Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 13 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Gerhar_ Offline



Beiträge: 45

18.08.2011 15:21
RE: Berechnung des Sprachmodells Zitat · Antworten

Vor 1 h noch hätte ich als Betreff geschrieben "Anpassung des Sprachmodells". Bislang hatte ich gedacht, ich verstehe genug spezifisch von der Spracherkennung und allgemein vom statistischem Lernen, dass ich Dokumente zu "wie arbeitet Dragon" mir nicht angeschaut habe. Nun habe ich mir den Link in den Materialien zur Technologie interessehalber einmal vorgenommen und mit Entsetzen gesehen, dass das Sprachmodell nicht incrementell berechnet wird, sondern dass jeder neue Optimierungsvorgang das alte Modell ersetzt. Nach dieser Erkenntnis kann ich jedenfalls sagen, dass ich eine ganz falsche Strategie angewendet haben, wenn ich von Zeit zu Zeit das Sprachmodell auf den zwischenzeitlich diktierten Dokumenten habe berechnen lassen.

Da ich bislang mit OpenOffice arbeite und sowohl das Dateiformat von PDF wie auch von Openoffice von Dragon nicht unmittelbar verwendet wird, habe ich stets nur temporär. Doc.-Dateien oder.rtf-Dateien erzeugt, die ich nach dem optimieren gelöscht habe.

Nun, genug gejammert. Eigentlich schreibe ich den Beitrag in der Hoffnung, dass vielleicht jemand sagt, dass meine Informationsquelle vielleicht veraltet ist und Dragon inzwischen doch incrementell das vorhandene Sprachmodell fortschreibt. Wahrscheinlich aber doch vergebene Hoffnung, oder?

Ich finde es übrigens fast gut, wenn es dort, wo man sich für die Berechnung der Sprachmodell entscheidet, erkennbar ist, dass das neue Modell das alte ersetzt.

Beste Grüße, Gerhard

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

18.08.2011 21:48
#2 RE: Berechnung des Sprachmodells Zitat · Antworten

Zitat von Gerhar_
Eigentlich schreibe ich den Beitrag in der Hoffnung, dass vielleicht jemand sagt, dass meine Informationsquelle vielleicht veraltet ist und Dragon inzwischen doch incrementell das vorhandene Sprachmodell fortschreibt.



Hallo Gerhard,

bevor wir ins Detail gehen, auf welche Quelle beziehen Sie sich genau?

Gruß, Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Gerhar_ Offline



Beiträge: 45

19.08.2011 13:34
#3 RE: Berechnung des Sprachmodells Zitat · Antworten

In der Foren-Übersicht, zweiter Teil (Basic, FAQ et cetera), im Forum "wie funktioniert Spracherkennung" haben Sie in ihren Beitrag "Wie funktioniert die Anpassung an den Schreibstil (Sprachmodell)?" einen Link auf
mit der Anmerkung, dass Fragen und Rückmeldungen im öffentlichen Forum erfolgen sollen.
Grüße, Gerhard

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

19.08.2011 13:45
#4 RE: Berechnung des Sprachmodells Zitat · Antworten

Zitat von Gerhar_
In der Foren-Übersicht, zweiter Teil (Basic, FAQ et cetera), im Forum "wie funktioniert Spracherkennung" haben Sie in ihren Beitrag "Wie funktioniert die Anpassung an den Schreibstil (Sprachmodell)?" einen Link auf
mit der Anmerkung, dass Fragen und Rückmeldungen im öffentlichen Forum erfolgen sollen.
Grüße, Gerhard



Ach so, gut, dass Sie rückfragen. Also in der Weise trifft das nicht mehr zu. Es ist halt ein "historischer" Text, aus der sehr frühen Drachen-Zeit. Die meisten Funktionen, die heute bei Dragon eingebaut sind, gab es damals noch gar nicht.

Machen Sie sich darüber keine Gedanken, wenn Sie die Optimierungen durchführen, wie vom Programm vorgesehen, regelmäßig oder unregelmäßig, wird das Sprachmodell fortgeschrieben.

Allerdings bin ich für meinen Teil eher vorsichtig in der Weise, dass ich die Optimierungen nicht übertreibe, und bei allem Experimentieren sollte man auf jeden Fall Sicherheitskopien anlegen (etwa monatlich), auf die man im Notfall zurück greifen kann.

Gruß, Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Gerhar_ Offline



Beiträge: 45

19.08.2011 14:00
#5 RE: Berechnung des Sprachmodells Zitat · Antworten

Das ist aber doch eine gute Nachricht! Vielen Dank für die Klärung!
Beste Grüße, Gerhard

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
DNS 13 stört Word 2013-Berechnung SUM
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
3 18.12.2014 18:05
von R.Wilke • Zugriffe: 35
Sprachmodell BestMatch III in Dragon 13 wählen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
3 07.11.2014 13:11
von R.Wilke • Zugriffe: 8
Wie kann ich erkennen, welches Sprachmodell installiert ist?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
5 15.11.2012 10:28
von Dioskur • Zugriffe: 18
Fehler bei der Sprachmodell-Optimierung 0X80040154
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
3 25.01.2012 08:29
von R.Wilke • Zugriffe: 23
Drachen-Laune
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
1 01.06.2011 18:52
von R.Wilke • Zugriffe: 30
Was hiermit bewiesen wäre - Dragon 11 ist leistungsfähiger
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
14 22.10.2010 18:08
von R.Wilke • Zugriffe: 55
9. Schritt: Optimierung der Modelle
Erstellt im Forum Wie mache ich das: von
0 23.04.2010 18:36
von R.Wilke • Zugriffe: 99
Glossar (in Bearbeitung)
Erstellt im Forum FAQ & Troubleshoot: von
0 06.03.2010 01:20
von R.Wilke • Zugriffe: 89
Was ist, wie funktioniert und wozu dient Spracherkennung?
Erstellt im Forum FAQ & Troubleshoot: von
0 17.02.2010 22:59
von R.Wilke • Zugriffe: 70
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz