Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 16 mal aufgerufen
 Skripte und Zusatzprogramme
woschaible Offline



Beiträge: 4

08.07.2010 17:19
RE: Ascii-Code schicken statt Taste Zitat · Antworten

Für einen - zugegebenermaßen etwas exotischen - Fall möchte ich ein T3extverarbeitungsprogramm dazu zwingen, die Anführungsstriche auf Befehl oben oder unten zu platzieren, unabhängig davon, was bei der Textverarbeitung eingestellt wurde und unabhängig davon, ob die Reihenfolge logisch/richtig ist. Ich habe eine Lösung gefunden, dies über Ascii-Codes zu machen. Über den Macro-Rekorder von NaturallySpeaking entsteht fogender Befehl:

Alt-Taste drücken
Num0 Taste drücken
Num0 Taste freigeben
Num1 Taste drücken
Num1 Taste freigeben
Num3 Taste drücken
Num3 Taste freigeben
Num2 Taste drücken
Num2 Taste freigeben
Alt-Taste freigeben

Grundsätzlich funktioniert es. Es dauert aber sehr lange ( 2 Sekunden oder mehr, bis das entsprechende Zeichen auf dem Bildschirm erscheint. Gibt es eine elegantere und vor allem schnellere Lösung? Ich kann in der Hilfe nichts dazu finden. Lediglich den Ascii Code abzufragen und ähnliches, aber eben nicht, das was ich brauche. Bin gespannt, ob jemand eine Idee hat.

Schöne Grüße Wolfgang

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

08.07.2010 17:37
#2 RE: Ascii-Code schicken statt Taste Zitat · Antworten

Hallo Wolfgang, und im willkommen im Forum!

Grundsätzlich geht es zum Beispiel so (mit Befehlstyp "Skripterstellung" = advanced script):

1
2
3
 
Sub Main
SendKeys ChrW(0132)
End Sub
 



Bei der Zahl (0132) kommt bei mir aber immer ein Fragezeichen heraus. Also muss man wohl mal in den einschlägigen Code-Tabellen nachschauen.

Hoffe, das hilft erst mal weiter.

Gruß
Rüdiger Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

08.07.2010 18:06
#3 RE: Ascii-Code schicken statt Taste Zitat · Antworten

Das war fast richtig, aber jetzt habe ich es:

1
2
3
 
Sub Main
SendDragonKeys (Chr(0132))
End Sub
 



Besser so?

Rüdiger Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Vincent Offline



Beiträge: 74

08.07.2010 18:26
#4 RE: Ascii-Code schicken statt Taste Zitat · Antworten

Warum denn so umständlich? Ein Zeichen aus dem ASCII-Code läßt sich als Wort im Vokabular einrichten. Die typografischen Anführungszeichen sind ein typischer Anwendungsfall. Sie werden allerdings nur dann korrekt angezeigt, wenn die Zielanwendung den Code auch akzeptiert.

Grüße, schon aus Berlin

H. Meltzer

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

08.07.2010 19:04
#5 RE: Ascii-Code schicken statt Taste Zitat · Antworten

Natürlich geht das auch, und das soll selbstverständlich nicht unter den Tisch fallen gelassen werden, aber durch die Fragestellung konditioniert habe ich mir gedacht, antworte ich einmal darauf. Im übrigen, aber ich bin mit diesen Sonderzeichen nicht sehr bewandert, weil sie mich nicht so sonderlich interessieren, funktioniert die Skript-Lösung immerhin auch in DragonPad, nicht nur in Word, wie ich gerade geprüft habe.

Trifft das auch für die Vokabular-Lösungen zu? - Jene haben zumindest wiederum den Vorteil, dass man dabei zugleich auch die Abstände davor und dahinter in den Worteigenschaften bequem einstellen kann, demgegenüber bei der Skript-Lösung noch zusätzliche Arbeiten anfallen.

Schöne Grüße nach Berlin, dann hat die Telekom anscheinend doch Wort gehalten!

Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

woschaible Offline



Beiträge: 4

09.07.2010 10:27
#6 RE: Ascii-Code schicken statt Taste Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
Das war fast richtig, aber jetzt habe ich es:

1
2
3
 
Sub Main
SendDragonKeys (Chr(0132))
End Sub
 



Besser so?

Rüdiger Wilke




Ja super, vielen Dank! Genau diese Methode hat mir gefehlt. Die Methode, ein Wort im Vokabular zu definieren und da hinein das Zeichen „ zu kopieren, hat bei mir nicht funktioniert. Warum auch immer. Vielen Dank an alle, die mitgedacht haben
Wolfgang

Vincent Offline



Beiträge: 74

09.07.2010 15:25
#7 RE: Ascii-Code schicken statt Taste Zitat · Antworten

Zitat von woschaible
Die Methode, ein Wort im Vokabular zu definieren und da hinein das Zeichen „ zu kopieren, hat bei mir nicht funktioniert. Warum auch immer.

Man muss nicht kopieren - es ist doch ganz einfach: (ich zitiere aus einem früheren Beitrag an anderer Stelle)

.... Einige Sonderzeichen sind im Wortschatz von Dragon NaturallySpeaking nicht
enthalten, können aber nachgetragen werden. Dazu gibt man im Fenster „Vokabular bearbeiten" das Zeichen über seinen ASCII-Code als geschriebene Form ein; unter „Gesprochene Form" trägt man den Ausdruck ein, der das Zeichen aufrufen soll. Zur Eingabe die Alt-Taste gedrückt halten und den Zeichencode über den Nummernblock rechts eingeben!

Alt + 0132: Anfürungszeichen
Alt + 0147 Abführungszeichen
Alt + 0130: einfaches Anführungszeichen
Alt + 0146: einfaches Abführungszeichen
Alt + 0150: halber Geviertstrich
Alt + 0151: Geviertstrich
Alt + 0173: Geschützter Trennstrich (verhindert in Word einen Zeilenumbruch zwischen
zwei Wortteilen)
usw. usw.

Bei allen Sonderzeichen müssen die Eigenschaften so bearbeitet werden, dass die Zeichen korrekt ohne Leerstelle vor oder hinter dem Wort stehen. Dazu das Wort markieren, auf "Eigenschaften" klicken und dort je nachdem „keine vorhergehende Leerstelle", „keine nachfolgende Leerstelle" oder „keine vorhergehende oder nachfolgende Leerstelle" auswählen.

Man sollte sich darüber hinaus auch mal die Sonderzeichentabelle in der Online-Hilfe ansehen, denn es sind wirklich fast alle ASCII-Zeichen implementiert. Fragt sich nur, unter welchem Namen.

Grüße
H. Meltzer

woschaible Offline



Beiträge: 4

09.07.2010 16:42
#8 RE: Ascii-Code schicken statt Taste Zitat · Antworten

Zitat von Vincent

Zitat von woschaible
Die Methode, ein Wort im Vokabular zu definieren und da hinein das Zeichen „ zu kopieren, hat bei mir nicht funktioniert. Warum auch immer.

Man muss nicht kopieren - es ist doch ganz einfach: (ich zitiere aus einem früheren Beitrag an anderer Stelle)

.... Einige Sonderzeichen sind im Wortschatz von Dragon NaturallySpeaking nicht
enthalten, können aber nachgetragen werden. Dazu gibt man im Fenster „Vokabular bearbeiten" das Zeichen über seinen ASCII-Code als geschriebene Form ein; unter „Gesprochene Form" trägt man den Ausdruck ein, der das Zeichen aufrufen soll. Zur Eingabe die Alt-Taste gedrückt halten und den Zeichencode über den Nummernblock rechts eingeben!

Alt + 0132: Anfürungszeichen
Alt + 0147 Abführungszeichen
Alt + 0130: einfaches Anführungszeichen
Alt + 0146: einfaches Abführungszeichen
Alt + 0150: halber Geviertstrich
Alt + 0151: Geviertstrich
Alt + 0173: Geschützter Trennstrich (verhindert in Word einen Zeilenumbruch zwischen
zwei Wortteilen)
usw. usw.

Bei allen Sonderzeichen müssen die Eigenschaften so bearbeitet werden, dass die Zeichen korrekt ohne Leerstelle vor oder hinter dem Wort stehen. Dazu das Wort markieren, auf "Eigenschaften" klicken und dort je nachdem „keine vorhergehende Leerstelle", „keine nachfolgende Leerstelle" oder „keine vorhergehende oder nachfolgende Leerstelle" auswählen.

Man sollte sich darüber hinaus auch mal die Sonderzeichentabelle in der Online-Hilfe ansehen, denn es sind wirklich fast alle ASCII-Zeichen implementiert. Fragt sich nur, unter welchem Namen.

Grüße
H. Meltzer





Vielen Dank, aber das funktioniert bei mir nur bis Alt + 117. Ab 118 kommt ein Fehlersound und nichts wird rein geschrieben. Konnte die zwei Sonderzeichen nun aber aus der Zwischenablage einfügen (bei Wörter bearbeiten) und als Gesprochene Form unter Zitat Beginn und Zitat Ende abspeichern und trainieren. Funktioniert und das Zeichen kommt schneller als bei dem Sendkeys CHR-Befehl. Den brauch ich aber trotzdem, da ich noch PlaySound hinter her schicke. (ist für eine blinde Schülerin) Werde es aber nochmals nächste Woche mit SendKeys"„" probieren. Heute hat das nicht geklappt. lg

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

09.07.2010 17:04
#9 RE: Ascii-Code schicken statt Taste Zitat · Antworten

Hallo Wolfgang,

gute Idee das mit PlaySound, damit auch Sehbehinderte Zugang zur Technik haben. Da wäre für die Skript-Lösung noch interessant ein "Zusatzmodul", mit dem getestet wird, ob vor dem Sonderzeichen eine Leerstelle einzufügen ist, was vom vorhergehenden Zeichen abhängt. So etwas habe ich mal für ein Datum-Makro gebaut, wahrscheinlich kann man das hier auch verwenden:

http://dragon-spracherkennung.forumprofi...len-datums.html

Viel Erfolg!
Rüdiger Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

woschaible Offline



Beiträge: 4

12.07.2010 17:35
#10 RE: Ascii-Code schicken statt Taste Zitat · Antworten

Habe das heute nochmal getestet. Mit folgendem Ergebnis:

Sendkeys "„" usw. funktioniert nicht, da tut sich in Word und anderen Textverarbeitungsprogrammen nix.

ABER: SendDragonKeys "„" funktioniert genauso wie die Variante
SendDragonKeys (Chr(0132))

Danke für das Script. Momentan brauchen wir das noch nicht. Da die Schülerin jede Leertaste explizit diktiert. Noch. (Hat was mit ihrem Alter zu tun. Und damit, dass sie nichts sieht) Mal sehen, wie sie Fortschritte macht. Ne gute Idee bzw. ein sinnvolles Script auf alle Fälle.

Danke nochmals an alle

Wolfgang

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Möchte Taste zum Microfon starten anders wählen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 07.07.2017 21:48
von Stani • Zugriffe: 21
Dragon erkennt hinterlegte Befehle auf F-Tasten des SpeechMike nicht
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 09.07.2014 19:49
von MaFe • Zugriffe: 30
Windows-Taste in Vocola
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
9 17.05.2014 10:49
von R.Wilke • Zugriffe: 23
Befehl für Taste "Entf"
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
7 29.03.2013 22:29
von R.Wilke • Zugriffe: 20
Großschreibung (Du / Sie) mit SpeechMike-Taste?
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
6 17.02.2011 14:49
von R.Wilke • Zugriffe: 35
Absätze auf den SpeechMike-Tasten
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 29.01.2011 10:53
von Thomas • Zugriffe: 8
Outlook-Template mit SpeechMike-Taste aufrufen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
9 23.01.2011 16:40
von R.Wilke • Zugriffe: 15
Teil-Umsetzung einer Äußerung - "result code 4"
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 27.10.2010 15:16
von R.Wilke • Zugriffe: 23
Diktieren/Befehl erzwingen über Taste funktioniert nicht
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
4 21.06.2010 16:49
von R.Wilke • Zugriffe: 17
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz