Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 28 mal aufgerufen
 Geräte und Hardware
Andipandi Offline



Beiträge: 14

26.01.2012 16:53
RE: Erfahrungsberichte mit 2 USB-Headsets Zitat · Antworten

Da ich mich noch gut daran erinnere, wie mir die Beiträge, Berichte und Tipps zum Thema "passendes USB-Headset" bei meiner Suche nach einem solchen geholfen haben, möchte ich hier nun auch meine Erfahrungen mitteilen.

Beide von mir getesteten Headsets waren in punkto Spracherkennung und -umsetzung gleichwertig gut, so dass ich die Empfehlungen gut nachvollziehen kann, die besagen, dass das entscheidende Kriterium beim Kauf nicht unbedingt die "Tonqualität" ist, sondern vielmehr andere Faktoren. Diese will ich hier beschreiben.

Mein 1. Versuch war das SpeedLink Metis(um die 50 eur). Es funktionierte genau 4 Wochen lang, dann ließ es sich nicht mehr aufladen, und ich tauschte es beim Kundendienst um. Das Ersatzgerät hat von Anfang an nicht funktioniert. Empfehlen kann ich das Gerät daher nicht.

Mein 2., bis heute erfolgreicher Versuch ist das Logitech H600 (ebenfalls um die 50 eur). Die Umsetzung ist auch hier sehr gut, zudem verfügt das Gerät über eine Stummschalt-Taste, die es erlaubt, problemlos den Raum zu verlassen, zu husten oder anderes.

Einziger Nachteil – und dies ist vielleicht auch bei anderen Geräten so (auch wenn es bei diesem Gerät stärker ins Gewicht fiel als bei dem vorigen): wenn das Mikrofon während des Korrekturvorgangs eingeschaltet bleibt (grüner Dragon-Button), wird das System ab der 4. oder 5. Korrektur von einer zunehmenden Trägheit befallen. Grund könnten Nebengeräusche während des Korrekturvorgangs sein (Tastatur, Bürostuhl, Atemgeräusche…), die das Mikrofon versucht zu verarbeiten und die erhebliche Ressourcen benötigen.

Ich löse dieses kleine Problem so, dass ich die Korrekturen nicht im laufenden Diktiervorgang durchführe, sondern im Anschluss daran, und dabei den Button auf "ausgeschaltet" stelle (nicht: "geh schlafen"). Den Mauszeiger auf dem Button (oder den Finger auf der entsprechenden Taste), kann ich dabei auch akustische Korrekturen durchführen (kurzfristiges Ein- und Ausschalten des Mikrofons), welche ich allerdings auch deshalb sparsamer einsetze, weil sie schlicht länger brauchen als solche mit der Maus.

Vielleicht gibt es andere Erfahrungen, die meine obige Vermutung bestätigen oder auch widerlegen, möglicherweise ist dies auch weniger vom Headset als von den Systemressourcen abhängig. Ich kann dieses 2. Headset zumindest sehr empfehlen.

Keep dragoning,
Andreas

DNS 12.5 Premium
Win 7 Home Premium 64bit 6GB i5-2410M 2.3Ghz
Logitech H600 Wireless Headset (USB-Mikrofon); Samsung Galaxy I-550 (als Remote-Mikrofon)
Samsung RV520

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

26.01.2012 17:05
#2 RE: Erfahrungsberichte mit 2 USB-Headsets Zitat · Antworten

Vielen Dank für den Bericht!

Zusammengefasst kann ich das alles nur bestätigen.

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Jochen Offline



Beiträge: 3

15.02.2012 01:03
#3 RE: Erfahrungsberichte mit 2 USB-Headsets Zitat · Antworten

Da das Logitech H600 erwähnt wird, eine Ergänzung zum Logitech H760:

Das Mikro arbeitet akustisch gut, daran gibt es, bezogen auf den Preis, nichts zu auszusetzen.
Die mechanische Konstruktion ist eine krasse Fehlleistung des Herstellers.
Der verstellbare Nackenbügel knarrt in sich bei der leisesten Bewegung, die Kunststoffoberfläche erzeugt schrapende Geräusche an Haut und Haarstoppeln. Beides wird durch Körperschallübertragung im Plastikmaterial auf das Mikrofon übertragen. Das Heben einer Augenbraue kann dazu führen, dass Dragon bereits reagiert.

Fazit: Für Dragon nicht empfehlenswert.

peterpan176 Offline



Beiträge: 13

01.08.2012 23:21
#4 RE: Erfahrungsberichte mit 2 USB-Headsets Zitat · Antworten

Zitat von Jochen
Da das Logitech H600 erwähnt wird, eine Ergänzung zum Logitech H760:

H760

Fazit: Für Dragon nicht empfehlenswert.



Merkwürdig, ich habe nun mittlerweile fünf verschiedene Mikrofone ausprobiert. Unter anderem auch Bluetoothheadsets (Calisto) und kann viele dir gemachten Beobachtungen in diesem Forum bestätigen.

Allerdings habe ich seit ein paar Wochen das H760 welches bisher am besten funktioniert. Damit meine ich das herausfiltern von Hintergrundgeräuschen, die Stummschaltung und das Signal/Rauschverhältnis. Der Drache läuft damit am besten bei mir. Ich kann auch den Kopf hin und her bewegen ohne dass es irgendein Geräusch macht. Das einzige was mich stört, ich kann mich nicht mehr an der Kopfstütze meines Bürodrehstuhls anlehnen. Das kann ich verschmerzen weil ich bei längeren Diktaten ohnehin im Raum auf und ab gehe. Da kann man mir erzählen was man will, wenn ich laufe kann ich meine Gedanken viel besser in Worte kleiden und diktieren.

Die Spracherkennung ist durch dieses Headset fast bei 100 % angekommen.

Hier meine Erkenntnisse:

Kabelgebundene Headsets: werden Sie an der Onboard Audiokarte angeschlossen hat man in den meisten Fällen ein ganz schlechtes Signalrauschverhältnis. Des weiteren störte mich das Kabel beim herumlaufen, wie man sich denken kann. Ich habe verschiedene kabelgebundene Headsets ausprobiert, aber obwohl auch ein Headset dabei war das eine gute Erkennungsrate bot hat mich dann doch das Kabel zu sehr gestört. Worauf ich anfing mit Funkheadsets zu experimentieren.

Bluetooth Headset (Calisto): ich hatte mir unlängst den Drachen zusammen mit diesem Bluetooth Headset gekauft, gab es als Schnäppchenangebot irgendwann einmal bei einem Versender. Die Rauschunterdrückung ist gut, die Stummschaltung funktioniert und auch die Charakteristik des Mikrofons verhindert das zu viele Nebengeräusche das Diktat stören. Aber wenn man sich das Diktat anhört, stellt man schnell fest das der Frequenzumfang äußerst eingeschränkt ist. Das Ganze hörte sich bei mir immer so an als würde ich permanent verschnupft sein. Dementsprechend schlecht war die Erkennungsrate.

2,4 GHz Funkheadset: hier hatte ich erwartet einen deutlich besseren Frequenzgang zu finden. Und genau das passierte auch, in beiden Richtungen. Das erste dieser Headsets dass ich ausprobierte war ein Trust Gerät dessen genaue Bezeichnung ich nicht mehr weiß. Die Audioqualität war echt umwerfend, das Teil könnte man auch als HiFil Headset verwenden. Die Reichweite war auch bemerkenswert. Ich konnte auf der Terrasse sitzen und meine Musik hören. Aber für das Diktat war das Teil vollkommen untauglich. Wie schon viele vor mir anmerken, es gibt Mikrofone die lassen den Drachen pausenlos etwas hören. Da stimmt die Aufnahmecharakteristik des Mikrofons einfach nicht. Und auch wenn das was aufgenommen wird perfekt klingt, das Programm kommt nie zur Ruhe, also vollkommen unbrauchbar.

Dann folgte das hier besprochenen Headset und von Anfang an klappte es prima. Für 70 € bequem zu tragen, gute Audioqualität, wenn auch nicht so gut wie das vorher besprochene Headset, aber Musikqualität muss man beim diktieren nicht haben. Auch die Reichweite ist durchaus akzeptabel. Es kommt für uns immer auf das Mikrofon an. Also eine klare Empfehlung für den Drachen: das H760!


Ich hoffe das war ein wenig hilfreich.

LG Peter

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Empfehlung für kabelloses DECT-Headset
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von karin
1 26.09.2020 22:55
von Bruno • Zugriffe: 119
Dragon-Bluetooth-Headset
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
5 20.01.2017 14:25
von RalfC • Zugriffe: 58
abwechselnde Verwendung unterschiedlicher USB-Headsets von Sennheiser
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
4 29.04.2016 13:31
von Meinhard • Zugriffe: 43
Kaufentscheidung Mikrofon/Headset
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
10 13.07.2012 21:49
von eragon • Zugriffe: 58
Test von drei kabelgebundenen Headsets
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
3 08.01.2012 18:34
von Hannes • Zugriffe: 38
Erfahrungsbericht
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
1 06.08.2011 21:04
von R.Wilke • Zugriffe: 30
Wechsel auf USB-Headset, neues Benutzerprofil?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
8 12.07.2011 22:23
von R.Wilke • Zugriffe: 47
Hilfe! Headset-Mikro funktioniert nicht (Windows 7)
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
10 23.03.2011 17:28
von R.Wilke • Zugriffe: 37
Erfahrungsbericht mit Dragon
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
5 27.04.2010 08:14
von Rolander • Zugriffe: 48
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz