Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 22 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Seiten 1 | 2
Drachenfee Offline



Beiträge: 213

22.04.2012 13:05
RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Guten Morgen Drachenfreunde,

es gibt immer wieder Formulierungen, bei denen ich nicht weiß, wie man sie diktiert. Vielleicht gelingt mir hier eine kleine Sammlung (sofern das Thema nicht zu unübersichtlich wird). Mir geht es vor allem darum, so natürlich wie möglich zu diktieren.

Jedes Beispiel ist gleich aufgebaut:
1. diktiert
2. von Dragon geschrieben
3. wie es richtig aussehen sollte
4. wie es umständlich geht, aber das unterbricht enorm die natürliche Sprechweise

(A)
neun bis 17 Uhr
neun bis 17:00 Uhr
09:00 bis 17:00 Uhr
(09 Doppelpunkt 00 ... gibt es eine bessere Möglichkeit?)

(B)
groß schreiben
(nichts)
Schreiben

(C)
Siebenter vierter bis 12.04.2012
Siebenter vierter bis 12.04.2012
07.04 bis 12.04.2012
(07 Punkt 04 Punkt … gibt es eine bessere Möglichkeit?)




… Fortsetzung folgt …

Besten Dank
Anja

Dragon NaturallySpeaking 11.5; Windows 8 / 64

Harald Offline



Beiträge: 357

22.04.2012 21:40
#2 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Zitat von Drachenfee

1. diktiert
2. von Dragon geschrieben
3. wie es richtig aussehen sollte
4. wie es umständlich geht, aber das unterbricht enorm die natürliche Sprechweise

(B)
groß schreiben
(nichts)
Schreiben

Hier helfe ich mir mit
1. groß schreiben schreiben
2. Schreiben
3. Schreiben
4. (entfällt)

Zu den anderen Punkten ist mir auch nichts eingefallen.

DNS 15.3 Professional Individual auf Windows 10 Home (64-bit)
Plantronics PLT Savi W440
Intel (R) Core (TM) i7-7500 2,7 GHz 8 GB RAM 64 Bit

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.118

24.04.2012 00:35
#3 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Zitat von Drachenfee

(A)
neun bis 17 Uhr
neun bis 17:00 Uhr
09:00 bis 17:00 Uhr
(09 Doppelpunkt 00 ... gibt es eine bessere Möglichkeit?)

[...]

(C)
Siebenter vierter bis 12.04.2012
Siebenter vierter bis 12.04.2012
07.04 bis 12.04.2012
(07 Punkt 04 Punkt … gibt es eine bessere Möglichkeit?)




Hallo Anja,

richtig diktiert, so wie man es schreiben würde, ist das kein Problem, nämlich:

von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

und

vom 07.04.2012 bis zum 12.04.2012

Gruß,
Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

carstue Offline



Beiträge: 223

24.04.2012 11:11
#4 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

...nur beantwortet das Anjas Frage nicht. Sie wollte es nämlich nicht richtig, sondern wie von ihr beschrieben umsetzen lassen. Und da soll dann bei der ersten Zahlenkombination das "Uhr" und bei der zweiten das "2012"nicht erscheinen. Und genau solche Ausdrücke lassen sich einfach nicht sinnvoll umsetzen. Ich diktiere es jetzt auch so wie von Rüdiger beschrieben, finde es aber Sch..., dass sich Dragon in diesen Fällen einfach nicht dazu bewegen lässt, dass zu tun, was ich möchte.

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.118

24.04.2012 14:50
#5 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Zitat von carstue
...nur beantwortet das Anjas Frage nicht. Sie wollte es nämlich nicht richtig, sondern wie von ihr beschrieben umsetzen lassen. Und da soll dann bei der ersten Zahlenkombination das "Uhr" und bei der zweiten das "2012"nicht erscheinen. Und genau solche Ausdrücke lassen sich einfach nicht sinnvoll umsetzen. Ich diktiere es jetzt auch so wie von Rüdiger beschrieben, finde es aber Sch..., dass sich Dragon in diesen Fällen einfach nicht dazu bewegen lässt, dass zu tun, was ich möchte.



Mir ist durchaus klar, dass das keine Antwort auf die Frage und keine Lösung für das Anliegen war, und ich will auch gar nicht so tun, als ob ich nicht selbst schon oft genug darüber gestolpert wäre, zumal man umgangssprachlich oder intuitiv so formuliert.

Aber wenigstens hätte ich eine Antwort darauf, hoffentlich, warum es nicht so funktioniert wie beabsichtigt. In welcher Weise gesprochener Text formatiert und in geschriebenen Text umgesetzt wird, ist in den Formatierungsregeln oder auch die ITN-Regeln festgelegt. Die Regeln für die Formatierungen des Datums, der Uhrzeit oder auch von Währungsbeträgen sind relativ komplex, aber nicht minder stabil. Das zeigt sich unter anderem daran, dass man in all den hier erwähnten Fällen die Angaben in verschiedener Weise diktieren kann, sie aber immer gleich umgesetzt werden, Beispiel:

siebzehn Uhr fünf
siebzehn Uhr und fünf
siebzehn Uhr und fünf Minuten

Ergibt immer: 17:05 Uhr

Dasselbe gilt auch für das Datum und für Währungsbeträge, insofern man hier nicht auf die eine oder andere Form der Eingabe festgelegt ist und somit einigermaßen "natürlich" sprechen kann. Voraussetzung aber ist scheinbar, dass bestimmte Schlüsselwörter zumindest vorhanden sein müssen, im o.g. Beispiel das Wort "Uhr".

Bei diesem speziellen von Anja vorgetragenen Beispiel kommt noch hinzu, dass hier zwei unterschiedliche Formatierungsregeln offensichtlich miteinander kollidieren; zusätzlich kommt hier zum Tragen, dass die Formatierung für das Wort "bis" so eingestellt ist, dass es zwischen Zahlen als "-" davor und dahinter formatiert wird, wodurch sichergestellt ist, dass man Ausdrücke wie:

3-4 Teelöffel

Ohne größeren Aufwand diktieren kann, und das ist gut so.

Ich habe größtes Verständnis dafür, dass wenn man einmal Regeln so implementiert hat, dass sie für sich genommen relativ bis absolut stabil funktionieren, man nicht noch eine zusätzliche Regel vorsieht, wodurch sie unter bestimmten Voraussetzungen aufgehoben werden.

Darüber hinaus sieht es doch so aus, wie schon angesprochen, dass die "richtige" Diktierweise, orientiert an der Schriftform, eben auch die vollständige ist, und man am besten damit fährt, wenn man sich daran hält.

Beim Drachen zumeist, aber auch sonst im Leben, ist der Weg des geringsten Widerstands auf Dauer gesehen der günstigste.

Grüße,
Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Drachenfee Offline



Beiträge: 213

28.01.2013 17:00
#6 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Mir geht es weniger um eine Hintergrundbetrachtung, warum etwas nicht so oder so diktiert werden kann.

Ich wollte einfach nur in Erfahrung bringen, welche Tipps und Tricks Ihr kennt, um gewisse Formulierungen flüssiger zu diktieren.

Vielleicht kann der eine oder andere spezielle Beispiele ergänzen, die nicht auf den ersten Blick erkennbar sind wie zum Beispiel das oben genannte:

groß schreiben schreiben = Schreiben

Besten Dank
Anja

Dragon NaturallySpeaking 11.5; Windows 8 / 64

WoPra Offline



Beiträge: 38

29.01.2013 11:01
#7 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Nach meiner Beobachtung ergeben sich die Antworten und Lösungen zu (A) und (C) aus den Einstellungen zur automatischen Formatierung. Ist dort festgelegt, dass alle Zahlen (Zahlwörter) > 0 als Ziffern ausgegeben werden, wird das Diktat neun bis siebzehn Uhr als 9 bis 17:00 Uhr korrekt ausgegeben (siebzehn Uhr wird als formatierter Ausdruck erkannt). Das gewünschte Ergebnis ist also nur mit dem Diktat 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr zu erreichen (beide als formatierter Ausdrücke). Über alternative Schreibweisen könnte das “Uhr” für beide Fälle unterdrückt und nach siebzehn Uhr zusätzlich Uhr noch einmal diktiert werden, was ich allerdings für ziemlich gekünstelt halte.
Wenn die Datumsangaben in den automatischen Formatierungen aktiviert sind und das Format auf TT.MM.JJJJ eingestellt ist, wird das Diktat siebter vierter bis zwölfter vierter zweitausendzwölf korrekt als 7. April bis 12.04.2012 ausgegeben (die Formatierungseinstellung greift nur für das zweite vollständige Datumsdiktat). Werden die Datumsangaben deaktiviert, erfolgt die Ausgabe ohne Formatierungsregeln (zum Datum) als 7. 4. bis 12. 4. 2012. Um mit den Bordmitteln des Drachens beide Datumsangaben in gleicher Formatierung auszugeben, würde ich bei aktivierten Datumsangaben das Datum wie diktiert oder T Monat JJJJ einstellen. Um Fehler möglichst sicher auszuschließen, habe ich mir ohnehin angewöhnt, beim Datumsdiktat den Monat zu benennen.
Zu (B)
großschreiben ist wie groß ein „Pseudobefehl“ im Vokabular mit dem der Anfangsbuchstabe des folgenden Worts als Großbuchstabe ausgegeben werden soll. Insofern ist der Lösungsansatz mit dem Diktat großschreiben Schreiben konsequent und richtig. Man kann das mit einem anderen Wort wie z.B. lesen überprüfen.
Im Rahmen seiner Logik macht der Drachen also bei den beschriebenen Problemen alles richtig. Man muss sich also darauf einstellen oder mit erheblichen Klimmzügen an dieser Logik schrauben, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.
Viele Grüße
Wolfgang Prahl

carstue Offline



Beiträge: 223

29.01.2013 14:49
#8 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Rüdiger und Wolfgang haben sicherlich recht: entweder man arrangiert sich mit der Vorgehensweise des Drachen bei der Formatierung oder man wird verrückt.

Das erfordert aus meiner Sicht zwar keine außergewöhnlichen Anforderungen, ist aber dennoch zumindest dann ärgerlich, wenn es um solche Ausdrücke wie 9:00 - 17:00 Uhr oder 18.06 - 21.06.2012 geht.

Das lässt sich zwar alles prima und ganz schnell diktieren, wenn man weiß wie man es zu machen hat. Dennoch würde es der Akzeptanz eines Spracherkennungsprogramms sicherlich ganz gut tun, wenn die Entwickler einen Weg finden würden, in der Form in die Formatierungsmöglichkeiten einzugreifen, dass zumindest solche gängigen Ausdrücke auch bei standardmäßiger Aussprache richtig geschrieben werden.

DNSuser Offline



Beiträge: 26

29.01.2013 17:17
#9 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
Beispiel:

siebzehn Uhr fünf
siebzehn Uhr und fünf
siebzehn Uhr und fünf Minuten

Ergibt immer: 17:05 Uhr

Dasselbe gilt auch für das Datum und für Währungsbeträge, insofern man hier nicht auf die eine oder andere Form der Eingabe festgelegt ist und somit einigermaßen "natürlich" sprechen kann. Voraussetzung aber ist scheinbar, dass bestimmte Schlüsselwörter zumindest vorhanden sein müssen, im o.g. Beispiel das Wort "Uhr".



stimmt...geht aber auch mit "vor" "nach" "halb" etc..
Haben Sie z.B.: schon einmal "zehn nach drei" = 3:10 Uhr oder "fünf nach siebzehn" = 17:05 Uhr, fünf vor zwölf = 11:55 Uhr
"fünf nach fünf bis halb sechs" = 5:05 Uhr bis 5:30 Uhr. etc. ohne Uhr diktiert?
(und heute ist übrigens der 29.01.2013 = neunundzwanzig eins dreizehn etc. )
Viele Weg führen halt nach Rom. Drachenfee geht es vor allem darum, so natürlich wie möglich zu diktieren:
Vielleicht helfen auch die anderen Beispiele mehr, als übermäßige akademische Ausführungen,
die es im Zweifel zu widerlegen gilt.

P. Weber Offline



Beiträge: 64

29.01.2013 19:31
#10 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Das mit der Uhrzeit ist mir auch schon widerfahren. Ich habe diktiert: "Er wollte die Wohnung Nr. 1 nach zwei Jahren verkaufen". Dragon hat geschrieben: "Er wollte die Wohnung Nummer 2:01 Uhr Jahren verkaufen".

Das Problem ist die Formulierung "2 nach 1" bzw. "zwei nach eins" oder auch "einem". Mit anderen Zahlen wird genauso geschrieben. Dragon interpretiert "zwei nach eins" als Uhrzeit. Das Problem kann man nur beheben, indem man nach der ersten Ziffer und vor dem Wort "nach" eine Leertaste diktiert. Dann schreibt der Drache was er soll.

Peter Weber

DLI 15.3 - Windows 10 Professional 64bit - Intel QuadCore i5 4460 - 3.2 GHz - 8 GB RAM - Plantronics CS60

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.118

30.01.2013 19:16
#11 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Zitat von DNSuser

Zitat von R.Wilke
Beispiel:

siebzehn Uhr fünf
siebzehn Uhr und fünf
siebzehn Uhr und fünf Minuten

Ergibt immer: 17:05 Uhr

Dasselbe gilt auch für das Datum und für Währungsbeträge, insofern man hier nicht auf die eine oder andere Form der Eingabe festgelegt ist und somit einigermaßen "natürlich" sprechen kann. Voraussetzung aber ist scheinbar, dass bestimmte Schlüsselwörter zumindest vorhanden sein müssen, im o.g. Beispiel das Wort "Uhr".



stimmt...geht aber auch mit "vor" "nach" "halb" etc..
Haben Sie z.B.: schon einmal "zehn nach drei" = 3:10 Uhr oder "fünf nach siebzehn" = 17:05 Uhr, fünf vor zwölf = 11:55 Uhr
"fünf nach fünf bis halb sechs" = 5:05 Uhr bis 5:30 Uhr. etc. ohne Uhr diktiert?
(und heute ist übrigens der 29.01.2013 = neunundzwanzig eins dreizehn etc. )
Viele Weg führen halt nach Rom. Drachenfee geht es vor allem darum, so natürlich wie möglich zu diktieren:
Vielleicht helfen auch die anderen Beispiele mehr, als übermäßige akademische Ausführungen,
die es im Zweifel zu widerlegen gilt.





Danke für Ihren wie gewohnt klugen Beitrag. Aber dann erklären Sie bitte Drachenfee demnächst, wie man bei der von Ihnen vorgestellten "natürlichen" Sprechweise mit "fünf vor acht" zwischen "7:55 Uhr" und "19:55 Uhr" unterscheiden kann.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

carstue Offline



Beiträge: 223

31.01.2013 08:57
#12 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Ich kniee aus Ehrfurcht vor dem Wissen einzelner Forenteilnehmer nieder, wenn ich hier lese, wie viele tolle Möglichkeiten es gibt, eine Uhrzeit zu diktieren. Ich frage mich allerdings, aus welchem Grund dieses überragende, kaum fassbare Wissen nicht dazu benutzt wird, die Ausgangsfrage zu beantworten.

Es mag ja sein, dass es eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt, bestimmte Begriffe zu diktieren. Das ist allerdings - zumindest aus meiner Sicht - oftmals zu viel des Guten. Ich empfinde es zum Beispiel als mehr als ärgerlich, dass “am 29.06.2012“ zwar grundsätzlich richtig geschrieben wird, wenn ich “am neunundzwanzig null sechs zwölf“ diktiere, es aber nur zu gefühlt 50 % klappt, wenn ich die natürliche Sprechweise “neunundzwanzister sechster 2012“ nutze.

Und aus den Gesprächen von Leuten, die der Spracherkennung kritisch gegenüberstehen, weiß ich, dass es gerade solche Dinge sind, die für viele nicht akzeptabel sind.

Es mag ja sein, dass man bei Uhrzeiten und Daten eine hundertprozentige Genauigkeit erzielen kann, wenn man sich an eine bestimmte Art des Diktierens gewöhnt hat. Diese ist bei Kenntnis der Formatierungsregeln zwar an sich logisch, widerspricht dem Sprachgefühl aber derart, dass es für einige Leute inakzeptabel ist.

Man kann sicherlich nicht für jeden Spezialfall eine sinnvolle Lösung anbieten, die von Anja angesprochenen absolut gängigen Beispiele sollten sich aber zumindest aus meiner unmaßgeblichen Sicht auch mit einer natürlichen Sprechweise diktieren lassen.

WoPra Offline



Beiträge: 38

31.01.2013 11:50
#13 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Es gibt genügend und immer wiederkehrend berechtigte Kritikpunkte am Drachen. Sie an den hier diskutierten Beispielen festzumachen, halte ich nicht für nicht ganz gerechtfertigt. Wenn ich diktiere: Neun bis vierzehn Uhr und der Drachen danach 9 bis 14:00 Uhr ausgibt, korrespondiert das exakt mit meiner natürlichen Sprechweise (und ist gesprochen wie geschrieben auch allseits verständlich). Wenn ich eine Darstellung dieses Diktats als 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr wünsche, wäre das keine 1:1 Umsetzung meiner Sprechweise. Um dieses Ergebnis zu erzielen, könnte natürlich ein formatierter Ausdruck um das Wort „bis“ herum geschaffen werden. Ob das wegen der Nebenwirkungen wünschenswert wäre, kann ich nicht abschätzen.
Bei dem Datumsbeispiel ist es ähnlich. Der formatierte Ausdruck für das aktuelle Beispiel ist TT.MM.JJJJ. Korrespondierend dazu müsste also noch ein formatierter Ausdruck TT.MM. geschaffen werden oder wie oben die „bis“ Lösung. Es geht also hier weniger um die Umsetzung der natürlichen Sprechweise als um die Ausgabe eines gewünschten Ergebnisses, das nicht exakt dem Diktat entspricht.
An anderer Stelle leistet der Drachen Derartiges durchaus. Zumindest in der Legal Edition (nur die kenne ich) erlaubt er für die Ausgabe § 1711 entsprechend der bei Juristen üblichen Diktierweise sowohl Paragraph eintausendsiebenhundertelf als auch Paragraph siebzehnhundertelf und Paragraph siebzehn elf. Die Folge (Nebenwirkung) ist natürlich, dass ich für die getrennte Ausgabe 17 11 ein Leerzeichen dazwischen diktieren muss.
Dem Kritikpunkt „groß“ kann ich durchaus zustimmen. Ich finde es auch unglücklich, dass für diesen „Pseudobefehl“ das häufiger benötigte Wort „groß“ verbraucht ist. Das ist Nuance durchaus bekannt. Ich weiß allerdings aus einem Gespräch mit einem Vertreter von Nuance, dass wegen der kaum absehbaren Folgewirkungen bisher vor einer Änderung abgesehen wurde.
Bis auf den letztgenannten Punkt kann meiner Meinung nach die Ausgangsfrage nur so beantwortet werden: Ich nehme das - kognitiv ja auch verständliche - Ergebnis der 1:1 Umsetzung meiner natürlichen Sprechweise (unter Zuhilfenahme der automatischen Formatierung) hin oder ich sage dem Drachen durch mein angepasstes Diktat, was er als wünschenswertes Ergebnis ausgeben soll. Nur das ist zu diesem Thema wiederholt versucht worden.
Viele Grüße
Wolfgang Prahl

carstue Offline



Beiträge: 223

31.01.2013 15:14
#14 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Das ist ja alles richtig!

Wenn allerdings in der Legal-Version die von Ihnen beschriebenen, von der eigentlichen Sprechweise abweichenden Formatierungen möglich sind, ohne dass dabei die allgemeinen Formatierungsregeln nicht mehr funktionieren würden, so sollte das gerade bei solch oft benötigten Wortfolgen wie von Anja angesprochen aus meiner Sicht erst recht der Fall sein.

Und schon gar nicht es für mich nachzuvollziehen, aus welchem Grund in der Version 11 noch die von mir angesprochene Formatierung des Datums bei der gesprochenen Form ordnungsgemäß funktioniert hat und das jetzt bei der Version 12 nicht mehr der Fall ist. Jetzt musste ich auf einmal eine andere Sprechweise nutzen, um ein zuverlässiges Ergebnis zu erzielen und diese hat zumindest aus meiner Sicht mit der natürlichen Aussprache nun mal gar nichts zu tun. Der 23.11.2012 ist nunmal der dreiundzwanzigste elfte 2012 und nicht der 23 11 12.

Sicher, man kann sich dran gewöhnen... Aber warum halten es die Entwickler für selbstverständlich, eine funktionierende Formatierung gegen eine andere (zugegebenermaßen ebenso gut funktionierende) auszutauschen, so dass sich Benutzer von der einen auf die andere Version umgewöhnen müssen?

So etwas hat zumindest aus meiner unmaßgeblichen Sicht nichts mit einer Verbesserung des Programms zu tun und ist einfach nur unsinnig. Außer vielleicht für diejenigen, die sich schon immer gewünscht haben, das Datum in einer solch komischen Form diktieren zu können.

Dioskur Offline



Beiträge: 511

31.01.2013 15:38
#15 RE: wie diktiert man … Zitat · Antworten

Zitat von carstue
Ich empfinde es zum Beispiel als mehr als ärgerlich, dass “am 29.06.2012“ zwar grundsätzlich richtig geschrieben wird, wenn ich “am neunundzwanzig null sechs zwölf“ diktiere, es aber nur zu gefühlt 50 % klappt, wenn ich die natürliche Sprechweise  “neunundzwanzister sechster 2012“ nutze.



Hallo Herr Stückmann,

in einem früheren Beitrag (http://dragon-spracherkennung.forumprofi...formatiert.html) habe ich unter Beitrag 2 darauf hingewiesen, dass auch in der Version 12 das Datum im Zwanziger-Bereich mit natürlicher Sprechweise diktiert werden kann, wenn man die Tageszahl, also zum Beispiel 23 oder 28, etwas langsamer diktiert als die übrigen Sätze und Wörter. Ich würde mich wundern, wenn das bei Ihnen anders wäre.

Viele Grüße

Hans Löhr

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
im diktiermodus erwartet dragon nur diktierten text
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
0 17.09.2018 15:28
von johannes3vers16 • Zugriffe: 57
Viele zusätzliche Wörter, die nicht diktiert wurden
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
4 27.01.2017 10:01
von P.Roch • Zugriffe: 27
Dragon schreibt Text, der nicht diktiert wurde
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 14.10.2016 10:43
von P. Weber • Zugriffe: 37
Wo speichert Dragon den diktierten Text ab?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 12.06.2015 15:58
von P.Roch • Zugriffe: 28
diktierte datei importieren in 11.5 home?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 12.03.2012 07:51
von maxel • Zugriffe: 20
Diktierter Text nach Speicherung im Dokument verschwunden
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
9 16.09.2011 07:54
von vowag • Zugriffe: 30
Einzelner Buchstaben erscheint nach diktiertem Punkt
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
9 31.05.2011 08:19
von JanBob • Zugriffe: 40
Die diktiert man "á"
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
4 15.02.2011 17:21
von Rossbach • Zugriffe: 21
Wie diktiert man Paragraphenfolgen richtig?
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
12 05.05.2010 16:22
von R.Wilke • Zugriffe: 28
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz