Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 435 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Seiten 1 | 2
Lena Offline



Beiträge: 15

06.02.2022 17:26
Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Guten Tag,

welche Erfahrungen gibt es mit Dragon Anywhere?

Hilft es, ein Smartphone mit bestimmten Eigentschaften zu benutzen? Wenn ja, welche wären das?

Ich würde mich über Rückmeldungen freuen.

Viele Grüße
Lena

P.Roch Offline



Beiträge: 1.225

07.02.2022 10:02
#2 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Geht es um Dragon Anywhere Individual (in Verbindung mit DPI) oder Dragon Anywhere Group als eigenständige Anwendung?
Gruß, Pascal

Lena Offline



Beiträge: 15

07.02.2022 10:58
#3 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Mich interessiert es in Verbindung mit DPI.

Viele Grüße
Lena

Sandra.H.H Offline



Beiträge: 52

13.02.2022 19:50
#4 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Hallo Lena, wir haben durchweg gute bis sehr gute Erfahrung gemacht mit Dragon Anywhere auf neuen und älteren iPhones. Selbst bei der alten Version 12.4 ist Dragon Anywhere in Hinblick auf die Kernkompetenzen (Erkennungsgenauigkeit und Bedienungskomfort insbesondere bei Korrekturen) gegenüber den betriebseigenen Engines Von Apple oder Android (fahren wir auf einem Google Phone 5) Klar überlegen, gerade in Hinblick auf die nervtötenden Fehler bei Komposita, Endungen und Großschreibung nach Kommasetzung unter iOS.

Das eigene Vokabular lässt sich problemlos importieren, einige Befehle müssen umgelernt werden, sie lauten etwas anders als unter der Desktop – Variante. Leider lässt sich die Spracherkennung von Dragon Anywhere nicht über das kleine Mikrofon der systemeigenen Tastatur aufrufen, dies ist wirklich ein großer Nachteil, bei längeren Diktaten macht die höhere Erkennungsgenauigkeit und der eklatant größere Bedienungskomfort bei der Korrektur dieses Manko aber mehr als wett.

Alleine dieser kleine Text hat im IOs – eigenen System, das ursprünglich auf einer älteren Dragon Engine basiert, mehr als 20 Fehler produziert, mit Dragon Anywhere dagegen nur einen einzigen. Unterschied bei der Erstellungszeit inklusive Korrekturen fast 5 Minuten.

Leider ist DA immer noch völlig überteuert, selbst im Jahresabo, mit der Übernahme durch Microsoft wird sich dies hoffentlich in der Zukunft noch einmal bessern.

MhG Sandra

Lena Offline



Beiträge: 15

15.02.2022 13:41
#5 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Hallo Sandra,

vielen Dank für die Rückmeldung. :-)
iPhones sind ja ziemlich teuer, ich werde mal schauen, ob gebrauchte oder generalüberholte ebenfalls sicher sind.

Viele Grüße
Lena

Sandra.H.H Offline



Beiträge: 52

16.02.2022 07:26
#6 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Gute gebrauchte (ab der Generation 8, bekommen noch zwei Jahre Updates) sind in den verschiedenen Refurbed – Stores ab 200 € für die kleineren Speichergröße zu bekommen, in den Stores mit Garantie, in den Kleinanzeigen gibt es aber auch eine Reihe von ortsnamen interessanten Angeboten (Ohne Garantie, habe unsere letzten aber auch hier ohne Probleme bekommen, Akkutausch liegt bei 50 €).

Vorteil der neueren iPhone – Generationen ist der deutlich größere Bildschirm, der bei längeren Diktaten sinnvoll ist, Hier gibt es gute gebrauchte auch schon ab 500 €.

Im übrigen lässt sich die Lizenz dann auch parallel auf dem Tablet benutzen, das System funktioniert hier fast besser als auf den iPhones. Ggfs. ist der Einsatz eines Bluetooth – Kopfhörer sinnvoll, die AirPods zeichnen sich durch ein gutes Mikrofon aus.

Sandra.H.H Offline



Beiträge: 52

16.02.2022 07:35
#7 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

… Statt ortsnamen heißt es natürlich ortsnahen (So geht es, wenn man aus Gründen der Bequemlichkeit doch schnell zum IOs~Feature greift

Sandra.H.H Offline



Beiträge: 52

16.02.2022 13:54
#8 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Sollte sich der Begriff für Sicherheit auf das Thema Datenschutz fokussieren, ist Apple mit iOS im Wettbewerb der Systeme sicherlich ganz vorne, erst recht nach den deutlich verschärften Vorgaben ab iOS 14.5. Regulär tauscht auch Siri (und damit die Apple eigene Spracherkennung) Audiodaten mit US-Servern aus, dies lässt sich in den Einstellungen allerdings abstellen.

Überraschenderweise ist das Back-up für das jeweilige iPhone oder das iPad nur dann verschlüsselt, wenn es auf dem eigenen Desktop-PC mit Kennwort gesichert und gespeichert ist, das Back-up über die Apple iCloud dagegen nicht bzw. nur teilweise.

Ein großer Vorteil von Apple Geräten ist sicherlich die vergleichsweise lange bis sehr lange Bereitstellung von Updates, wir verwenden unter anderem noch ein iPhone 6s, das auch im siebten Jahr noch mit Updates versorgt wird und mit der aktuellen Software 15.31 läuft. Davon abgesehen sind auch für ältere Geräte immer noch Ersatzteile zu bekommen und bei lizenzierten Werkstätten mittlerweile auch relativ günstig zu reparieren.

Nachtrag für den praktischen Umgang mit Dragon Anywhere: der Buchstabiermodus funktioniert auch hier, allerdings am besten, wenn man den jeweiligen Buchstaben ein explizites Klein … oder GROSS … vorausstellt.

MhG Sandra

Und der oben diktierte Text konnte unter Dragon Anywhere mit zwei Fehlern fertig gestellt werden, im Apple eigenen System waren ist dagegen 19.

Lena Offline



Beiträge: 15

19.02.2022 11:17
#9 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Dankeschön.
Datenschutz ist natürlich wichtig.
Noch mehr liegt unser Fokus aber auf Brandschutz. Also ob ein gebrauchtes eher beim Aufladen einen Brand verursacht oder Ähnliches.
Natürlich ist es ohnehin unwahrscheinlich.
Ansonsten nutze ich sehr gerne Gebrauchtes, Bücher z.B. kaufe ich fast nie neu.

Das sind ja krasse Unterschiede, die da bei den Smartphones zutage treten. Lässt sich das technisch irgendwie erklären?

Viele Grüße
Lena

Sandra.H.H Offline



Beiträge: 52

19.02.2022 11:50
#10 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Guter Punkt, der wirklich oft vergessen wird. Die AkkuProbleme bei Apple gehören eigentlich der Vergangenheit an, dies gilt auch für ausgetauschte Akkus, sofern sie bei einem autorisierten Händler (einem von Apple autorisierten Händler) vorgenommen werden und ein OriginalAkku von Apple eingebaut wird, darauf gegenüber der Werkstatt gegebenenfalls hinweisen und bei Erhalt der Rechnung prüfen für den Versicherungsschutz.

Im Laufe der Jahre hatten wir jeweils über eine Zeit von 2-5 Jahren fast 20 iPhones im Gebrauch, Probleme gab es nur mit der ganz alten 5er Serie, die nach einiger Zeit zu aufgeblähten Akkus neigte. Ist seitdem nie wieder passiert, auch ist kein Akku bisher zu heiß geworden, im Gegensatz zu denen in den E-Bikes.

In jedem Fall sollte man sich aber die einschlägigen Empfehlungen zum AkkuGebrauch zu Herzen nehmen (in den Einstellungen das optimierte Laden einstellen, längeres Lagern im Bereich von 50-80 %, Vollladen auf 100 % nur dann, wenn der Akku anschließend auch gebraucht wird und so weiter).

Bei gebrauchten iPhones lässt sich der Batteriezustand unter dem Punkt Batterie prüfen, er sollte nicht unter 80 % Kapazität gesunken sein.

MhG Sandra

Lena Offline



Beiträge: 15

12.03.2022 21:21
#11 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Vielen Dank für die Beratung!

Was mir bei Apple auch ein wenig Sorgen bereitet, sind jedoch relativ hohen Strahlungswerte.
Allerdings weiß ich nicht, ob diese relevant sind, wenn man selten telefoniert und das iPhone eher zum Diktieren verwendet.
Bin also noch am überlegen …

Viele Grüße
Lena

Sandra.H.H Offline



Beiträge: 52

12.03.2022 23:43
#12 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Hallo Lena, leider ein Problem bei fast allen iPhones bis heute, trotzdem magere Empfangsqualität auf dem iPhone X. Abhilfe: mit AirPods diktieren und telefonieren, das Mikrofon bei den Apple eigenen AirPods, die außerdem sehr bequem sitzen, ist ausgezeichnet und eignet sich trotz Bluetooth auch fürs Diktieren. Erkennungsgenauigkeit ist mit einem sehr guten Kabel Mikrofon vergleichbar, konnten wir selber kaum glauben.

Guter Empfang und trotzdem Geringe SAR gibt es bei fast allen Samsung Handys, auf Android läuft Dragon Anywhere ja auch.

Bei kurzen Telefonaten und gut ausgebautem Netz ist die Strahlungsbelastung aber wirklich zu vernachlässigen, die mittlerweile bei der WHO vorliegenden gutachten geben hier eigentlich Entwarnung (Dies gilt insbesondere für die norwegische Langzeitstudie, dies ist kein Auftragsgutachten der Industrie).

Lena Offline



Beiträge: 15

18.03.2022 13:46
#13 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Dankeschön!

Gibt es einen Unterschied in Bezug auf die Gigabytezahl?
Ist 256 für Dragon Anywhere besser als 128, oder ist das egal?
(Wenn man nicht viel darauf speichern möchte)

Viele Grüße :-)

Sandra.H.H Offline



Beiträge: 52

18.03.2022 16:16
#14 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Egal, der temporärer Speicher lässt sich gegebenenfalls über einen Reboot löschen, auf einem iPhone sollte man immer bis 6 GB Platz haben. 128 GB sind vollkommen ausreichend, je nach Größe der eigenen Musik Bibliothek.

Selbst mit den Älteren Prozessoren haben wir in punkto Erkennungsqualität keinerlei Probleme, wirklich erstaunlich, fast annähernd auf dem Niveau der PC – Version.

karlheinz.lang Offline



Beiträge: 20

24.03.2022 07:26
#15 RE: Dragon Anywhere Zitat · Antworten

Ich habe die Frage erst heute gelesen. Und kann bestätigen, was zuvor schon an Erfahrungen berichtet wurde. Ich durfte Dragon Anywhere schon vor der Produkteinführung nutzen und die Sache ein bisschen mit auf den Weg bringen. Nicht alles ist super. Das Produkt wird nach den damaligen Anpassungen für den deutschen Markt stiefmütterlich behandelt. Den Preis finde ich auch überzogen. – In Dragon Anywhere allerdings sind die Ergebnisse tatsächlich (die meiste Zeit über) hervorragend. Wenn man ein gutes eigenes Vokabular nutzt, und insbesondere wenn man längere Texte diktiert, kommt man tatsächlich an die 99 % Erkennung aus der Werbung. Klar muss man hier und da noch korrigieren, Spracherkennung läuft auch 2022 noch nicht fehlerfrei, das darf man nicht erwarten. Es ist einfach auch ein enorm komplexer Vorgang. Copy & paste, also von Dragon Anywhere in jede andere App, geht schnell und hilft sehr. – Der Speicherplatz ist absolut unerheblich, da die Anwendung fast ausschließlich Remote läuft. Das ist auch der Grund, warum selbst ältere Geräte sehr gut damit funktionieren. Ich muss allerdings sagen, dass ich mit jeder neuen Generation, aktuell iPhone 12 Pro enorme Unterschiede in der Erkennungsgenauigkeit feststellen konnte. Mikrofone haben sich einfach weiterentwickelt, mit ihnen auch die Ausfilterung von Hintergrundgeräuschen. Und je klarer die Stimme beim Spracherkennungsserver ankommt, desto besser die Ergebnisse. Insofern war bei mir jedenfalls jede Investition in ein neues Gerät den Preis absolut wert. Heutzutage kann man damit sogar in lauter Industrieumgebung oder an einem Bahnsteig bspw. relativ problemlos diktieren. Lange Zeit war in solch lauten Umgebungen die Apple-eigene Spracherkennung besser. Nun ist auch in solchen Umgebungen Dragon Anywhere um Welten vorne. Das AirPods auch sehr gut funktionieren (nicht ganz so gut wie ohne, aber durchaus passabel) kann ich bestätigen. Wer wirklich mehr auch mobil diktiert, und dazu keine Backend-Spracherkennung nutzt, in dem man ganze Diktate an einen Server schickt, wird Dragon Anywhere ganz schnell nicht mehr hergeben wollen. – Eines sollte man vielleicht berücksichtigen, wenn man viel mit Dragon Anywhere diktiert, braucht man ein gewisses mobiles Datenvolumen. Je nach Verwendung und Länge der Dokumente können bei intensiver Nutzung mehrere GB/m zusammenkommen. Ich vermute, dass mir Audiodaten übertragen werden als bei Apples eingebauter Spracherkennung, dafür aber ja auch die besseren Ergebnisse Dragon Anywhere. Wer nur ein bisschen diktiert, wird es freilich im Datenvolumen kaum merken. – Viele Grüße – und falls noch Fragen sind, gerne.

DPI 15.3 auf Windows 10 Pro (64-bit), Intel Core i7-8565U, 16 GB RAM,
Logitech H555 Nackenbügel-USB-Headset bzw. Dragon Anywhere auf iPhone
Mit Dragon seit V. 8 oder 9 unterwegs.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zukunft von Dragon
Erstellt im Forum Dies und Das von Marius_
1 20.08.2022 18:09
von R.Wilke • Zugriffe: 147
Dragon Legal Anywhere-Angebot
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von Marius_
0 16.08.2022 12:06
von Marius_ • Zugriffe: 85
Dragon Legal Anywhere
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von a.wagner
22 Gestern 15:21
von a.wagner • Zugriffe: 550
Erkennungs-Engine bei Dragon Professional Anywhere?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von Marius_
0 21.04.2022 08:16
von Marius_ • Zugriffe: 132
Umstieg Dragon Individual Legal auf Terminalserver für Homeoffice
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von Arztrechtler
11 19.04.2022 08:36
von Marius_ • Zugriffe: 535
Mit Dragon Anywhere gesynctes Profil zerschossen - was hilft?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von karlheinz.lang
7 02.04.2022 16:23
von karlheinz.lang • Zugriffe: 234
PC mit Dragon unter Windows 11 extrem langsam
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von CT1956
5 22.02.2022 14:52
von CT1956 • Zugriffe: 567
Smileys bei Microsoft Word führen zum Absturz von Dragon
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von Lena
3 29.01.2022 14:39
von Lena • Zugriffe: 274
Dragon in Task-Leiste
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von glombi
4 11.02.2021 21:28
von glombi • Zugriffe: 619
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz