Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 9 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
royaltyrant Offline



Beiträge: 19

18.02.2015 13:11
RE: Diktaterkennung erzwingen funktioniert nicht - bei "groß" Zitat · Antworten

Hallo allerseits,

ich stoße hier, schon seit einiger Zeit, ohne dass ich heute noch genau sagen könnte, wann es anfing, auf ein eigenartiges Phänomen: Dragon versteht mich falsch, wenn ich das Wort „groß" diktieren muss (ohne die Anführungszeichen gesprochen, die ich hier nur zur Kennzeichnung verwendet habe). Es kommt dann eher so etwas heraus wie >>wenn ich das Wort Diktieren muss <<. Es gibt auch durchaus Fälle, in denen das Wort „groß" einfach wie erhofft geschrieben wird, aber in der Mehrzahl der Fälle geht es schief.

Dabei achte ich streng darauf, vor dem Wort „groß" keine Pause zu machen, sondern es innerhalb einer Phrase zu diktieren, um nicht dadurch die Erkennung als Befehl zu veranlassen. Trotzdem wird das Wort in den meisten Fällen nicht ausgeschrieben, sondern als Befehl behandelt und das nachfolgende Wort dann groß geschrieben. Auch die eigentlich nahe liegende Lösung, durch Drücken der Umschalttaste einer Erkennung als Diktat zu erzwingen funktioniert nicht. Trotz Drücken der Umschalttaste wird das Wort „groß" regelmäßig als Befehl interpretiert. (Ich habe überprüft, dass in den Optionen auch tatsächlich die Umschalttaste für diese Funktion eingetragen ist.)

Hat irgendjemand eine Idee, woran es liegen könnte bzw. was ich tun könnte (vorzugsweise mit wenig Aufwand), um dieses Verhalten abzustellen?

Ich räume insoweit ein, dass mein Profil sicherlich schon etwas betagt ist. Da ich aber hoffe, in absehbarer Zeit von DNS 12.5 legal auf DNS 13 legal umsteigen zu können (was ich dann mit einem „frischen" Profil machen und meine benutzerdefinierten Wörter und die zahlreichen selbst erstellten Befehle dann wieder importieren werde) möchte ich mir eigentlich den Aufwand jetzt noch ein neues Profil anzulegen sparen.

So, jetzt hoffe ich auf den geballten Sachverstand im Forum

Beste Grüße

Kai

DNS 15.6 legal group - Windows 10 Professional 64 Bit Version 1909- Office 2013 32 Bit
Core i7 6700, 3,4 Ghz, 32 GB RAM - Handmikrofon Philips LFH 3000/00 (Speechmike Air Pro), manchmal auch LFH 3500 (Speechmike Premium) oder Kopfbügelmikro Sennheiser DW pro 1
Philips Device Control Center (Version 4.3.430.11)

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

18.02.2015 20:12
#2 RE: Diktaterkennung erzwingen funktioniert nicht - bei "groß" Zitat · Antworten

Vorab: da liegt ein "großes" Missverständnis zu Grunde, weshalb das Thema hierhin verschoben und der Titel erweitert wurde: "groß" ist kein Befehl, sondern ein Eintrag im Vokabular, wie so manch andere auch, die ganz am Anfang der Liste im Vokabular-Editor stehen; nämlich mit leerer geschriebener Form, ausgestattet lediglich mit Worteigenschaften, die die Formatierung des darauf folgenden Wortes beeinflussen, in dem Fall, dass das folgende Wort großgeschrieben wird. Wobei es selbstverständlich noch den "regulären" Worteintrag gibt, also "groß" als geschriebene Form und damit als "reines" Wort.

Woraus aber folgt, weil es eben kein Befehl ist, was zumeist erkannt wird, die ansonsten probaten Mittel zur Erzwingung der Diktaterkennung (keine Pausen davor sprechen oder Shift-Taste drücken) hier nicht greifen.

So bleibt also nur, wenn die gewünschte Erkennung nicht umgesetzt wird, der Umweg über das Korrekturmenü, es sei denn, man will sich mit "Workarounds" behelfen.

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

royaltyrant Offline



Beiträge: 19

19.02.2015 09:38
#3 RE: Diktaterkennung erzwingen funktioniert nicht - bei "groß" Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
So bleibt also nur, wenn die gewünschte Erkennung nicht umgesetzt wird, der Umweg über das Korrekturmenü, es sei denn, man will sich mit "Workarounds" behelfen.



Erst mal Danke für die prompte Info!

Die Falscherkennung ist leider inzwischen (früher passierte das eher selten) doch so häufig, dass es ziemlich nervt bzw. eben hohen Korrekturbedarf (und damit Zeitbedarf) auslöst.

Es ist vermutlich ein selbstverursachtes Problem, nämlich eine Folge der Tatsache, dass DNS ja mit der deutschen Großschreibung (sowohl in der Anrede, als auch bei Wörtern die in Groß- und Kleinschreibung vorkommen können) nicht so wirklich klar kommt, ich also "groß" häufig als "Quasi-Befehl" verwende, um gleich beim Diktat die gewünschte Großschreibung zu erzielen. Ich schätze, der Drache hat hier was "gelernt", was mich jetzt zunehmend einholt. Aus diesem Grund jetzt die Frage: Was wären denn das für "Workarounds"? Je nach Art und Aufwand könnte ein Workaround möglicherweise interessant sein. Ansonsten wird wohl ein neues Sprecherprofil fällig sein.

Zugleich stellt sich für mich auch die weitere Frage, wie ich künftig, wenn ich wieder mal ein frisches Profil habe, die Großschreibung eines Wortes gleich beim Diktat auslösen kann, ohne dass DNS mir nach einiger Zeit alles groß schreibt, wo das das Wort "groß" davor diktiert wird? Gibt es da überhaupt eine Lösung oder nur alle paar Monate ein neues Profil?

DNS 15.6 legal group - Windows 10 Professional 64 Bit Version 1909- Office 2013 32 Bit
Core i7 6700, 3,4 Ghz, 32 GB RAM - Handmikrofon Philips LFH 3000/00 (Speechmike Air Pro), manchmal auch LFH 3500 (Speechmike Premium) oder Kopfbügelmikro Sennheiser DW pro 1
Philips Device Control Center (Version 4.3.430.11)

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

19.02.2015 12:44
#4 RE: Diktaterkennung erzwingen funktioniert nicht - bei "groß" Zitat · Antworten

Wenn Sie auf Version 13 umsteigen, wird Ihnen sicherlich auch auffallen, dass hinsichtlich der von Ihnen beschriebenen Problemfälle der Korrekturbedarf nicht mehr so groß ist wie in den Vorversionen.

Nur zum Beleg: den vorangegangenen Satz habe ich ohne jeden Eingriff in einem Zug diktiert.

Deshalb würde ich lieber noch einmal meinen Rat wiederholen, auf Version 13 zu wechseln, als Notlösungen vorzustellen, die sich früher oder später wiederum abnutzen, weil das grundsätzliche Problem der Verwechslung der beiden Fälle damit nicht beseitigt ist.

Die höhere Treffsicherheit bei der Groß und Kleinschreibung ist nur ein Bereich, worin die neue Version deutlich verbessert wurde, alles in allem ist der Korrekturbedarf mindestens halbiert gegenüber der Vorversion, auch wenn sich das in der tagtäglichen Verwendung nicht statistisch belegen lässt.

All dies vorausgeschickt, hier nun doch noch der „Workaround“. Löschen Sie das Wort mit „groß“ als geschriebener Form (auch das habe ich soeben diktiert!), und fügen Sie ein neues Wort mit „groß“ als geschriebener Form und dazu noch mit „groß als Wort“ als gesprochener Form hinzu. Wenn Sie dann demnächst sagen „groß als Wort“, sollte es wenigstens eine Zeit lang richtig erkannt werden, bis Dragon wieder jenes „groß“ in der gesprochenen Form als das andere „groß“ interpretiert.

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

royaltyrant Offline



Beiträge: 19

19.02.2015 12:54
#5 RE: Diktaterkennung erzwingen funktioniert nicht - bei "groß" Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
Deshalb würde ich lieber noch einmal meinen Rat wiederholen, auf Version 13 zu wechseln, als Notlösungen vorzustellen, die sich früher oder später wiederum abnutzen, weil das grundsätzliche Problem der Verwechslung der beiden Fälle damit nicht beseitigt ist.

Die höhere Treffsicherheit bei der Groß und Kleinschreibung ist nur ein Bereich, worin die neue Version deutlich verbessert wurde, alles in allem ist der Korrekturbedarf mindestens halbiert gegenüber der Vorversion, auch wenn sich das in der tagtäglichen Verwendung nicht statistisch belegen lässt.



Sie haben mich überzeugt! Ich werde mir DNS 13 legal schicken lassen und darauf umstellen.

Vielen Dank!

DNS 15.6 legal group - Windows 10 Professional 64 Bit Version 1909- Office 2013 32 Bit
Core i7 6700, 3,4 Ghz, 32 GB RAM - Handmikrofon Philips LFH 3000/00 (Speechmike Air Pro), manchmal auch LFH 3500 (Speechmike Premium) oder Kopfbügelmikro Sennheiser DW pro 1
Philips Device Control Center (Version 4.3.430.11)

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fehlermeldung "IE funktioniert nicht mehr" bei DNS 12 und IE9
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
2 29.10.2014 10:24
von KrauseLo • Zugriffe: 51
Befehlserkennung in Word funktioniert nicht
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
6 27.11.2014 14:40
von Alois • Zugriffe: 61
DNS for Windows funktioniert nicht mehr ...
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
1 21.02.2014 09:29
von Geli • Zugriffe: 39
Savi440 funktioniert nicht mit Dragon 12.5
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
1 15.09.2013 11:35
von R.Wilke • Zugriffe: 50
"Von bestimmten Dokumenten lernen" und Office 365 funktioniert nicht
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
9 30.05.2013 20:23
von bensberger kanzlei • Zugriffe: 71
Microsoft outlook 2003 Shift+Strg+N funktioniert nicht, wenn DNS läuft
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
30 03.04.2012 17:52
von R.Wilke • Zugriffe: 80
Optimierung funktioniert nicht mehr
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
6 09.11.2010 17:58
von Sonja • Zugriffe: 48
Hilfe! Headset-Mikro funktioniert nicht (Windows 7)
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
10 23.03.2011 17:28
von R.Wilke • Zugriffe: 36
Diktieren/Befehl erzwingen über Taste funktioniert nicht
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
4 21.06.2010 16:49
von R.Wilke • Zugriffe: 17
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz