben zuletzt zitierte Variante der Einbindung eines Word-Skripts ("If ActiveWindow.ActivePane...) wie auch die mit

SendSystemKeys "{Strg+Leertaste}"

problemlos, die mit "{Shift+F5}" wie oben schon erläutert nicht so zuverlässig (weil Word sich eine andere Textstelle als letzten Stand der Einfügemarke merkt).

Mit der Zeile
SendSystemKeys "{Strg+Leertaste}"
scheinen Sie Schwierigkeiten zu haben. Haben Sie schon einmal getestet, welcher Word-Befehl dieser Tastenkombination bei Ihnen zugeordnet ist (Testmethode weiter oben)? Was passiert denn?

Was schließlich Freund R. angeht: Vielleicht können wir uns mild blasphemisch auf die Formel einigen: "Sola Script(ura)"...


Tauwetter-Gruß, Marius Raabe

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

Rossbach Offline



Beiträge: 174

11.12.2010 13:03
#25 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Meine Anregung und Bitte:

Diesen Thread - wenn die Beiträge abgeschlossen sind - unter die Rubrik "Skripte und Zusatzprogramme" zu verschieben. Im Moment benötige ich keine Fußnote; sollte sich das später ändern, könnte ich den Thread unter der Rubrik "Skripte" viel leichter wieder auffinden.

Mit freundlichem Gruß aus Hamburg
Malte Rossbach
Dragon legal individual 15.0 Windows 10 Prof. 64 bit, MS Office 2013, Intel Core i7 3770K, 16 GB RAM, Asus Xonar Soundkarte, Sennheiser MD 431 II; sowie Notebook, Core i5-6267U, 6 GB RAM, Windows 10 Home 64 bit, MS Office 2015, Sennheiser USB Headset PC 26.
http://www.rechtsanwalt-rossbach.de

Dioskur Offline



Beiträge: 511

11.12.2010 17:04
#26 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Zitat von Marius Raabe
"Sola Script(ura)"...



Lieber Herr Raabe,

ich danke vielmals. Jetzt klappt alles. Musste ein bisschen suchen, bis ich das Absatzformat für den Fußnotentext gefunden habe, aber die Suchenden haben ja die Verheißung, dass sie finden werden und die Anklopfenden, dass ihnen aufgetan wird. Deshalb erlaube ich mir in Zukunft, wieder mal bei Ihnen anzuklopfen, wenn ich die eine oder andere Tür allein nicht öffnen kann.

Und um nochmal auf Freund R. zurückzukommen, Hausmarke hin oder her, auch für ihn gilt, wie für jedermann, sola gratia "ohn all Verdienst und Würdigkeit", auch wenn er sich um dieses Forum im Speziellen und um die Spracherkennung im allgemeinen große Verdienste erworben hat. Selig macht ihn das nur für den Drachenhimmel. Aber ob er da hin will?

Herzliche Grüße und einen schönen 3. Advent!

Hans Löhr

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Dragon zu schnell?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
9 15.12.2014 08:53
von a.wagner • Zugriffe: 41
Installationsproblem Version 13
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
46 07.05.2017 17:05
von Cage_and_Fish • Zugriffe: 56
Prasenc - prasenc
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
3 30.04.2014 13:19
von R.Wilke • Zugriffe: 8
Aufnahme neuer Wörter werden klein geschrieben.
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
4 21.02.2013 17:09
von sonstiges • Zugriffe: 17
Dragon als Prozess / Wörter in Datei speichern
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 10.01.2013 00:29
von monkey8 • Zugriffe: 24
Aufnahme von Philips Voice Tracer 625 in Dragon transkribieren
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
4 13.04.2012 11:31
von P.Roch • Zugriffe: 34
Mit DNS in MSWord diktieren, während man durch eine PDF geht?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
4 13.04.2011 09:50
von Drachenfee • Zugriffe: 37
Stimmt das hinsichtlich Vergleich Premium und Professional?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
6 08.02.2011 22:24
von R.Wilke • Zugriffe: 68
Sonderzeichen diktieren
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
11 25.04.2010 15:28
von Elisabeth • Zugriffe: 23
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz