Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 37 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
nickcave Offline



Beiträge: 22

12.03.2012 20:10
RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

Hallo,

ich habe mir vor ein paar Tagen DNS-Home gekauft, um auszuprobieren, welchen Nutzen für mich Spracherkennung beim Schreiben meiner Dissertation haben könnte. Von der Diktierfunktion bin ich recht angetan, obwohl ich das Programm sicherlich noch eingehend werde trainieren müssen, damit die Fehlerquote in einen für mich ausreichenden Bereich kommt. Hierzu habe ich auch gleich meine erste Frage an die erfahrenen Nutzer hier im Forum:

1. Wie trainiere ich DNS am sinnvollsten, um möglichst schnell auf eine gute Quote zu kommen? Parallel zum Eintrag in dieses Forum lasse ich DNS gerade noch einmal einige Dokumente von mir durchgehen. In welchem Umfang sollte man das machen (Bei der ersten "Dokumenten-Aktion" habe ich am Ende dem Programm 1280 Wörter vorgelesen)? Welchen Einfluss hat der Schieberegler unter Optionen zwischen Genauigkeit und Geschwindigkeit und welche Einstellung ist hier speziell bei einem noch "frischen" Benutzerprofil sinnvoll? Und abschließend: Wie lange wird es etwa dauern, bis ich das Profil ausreichend "eingeritten" habe?

Meine zweite Frage zielt auf das Progamm selbst ab:

2. Ich habe mir die Home-Version gekauft, weil mir diese für einen Versuch ausreichend erschien, da ich bei der Vergeichsübersicht von Nuance keine Vorteile der Premium-Version ersehen konnte, die mir relevant erschieben. Leider scheint der Home-Version aber doch eine Funktion zu fehlen die ich mir wünschen würde: Die Möglichkeit, Fußnoten in Texte zu setzen ist bei der Home-Version sehr eingeschränkt. Zwar ist das grundsätzliche Setzen per "Klick Fußnote einfügen" möglich und man kommt dann auch z.B. mit "Zum Dokument Anfang" wieder in den Fließtext, aber das ist aus folgenden Gründen dennoch unbefriedigend:

1. Ich habe bisher noch keinen Weg gefunden, wieder in den Fließtext an den Ort zurückzukehren, an dem die Fußnote gesetzt wurde (wie es automatisch geschieht, wenn man mit der Maus die Fußnotenziffer innerhalb der Fußnote anklickt)
2. Es scheint weiterhin auch keinen Weg zu geben, in bereits bestehende Fußnoten aus dem Fließtext heraus zurückzukehren.

Natürlich ließe sich das Tastatur machen, aber ich fände es doch sehr viel attraktiver, auch hierbei auf Sprachsteuerung zurückgreifen zu können (=Wenn schon denn schon). Deshalb meine Frage: Sind diese Möglichkeiten (1+2) in der Premium-Version enthalten oder gibt es diese erst ab der Professional-Version?

Über Antworten auf diese Fragen würde ich mich freuen.
Grüße in den Abend...

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

12.03.2012 21:42
#2 RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

Zitat von nickcave
Wie trainiere ich DNS am sinnvollsten, um möglichst schnell auf eine gute Quote zu kommen? Parallel zum Eintrag in dieses Forum lasse ich DNS gerade noch einmal einige Dokumente von mir durchgehen. In welchem Umfang sollte man das machen (Bei der ersten "Dokumenten-Aktion" habe ich am Ende dem Programm 1280 Wörter vorgelesen)?



An dieser Stelle stoßen Sie schon auf die erste große Einschränkung in der Home-Version, nämlich darin, dass sich das Handling der Anpassung des Vokabulars nicht so wie gewünscht gestaltet wie in den höheren Versionen.

Dies im Detail zu erklären, ist mir derzeit zu aufwendig, aber eine Gegenfrage: warum haben Sie denn überhaupt 1280 Wörter vorgelesen?

Zitat
Welchen Einfluss hat der Schieberegler unter Optionen zwischen Genauigkeit und Geschwindigkeit und welche Einstellung ist hier speziell bei einem noch "frischen" Benutzerprofil sinnvoll?



Meiner Beobachtung nach ist der Einfluss der Reglers eher gering, was die Genauigkeit angeht, und bemerkbar nur, was die Geschwindigkeit betrifft, allerdings auch nur bei schwächeren Hardware-Systemen.

Zitat
Wie lange wird es etwa dauern, bis ich das Profil ausreichend "eingeritten" habe?



Wenn man es richtig macht, mit Erfahrung und Vorbereitung, ca. 10-15 Minuten.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

nickcave Offline



Beiträge: 22

12.03.2012 23:35
#3 RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke

Zitat von nickcave
Wie trainiere ich DNS am sinnvollsten, um möglichst schnell auf eine gute Quote zu kommen? Parallel zum Eintrag in dieses Forum lasse ich DNS gerade noch einmal einige Dokumente von mir durchgehen. In welchem Umfang sollte man das machen (Bei der ersten "Dokumenten-Aktion" habe ich am Ende dem Programm 1280 Wörter vorgelesen)?



An dieser Stelle stoßen Sie schon auf die erste große Einschränkung in der Home-Version, nämlich darin, dass sich das Handling der Anpassung des Vokabulars nicht so wie gewünscht gestaltet wie in den höheren Versionen.

Dies im Detail zu erklären, ist mir derzeit zu aufwendig, aber eine Gegenfrage: warum haben Sie denn überhaupt 1280 Wörter vorgelesen?




Ich habe das Programm einige ausgewählte Dokumente durchgehen lassen, habe die wichtigsten Begriffe in das Vokabular übernehmen lassen und im nächsten Schritt wurde ich gefragt, ob ich diese neuen Begriffe zum Training lesen möchte. Da mir das so vom Programm angeboten wurde, habe ich mir gedacht, diese Vorgehensweise ist sicherlich sinnvoll. Da ich mit sehr speziellen Begriffen und vielen Namen arbeite, die sich kaum im Standardvokabular finden lassen, kann ich mir, ehrlich gesagt, nicht vorstellen, dass das Benutzerprofil in 10-15 Minuten "einzureiten" ist , denn die erwähnten 1280 Begriffe waren nur ein Bruchteil dieses speziellen Vokabulars.

Wenn die Anpassung des Vokabulars bei der Home-Version tatsächlich schlechter/schwerer ist, habe ich darauf bei dem Funktionsvergleich auf der Nuance Website keinen Hinweis gefunden. Darüber hinaus hatte ich sogar beim Nuance Support angefragt, ob sich Premium und Home wesentlich unterscheiden. Mit wurde am Telefon gesagt, die Unterschiede würden sich auf auf die Möglichkeit der Premiumversion beziehen, Diktiergeräte/kabellose Headsets nutzen zu können sowie ein englischsprachige Lexikon. Alles Funktionen, die mich nicht interessieren. Dementsprechend habe ich die Home-Version gekauft. Wenn eine so entscheidende Funktion also tatsächlich schlechter/schwerer sein sollte, wäre ich angesichts einer so unzureichenden Informationspolitik von Nuance - vorsichtig ausgedrückt - "angesäuert" und würde langfristig sicher über einen Wechsel des Programms nachdenken. Ich kann natürlich nachvollziehen, dass Sie die Details nicht ausführlich erklären wollen, vielleicht haben Sie aber ja einen Link für mich, sollten diese Defizite bereits an anderer Stelle dargestellt worden sein? Ansonsten würde ich mich natürlich auch von anderer Seite zu Meinungen hierzu freuen sowie zu weiteren Antworten auf meine ursprünglichen Fragen zum Training und zum "Fußnotenproblem".

Grüße

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

12.03.2012 23:45
#4 RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

Zitat von nickcave
Ich kann natürlich nachvollziehen, dass Sie die Details nicht ausführlich erklären wollen, vielleicht haben Sie aber ja einen Link für mich, sollten diese Defizite bereits an anderer Stelle dargestellt worden sein?



Na, das liegt hauptsächlich daran, dass es einige Seiten an Text bedarf, um das zu erklären, und ich momentan nicht die Gelegenheit habe, sie zu verfassen. Was Ihre Einschätzung der "Informationspolitik" von Nuance betrifft, dahinter steckt kein Plan.

In aller Kürze: Sie können anhand der Dokumentanalyse nach unbekanten Wörtern suchen lassen und diese übernehmen, Sie müssen sie aber nicht unbedingt trainieren, sinnvoll ist das nur dann, wenn Schreibung und Aussprache stark voneinander abweichen. Hätten Sie ein paar Beispiele aus Ihrem Umfeld, könnte ich Ihnen das mit wenigen Worten erklären.

Die Einschränkung bei Home in der Hinsicht besteht dann aber darin, dass Sie die neu hinzugefügten Wörter nicht "handeln" können (exportieren/importieren), und das ist eine der Bedingungen dafür, dass man die Profil-Anpassung auch (nach entsprechender Vorbereitung, die u.U. sehr aufwendig sein kann, aber das hängt vom Fall ab) in ca. 10-15 Minuten erledigen kann.

Im übrigen: Sie können mir ruhig vertrauen, ich weiß, wovon ich rede.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

nickcave Offline



Beiträge: 22

13.03.2012 21:39
#5 RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke

Zitat von nickcave
Ich kann natürlich nachvollziehen, dass Sie die Details nicht ausführlich erklären wollen, vielleicht haben Sie aber ja einen Link für mich, sollten diese Defizite bereits an anderer Stelle dargestellt worden sein?



Na, das liegt hauptsächlich daran, dass es einige Seiten an Text bedarf, um das zu erklären, und ich momentan nicht die Gelegenheit habe, sie zu verfassen. Was Ihre Einschätzung der "Informationspolitik" von Nuance betrifft, dahinter steckt kein Plan.




Für mich stellt sich sicher nicht die (spekulative) Frage, ob dahinter ein Plan steckt. Für mich zählt lediglich, dass ich mich als Kunde unzureichend informiert fühle. Ich habe weder auf der Website einen Hinweis auf diesen Nachteil der Home-Version gefunden noch bin ich vom Support darauf aufmerksam gemacht worden, obwohl ich konkret darum gebeten habe, mir die Unterschiede der Versionen darzulegen. Dabei habe ich auch nach dem Handling gefragt und mir wurde gesagt, es gebe keine Unterschiede in diesem Punkt. Dementsprechend bin ich von dieser neuen Entwicklung nicht gerade begeistert.

Zitat von R.Wilke

In aller Kürze: Sie können anhand der Dokumentanalyse nach unbekanten Wörtern suchen lassen und diese übernehmen, Sie müssen sie aber nicht unbedingt trainieren, sinnvoll ist das nur dann, wenn Schreibung und Aussprache stark voneinander abweichen. Hätten Sie ein paar Beispiele aus Ihrem Umfeld, könnte ich Ihnen das mit wenigen Worten erklären.



Das mache ich gerne. Im Folgenden habe ich einige Beispielbegriffe herausgegriffen, die zu der Gruppe gehören, von der ich annehme, dass sie nur per Training in das Profil eingearbeitet werden kann. Sollte dem tatsächlich nicht so sein, freue ich mich auf Ihren Vorschlag:

1. Verschiedenes: Rebuttal, Lakeitel, Viktimisierung (viktimisierend), Immediatrecht, paraphieren, Sütterlin, Archivpaginierung/paginiert/unpaginiert, Findbucheintrag, Spruchkammerverhandlung, Erschließungszustand, Affianten, Hagiographisch, Mythus (nicht Mythos), Ia,Ib, Ic-Offizier
2. Abkürzungen: z.B. Allproz1, Allproz2, N431/1,2,3 etc., N245/1,2,3 etc., N802/1,2,3 etc., MSG2/15245, P114, BA-MA, Bayerisches HStA, MGFA, ObdH, Dulags, Stalags, Oflags, Sipo, Korück, Politruks
3. Namen: z.B. Heinrici, Groscurth, Weltzien, Gawlik, Hoßbach, Maxwell-Fyfe, Seraphim, Kranzbühler, Gisevius, Wienkoswki, Abberger, Leverkuehn, Bach-Zelewski, Smolensk, Borrisow, Wjasma, Charkow u.v.m.

Zitat von R.Wilke
Die Einschränkung bei Home in der Hinsicht besteht dann aber darin, dass Sie die neu hinzugefügten Wörter nicht "handeln" können (exportieren/importieren), und das ist eine der Bedingungen dafür, dass man die Profil-Anpassung auch (nach entsprechender Vorbereitung, die u.U. sehr aufwendig sein kann, aber das hängt vom Fall ab) in ca. 10-15 Minuten erledigen kann.



Hier habe ich mich gefragt, ob die neuen Begriffe nicht automatisch mitkopiert werden, wenn ich von meinem Benutzerprofil auf dem Rechner eine Kopie anlege? Wenn dem so wäre, könnte ich dieses Profil inkl. der neuen Begriffe nicht mit jeder Installation (auch etwa im Fall eines Umstiegs auf die Premium-Version) von Dragon 11.5 laden, sodass ich auf diesem Umweg mein trainiertes Profil sichern könnte?

Grüße

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

13.03.2012 22:24
#6 RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

... weil ich nicht so viel Zeit habe: zu den Wörtern und Aussprachen:

Zitat
Rebuttal, Lakeitel, Viktimisierung (viktimisierend), Immediatrecht, paraphieren, Sütterlin, Archivpaginierung/paginiert/unpaginiert, Findbucheintrag, Spruchkammerverhandlung, Erschließungszustand, Affianten, Hagiographisch, Mythus (nicht Mythos),



Die werden Sie alle so hinzufügen können und ohne weiteres Zutun diktieren, evtl. mit Ausnahme von "Rebuttal", wenn Sie es "englisch" aussprechen. Einfache Regel: wenn man ein neues Wort hinzufügt, bildet Dragon automatisch eine Aussprache dazu, basierend auf der Schreibung, wie in "sprich wie du schreibst". Sind beide (hinlänglich) kongruent, braucht man in der Regel kein Training.

Was nicht geht sind Abkürzungen, dazu gibt es aber schon eine Menge Beiträge hier, einfach mal suchen. In diesen und anderen Fällen helfen da stets zusätzliche gesprochene Formen, Beispiel:

BA-MA (als geschriebene Form) -- B A M A (als gesprochene Form, falls Sie es als Einzelbuchstaben aussprechen)

Der Vorteil davon ist, wenn Sie es einmal so eingegeben haben, bleibt es fest, und man kann den Wortbestand exportieren (in Premium und aufwärts) und so sein eigenes Vokabular nach und nach aufbauen. Hier teilnehmende Profis (die damit ihr Geld verdienen) haben zum Teil Zehntausende solcher Wortformen über Jahre gesammelt.

In Home können Sie allenfalls das komplette Profil kopieren und evt. transportieren - auch darüber gibt es hier schon hinreichend Beiträge.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

nickcave Offline



Beiträge: 22

13.03.2012 23:53
#7 RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

Danke für die bisherigen Antworten!

Da mich das "Fußnotenproblem" auch immer noch umtreibt, wäre ich auch hier für eine entsprechende Auskunft sehr dankbar, ob sich mit der Premiumversion der Umgang mit FN so handeln lässt, wie ich mir das wünschen würde (vgl. mein Ausgangsposting)

Grüße, Nick

P.S. Gibt es eigentlich ein Handbuch zur Programmversion 11.5 und wenn ja, wo kann ich das bekommen? Zur Erklärung: Ich habe das Programm als Download erworben und auf der Nuance Seite gibt es nur ein Handbuch für Version 11.0

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

14.03.2012 00:16
#8 RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

Zitat von nickcave
Da mich das "Fußnotenproblem" auch immer noch umtreibt, wäre ich auch hier für eine entsprechende Auskunft sehr dankbar, ob sich mit der Premiumversion der Umgang mit FN so handeln lässt, wie ich mir das wünschen würde (vgl. mein Ausgangsposting)



Dazu müsste mal jemand etwas sagen, der/die Premium verwendet, wozu ich nicht gehöre. Auch in der Pro-Version ist das Handling der Fußnoten in der deutschen Version nicht im selben Umfang abgedeckt wie in der englischen, da ich aber keine Fußnoten bei meiner Arbeit benötige, kann ich nicht so viel dazu sagen, und würde andere bitten, etwas dazu beizutragen. Allerdings, mit der Pro-Version kann man sich die Funktionalität der Fußnoten zur Not auch selbst zusammen bauen.

Was das Handbuch betrifft, es gibt in der Hinsicht m.E. keine gravierenden Unterschiede zwischen 11.0 und 11.5.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

JoeBu Offline




Beiträge: 213

14.03.2012 03:48
#9 RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

Hallo Nick,

Zitat von nickcave
Da mich das "Fußnotenproblem" auch immer noch umtreibt, wäre ich auch hier für eine entsprechende Auskunft sehr dankbar, ob sich mit der Premiumversion der Umgang mit FN so handeln lässt, wie ich mir das wünschen würde (vgl. mein Ausgangsposting)



unter
http://dragon-spracherkennung.forumprofi...ngszeichen.html
ist eine Lösung für die Professional-Version beschrieben.
Die beschriebenen Tastenkombinationen könnten auch diktiert werden (z.B. "drück Umschalt F5"). Dies ist zwar nicht intuitiv, führt aber zum Ziel.

Unter
http://dragon-spracherkennung.forumprofi...iumversion.html
steht wie man auch in die Premium-Version Skripte einfügen lassen kann.
Ich persönlich bin aufgrund der Möglichkeit Tastenkombinationen als Skripte einzubinden auf die Professional-Version umgestiegen und habe diese Entscheidung nie bereut. Mit Vocola habe ich noch nicht gearbeitet.

Mit freundlichen Grüßen aus L.A.

Jörg

nickcave Offline



Beiträge: 22

14.03.2012 11:27
#10 RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

Guten Morgen und vielen Dank für die Antworten!

ich werde mir also in der nächsten Zeit Gedanken über Vocola und die Professional machen, da die Fußnotenfunktionalität für mich ein wichtiger Punkt ist. Sollte ich auf neue Anfängerprobleme stoßen, was wahrscheinlich nicht ausbleiben wird, werde ich mich erneut vertrauensvoll an Euch wenden.

Einen schönen Tag und Grüße, Nick

Dioskur Offline



Beiträge: 511

14.03.2012 13:01
#11 RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

Zitat von nickcave
Handbuch



Hallo Nick,

wie wär's damit: "Arbeitsbuch für Dragon NaturallySpeaking 11.5 – Schritt für Schritt zum Erfolg"? Näheres hier: http://dragon-spracherkennung.forumprofi...-empfehlen.html

Viele Grüße

Hans Löhr

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

nickcave Offline



Beiträge: 22

14.03.2012 17:58
#12 RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

Zitat von Dioskur

Zitat von nickcave
Handbuch



Hallo Nick,

wie wär's damit: "Arbeitsbuch für Dragon NaturallySpeaking 11.5 – Schritt für Schritt zum Erfolg"? Näheres hier: http://dragon-spracherkennung.forumprofi...-empfehlen.html

Viele Grüße

Hans Löhr




Hallo Hans,

vielen Dank für den interessanten Hinweis. So etwas habe ich gesucht.

Ich muss allerdings gestehen, dass ich ein bisserl verwirrt bin, denn auf der WebSite des Herstellers wird das Buch für die Version 11 für 40 Euro angeboten, wie in der Forumsdiskussion zu dem Buch angeführt. Gleichzeitig bin ich bei einer kurzen Google-Suche aber auf Folgendes gestoßen:

1. Ein Forum, in dem ein Mitarbeiter der Firma Voelter auf die neue Version zu 11.5 hinweist und einen Preis von 27,90 nennt, der im Vergleich zu dem Buch zur Version 11 um 3 Euro angehoben worden sei: http://forum.oasa-speech.de/viewtopic.ph...6f16f31f29b33ba und http://forum.oasa-speech.de/viewtopic.php?t=1347
2. Das Angebot einer WebSite für das Buch zu 11.5 für 29,90: http://www.abitz.com/Zubeh%C3%B6r/Buch_D...m_Erfolg/101851

Ich muss gestehen, dass ich mir diese Diskrepanz nicht recht erklären kann. Bei Voelter habe ich heute Abend niemanden mehr erreicht. Deshalb: Weiß vielleicht jemand aus dem Forum wie es zu diesen unterschiedlichen Preisen kommt?

Grüße

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

14.03.2012 18:01
#13 RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

Liebe Teilnehmer und Leser!

Ich möchte darum bitten, dass solche Detaildiskussionen, was Preise von Produkten usw. betrifft, nicht HIER geführt werden, sondern direkt mit den am Prozess Beteiligten. Dies nicht zuletzt deshalb, weil wir damit überhaupt nichts zu tun haben.

Ich bitte um Verständnis
RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.117

14.03.2012 21:56
#14 RE: Home Version vs. Premium/Training des Programms Zitat · Antworten

Zitat von JoeBu
Mit freundlichen Grüßen aus L.A.

Jörg



Schöne Grüße auch dorthin, auch an die Familie!

Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Version Home: Brauchbarkeit
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von Jedlova
3 16.10.2020 11:25
von Jedlova • Zugriffe: 101
Der Spracherkenner meldet folgenden Fehler: 166 NDS Home 15 lädt nicht
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
2 28.05.2019 17:09
von a.beeb@gmx.de • Zugriffe: 590
In zwei Sprachen diktieren mit Dragon Home Version 15
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
8 04.07.2019 12:50
von Meinhard • Zugriffe: 170
vom Home zu Professional
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 17.01.2019 17:31
von P.Roch • Zugriffe: 42
Dragon "Home" Version 15
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
3 23.08.2018 22:21
von R.Wilke • Zugriffe: 127
Dragon Home mit kabellosen Funkheadsets kompatibel?
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
7 02.04.2013 11:17
von jask • Zugriffe: 42
Umzug DNS 12 Home
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 20.09.2012 03:07
von Rolf x • Zugriffe: 29
Dragon 11.5 home auf Windows XP nicht installierbar
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
7 07.01.2012 20:01
von Cordel • Zugriffe: 23
Welche Version brauche ich für externes Diktiergerät?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
8 05.05.2011 09:55
von R.Wilke • Zugriffe: 32
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz