Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 32 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Seiten 1 | 2
neuanboard Offline



Beiträge: 5

04.12.2010 20:01
RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Hallo erfahrene Dragon-Benutzer.

Ich habe Dragon während meines jetzt fast abgeschlossenen ersten Studiums kennen- und schätzen gelernt.

Jetzt möchte ich meine Bachelor-Arbeit damit schreiben. Ich verwende Dragon Pro 11.

Der Sprachbefehl "Fußnote einfügen" funktioniert einwandfrei. Jedoch kann ich diesen Modus nicht mehr per Sprachbefehl verlassen. Versuche wie "Zurück zum Text", "Weiter im Text", "Fußnote fertig", "Ende Fußnote" und viele mehr habe ich vielfach ausprobiert, führen mich jedoch nicht zurück zum Text.

Wie geht das? (Ich habe hier im Forum einen Thread aus Anfang 2010 gefunden, indem ein Poster hartnäckig behauptet, dass bei ihm "Fußnote einfügen funktioniert" aber er hat sich zur Funktionalität "raus aus Fußnote" ausgeschwiegen.

Mein zweites kleines Problem ist, dass ich sehr gerne Wörter oder kurze Formulierungen in Anführungszeichen setze. Der Befehl "Anführungszeichen unten" oder "Anführungszeichen" funktioniert jedoch nicht gut... Mal werden die Anführungszeichen nur oben gemacht, mal wird zum vorigen Wort eine Leerstelle eingefügt (wie es richtig ist), mal jedoch nicht.
Wie kann ich Anführungszeichen so wie in folgendem Beispiel am Besten sprachsteuern?

Beispiel: Wer des Nachts die Sonne scheinen lassen will, muss sich mit der "Mitternachtssonne" anfreunden.

Wenn ich das hier diktiere, dann kann ich nicht sicher sein, dass die Anführungszeichen so dort stehen, wie ich es jetzt händisch eingegeben habe.

Würde mich freuen, wenn Ihr Ideen zu dem Thema "Raus aus der Fußnote" und dem Thema "Anführungszeichen" für mich hättet.

Ich werde noch 2 weitere Studiengänge hinter mich bringen wollen und dabei gibt es noch jede Menge zu schreiben .... sorry.... zu diktieren .

Viele Grüße
neuanboard

monkey8 Offline



Beiträge: 315

04.12.2010 23:59
#2 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Welcome to the forum.

As you have already found out commands to insert a footnote are, some examples,;

insert footnote
add footnote
create footnote

These are called Natural Language Commands and they can be found in the Command Browser at any time. You can find them by voice:

start Command Browser
switch to browse mode

then change the context to e.g. Microsoft Word 2010, Microsoft Word 2007.

You can return to text from your footnote by simply "move up one", "move up two" etc, depending on how many footnotes you have. There may be a more direct Natural Language Commands and if you look at the list of commands in the Command Browser you can probably find this.

Regarding your problem with the quotes, Dragon will normally deal with the formatting automatically but if in doubt you can control the space using, for example, the following command:

"no space open quotes the midnight sun no space close quotes"

"The midnight sun"

I am an English user of DNS so some of the voice commands may needing translation to German, Rüdiger will be back tomorrow and provide such a service if necessary.

Lindsay

lastly I have recently done a dissertation using DNS and it's a great time saver.

neuanboard Offline



Beiträge: 5

05.12.2010 10:53
#3 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Zitat von monkey8
Welcome to the forum.

You can return to text from your footnote by simply "move up one", "move up two" etc, depending on how many footnotes you have.

Regarding your problem with the quotes, Dragon will normally deal with the formatting automatically but if in doubt you can control the space using, for example, the following command:



Hi Monkey8!

Thanks for your "first aid". The command "gehe einen nach oben / gehe zwei nach oben" solved the problem of being stuck to the footnote almost brilliantly.
There would be only one last wish concerning this command. After being back into the text the cursor is not located at the same position, from where he "left" to the footnote. The cursor is located in the last sentence that I dictated but not at its end - behind the footnote-number.
I than have to command "gehe zum ende der Zeile" first to be able to go on writing.
Do I have to make further adjustments to avoid this behavior - perhaps in Office 2007?

I see that I haven´t been specific enough with my second "problem".

When I want to write this sample sentence:

Wer die Sonne des nachts scheinen lassen will, muss sich die "Mitternachtssonne" ansehen.

Dragon most of the time writes it this way:

Wer die Sonne des nachts scheinen lassen will, muss sich die"Mitternachtssonne" ansehen.

or

Wer die Sonne des nachts scheinen lassen will, muss sich die"Mitternachtssonne " ansehen.

Somehow my command "Anführungszeichen" / "Anführungszeichen oben" / "Anführungszeichen unten" seems not to be the correct command. As I´m very used to use this "technic" in my work, I´m looking for a solution in that matter.

Nevertheless Dragon does a very good job and is a great time-saver - even if I´m not able to always give him the commands he needs - up to now.

monkey8 Offline



Beiträge: 315

05.12.2010 11:09
#4 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Hi Viele Grüße

If you want to return directly to the footnote insertion point then you could try using a key combination by voice e.g.

"press shift function 5"

this takes you back to the last edit point and this will inevitably always be your last footnote insertion point. If not just repeat the command.

Regards your second problem unfortunately Google translation is giving me exactly the same sentences in the English translation so I can't see exactly what the problem is. I will now endeavour to look at it in German and get back to you shortly on that one.

Okay I have now looked at your problem in your native language and I can see that DNS is inserting no space or an extra space before the opening quotes or ending quotes. Unfortunately I am unable to recreate this behaviour with the English version Professional 11 but as I said previously you can specifically force spaces or remove spaces using, for example: (in English)

no space close quotes

I am sure that Rüdiger or Marius may be able to recreate this problem in German and give you the solution.

Lindsay

monkey8 Offline



Beiträge: 315

05.12.2010 11:36
#5 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Vincent thank you for the note regarding natural language commands in German for Microsoft Word, I was not aware of this.

Lindsay

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

05.12.2010 16:04
#6 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Zitat von monkey8
Vincent thank you for the note regarding natural language commands in German for Microsoft Word, I was not aware of this.

Lindsay



Lindsay

Isn't it strange that although there was nothing wrong with Vincent's contribution, and also nothing wrong with him posting here in general as far as I am concerned, it has vanished, and a few others of his postings as well, so obviously there are some people disagreeing with it. I am also bringing this up because I want to and need to point out that this is not my decision, and I want make people aware of it. It is something that makes me feel really sad, and it is just not necessary.

Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

05.12.2010 17:51
#7 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Liebes Forum, lieber Neuanboard,

heute ist in der Tat etwas merkwürdiges passiert: unser Mitglied Hermann Meltzer („Vincent“), ein echter Experte, hatte die Fragen von Neuanboard knapp und wie immer gut beantwortet, doch plötzlich ist seine Nachricht wieder gelöscht worden. Von den Moderatoren hat keiner eingegriffen, so dass der Autor offenbar selbst die Nachricht gelöscht hat, warum auch immer. Ich kann nur vermuten, dass er dazu von Leuten veranlasst wurde, welche die kostenlose Preisgabe von Expertenwissen verhindern möchten. Dabei ist alles ganz einfach.

Daher von mir Folgendes dazu:

1.
Um aus einer Fußnote in den Text hinter das Fußnotenzeichen zu gelangen, empfiehlt sich für die Benutzer der Professional Edition oder höher ein kleines Skript beispielsweise wie folgt:

Sub Main
SendSystemKeys "{Strg+Leertaste}"
SendDragonKeys "{NachRechts}"
End Sub

Der erste Befehl kann auch durch "{Shift+F5}" ersetzt werden, meine Formulierung hat den Vorteil, dass sie auch aus einem Markup-Kommentar herausführt. Die zweite Zeile bewirkt, dass der Cursor hinter das Fußnotenzeichen verschoben wird. Den Befehl habe ich z.B. genannt „weiter im Text“.

Mit einem Befehl

SendSystemKeys "{Strg+Leertaste}"

In ein kleines entsprechendes Skript (z.B. mit dem Namen „Fußnotenabschnitt“) eingebaut, kann man übrigens auch problemlos zwischen dem Text und dem Fußnotenabschnitt hin und her wechseln, ohne eine neue Fußnote anzulegen.


Für Fußnotenprofis hier noch ein Tipp, wie man Word dazu zwingt, die Fußnote ordentlich (mit nicht hochgestelltem Zeichen im Fußnotenabschnitt und einem Tabulator dahinter) anzulegen, nämlich ebenfalls mit einem Skript, welches sich mit einer Tastenkombination in Word aufrufen lässt, die als Befehl in den Drachen eingebaut werden kann, oder aber auch direkt als Sprachbefehl im Drachen, wenn man die Word-Objektbibliothek referenziert (habe ich von Herrn Meltzer gelernt...), indem man im Befehlsfenster Alt+Enter drückt und dann die Word-Objektbibliothek einbindet, die der eigenen Version des Programms entspricht. Hier das Skript:

Sub FußnoteTab()
'
' FußnoteTab Makro
' Makro aufgezeichnet am 14.04.2004 von Dr. Marius Raabe
'
With ActiveDocument.Range(Start:=ActiveDocument.Content.Start, End:= _
ActiveDocument.Content.End)
With .FootnoteOptions
.Location = wdBottomOfPage
.NumberingRule = wdRestartContinuous
.StartingNumber = 1
.NumberStyle = wdNoteNumberStyleArabic
End With
.Footnotes.Add Range:=Selection.Range, Reference:=""
End With
Selection.MoveLeft Unit:=wdCharacter, Count:=2, Extend:=wdExtend
Selection.MoveRight Unit:=wdCharacter, Count:=1
Selection.MoveLeft Unit:=wdCharacter, Count:=1
Selection.MoveRight Unit:=wdCharacter, Count:=1
Selection.TypeBackspace
Selection.MoveLeft Unit:=wdCharacter, Count:=1, Extend:=wdExtend
With Selection.Font
' .Name = "Arial"
' .Size = 10
.Bold = False
.Italic = False
.Underline = wdUnderlineNone
.UnderlineColor = wdColorAutomatic
.StrikeThrough = False
.DoubleStrikeThrough = False
.Outline = False
.Emboss = False
.Shadow = False
.Hidden = False
.SmallCaps = False
.AllCaps = False
.Color = wdColorAutomatic
.Engrave = False
.Superscript = False
.Subscript = False
.Spacing = 0
.Scaling = 100
.Position = 0
.Kerning = 0
.Animation = wdAnimationNone
End With
Selection.MoveRight Unit:=wdCharacter, Count:=1
Selection.TypeText Text:=vbTab
End Sub

Alles klar?


2.
Was die Anführungszeichen angeht, handelt es sich meiner Meinung nach entweder um ein Problem bei der Erkennung (Unterscheidung zwischen „oben“ und „unten“), möglicherweise auch um eine verstellte Leerzeichenformatierung im Vokabular (man kann im Vokabular jeweils einstellen, ob vor/nach dem Zeichen ein Leerzeichen gesetzt wird, von Hause aus ist aber m. E. korrekt eingestellt).
Genaueres kann ich deshalb nicht sagen, weil ich mit typografischen Anführungszeichen arbeite, wie es den Satzregeln entspricht, die man sich in NaturallySpeaking leider händisch anlegen muss.

Ich habe das Zeichen Alt+0132 (Ziffernblock) mit der gesprochenen Form „Zitatbeginn“ und das Zeichen Alt+0147 mit der gesprochenen Form „Zitatschluss“ belegt. Die Formatierung hinsichtlich der führenden/folgenden Leerzeichen ist unter den Eigenschaften jeweils einzustellen.

Um typografischen Konventionen zu genügen, kann man übrigens auch mit den Worten „Zitatanfang“ (ergibt automatisch „»“) und „Zitatende“ (ergibt automatisch „«“) arbeiten, das sieht auch gut aus. Entsprechende Definitionen sind für einfache Anführungszeichen (Zitat im Zitat) möglich.

Gruß, Marius Raabe

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

monkey8 Offline



Beiträge: 315

05.12.2010 21:58
#8 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

I know not the going ons in the Dragon world of Germany and I don't particularly care to be updated on this either. However the bottom line is that some sort of censorship seems to be occurring, of no great value at the moment as nothing of any real value is being censored from what I can see, but censorship nonetheless.

I think you will see from my freely available scripts and SDK based applications (over the years on KnowBrainer and the likes) that I am a staunch opponent of such censorship. I have even had threatening e-mails in the past when posting Windows positioning functionality scripts, and giving away such other "trade secrets". Anyway I am not the one being censored here and if Vincent is such a figure in the German DNS world as you describe (although I am not aware of this being in the UK) it sounds like a real shame that he is withdrawing his contributions in this way and deriving users of his knowledge.

Perhaps he would be courteous enough to enlighten us (or me privately if he prefers) on the reason behind the withdrawal of his posts. I ask this only to encourage some sort of resolution so he can freely post on this and any other forum. I hope I did not offend him in any way.

Lindsay

neuanboard Offline



Beiträge: 5

06.12.2010 19:17
#9 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Das ist ja sagenhaft... Ich komme gerade aus der Hochschule und bin ganz überrascht.

Zunächst einmal: Recht herzlichen Dank an alle, die sich jetzt zusätzlich zu monkey8 "zugeschaltet" haben, wie z. B. Marius, R. Wilke, Vincent...

Schade, dass es um das Post von Vincent Unruhe gegeben hat / gibt... wo er wohl anscheinend nur die Lösung zur Frage gepostet hatte.

Ich bin bislang "nur" Nutzer von Dragon und kann nicht beurteilen, ob - und wenn ja warum - es schlecht sein könnte, durch die Bekanntgabe kleiner Skripte (die ja bewusst in Dragon auch vom Anwender einzurichten sind) einem anderen Anwender zu helfen.
Kann man sich von Nuance solche Skripte kostenpflichtig erstellen lassen und ist aus diesem Grund die kostenfreie Veröffentlichung unerwünscht?!

Vielen Dank an Marius, der ein Skript gepostet hat, das ich jetzt zum Anlass nehme, das erste Mal selbst ein Skript in Dragon anzulegen. Auch die Idee mit den "korrekten" Anführungszeichen und der Programmierung gefällt mir sehr gut!
Ich werde versuchen, auch das bei mir einzurichten.

Das sind zwei wesentliche Punkte, die mir noch dazu fehlen, das Dragon für mich noch besser wird!

Ich werde berichten, ob ich die Installation des Skriptes und der Anführungszeichenbefehle hinbekommen habe.

Viele Grüße an die fleißigen Helfer und an Vincent, der hoffentlich durch seine Hilfsbereitschaft jetzt nicht geschimpft wurde!

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

06.12.2010 22:18
#10 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Es freut mich sehr zu hören, dass Du mit den Antworten etwas anfangen kannst. Was die von Dir erwähnte "Unruhe" angeht, das hat gar nichts mit Vincent oder irgend einem der hier beteiligten, oder gar mit Nuance, noch nicht einmal mit den Skripten zu tun. Skripte sind weder kostenpflichtig noch können sie beim Hersteller gekauft werden. Sie herzustellen bedarf aber gewisser Kenntnisse. Zufälligerweise – oder auch nicht – findet man gerade hier in diesem Forum einige wahre Experten auf diesem Gebiet. Aber nicht nur auf diesem…

Falls Du ernsthaft damit weitermachen möchtest, wirst Du früher oder später einige Fragen haben, und ich bin sicher, dass Du hier die Antworten bekommen wird.

Viel Glück!

Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Dioskur Offline



Beiträge: 511

06.12.2010 23:35
#11 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Zitat von neuanboard
After being back into the text the cursor is not located at the same position, from where he "left" to the footnote.



Hallo Neuanbord,

in NaturallySpeaking 11 Professional lautet der Befehl »zum Dokumentende«. Damit komme ich aus dem Fußnotentext zu der Stelle im Dokument zurück, für die die Fußnote erzeugt worden ist.

Eine gute neue Woche!

Hans Löhr

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

07.12.2010 08:56
#12 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Lieber Herr Löhr,

ich widerspreche nur ungern, aber der Befehl „zum Dokumentende“ tut in Dragon 11 heraus genau das, was der Name sagt, er springt in den Haupttext an das Ende des Dokuments – damit führt er nur dann zur Fußnotenmarke, wenn diese zufällig am Dokumentende steht. Es geschieht also das gleiche wie bei der Tastenkombination „Steuerung+Ende“. Daher finde ich die obigen Vorschläge „Steuerung+Leertaste“ oder „Umschalt+F5“ präziser.

Beste Grüße, Marius Raabe

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

neuanboard Offline



Beiträge: 5

08.12.2010 17:55
#13 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Zitat von Marius Raabe

1.
Um aus einer Fußnote in den Text hinter das Fußnotenzeichen zu gelangen, empfiehlt sich für die Benutzer der Professional Edition oder höher ein kleines Skript beispielsweise wie folgt:

Sub Main
SendSystemKeys "{Strg+Leertaste}"
SendDragonKeys "{NachRechts}"
End Sub

Der erste Befehl kann auch durch "{Shift+F5}" ersetzt werden, meine Formulierung hat den Vorteil, dass sie auch aus einem Markup-Kommentar herausführt. Die zweite Zeile bewirkt, dass der Cursor hinter das Fußnotenzeichen verschoben wird. Den Befehl habe ich z.B. genannt „weiter im Text“.

Mit einem Befehl

SendSystemKeys "{Strg+Leertaste}"

Gruß, Marius Raabe



Mein Dragon wird immer besser - Dank Eurer Hilfe.

Ich habe den vorgeschlagenen "Rückweg" in dem Editor eingegeben, er führt - wie auch die reine Tastenkombination in Word 2007 - nicht zurück zum Text.

Ein Befehl müsste bei mir in etwa so heißen:

Sub Main
SendSystemKeys "{AltGr+Bildnachoben}"
SendDragonKeys "{NachRechts}"
End Sub

Wenn ich in Word "AltGr" und die "Bild-nach-oben-Taste" gleichzeitig drücke, geht der Cursor aus der Fußnoteneingabe (unten auf der Seite), wieder in die letzte Zeile des Textes. Mit dem zweiten Befehl (SendDragonKeys) wäre dann das Ende der Zeile angesteuert.

Leider bekomme ich es nicht hin, den korrekten Terminus für "AltGr+Bildnachoben" zu finden. Dragon versteht meine - laienhafte - Eingabe nicht.

Habt Ihr einen Tipp? Und vielleicht eine website zur Hand, auf der man diese Termini (Mz. von Terminus?) zu den System-Keys nachschlagen kann?

Viele Grüße
neuanboard

P.S.: Wenn ich den Befehl "Weiter im Text" jetzt spreche, dann schreibt Dragon:

7AltGr+Bildnachoben0

als Ergebnis.

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

08.12.2010 18:26
#14 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Die Tastenbelegungen findet man in der Online-Hilfe (in DNS), wenn man z.B. im Skript-Editor ist und auf "Hilfe" klickt, aber leider etwas versteckt. Im nächsten Fenster, etwa in der Mitte, findet man den Link "Advanced Scripting Basic Language". Im folgenden Bild klickt man auf "Miscellaneous - SendKeys" und findet dort die vollständige Tabelle und zahlreiche Beispiele.

Ich bevorzuge, wenn möglich, SendKeys, weil er in aller Regel schneller ist. Aber man muss immer bedenken, dass bei mehreren aufeinander folgenden Befehlen Verzögerungen bei der Ausführung entstehen können, die den Ablauf des Skriptes zum Erliegen bringen können. Deshalb ist es immer günstiger, Wartezeiten einzugeben, und diese erst mal nicht zu knapp einzustellen. Das geht zum Beispiel so:

SendKeys "{End}" ' geht ans Ende der Zeile
Wait 1 ' wartet eine Sekunde
SendKeys "^{Home}" ' geht an den Dokumentanfang
Wait 0.5 ' wartet eine halbe Sekunde
SendKeys "Textanfang" ' schreibt "Textanfang"

usw.

Das Timing ist dabei alles entscheidend. Viel Spaß beim Basteln!

Gruß, Rüdiger

PS: SendDragonKeys findet man unter "Dragon Scripting Language".

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

08.12.2010 18:44
#15 RE: a.) Raus aus der Fußnote | b.) Anführungszeichen Zitat · Antworten

Lieber neuanboard,

so kann das auch nichts werden. Die Syntax würde lauten "{Strg+Alt+BildNachOben}". Das lässt sich in der Dragon-Hilfe nachschlagen, wenn man nach dem Befehl SendSystemKeys bzw. SendDragonKeys sucht.

Dieser Befehl passt aber normalerweise nicht für den gewünschten Zweck. Er führt in der standardmäßigen Word 2007-Belegung zum Beginn des Fensters, dies bringt mich zu der Mutmaßung, dass die Tastenbelegung der Shortcuts verstellt wurde.
Das lässt sich einfach testen, im Word-Menü unter dem Gnubbel auf Word-Optionen (rechts unten) klicken, dann Anpassen und dann unten Tastenkombinationen anpassen auswählen, in dem Editierfeld rechts im nächsten Dialog testweise die fragliche Kombination einmal eingeben und schauen, welcher Befehl dafür schräg links angegeben wird.

Bei der Funktion "Strg+Leertaste" sollte das sein: "AnsichtFußnoten".
Dann klappt es auch.

Bei der Funktion Shift+F5 („ZurückEinfügemarke“) kann es allerdings Probleme geben, die muss man ggf. mehrfach betätigen. Daher mein Vorschlag mit dem Befehl Strg+Leertaste. Man kann natürlich auch eine beliebige andere Kombination mit diesem Word-Befehl belegen.

Wenn man von den Word-Tastenbelegungen unabhängig sein will, geht das auch:

Einen neuen Skriptbefehl anlegen mit der gewünschten Bezeichnung (weiter im Text), den nachfolgenden Text hineinkopieren und dann unbedingt noch die Word-Bibliothek einbinden, also mit dem Cursor im Editor-Fenster des Befehls-Editors Alt+Enter drücken, warten (!!!), bis eine Liste der Objekt-Bibliotheken erscheint und dann die Bibliothek für Microsoft Word 12 auswählen.
Diese Variante funktioniert allerdings nach meiner Erfahrung etwas langsamer als die mit den beiden SendSystemKeys von oben (finde ich selbst erstaunlich, da sonst SendSystemKeys langsam ist).


If ActiveWindow.ActivePane.View.Type = wdPrintView Or ActiveWindow. _
ActivePane.View.Type = wdWebView Or ActiveWindow.ActivePane.View.Type = _
wdPrintPreview Then
ActiveWindow.View.SeekView = wdSeekMainDocument
Else
ActiveWindow.Panes(2).Close
End If
Selection.MoveRight Unit:=wdCharacter, Count:=1


Übrigens: Nicht, dass jemand denkt, ich könnte programmieren, mit der Makro-Aufzeichnung von Word lässt sich der Code ziemlich einfach generieren.

Gruß, Marius Raabe

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Dragon zu schnell?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
9 15.12.2014 08:53
von a.wagner • Zugriffe: 41
Installationsproblem Version 13
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
46 07.05.2017 17:05
von Cage_and_Fish • Zugriffe: 57
Prasenc - prasenc
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
3 30.04.2014 13:19
von R.Wilke • Zugriffe: 8
Aufnahme neuer Wörter werden klein geschrieben.
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
4 21.02.2013 17:09
von sonstiges • Zugriffe: 17
Dragon als Prozess / Wörter in Datei speichern
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 10.01.2013 00:29
von monkey8 • Zugriffe: 24
Aufnahme von Philips Voice Tracer 625 in Dragon transkribieren
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
4 13.04.2012 11:31
von P.Roch • Zugriffe: 34
Mit DNS in MSWord diktieren, während man durch eine PDF geht?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
4 13.04.2011 09:50
von Drachenfee • Zugriffe: 37
Stimmt das hinsichtlich Vergleich Premium und Professional?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
6 08.02.2011 22:24
von R.Wilke • Zugriffe: 69
Sonderzeichen diktieren
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
11 25.04.2010 15:28
von Elisabeth • Zugriffe: 23
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz