Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 11 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Seiten 1 | 2
insubria28 Offline



Beiträge: 7

22.12.2012 10:48
RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

Hi Pascal,
besten Dank.Problem gelöst.
Buch habe ich bestellt. Leider erst im Jan erhältlich. Solange werde ich euch noch treu bleiben als Unwissender.

Hier eine neue Knacknuss die mich enorm ärgert. Ich diktiere folgenden Text:
"An diesem Thema hat sich ...bla..bla..."
Dragon schreibt: "An diese Banane hat sich ...bla.. bla.. "
Banane und Thema gehören phonetisch überhaupt nicht in eine Kiste.
Dann kommt die Überraschung ! Ich schreie: "Korrigier das!" und prompt offeriert er auf Platz 1: "Thema"
Ich: "Mimm eins" Er: "An diese Thema hat sich ...bla..bla.."
Er ist ein Schelm, ein Kobold ..er will mich nerven... sol ich mit ihm zum Exorzisten gehen?
Hat jemand mit dns.comfort.local oder pro Erfahrungen gemacht? Ist mit ausgelagerter Erkennung der speed, die Qualität besser?
Mit freundlichen Grüssen.
insubria

Das geschieht so oft, dass ich Absicht unterstelle! Bei "Deutschland" und "Scheuersand" kann ich die Schuzlern zucken...ok. Aber so phonetisch fernes Zeug wie oben und dann


z.B.

insubria28 Offline



Beiträge: 7

22.12.2012 10:54
#2 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

II.)
Sorry Pascal,
er ist ein Schelm, ein Kobold! Zu welchem Exorzisten muss ich mit ihm gehen, damit er sich nicht zwei Mal bitten lässt?
Gruss Insubria

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

22.12.2012 11:12
#3 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

Zitat von insubria28
Zu welchem Exorzisten muss ich mit ihm gehen, damit er sich nicht zwei Mal bitten lässt?




Nirgendwohin, mit Zauberei hat das nichts zu tun, nur mit Technik, und Dritt-Anbieter helfen dabei auch nicht weiter. Das sind typische Erkenungsprobleme, für die es verschiedenen Ursachen geben kann, in der Regel aber ist es entweder:

(1) das Audiogerät (welches Modell und wo angeschlossen?)

(2) der Sprecher (evtl. Akzent?)

oder beides zusammen.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

insubria28 Offline



Beiträge: 7

22.12.2012 14:17
#4 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

Hi RW,
Kein Pater Amorth? Sa bin ich beruhigt! Wollte schon ein wenig Weihrauch in den Venti blasen.
- Mein Mikro ist ein Standmodell von
Logitech USB Desktop Microphone Mikrofon
vermutlich erkennt er es nicht, denn im Fenster
"Mikrofon überprüfen" hat er nur 2 Geräte: AK5370 und Realtek HD Audio input...
Wer sind denn die beiden? Und wie kommen die da hin?
Vielleicht liegen meine Probleme an meinem angeblich nicht alltäglichen: Windows XP "Media center edition" ?
Gruss Insubria

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

22.12.2012 14:38
#5 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

Glaube versetzt bekanntlich Berge, und als begleitende Maßnahme ist er auch beim Drachen unentbehrlich, aber mehr in dem Sinne, dass Dragon mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht funktioniert, wenn der Anwender nicht daran glaubt. -

Hier aber haben wir schon das Problem entlarvt, es ist rein irdischer Natur. So ein Logitech Desktop Mikrofon habe ich mir auch einmal angeschafft, ziemlich zu Anfang, es war die Nr. 2 von inzwischen etwa 20. Seitdem steht es in einem Schrank im Büro, wo ich heute nicht bin, und so schnell nicht zurück kehre, sonst würde ich sofort nachschauen, unter welchem Namen es in Windows erkannt wird, wenn es erkannt wird. Meiner Erinnerung nach aber müsste als "Logitech" gelistet sein, und wenn an der Stelle etwas nicht stimmt, kann es mit Dragon nicht gut gehen.

Vorab könnte vielleicht das hier nützlich sein:

http://forums.logitech.com/t5/Microphone...tion/td-p/81091

Ansonsten hilft es auch zu beten, aber wie sagte Wolfgang Niedecken einst so schön: "Wenn dat bedde sich lohne dät, wat meinste wahl wat ich dann bedde dät".

Berichten Sie bitte weiterhin. Unabhängig von der Lösung des Problems mit dem Logitech, sofern es besteht, würde es nicht wundern, wenn auch bei korrekter Einbindung des Gerätes keine vernünftigen Diktier-Ergebnisse damit erzielt werden können. - -Sonst hätte ich mir ja nicht so viele andere Geräte danach noch gekauft ...



Viel Erfolg!
R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

JoeBu Offline




Beiträge: 213

22.12.2012 14:42
#6 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

Hallo Insubria ,

Zitat von insubria28
Hi RW,
Kein Pater Amorth? Sa bin ich beruhigt! Wollte schon ein wenig Weihrauch in den Venti blasen.
- Mein Mikro ist ein Standmodell von
Logitech USB Desktop Microphone Mikrofon
vermutlich erkennt er es nicht, denn im Fenster
"Mikrofon überprüfen" hat er nur 2 Geräte: AK5370 und Realtek HD Audio input...
Wer sind denn die beiden? Und wie kommen die da hin?
Vielleicht liegen meine Probleme an meinem angeblich nicht alltäglichen: Windows XP "Media center edition" ?
Gruss Insubria



Ihr Logitech USB Desktop Mikrofon hat die interne Bezeichnung AK5370.
Die Erkennungsrate bei Desktopmikrofonen ist in aller Regel schlechter als bei Headset-Mikrofonen.
Ihre Probleme könnten daran liegen. Ich schließe mich der Meinung von Rüdiger an, dass ein anderes Mikrofon helfen würde.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg

insubria28 Offline



Beiträge: 7

22.12.2012 15:28
#7 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

Hi RW und Jörg,
danke für die Infos.
Werde mir auch ein Mausoleum zulegen und meine bisher drei (2 logitech AK5370 und ein headset) lebendig einmauern. Damit wäre ich auch schon auf Quote 3!
RW: ist ihr SpeechMike Premium (LFH3500) Modellgleich mit diesem guten Stück:
http://www.mikrofone24.de/Philips-Speech...28b66353fecffea
und wozu ist ihr: mit Philips Device Control Center (3.0)
gut?
Frage an Jörg: womit diktieren Sie?
Thaks
insubria

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

22.12.2012 16:34
#8 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

Zitat von insubria28
RW: ist ihr SpeechMike Premium (LFH3500) Modellgleich mit diesem guten Stück:



ja, und das Philips Device Control Center ist nur eine (kostenlose) Software zum Gerät, zur Belegung und Steuerung der Tasten auf dem Gerät. Solch einen gewaltigen Sprung müssen Sie aber nicht gleich machen, ein gutes Sennheiser Headset für ca. 50 Euro genügt auch und liefert die selbe Erkennungsgenauigkeit, welche wiederum zum größten Teil vom Anwender abhängt. Aber einfache Sätze wie "bei diesem Thema", wenn man nicht ganz verdreht spricht, sollte ein Gerät schon erkennenbar übertragen können.

Allerdings, wenn Sie einem SpeechMike zufrieden sind, könnte es evtl. Ihr letztes Gerät sein. Seit ca. 2008 diktiere ich mit SpeechMike.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

JoeBu Offline




Beiträge: 213

22.12.2012 16:59
#9 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

Zitat von insubria28

Frage an Jörg: womit diktieren Sie?
insubria



Ich diktiere mit einem einfachen USB-Logitech-Headset zu Hause. Im Büro nutze ich aufgrund der Nebengeräusche lieber ein Sennheiser PC 36.
Im Forum gibt es bereits einige Beiträge bezüglich des Themas Mikrofonauswahl. Bei Mikrofonen gibt es sehr unterschiedliche Auffassungen, was man benutzen sollte. Hierbei spielt auch eine Rolle, wie viel Geld man ausgeben möchte. Oder ob man eine leise oder eine laute Umgebung hat.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

22.12.2012 17:24
#10 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

Ich habe mal ein neues Thema daraus gemacht.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

wolli53 Offline



Beiträge: 139

22.12.2012 18:46
#11 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

Ich habe ein Logitech 960 USB Anschlus . das Problem ist Logitech hat keine eigenen Treiber für das Headset. Aber ansonsten läuft das Headset bei mir sehr gut. Ich muss natürlich Hochdeutsch sprechen.noch einen Vorschlag erst in Audiorecorder sprechen dann den Text kontrollieren ob du dich klar und deutlich verstehen kannst. Ich bin auch ein Kölsche Jung.

Wenn du ein Maser Bord von Asus hast. Dann klopf das in die Tonne Ich spreche aus Erfahrung.

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

22.12.2012 23:16
#12 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

Zitat von wolli53
Ich bin auch ein Kölsche Jung.



Aal Männer? - Äver niet janz aalglatt.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

wolli53 Offline



Beiträge: 139

23.12.2012 14:46
#13 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

ich möchte mir auch ein gutes Sennheiser Headset für ca. 50 Euro kaufen. Ich habe in den Foren gelesen die haben Kabelbruch? Und sie haben Probleme mit der Verständigung, es kommt kein Ton raus? Was meinen Sie dazu Herr Wilke.

JoeBu Offline




Beiträge: 213

23.12.2012 14:51
#14 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

Zitat von wolli53
ich möchte mir auch eine gutes Sennheiser Headset für ca. 50 Euro kaufen. Ich habe in den Foren gelesen die haben Kabelbruch? Und sie haben Probleme mit der Verständigung, es kommt kein Ton aus? Was meinen Sie dazu Herr Wilke.


Hallo Wolli,

ich benutze Sennheiser Headsets schon seit vielen Jahren. Ich hatte bisher keine Probleme mit Kabelbrüchen. Verständigungsprobleme hatte ich ebenfalls keine.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg

wolli53 Offline



Beiträge: 139

23.12.2012 16:54
#15 RE: Ein Erkennungsproblem: Gerät oder Anwender? Zitat · Antworten

Zitat von JoeBu

Zitat von wolli53
ich möchte mir auch ein gutes Sennheiser Headset für ca. 50 Euro kaufen. Ich habe in den Foren gelesen die haben Kabelbruch? Und sie haben Probleme mit der Verständigung, es kommt kein Ton aus? Was meinen Sie dazu Herr Wilke.


Hallo Wolli,

ich benutze Sennheiser Headsets schon seit vielen Jahren. Ich hatte bisher keine Probleme mit Kabelbrüchen. Verständigungsprobleme hatte ich ebenfalls keine.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Diktierfenster für Anwendung wiederherstellen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
9 13.04.2019 18:23
von R.Wilke • Zugriffe: 55
Nicht unterstützte Anwendungen seit DNS 13
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 24.04.2016 11:05
von R.Wilke • Zugriffe: 39
Dragon funktioniert in bestimmter Anwendung nicht mehr
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 07.04.2015 11:11
von Übersetzer • Zugriffe: 37
Diktierfenster für nicht unterstütze Anwendungen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 17.02.2015 14:30
von HES • Zugriffe: 26
Dragon 12.50 – Diktierfenster für nicht unterstützte Anwendungen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
3 27.02.2014 23:03
von R.Wilke • Zugriffe: 55
DNS 11 Premium stürzt täglich ab und zieht andere Anwendungen mit
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
11 21.10.2011 15:37
von glombi • Zugriffe: 30
"Select and Say" einer Anwendung hinzufügen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
6 10.03.2011 00:16
von jask • Zugriffe: 15
Mit SpeechMike zwischen Anwendungen umschalten
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
10 25.01.2011 08:11
von Marius Raabe • Zugriffe: 26
Zeitverzögerung beim Umschalten zwischen Anwendungen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
26 29.03.2010 22:00
von R.Wilke • Zugriffe: 30
Welche Anwendungen kann ich zusammen mit Dragon verwenden?
Erstellt im Forum FAQ & Troubleshoot: von
0 19.02.2010 00:40
von R.Wilke • Zugriffe: 77
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz